Öl Stand Kontrolle zu dumm ?

Alles zur Vertragswerkstatt (Kosten, Pro & Kontra, Garantiefälle etc)
Antworten
Nachricht
Autor
Alex1.0
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 18
Registriert: 9. Sep 2017 23:02
Typ: X
Details: 2008
Wohnort: Wien

Öl Stand Kontrolle zu dumm ?

#1 Beitrag von Alex1.0 » 27. Apr 2020 17:55

Hallo Leute,

ich habe bei meiner XT660X 2008 einen Ölwechsel gemacht wie im Handbuch beschrieben.

Öl Abgelassen, im Rahmen und dann beim Motorblock, neuen Ölfilter rein dann ca. 1,9l eingefüllt angemacht & paar mal hochgejagt und dann nochmal ca. 0,5L rein.

Nun jedes mal wenn ich den Ölstand messen will rinnt es mir gleich aus, habe auch schon 2x etwas abgesaugt ca. 200 ml.

Entweder bin ich zu dumm um den Ölstand zu messen oder ich mache es falsch. :x :x

Maschiene normal warm fahren ca. 10-15 Km dann 1 Min im Stand laufen lassen und dann 1 Min warten.
Natürlich ist die Maschiene immer Gerade dann will ich messen und mir rinnt sie Suppe raus.

Habe glaube ich auch schon alle beiträge durchgelesen aber ich möchte trotzem einen Rat von euch.

Bin für jeden Tipp oder Hilfe dankbar. :)

Vielen Dank vorab

LG Alex

DonAControllo
Angstrandnachmesser
Angstrandnachmesser
Beiträge: 157
Registriert: 23. Jan 2018 16:06
Typ: R
Details: Bj 2004

Re: Öl Stand Kontrolle zu dumm ?

#2 Beitrag von DonAControllo » 27. Apr 2020 19:39

:lach: einfach absaugen bis es passt. Bei der öldruck Kontrollschraube kommt eh Öl raus oder? Komisch irgendwie die XT und ihre Handbuch Angaben bzw die Unterschiede generell....bei meiner 2004rer R gehen locker 3-3.5 Liter Öl rein beim wechseln... Warum auch immer das so ist :lol:

Und wenn man grad beim Thema is. Weiß jemand wozu das gut sein soll den Nockenwellenrad Deckel aufmachen beim Öl wechseln? Ich machs zwar immer aber der Sinn dahinter is mir noch ein bisschen Rätselhaft
Es gibt kein falsches Wetter, nur falsche Ausrüstung :mop:

InkaJoe
Inventar
Inventar
Beiträge: 4088
Registriert: 2. Jan 2009 16:03
Typ: R
Wohnort: Lima, Peru

Re: Öl Stand Kontrolle zu dumm ?

#3 Beitrag von InkaJoe » 29. Apr 2020 21:00

Alex1.0 hat geschrieben:
27. Apr 2020 17:55
Hallo Leute,

ich habe bei meiner XT660X 2008 einen Ölwechsel gemacht wie im Handbuch beschrieben.

Öl Abgelassen, im Rahmen und dann beim Motorblock, neuen Ölfilter rein dann ca. 1,9l eingefüllt angemacht & paar mal hochgejagt und dann nochmal ca. 0,5L rein.

Nun jedes mal wenn ich den Ölstand messen will rinnt es mir gleich aus, habe auch schon 2x etwas abgesaugt ca. 200 ml.

Entweder bin ich zu dumm um den Ölstand zu messen oder ich mache es falsch. :x :x

Maschiene normal warm fahren ca. 10-15 Km dann 1 Min im Stand laufen lassen und dann 1 Min warten.
Natürlich ist die Maschiene immer Gerade dann will ich messen und mir rinnt sie Suppe raus.

Habe glaube ich auch schon alle beiträge durchgelesen aber ich möchte trotzem einen Rat von euch.

Bin für jeden Tipp oder Hilfe dankbar. :)

Vielen Dank vorab

LG Alex
Wie hast Du das alte Oel abgelassen?
Lediglich unten am Motorblock oder hast Du auch die Ablassschraube im unteren Rahmenrohr herausgeschraubt und den Rahmentank abgelassen?

salu2,
Joe
Gruss und allzeit beulenfreie Fahrt!

"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben".
Alexander von Humboldt

Franki
Inventar
Inventar
Beiträge: 699
Registriert: 5. Aug 2012 13:17
Typ: noch keine
Details: WR250R, XT1200Z
Wohnort: 82140

Re: Öl Stand Kontrolle zu dumm ?

#4 Beitrag von Franki » 29. Apr 2020 21:52

na, er schreibt ja oben: "im Rahmen und dann beim Motorblock". Mir fiel eher das "paar mal hochgejagt" auf, aber das ist natürlich Geschmackssache :wink:

pitts-333
Inventar
Inventar
Beiträge: 869
Registriert: 30. Sep 2017 20:55
Typ: Z
Details: 2008
Wohnort: troisdorf

Re: Öl Stand Kontrolle zu dumm ?

#5 Beitrag von pitts-333 » 30. Apr 2020 11:53

hast du die kleine schraube am ölfilterdeckel (die obere) ein wenig geöffnet ? ist zum entlüften da ! leicht öffnen , motor an , im leerlauf , dann kommt etwas öl , abwischen , schraube schließen , und dann erst die von dir oben beschriebene aktion !
ich bin der , der die Hand nicht zum Grüßen hebt :boese: :mop:

RalEva
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 116
Registriert: 19. Feb 2018 10:48
Typ: Z
Details: Eva 2012 - Ralf 2014
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Öl Stand Kontrolle zu dumm ?

#6 Beitrag von RalEva » 5. Mai 2020 22:50

Hier in dem Video von Vaclav wird alles anhand einer Tenere genauestens erklärt.
Überprüfe damit doch noch mal Dein Handeln!

Übrigens:
Den Motorschutz muss man auf keinen Fall demontieren!!!!

https://youtu.be/5zc_9crVF7I
Viele liebe Grüße

Ralf

Around the world on 2 XT 600 Ténéré

Eloon
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 75
Registriert: 27. Jul 2015 15:56
Typ: Z
Details: 2013 ABS
Wohnort: Soest

Re: Öl Stand Kontrolle zu dumm ?

#7 Beitrag von Eloon » 6. Mai 2020 16:12

Hallo,

ich mache es eigentlich immer so, das ich die Ölmenge vorher genau nach Handbuch "bereitstelle" und das ich das Altöl "nachmesse"

Wenn dann etwas nicht stimmt, habe ich einen Fehler gemacht.


Der Schrauberprinz hat eine schöne Geschichte zu dem Thema in seinem Buch.

Ein Schrauber der alles kann (O-Ton) hat seine GS zum Schrauberprinz gebracht weil die Kiste seit dem Ölwechsel so komisch läuft.

Er hat das Getriebe Öl abgelassen. (Dachte es wäre die Ablassschraube Motoröl)

Dann das neue Öl in den Motor (Da war also jetzt die doppelte Menge enthalten)

:biggrin:
XT 660 Z // (Groß)enduro mit kleinem Tapferen Herzen, 42.752km, 4,13 l/100km, Jahresleistung ca. 7.629km

Alex1.0
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 18
Registriert: 9. Sep 2017 23:02
Typ: X
Details: 2008
Wohnort: Wien

Re: Öl Stand Kontrolle zu dumm ?

#8 Beitrag von Alex1.0 » 18. Mai 2020 20:35

Hallo & danke für eure Tipps.

Sorry für die späte rückmeldung, viel stress corona usw. -.-

Habe nun etwas abgezogen und nun sollte es passen :ideee:

8)

Alex1.0
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 18
Registriert: 9. Sep 2017 23:02
Typ: X
Details: 2008
Wohnort: Wien

Re: Öl Stand Kontrolle zu dumm ?

#9 Beitrag von Alex1.0 » 18. Mai 2020 20:40

pitts-333 hat geschrieben:
30. Apr 2020 11:53
hast du die kleine schraube am ölfilterdeckel (die obere) ein wenig geöffnet ? ist zum entlüften da ! leicht öffnen , motor an , im leerlauf , dann kommt etwas öl , abwischen , schraube schließen , und dann erst die von dir oben beschriebene aktion !
Hallo, nein das hab ich nicht gemacht da es nirgends steht.

Bei der unteren schraube war das gewinde kaputt, da kam dann öl raus, wurde dann mit helicoil wieder gerichtet, somit entlüftet :D

Danke für den Tipp werde ich beim nächsten wechsel machen.

Alex1.0
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 18
Registriert: 9. Sep 2017 23:02
Typ: X
Details: 2008
Wohnort: Wien

Re: Öl Stand Kontrolle zu dumm ?

#10 Beitrag von Alex1.0 » 18. Mai 2020 20:45

RalEva hat geschrieben:
5. Mai 2020 22:50
Hier in dem Video von Vaclav wird alles anhand einer Tenere genauestens erklärt.
Überprüfe damit doch noch mal Dein Handeln!

Übrigens:
Den Motorschutz muss man auf keinen Fall demontieren!!!!

https://youtu.be/5zc_9crVF7I
Danke, ich hab mir mehrere videos angesehen unter anderen dieses. :mrgreen:

Also ja genauso wurde es auch gemacht. Sollte es passen.

Falls wer ein Video für die X braucht: https://youtu.be/VwM2tgrXcLQ

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder