Konstantfahrruckeln KFR XT660X

Alles zur Supermoto
Antworten
Nachricht
Autor
xtcruiser
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 56
Registriert: 28. Mai 2012 19:42
Typ: Keine XT

Konstantfahrruckeln KFR XT660X

#1 Beitrag von xtcruiser » 28. Mai 2012 20:16

Hallo liebe Community :)

ich danke Schrödi sehr für die Arbeit und zur Verfügungstellung der Webseite / des Forums.
Die Tipps sind erste Klasse!
Über Google bin ich auf die Webseite und die Tipps gegen das KFR aufmerksam geworden.
Besitze eine XT660X BJ 2004 und möchte über sehr erfreuliches durch Schrödis Tipps berichten.

Meine besitzt einen ausgetauschten Drosselklappensensor (INIKI ? 46 6X 16)
Der Schritt Nummer 5 (Wert DKS) war bei mir identisch.
lt. http://www.xt-660.de/KFR.htm
Und ein modifiziertes Steuergerät (ECU) es ist zwar ein 00er aber modifiziert durch Yamaha.

Übrigens mein Händler wollte mir nicht helfen, "sei alles normal".

Anruf bei anderem Händler und Yamaha ergaben man solle Schritt 1, 3 und man sollte einen spez. Krümmer über die Werkstatt mieten lassen, dann schaue man nach.

Ob ich eine Iridiumzündkerze habe, muss ich nachschauen.

Jetzt die Story
Habe die Maschine (10.000 km gelaufen) seit kurzem, das 1-Zylinder bei Laune gehalten werden müssen ist mir klar.
Doch es sah auch für Außenstehende so aus: KFR bei vielen Geschwindigkeiten und ruppige Gasannahme.
Sehr nervend!!!!

Nun schreitete ich heute vorsichtig zur Tat, lies mir ein Werkstatthandbuch geben:
1. Zündschlüssel einstecken, in OFF Position belassen, Motorstoppschalter auf EIN (Halbkreis).
2. Select und Reset gedrück lassen, nun Zündschlüssel auf ON drehen.
3. Nach ca. 8 Sek. erscheint DIAG, mit Select drücken um CO im Display erscheinen zu lassen.
4. Danach erscheint eine 1 etwas weiter oben, die 1 per Select und Reset gleichzeitig kurz drücken - auswählen.
5. Nun wie Schrödi schreibt, Wert notieren. Bei mir war es 10
6. Ich erhöhte um 2 Stufen per Select auf 12.
7. Zündschlüssel auf OFF - FERTIG :)

Beim Testen war ich so begeistert!!!!
Sanfte Gasannahme, nur noch sehr sehr wenig bis kaum KFR!! Weniger bis kaum ruppig.
Es fährt sich sehr viel entspannter, man kann nun die Kurve im 2. Gang nehmen ohne das sie bockt.
50 / 55 KM/H und in den 4 Schalten ist möglich OHNE Ruckeln ich bin BAFF!

Edit: Habe nach der Testfahrt (Werte bleiben bei warmen Motor gleich, wie kalt) den Wert auf 13 erhöht und schaue ob es besser wird :) / Edit

Ich halte euch auf dem Laufenden.

Greetz

xtcruiser

P.S.: Einen Thread mit der treffenden Beschreibung wie diesen fand ich nicht, also erstelle ich einen, damit mehr Leuten geholfen werden kann.

Für die Suche: Ruckeln, konstante Geschwindigkeit, gas weg nehmen, runter schalten, unruhig, unruhiges Fahren

Mitch

Re: Konstantfahrruckeln KFR XT660X

#2 Beitrag von Mitch » 29. Mai 2012 16:04

Schön, dass es geklappt hat!

Hab auch ne 2004er. Bei mir ist es besser geworden, nachdem ich Ruckdämpfer und Lager hab wechseln lassen (zusammen mit der Kette).



MFG

Pflaumentom
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 7
Registriert: 14. Okt 2014 13:07
Typ: X
Details: 2007
Wohnort: Bonn

Re: Konstantfahrruckeln KFR XT660X

#3 Beitrag von Pflaumentom » 19. Nov 2014 14:58

Hallo zusammen,

ich check das ganze nicht richtig, das im folgenden Bild angezeigte Menü ist für die Drehzahl oder?

Bild

Wie komme ich in das CO2 Menü, wo liegt der Fehler?

Danke

InkaJoe
Inventar
Inventar
Beiträge: 3954
Registriert: 2. Jan 2009 16:03
Typ: R
Wohnort: Lima, Peru

Re: Konstantfahrruckeln KFR XT660X

#4 Beitrag von InkaJoe » 19. Nov 2014 15:28

Gruss und allzeit beulenfreie Fahrt!

"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben".
Alexander von Humboldt

X-Tune
Inventar
Inventar
Beiträge: 2536
Registriert: 26. Sep 2011 20:06
Typ: X

Re: Konstantfahrruckeln KFR XT660X

#5 Beitrag von X-Tune » 19. Nov 2014 19:14

Joe, der andere Drehzahl-CO-Wert-Messer. :wink:

@ Pflaumentom
Es gibt keinen Fehler. Da bist du genau richtig. Dein CO-Wert ist auf 18.
Über SELECT kann man nun den Wert höher und über RESET niedriger stellen.

outlaw55
Inventar
Inventar
Beiträge: 1081
Registriert: 30. Aug 2013 13:39
Typ: Keine XT
Details: MT09
Wohnort: Am Ende der Republik

Re: Konstantfahrruckeln KFR XT660X

#6 Beitrag von outlaw55 » 19. Nov 2014 19:31

Schön, dass Du Dein KFR mit dieser einfachen Methode losgeworden bist bzw. deutlich reduziert hast.
Erstaunlich, dass schon die Erhöhung von 10 auf 12 solch ein Resultat bringt.
Den Beitrag zum KFR unter "Tipps & Tricks" hat übrigens der "Joe" geschrieben :top:

Noch was:
Du könntest Dein Profil mal aktualisieren. Dort steht, dass Du gar keine XT hast.... :D
Bild
___________________________
Wer länger lebt ist kürzer tot

Clint
Schönwetterfahrer
Schönwetterfahrer
Beiträge: 350
Registriert: 14. Jul 2013 08:59
Typ: X
Wohnort: Österreich

Re: Konstantfahrruckeln KFR XT660X

#7 Beitrag von Clint » 19. Nov 2014 19:56

Kann mit meiner X sogar im 5ten Gang 50km/h tuckern.....Hahn aufreissen spielt sich natürlich nicht, dann kommt das krasse Kettenruckeln!
Im 4ten Gang kann ich ab 50km/h voll aufreissen ohne das ein Ruckler von der Kette kommmt.....bei 55km/h schiebt se dann auch richtig gut an.
Was ich auch noch gut finde ist, ich kann im 3ten Gang bei 30km/h schon voll aufreissen und die X drückt sauber an!


Das ganze halt mit 14ér Ritzel gesehen.....ob das ganze auch besser wurde weil meine Mühle mit PC und K&N auf den Leistungsprüfstand abgestimmt wurde kann ich leider nicht beurteilen da ich die X schon so gekauft habe....ich muss echt mal ne Null Map draufladen und schauen was genau der Unterschied ist.

Pflaumentom
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 7
Registriert: 14. Okt 2014 13:07
Typ: X
Details: 2007
Wohnort: Bonn

Re: Konstantfahrruckeln KFR XT660X

#8 Beitrag von Pflaumentom » 20. Nov 2014 09:53

X-Tune hat geschrieben:@ Pflaumentom
Es gibt keinen Fehler. Da bist du genau richtig. Dein CO-Wert ist auf 18.
Über SELECT kann man nun den Wert höher und über RESET niedriger stellen.
:top: Alles klar :mrgreen:

FriedelXT
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 36
Registriert: 5. Feb 2018 22:10
Typ: X
Details: 2007

Re: Konstantfahrruckeln KFR XT660X

#9 Beitrag von FriedelXT » 18. Feb 2018 00:57

Bei mir stand unter C1 - 46
Ist das von Jemanden hoch gestellt worden oder kann das normal sein? (hab die Freitag gebraucht gekauft)
Nach der ersten Tour hab ich einen Spritverbrauch von 6,4 Liter gemessen. Scheint mir etwas hoch zu sein.
Jetzt frag ich mich ob da ein Zusammenhang sein könnte.
Jedenfalls hatte ich derbes KFR.
Hab jetzt den Wert auf 14 gestellt. Morgen mal testen.
Africa Twin Bj. 2017
XT 660 X Bj. 2007

Markus S.
ECU-Auswechsler
ECU-Auswechsler
Beiträge: 239
Registriert: 26. Okt 2017 21:40
Typ: X
Details: 2007
Wohnort: Südpfalz

Re: Konstantfahrruckeln KFR XT660X

#10 Beitrag von Markus S. » 18. Feb 2018 11:35

FriedelXT hat geschrieben:
18. Feb 2018 00:57
Bei mir stand unter C1 - 46
Ist das von Jemanden hoch gestellt worden oder kann das normal sein? (hab die Freitag gebraucht gekauft)
Nach der ersten Tour hab ich einen Spritverbrauch von 6,4 Liter gemessen. Scheint mir etwas hoch zu sein.
Jetzt frag ich mich ob da ein Zusammenhang sein könnte.
Jedenfalls hatte ich derbes KFR.
Hab jetzt den Wert auf 14 gestellt. Morgen mal testen.
Moin Friedel!

Was wurde an deiner X verändert? Power Commander, Kev Mode, DNA Stage 2 oder ähnliches?
Der Wert bedeutet erstmal nichts, wird ab Werk eingestellt und ist an jedem Fahrzeug anders. Bei mir steht er auf +5.
Wenn du ihn niedriger stellst nimmt das Konstantfahrruckeln sehr wahrscheinlich zu, da das Gemisch magerer gestellt wird, wenn du ihn höher stellst sollte
es besser werden.
Ist deine X original übersetzt oder kürzer? Eine kurze Übersetzung ist mit ein Hauptverursacher für einen erhöhten Spritverbrauch.
Meine 2007er X verbraucht zwischen 5,5 und 6,5 Liter, je nach Software für den Power Commander und je nach Fahrweise.
Ich fahre aber auch eine kürzere Übersetzung und fahre mit der X recht digital, Gas auf und Gas zu, fertig.
Sollte deine X im Originalzustand sein kann es auch an einem porösen Ansaugstutzen liegen, die Lambdasonde mißt durch die Falschluft
ein mageres Gemisch und das Steuergerät versucht nachzuregeln, daraus ergibt sich ein erhöhter Verbrauch. Dies alles natürlich nur in begrenzten
Rahmen, dennoch halte ich den von Motorrad im Test gemessenen Verbrauch von unter 5 Liter für unrealistisch, zumindest bei einer SuMo-typischen
Fahrweise.

Gruß Markus
Gruß Markus

Aktueller Fuhrpark:
Triumph Speed Triple 1050 Bj.2010
Yamaha XT660X Bj.2007
Suzuki DL1000 V-Strom Bj.2004
Yamaha MT-09 Bj.2014

Bild

outlaw55
Inventar
Inventar
Beiträge: 1081
Registriert: 30. Aug 2013 13:39
Typ: Keine XT
Details: MT09
Wohnort: Am Ende der Republik

Re: Konstantfahrruckeln KFR XT660X

#11 Beitrag von outlaw55 » 18. Feb 2018 12:01

FriedelXT hat geschrieben:
18. Feb 2018 00:57
Nach der ersten Tour hab ich einen Spritverbrauch von 6,4 Liter gemessen.
Halte ich für zu hoch; die von Markus aufgezeigten möglichen Veränderungen kann ich nicht beurteilen.
Und nach einer Tour dürfte man - gerade bei den jetzigen Temperaturen - keinen realistischen Durchschnittsverbrauch ermitteln können.
Markus S. hat geschrieben:
18. Feb 2018 11:35
dennoch halte ich den von Motorrad im Test gemessenen Verbrauch von unter 5 Liter für unrealistisch
Kann ich nicht bestätigen.
Da ich an meiner X kein KFR hatte, musste ich nirgendwo an meiner Maschine eingreifen/optimieren.
Außer 'ner Iridium-Kerze und einer Zubehöranlange (erst Leo; dann MIVV) habe ich technisch eher nichts verändert.
Mein Verbrauch lag immer bei rund 4,5 L, wobei ich sicherlich nicht im Schongang gefahren bin.
Bild
___________________________
Wer länger lebt ist kürzer tot

kev94
Angstrandnachmesser
Angstrandnachmesser
Beiträge: 194
Registriert: 31. Mär 2014 12:15
Typ: R
Details: Mj. 2007

Re: Konstantfahrruckeln KFR XT660X

#12 Beitrag von kev94 » 18. Feb 2018 15:46

FriedelXT hat geschrieben:
18. Feb 2018 00:57
Nach der ersten Tour hab ich einen Spritverbrauch von 6,4 Liter gemessen. Scheint mir etwas hoch zu sein.
Jetzt frag ich mich ob da ein Zusammenhang sein könnte.
Jedenfalls hatte ich derbes KFR.
Eigentlich ist das meiner Meinung nach eher widersprüchlich.
KFR kommt doch eigentlich von einem zu mageren Gemisch, deswegen bringt das Hochdrehen des CO-Werts eine Besserung, da das Gemisch so fetter wird.
Du hast ja aber schon einen recht hohen Verbrauch. (Meiner liegt auch zwischen 4,2 und 4,8 l/100 km je nach Fahrweise)
Die Erklärung von Markus mit der Falschluft könnte also schon stimmen.
Überprüf auch mal deine Ruckdämpfer und Kettenspannung. Neue Ruckdämpfer brachten bei mir eine deutliche Besserung in Sachen KFR.

FriedelXT
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 36
Registriert: 5. Feb 2018 22:10
Typ: X
Details: 2007

Re: Konstantfahrruckeln KFR XT660X

#13 Beitrag von FriedelXT » 18. Feb 2018 18:55

So, heute mal 150 km gefahren mit dem diag-hack.
Also das KFR ist wesentlich besser geworden. WÜrd mal sagen ca. 80% von gut. EIn bischen geht noch was.
Auch der Spritverbrauch war im Rahmen. 5.3 Liter. Davon 30 km Autobahn ohne Schleichen.
Africa Twin Bj. 2017
XT 660 X Bj. 2007

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder