Seite 1 von 1

Ölleitung vom Öltank undicht

Verfasst: 2. Jan 2011 22:26
von Teddy
Hallo Zusammen,
bei unserer XT 660X Bj 2004 ist die Ölleitung vom Öltank (Rahmenrohr) zum Motor ziemlich ölverschmiert.
Gibt es da eine Verschraubung am Oltank, oder wir die Leitung nur durch die Klammer gehalten?
Hat schon jemand ähnliche Probleme gehabt?

Vielen Dank für euere Hilfe!
Teddy

Re: Ölleitung vom Öltank undicht

Verfasst: 3. Jan 2011 12:29
von tenerator
Bitte erst vorstellen (im Vorstellungs-Thread), dann Infos abgreifen. Danke.

tenerator

Re: Ölleitung vom Öltank undicht

Verfasst: 3. Jan 2011 22:49
von Infinium
Ein ähnliches Problem habe oder hatte ich bisher noch nicht. Ich meine auch, dass es keine Verscharabung gibt, sondern nur die Klammer, sitze aber leider gerade 200km entfernt von meiner X um nachzuschauen.


felix

Re: Ölleitung vom Öltank undicht

Verfasst: 4. Jan 2011 02:47
von tenerator
Teddy hat geschrieben:Hallo Zusammen,
bei unserer XT 660X Bj 2004 ist die Ölleitung vom Öltank (Rahmenrohr)
zum Motor ziemlich ölverschmiert. ......
Habe gerade keine R oder X griffbereit, aber das Werkstatthandbuch zeigt
folgendes: Genau genommen gibt es drei Leitungen die am Ölkreislauf
beteiligt sind.

- Eine die von Öltank (Rahmenrohr vorne) nahezu senkrecht nach unten geht
und unten am Motorgehäuse abgeschraubt ist. Das ist die Leitung zur Ölpumpe.

- Eine die vom Motorgehäuse hinter dem Zylinder hochgeht und etwa unter dem
Tank ins Rahmenlängsrohr mündet. Das ist der Rücklauf in den Öltank.

- Eine dritte Leitung geht vom Rahmenrohr oben ebenfalls zum Motorgehäuse,
das müsste die Öltank-Überlaufleitung/Entlüftungsleitung sein.

Also um es genauer zu beurteilen müsstest du erst mal sagen welche Leitung
du meinst.

Aber die höchste Wahrscheinlichkeit für einen Feher liegt in der zu hohen
eingefüllten Ölmenge die sich irgendwie Raum verschaffen muss, besonders
wenn das Öl heiss wird (es dehnt sich aus, braucht also noch mehr
Volumen) und noch unter Druck und Bewegung steht.

Zum korrekten Ölstand messen gibt es unzählige Bemerkungen die man nur
mit der Suchfunktion hier im Forum suchen muss. Ich beschreibe es hier
jedenfalls nicht zum dreitausendneunhundertsiebenundfünfzigsten Mal.

tenerator

Re: Ölleitung vom Öltank undicht

Verfasst: 4. Jan 2011 08:36
von Teddy
Hallo Tenerator,
es ist die Ölleitung unten am Rahmenrohr.
Das mit der Ölmenge kann gut sein. Wir haben, wie wir das immer bei einem Gebrauchtkauf manchen, eine Inspektion durchgeführt und dabei Öl und Filter gewechsel. Dabei haben wir insgesamt ca. 3,2 Liter Öl abgelassen. Also zirka 0,6 Liter zuviel. Ich habe alles gereinigt, mal sehen ob jetzt alles dicht ist.

Teddy

Re: Ölleitung vom Öltank undicht

Verfasst: 4. Jan 2011 12:37
von tenerator
Ja, offensichtlich schaffen es die Verpressungen der Ölschlauchschellen
nicht dem im Öltank normalerweise nicht vorhandenen Druck standzuhalten.

Die Ölmenge stur nach Vorschrift im Handbuch einzufüllen ist ein guter
Ansatz um Überfüllung zu vermeiden. Auch wenn im kalten Zustand der
Ölpeilstab schon mal "kein Öl vorhanden" anzeigen kann.

tenerator

Re: Ölleitung vom Öltank undicht

Verfasst: 4. Jan 2011 13:44
von el.locko
Teddy hat geschrieben: Dabei haben wir insgesamt ca. 3,2 Liter Öl abgelassen.
:shock: :shock: :shock:

3,2 Liter??!!

Wie hat´n das überhaubt reingepasst. Bei mir ist der Öltank schon mit 0,2 zuviel übergelaufen.

Re: Ölleitung vom Öltank undicht

Verfasst: 1. Okt 2017 19:30
von Einhandfahrer
Ich grab den Beitrag mal wieder aus , bei mir ölt es schon länger vorne zwischen den krümmern ,
hab die Leitung heut mal ausgebaut und konnte soweit keine beschädigung der Leitung feststellen,
vielleicht war nur die Schelle ein bisschen schwach aud der Brust.
Kann ich da auch eine normale Schlauchschelle draufschrauben ???