Vorbereitung Amerika

Alles zur Enduro
Nachricht
Autor
sushi
Inventar
Inventar
Beiträge: 797
Registriert: 16. Apr 2011 00:23
Typ: Z
Details: 11D1 010 A EZ.2011
Wohnort: Bern Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Vorbereitung Amerika

#16 Beitrag von sushi » 5. Aug 2015 13:05

sagi36 hat geschrieben: Das Thema mit der Kette geht gar nicht, wir wollen doch so 40 bis 50 T Km fahren.
Hast Du einen Tip wo man den Xenonbrenner passend für die XT bekommen kann, das werde ich auf jeden Fall machen.
Hallo
Ketten 520er bekommst du überall, mit Ritzel und Kettenblatt wird es schwieriger.
Ich nehme an du beginnst mit einem neuen Satz, dann brauchst du 1-2 Ritzel und 1 Kettenblatt für 50tkm.
In Nordamerika gibts die nicht, in Mexico hat die Polizei teils R aber ob du da kaufen kannst?
In Peru, Chile, Argentinien, Brasilien gibts R und/oder Z, Kettensatz ist der Selbe.
Kettenöhler einbauen, ein Ritzel beim Start mitnehmen, den Rest rechtzeitig bestellen.
Ruckdämpfer mit Schlauch behandeln->sufu
Ölfilter, Bremsbeläge nehmen kaum Platz weg.
Zusatzlicht ist nicht nötig, denn sobald Spanisch gesprochen wird fährt man nicht mehr im Dunkeln, oder man findet zu Gott :lol:
gruss sushi
2011-2013 Nord/Südamerika-Australien-Asien-Europa
http://www.youtube.com/user/MrXt660ztenere

snark
Kurvenwetzer
Kurvenwetzer
Beiträge: 481
Registriert: 22. Mai 2015 11:37
Typ: R
Details: BJ 2014
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Vorbereitung Amerika

#17 Beitrag von snark » 5. Aug 2015 13:49

sushi hat geschrieben:sobald Spanisch gesprochen wird fährt man nicht mehr im Dunkeln, oder man findet zu Gott :lol:
Den Spruch lasse ich mir einrahmen, weil er PASST genau.

:)
snark, der in Cuba nachts auf der Landstrasse nur noch staunte, was da alles unterwegs ist - und natürlich grundsätzlich unbeleuchtet ;-)
Getretener Quark wird breit, nicht stark. Goethe

sagi36
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 7
Registriert: 4. Aug 2015 11:10
Typ: R
Details: 2010

Re: Vorbereitung Amerika

#18 Beitrag von sagi36 » 5. Aug 2015 15:36

Hallo Sushi,

besten Dank das hilft mir weiter.
Das Zusatzlicht werde ich trotzdem nehmen, ich musste dieses Jahr in Indien ohne Licht im Dunkeln fahren, das brauche ich nicht nochmal.
Ruckdämpfer mit Schlauch behandeln->sufu Das verstehe ich nicht :?:

Gruss nach Bern
Mopeds: XT500;KTM 1190 ADV R;KTM SMC 690 R;XT660 R

cbk
Inventar
Inventar
Beiträge: 1725
Registriert: 22. Mai 2008 19:43
Typ: Z
Wohnort: Kreis Herford

Re: Vorbereitung Amerika

#19 Beitrag von cbk » 5. Aug 2015 15:43

sagi36 hat geschrieben:Ruckdämpfer mit Schlauch behandeln->sufu Das verstehe ich nicht :?:
Na,
wenn die Ruckdämpfer im Hinterrad fertig sind, kann man da locker noch mal die doppelte Laufleistung rausholen, indem man Gummistücke aus einem alten Schlauch da in die entstandenen Öffnungen einlegt.
Den alten Schlauch wirst schon schnell bekommen... einfach nach dem ersten Plattfuß einen neuen Schlauch einziehen und du hast einen alten Schlauch über. :mrgreen:

Ach ja "sufu" bedeutet: Guck mal hier im Forum mit der Suchfunktion nach, wie man die Gummistücke da einbauen muß in die Hinterradnabe.

scooterbc
Schönwetterfahrer
Schönwetterfahrer
Beiträge: 341
Registriert: 6. Jan 2011 19:40
Typ: Z
Wohnort: Harz

Re: Vorbereitung Amerika

#20 Beitrag von scooterbc » 5. Aug 2015 16:25

sagi36 hat geschrieben:@ Sooterbc

Die beste Freundin von allen ist sogar 170, also es fehlt nich so viel.
Du hast wahrscheinlich recht, besser ich gebe Ihr noch etwas Gewöhnungszeit und schicke sie auf ein Endurotraining.
Das Thema mit der Kette geht gar nicht, wir wollen doch so 40 bis 50 T Km fahren.
Hast Du einen Tip wo man den Xenonbrenner passend für die XT bekommen kann, das werde ich auf jeden Fall machen.

Diesen Winter werden wir noch hier sein, der Trip geht im Juni Juli nächstes Jahr los für ca 12 Monate. Die Dakar ist aber ne gute Idee, zu dem Zeitpunkt könnte ich in der Gegend sein, aber erst in 2016/2017.
Wie lange bist Du in Südamerika?
Motoradkarawane kenne ich dachte aber die machen mehr organisierte Touren.

Gruss Sagi
Mal von unten her geantwortet:
-Bei der Karawane geht es ausschließlich um Individualreisen von Privatpersonen (im Forum), ist das deutschsprachige Moppedfernreiseforum.
-Von Ende November diesen Jahres bis Ende Januar 16
-die Xenonbrenner gibt es bei Ebay, ich habe bestimmt fünf Stück davon. Du benötigst H4-Fassung mit Magnetumschaltung für Abblend/ Fernlicht. Ist alles Plug and Play. Du musst nur darauf achten ein möglichst kleines Steuergerät zu bekommen damit es noch gut unter die Lampenmaske passt.
- Kette: mein Tipp ist ein mechanischer Kettenöler! Erstens geht da jedes Öl durch und zweitens schleudert das Öl auch Staub und Dreck mit weg. Das erhöht die Haltbarkeit zumindest um 100%. Trotzdem wirst Du unterwegs die Kette wechseln müssen, was aber kein Problem darstellt, da es Ketten überall auf der Welt gibt (Ausnahme Arktis und der südl. Gegenpol)

meine Garage ist voll: XL 500, XT 660 Z, Hayabusa plus die Moppeds meiner Frauen

Stollentroll
Inventar
Inventar
Beiträge: 1851
Registriert: 14. Jul 2009 12:13
Typ: R
Details: T100 und Tenere 660
Wohnort: Erftstadt

Re: Vorbereitung Amerika

#21 Beitrag von Stollentroll » 5. Aug 2015 16:33

@ sagi36

...."ich musste dieses Jahr in Indien ohne Licht im Dunkeln fahren, das brauche ich nicht nochmal...."

Dann warst du der Tourist , der mir dieses Jahr in Indien im dunkeln ohne Licht entgegenkam.
Konnte dich leider nicht so gut erkennen,da das Licht unserer beiden Bullet 500 doch
leider sehr schlecht war, und wir ausserdem auf die LKW und Elephanten achten mussten.

Merke : in Indien immer im hellen, aber spätestens 18 Uhr 30 am Guest house ankommen. :ja:

Gruss, Bernd
Der Motor brüllt.
Die Krümmer glühen.
Die Strasse ist ein schwarzes Band.
Der Troll vergisst der lebens Mühen.
Der Weg.Das Ziel.Er hats erkannt.

Von Ferne hört man Donnergrollen.
Es naht der Troll, er kommt auf Stollen.

sagi36
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 7
Registriert: 4. Aug 2015 11:10
Typ: R
Details: 2010

Re: Vorbereitung Amerika

#22 Beitrag von sagi36 » 5. Aug 2015 17:24

Wir waren auch auf zwei Bullets unterwegs, aber manchmal gehts halt länger als man denkt und wenn man sich verfährt dann wird es in den Bergen so richtig lustig.
Aber no Risk no Fun, Spass hat es auf jeden Fall gemacht
Mopeds: XT500;KTM 1190 ADV R;KTM SMC 690 R;XT660 R

habenez
Angstrandnachmesser
Angstrandnachmesser
Beiträge: 150
Registriert: 26. Mär 2015 15:36
Typ: Z

Re: Vorbereitung Amerika

#23 Beitrag von habenez » 5. Aug 2015 19:32

sagi36 hat geschrieben: 3. Protektoren, Motorschutz ( Haupständer angebaut), Handschutz, was empfehlt Ihr hier?
Barkbusters oder welche mit Metallbügel.
sagi36 hat geschrieben: 5.Gepäckträger für ZegaKoffer gesucht
Da gehst am besten zum Roger (http://www.rms-metalwork.de/).

sushi
Inventar
Inventar
Beiträge: 797
Registriert: 16. Apr 2011 00:23
Typ: Z
Details: 11D1 010 A EZ.2011
Wohnort: Bern Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Vorbereitung Amerika

#24 Beitrag von sushi » 5. Aug 2015 20:04

sagi36 hat geschrieben: Ruckdämpfer mit Schlauch behandeln->sufu Das verstehe ich nicht :?:
Hallo

Hatte vorhin nicht viel Zeit.
->sufu ist natürlich Suchfunktion :D
Mein Favorit ist die "Paul2 Methode"
viewtopic.php?f=1&p=138556#p138556
Falls du ein Kettenblatt von hier mitnimmst, nicht das billige 46er von Polo.

gruss sushi
2011-2013 Nord/Südamerika-Australien-Asien-Europa
http://www.youtube.com/user/MrXt660ztenere

Martin G.
Kurvenwetzer
Kurvenwetzer
Beiträge: 414
Registriert: 2. Jul 2010 19:33
Typ: Z
Wohnort: wieder daheim

Re: Vorbereitung Amerika

#25 Beitrag von Martin G. » 5. Aug 2015 21:08

sagi36 hat geschrieben:@Martin G
Hast Du ein Bild von Deinen Barkbuster?
https://maddin.smugmug.com/June/Canada/i-Vv6S4cG
Hier nur die Bügel und auf dem nächsten mit den Schalen drauf. oder Google ;-) Kann ich uneingeschränkt empfehlen. Ich habe mich schon oft hingelegt, auch auf Asphalt. Sind halt verschrammt und haben an den Ecken ein wenig Alu verloren, aber noch 1a.
Die Zega Koffer habe ich schon und will sie auch weiterverwenden.
Die Koffer sind auch weniger das Problem. Die neue Halterung, aber die hast Du ja nicht.
Werde Deine Tour verfolgen, viel Spass noch und weniger Gewitter
Gerne :-)

Ich bin übrigends 1,70m und meine Z ist nicht tiefer gelegt. Würde nicht sagen dass ich lange Beine habe.
Wichtig ist, dass man nicht krampfhaft versucht die Kiste halten zu wollen . Lieber fallen lassen und BEIN RAUS!. Das gehört dazu, dass das Mopped mal auf de Seite liegt.

Bin gerade in Baie Comeau. Mein armes Schulfranzösisch...

Costa Rica Moto
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 2
Registriert: 24. Okt 2012 18:06
Typ: R

Re: Vorbereitung Amerika

#26 Beitrag von Costa Rica Moto » 6. Sep 2015 21:05

Hallo Sagi
Ich habe gerade gelesen, dass Ihr eine Motorradtour durch den amerikanischen Kontinet plant. Fals es nicht nur die USA sein soll sonder auch weiter südlich seid Ihr herzlich Willkommen bei uns.
Wir sind in Costa Rica zu Hause und bieten Motorradtouren und Vermietung an, alles Yamaha XT Maschinen darunter auch die XT 660R. Also für etwelche benötigten Ersatzteile, wir können hier praktisch alles besorgen.

Besucht uns auf www.costarica-moto.com oder info@costarica-moto.com

Saludos Fredy

snark
Kurvenwetzer
Kurvenwetzer
Beiträge: 481
Registriert: 22. Mai 2015 11:37
Typ: R
Details: BJ 2014
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Vorbereitung Amerika

#27 Beitrag von snark » 7. Sep 2015 08:33

Hi Fredy,

klingt interessant, und Costa Rica reizt mich schon lange. Gibts einen Foren-Rabatt bei Euch ?

snark
Getretener Quark wird breit, nicht stark. Goethe

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder