Motorausfall beim Kuppeln

Alles zur Supermoto
Antworten
Nachricht
Autor
MarvinXT
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 3
Registriert: 25. Okt 2019 18:03
Typ: X
Details: 2011

Motorausfall beim Kuppeln

#1 Beitrag von MarvinXT » 25. Okt 2019 18:20

Hallo XT Gemeinde,

ich habe eine Yamaha XT660X BJ2011, die mir einen riesen Spaß bereitet, jedoch kam in der letzten Zeit ein nerviges Problem zustande.
Meine XT geht zurzeit in manchen Fällen einfach aus, meistens im ersten oder zweiten Gang (Noch nie während schnellerer Fahrt).
Habe damit meine nähste Motorrad Werkstatt angefahren und da meinte man zu mir das man bei diesem Fall nur raten kann, da man das Gefährt nicht auslesen kann.
Desweiteren passiert dieser Fehler komplett unvorsehbar, sprich es kann sein das es 2-3 Tage nicht passiert und dann wieder der Fall ist.
Ich kann den Fehler leider nicht reproduzieren, somit stehe ich wirklich vor einer Wand. Brauche damit unbedingt Hilfe, möchte meine Liebe XT nicht verkaufen müssen :(

Folgendes ist mir aufgefallen:
- Passiert beim Kuppeln (Man hört nur ein Knack und sie ist aus)
- Springt mit 2-3 Versuchen wieder an (Ohne den Schlüssel betätigen zu müssen)
- Bis jetzt nur im ersten und zweiten Gang passiert

Meine Vermutungen sofern:
- Defekte Zündanlage (aber warum dann nur im 1./2.Gang?)
- Das die Drehzahl beim einkuppeln rapide sinkt und somit aus geht

Ich habe die Drehzahl der XT schonmal im Menü anzeigen lassen und da schwankt sie von 1490 zu 1580 (warmer Zustand).
Bevor ich jetzt alle Möglichen Dinge tausche (was gar nicht mal so wenige sind), wollte ich hier erstmal nachfragen. Vielleicht ist es ja dem ein oder anderen schon passiert.

PS: Die XT hatte erst vor fünf Monaten eine TÜV Untersuchung, wobei keine Mängel festgestellt worden sind.

MfG MarvinXT

pitts-333
Inventar
Inventar
Beiträge: 732
Registriert: 30. Sep 2017 20:55
Typ: Z
Details: 2008
Wohnort: troisdorf

Re: Motorausfall beim Kuppeln

#2 Beitrag von pitts-333 » 25. Okt 2019 19:50

drehzahl im leerlauf ist zu niedrig !!! 1700 - 1900 rpm ist ok , hatte das bei meiner "Z" auch , habe hochgedreht bis auf knapp 2000 und mich dann langsam wieder runtergearbeitet , bei mir sind 1750rpm das optimum , habe aber offene luftfilter und akras + pc verbaut


laut handbuch 1400 - 1600 rpm
ich bin der , der die Hand nicht zum Grüßen hebt :boese: :mop:

MarvinXT
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 3
Registriert: 25. Okt 2019 18:03
Typ: X
Details: 2011

Re: Motorausfall beim Kuppeln

#3 Beitrag von MarvinXT » 26. Okt 2019 12:11

Ich habe die Drehzahl jetzt ein bisschen hochgeschraubt, sobald gutes Wetter ist muss ich paar Runden fahren zum testen.

squirrelman
Angstrandnachmesser
Angstrandnachmesser
Beiträge: 161
Registriert: 17. Sep 2015 21:18
Typ: R
Details: 2007
Wohnort: Österreich, Spittal/Drau und Graz

Re: Motorausfall beim Kuppeln

#4 Beitrag von squirrelman » 28. Okt 2019 12:40

Hatte mal selbiges Problem.

Leerlaufdrehzahl erhöhen und dann hats bei mir gepasst!

Ansonsten kannst auch gerne mal Zündkerze wechseln. Kosten eh nichts...

Ein weiterer Fehler wo sie mir öfters ausging war ein loses Maßekabel an der Batterie. Da hatte sich bei mir die Schraube locker gerüttelt!

MarvinXT
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 3
Registriert: 25. Okt 2019 18:03
Typ: X
Details: 2011

Re: Motorausfall beim Kuppeln

#5 Beitrag von MarvinXT » 28. Okt 2019 23:15

Vielen Dank für die Antworten, ich denke das Problem hat sich jetzt gelöst. Seitdem ich die Drehzahl erhöht habe kam kein Vorfall mehr zustande.

Matzek
Angstrandnachmesser
Angstrandnachmesser
Beiträge: 169
Registriert: 12. Nov 2018 20:51
Typ: Z

Re: Motorausfall beim Kuppeln

#6 Beitrag von Matzek » 31. Okt 2019 13:49

Ich hatte das mit dem ausgehen auch im Gelände im Urlaub.
Und bin dann umgefallen. Ich hätte hier vorher lesen sollen.
Ist aber auch mit dem Hacken vom Stiefel passiert, wenn er den Ständer runtergedrückt hat.

Gruß Matthias

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder