TwoNav

Alles rund um die Navigation - Geräte, Infos usw
Nachricht
Autor
Mac
Inventar
Inventar
Beiträge: 4110
Registriert: 20. Feb 2010 12:29
Typ: R
Details: Baujahr 11. 04
Wohnort: Merseburg

Re: TwoNav

#16 Beitrag von Mac » 27. Nov 2017 20:16

Ich denke, wir sollten das R u Z Treffen am geheimnisvollen Tor, auf eurem Firmengelände abhalten.
Das klingt ja wie im Phantasieroman... :lol:

ruebezahl
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 97
Registriert: 16. Jul 2009 23:10
Typ: Z
Details: 2008
Wohnort: Hannover

Re: TwoNav

#17 Beitrag von ruebezahl » 27. Nov 2017 22:01

Also ich lade meine OSM- Karten hier runter: http://garmin.openstreetmap.nl/
Kann man individuel nach dem aktuellen Reiseziel zusammenstellen lassen. Funktioniert sehr gut.
Die Karten liegen meist innerhalb der nächsten 12 Stunden zum Download in unterschiedlichen Formaten vor und lassen sich problemlos in Basecamp einbetten.
Wenn man mehrere Karten einlagern will, muss man die ID's anpassen, das wird im Naviboard.de ausführlich beschrieben.
Die Karten sind voll routingfähig.

offroad benutze ich ausschließlich das GPSMAP64s von Garmin, rechnet sehr schnell.
Ein großer Vorteil ist das Display. je mehr Sonne scheint (was ja eigentlich immer stört beim Ablesen), umso besser ist die Ablesbarkeit beim GPSMAP64s.
Batterien, bzw. Accus halten einen ganzen Tag, den Rest kann man in den navi- Foren nachlesen.

Gruss
Joachim
TDM900/RN08 2004-2012 51000km
XT660Z 2008 -
WR250R 2014 -

maxemilio
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 34
Registriert: 26. Jun 2016 21:24
Typ: Z
Details: März 2016
Wohnort: 65321 Heidenrod

Re: TwoNav

#18 Beitrag von maxemilio » 27. Nov 2017 22:18

hallo mac,

ja das habe ich wohl unglücklich beschrieben. Hinter dem Kloster Eberbach geht es über eine Waldpforte tatsächlich in den Kiedricher und den Hinterlandswald. Schau es dir mal auf Google Earth und Maps an.
Ich möchte sterben wie mein Großvater - friedlich schlafend. Und nicht kreischend und heulend wie sein Beifahrer!

maxemilio
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 34
Registriert: 26. Jun 2016 21:24
Typ: Z
Details: März 2016
Wohnort: 65321 Heidenrod

Re: TwoNav

#19 Beitrag von maxemilio » 27. Nov 2017 22:28

Hallo Joachim,

danke für die zwei Tips! Naviboard schau ich mir gleich mal an.

Gruß Andreas
Ich möchte sterben wie mein Großvater - friedlich schlafend. Und nicht kreischend und heulend wie sein Beifahrer!

tulf
Schönwetterfahrer
Schönwetterfahrer
Beiträge: 332
Registriert: 10. Apr 2014 14:54
Typ: Z
Details: 2014, DM04
Wohnort: Bonn

Re: TwoNav

#20 Beitrag von tulf » 28. Nov 2017 10:53

Ja genau, die Routenplanung der Navis à la Zumo ist eben nicht wirklich für Offroad,
d.h. es werden Offroad-Strecken mit eingebaut, wenn vorhanden,
aber bevorzugt Offroad navigieren geht nicht.
Wie ist das denn bei den Montanas, Oregons und GPSMaps (64,276)?
Können die legal offroad navigieren - im SInne "Bevorzuge Offroad"?
@ruebezahl: Wie machst Du das mit dem GPSmap64st? Gibst Du an, dass es für ein Moped navigieren soll? Incl. Offroad-Strecken?

Da ich nun das Zumo habe, habe ich angefangen mich mit OSM zu beschäftigen.
Eine Karte selber bauen ist kein Problem.
Die OSM-Selektionskriterien, die man braucht, um Motorrad-Offroad-Strecken zu finden, habe ich.
Was mir nun noch fehlt, ist die Möglichkeit, die selektierten Strecken auch besonders zu markieren.
Mit dieser Karte würde ich dann über Basecamp Routen/Tracks erstellen.

Aber inzwischen habe ich noch die Karten von http://freizeitkarte-osm.de/ gefunden.
Dort gibt es unter http://freizeitkarte-osm.de/garmin/en/maplegend.html
folgenden Eintrag:
Agricultural, country or dirt road.
Road is wide enough for a vehicle. Three types can be distinguished:
Quality grade 1, paved path (asphalt, concrete, cobblestones, etc.).
Das - hoffe ich - ist das, was ich suche.

Die Karten von http://garmin.openstreetmap.nl/ sind gut, aber eher für Fahrradfaher gemacht.
Offroad-Moped geht damit nicht so gut.

Mit GPSies.com habe ich mich noch gar nicht beschäftigt.
Mache ich mal.

vg arnulf
:kleeblatt: -- knowmypoetry -- ?

Mac
Inventar
Inventar
Beiträge: 4110
Registriert: 20. Feb 2010 12:29
Typ: R
Details: Baujahr 11. 04
Wohnort: Merseburg

Re: TwoNav

#21 Beitrag von Mac » 28. Nov 2017 10:57

Jetzt kriegt er Angst, dass wir plötzlich bei ihm auf Arbeit übern Kies gerollt kommen... :lol:
Nettes Fleckchen.

Grimmbart
Kurvenwetzer
Kurvenwetzer
Beiträge: 474
Registriert: 6. Nov 2016 20:27
Typ: R
Details: 08
Wohnort: Da unten irgendwo

Re: TwoNav

#22 Beitrag von Grimmbart » 28. Nov 2017 11:06

Nur bei dir tät ich Angst bekommen :mrgreen:

Fackon
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 18
Registriert: 2. Apr 2015 11:42
Typ: R
Details: 2005

Re: TwoNav

#23 Beitrag von Fackon » 28. Nov 2017 13:39

Kann mir jemand sagen ob das TwoNav mit dieser Navihalterung kompatibel ist? https://www.motorrad-auspuff-shop24.de/ ... hwarz.html

Grimmbart
Kurvenwetzer
Kurvenwetzer
Beiträge: 474
Registriert: 6. Nov 2016 20:27
Typ: R
Details: 08
Wohnort: Da unten irgendwo

Re: TwoNav

#24 Beitrag von Grimmbart » 28. Nov 2017 14:00

Wenn es für das TwoNav eine Halerung von RamMount gibt, schon. Wenn nicht, dann nicht.

ruebezahl
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 97
Registriert: 16. Jul 2009 23:10
Typ: Z
Details: 2008
Wohnort: Hannover

Re: TwoNav

#25 Beitrag von ruebezahl » 28. Nov 2017 17:22

tulf hat geschrieben:
28. Nov 2017 10:53


Die Karten von http://garmin.openstreetmap.nl/ sind gut, aber eher für Fahrradfaher gemacht.
Offroad-Moped geht damit nicht so gut.



vg arnulf
Also ich nehme nur noch diese Karten für offroad, mit Fahrradfahrer hat das Kartenmaterial nix zu tun.
Voll routingfähig

Ob man Basecamp liebt oder nicht, hab’s zu Anfang auch gehaßt.
Mittlerweile mag ich es.

Alle offroad- Vorhaben im Ausland werden vorgeplant und die Routen aufs Navi geladen.
Neuberechnung ausschalten, ganz wichtig.

Dann fährst einfach los, weißt immer wo du bist und wenn du die Route verläßt, auch nicht schlimm.
Kannst ja wieder bei nächster Möglichkeit drauffahren.

Manchmal sollte man nicht so streng nach Navi fahren, macht auch Spaß.

Gruß
Joachim
TDM900/RN08 2004-2012 51000km
XT660Z 2008 -
WR250R 2014 -

Grimmbart
Kurvenwetzer
Kurvenwetzer
Beiträge: 474
Registriert: 6. Nov 2016 20:27
Typ: R
Details: 08
Wohnort: Da unten irgendwo

Re: TwoNav

#26 Beitrag von Grimmbart » 28. Nov 2017 19:31

Ich glaub, jetzt werfen wir hier ne ganze Menge Themen zusammen.

OSM: Kartengrundlage und Routingfähigkeit ist immer gleich. Gibt blos unterschiedliche Seiten, auf denen die Kartenkacheln unterschiedlich gestaltet runtergeladen werden können. Oder andere Ausschnitte. ich lade meist die OS-Karten von freizeitkarte-osm.de weil ich dort die sogenannten Plusländer (Deutschland + 50 km außenrum) oder die Alpenkarte lade.
Braucht dafür natürlich auch ein Endgerät, dass die OSM-Karten, so wie sie sind "frisst". Das tun alle Garmins,, bei den Twonavs scheint es so nicht zu gehen. Da gehen nur die von der eigenen Website rein. Die wollen halt auch mit den Karten verdienen.

Software: Twonav hat ne eigene, Garmin Basecamp. Oder man läßt SW SW sein und bastelt sich seine Tracks online zuhause. Z.B auf gpsies.com oder motoplaner.de. Beide können das Ergebnis in allen gängigen Formaten downloaden, somit ist es da egal, welches Gerät man hat. Ich hab alles bei gpsies.com. Dort liegen auch alle meine Planungen, gefahrene Tracks, Wegpunkte etc. entweder für mich alleine oder ich kann sie auch mit der Community teilen.

Track / Route / Navigation - Routing
Ich denk, hier muss man am meisten unterscheiden, was man will.
Die Navigation - Routing, so wie ich sie im Auto kenne, d.h. bring mich zu Punkt X machen die wenigsten Motorradfahrer. da setzt man einen Punkt, wohin man will und sagt dem Navi, was es alles vermeiden soll. Autobahnen, Fähren, unbef. Straßen etc. Sagt los und fährt dem Ding hinterher. Das mach ich nur manchmal, wenn ich wirklich zu diesem Punkt will. Das Ergebnis wird immer spannend sein, weil das Kartenwerk nie perfekt sein wird - das OSM ist ein Wiki-Projekt - jeder kann mitmachen - und sich auch verändert. Was diese sogenannte Offroadnavigation so doof macht is, dass Verbote für KFZ nicht eingetragen sind. Eine Straßenkategorie ist nicht automatisch für KFZ gesperrt oder automatisch legal fahrbar. Deswegen wird man bei dieser Wegfindung oft sein blaues Wunder erleben.

wenn ich unterwegs sein will, v.a. im Süden, plane ich den Weg zuhause auf dem PC und speichere ihn als sog. Track auf dem Navi ab. das heißt, das Navi rechnet gar nix, sondern legt blos einen roten Strich auf die Landkarte. Dem kann ich jetzt folgen. Gibt es eine Sperrung oder ein Verbot, dann muss ich mir halt selber Gedanken machen, wie ich wieder da hin komme, wo es weitergeht. da das Navi nix rechnet, muss ich selbst den Weg zurück zum Track finden. Der Vorteil zur Papierkarte ist halt der, dass ich immer sehen kann, wo auf der Karte ich gerade bin. Und finde ich den Weg nimmer, kann ich immer noch umschalten auf Routing, setzt nen Punkt auf dem Display und sag Los.
Dass euch aber das Navi die schönsten Offroadstrecken zeigt, ist wenn überhaupt nur Zufall. Aber ihr seht, ob der Weg, der gleich da vorne rechts weggeht eine Sackgasse ist, oder ob es hinten wieder rausgeht. Und die OSM-karten sind in Mitteleuropa und GB (mehr kenn ich nicht) mittlerweile viel detailierter und genauer als Kaufkarten. Ist halt das Wiki-Prinzip.

Da Garmin ein relativ offenes System gebaut hat, nicht alle Schieß lang was neues bringt, womit das alte Gerät dann wirklich alt ist, und die Dinger auch ein Minenfeld überleben, sind sie zur Zeit das Maß der Dinge, wenn es querfeldein geht. Aber die geilen Wege muss man schon selber finden oder aus einer der Communities der Webseitenplaner von anderen Usern übernehmen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder