Bei wem ist schonmal die Kette gerissen?

Berichte zu Anbauteilen, Zubehör, Änderungen usw
Nachricht
Autor
Clint
Schönwetterfahrer
Schönwetterfahrer
Beiträge: 350
Registriert: 14. Jul 2013 08:59
Typ: X
Wohnort: Österreich

Re: Bei wem ist schonmal die Kette gerissen?

#31 Beitrag von Clint » 6. Nov 2014 19:24

Gibt ne gute Methode um die Längung zu messen wenn man sich nicht sicher ist wie weit man die Kette vom Kettenblatt denn wegdrücken kann/sollte.

http://de.wikipedia.org/wiki/Kettenvers ... %9Fmessung

Werd ich demnächst mal an meiner Kette messen....

Anuar
Fussrastenschleifer
Fussrastenschleifer
Beiträge: 503
Registriert: 21. Apr 2013 20:13
Typ: X
Details: Bj. 2004
Wohnort: Ludwigshafen/Pfalz

Re: Bei wem ist schonmal die Kette gerissen?

#32 Beitrag von Anuar » 6. Nov 2014 20:12

Ja, aber die Maße/Lehren in deinem Beispiel beziehen sich auf Fahrradketten!
Wirst du auf Motorradketten nicht anwenden können...
Ich sehe NICHT aus wie Bülent Ceylan, er sieht aus wie ich!!!

InkaJoe
Inventar
Inventar
Beiträge: 3950
Registriert: 2. Jan 2009 16:03
Typ: R
Wohnort: Lima, Peru

Re: Bei wem ist schonmal die Kette gerissen?

#33 Beitrag von InkaJoe » 6. Nov 2014 20:15

..oder einfach mal ins Reparaturhandbuch schauen.
Dort ist die Messung der Kette mit min und max Maßen angeben. ;D

salu2,
Joe
Gruss und allzeit beulenfreie Fahrt!

"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben".
Alexander von Humboldt

Clint
Schönwetterfahrer
Schönwetterfahrer
Beiträge: 350
Registriert: 14. Jul 2013 08:59
Typ: X
Wohnort: Österreich

Re: Bei wem ist schonmal die Kette gerissen?

#34 Beitrag von Clint » 10. Nov 2014 22:01

Anuar hat geschrieben:Ja, aber die Maße/Lehren in deinem Beispiel beziehen sich auf Fahrradketten!
Wirst du auf Motorradketten nicht anwenden können...
Ohh, :roll: ...da hab ich wohl zu schnell gegoogelt...schäm :lach:

Dark-Angel
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 114
Registriert: 1. Nov 2013 07:21
Typ: X
Wohnort: Märkischer Kreis

Re: Bei wem ist schonmal die Kette gerissen?

#35 Beitrag von Dark-Angel » 16. Nov 2014 10:02

Also mir ist meine Kette von meiner X Donnerstag morgen komplett um die Ohren geflogen, dachte erst , weil der Motor so laut aufheulte, dass ich jetzt nen Motorschaden habe.
Nachdem ich geschaut habe, ist die Kette vom Ritzel gesprungen. Keine Ahnung, wie das passieren konnte, da ich die 1 Woche zuvor noch gespannt, sauber gemacht etc habe.....
Aber habe keinen Unfall gehabt, es ging einfach nur nicht mehr weiter.... :(
Bild

Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.....

Paul2
Inventar
Inventar
Beiträge: 983
Registriert: 26. Mai 2009 21:30
Typ: Z
Details: DM02

Re: Bei wem ist schonmal die Kette gerissen?

#36 Beitrag von Paul2 » 16. Nov 2014 10:16

Da hast du aber viel Glück gehabt, dass sich das Ding nirgendwo verhakt hat und kannst dich außer bei deinem Schutzengel auch beim Fangbügel bedanken!

So wie du den Vorfall beschreibst, würde ich auf eine ungleichmäßig gelängte Kette tippen mit schon ordentlich Verschleiß in den Laschen. Kann das sein?
Ich kenne das von mir so: Bei flüchtiger Herangehensweise meint man, einen korrekten Durchhang eingestellt zu haben und lässt es gut sein. Dreht man das Rad 1/4 Umdrehung weiter oder zerrt mal ordentlich an der Kette (z.B. auf das untere Trumm draufstehen), merkt man, dass gar nichts stimmt. Alarmstufe rot ist, wenn man die Kette alle paar Tage nachstellen muss.

Gerissen ist mir auf der Z noch keine Kette. Abgesprungen aber schon, weil ich den Kettenwechsel trotz Warnsignalen zu lange hinausgezögert hatte. Ergebnis war ein Sturz für zwei :wink: (glücklicherweise bei niedriger Geschwindigkeit) und eine "Spur der Verwüstung" an Kettenschutz und Schwinge.
Gruß Paul
Bild

Dark-Angel
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 114
Registriert: 1. Nov 2013 07:21
Typ: X
Wohnort: Märkischer Kreis

Re: Bei wem ist schonmal die Kette gerissen?

#37 Beitrag von Dark-Angel » 16. Nov 2014 11:19

Ja so wie du das beschrieben hast mit der ungleichmäßig langen Kette kann das sein, da ich sie aufm Ständer mal hatte dann das Rad gedreht habe, nachdem ich die gespannt habe. Dann war sie normal und dann beim drehen auf einmal sehr gespannt wieder und dann wieder lockerer... Fande ich schon komisch, da ich das so noch nicht kannte. Aber ja ich bin froh, dass mir nichts passiert ist :)
Bild

Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.....

sushi
Inventar
Inventar
Beiträge: 862
Registriert: 16. Apr 2011 00:23
Typ: Z
Details: 11D1 010 A EZ.2011
Wohnort: Bern Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Bei wem ist schonmal die Kette gerissen?

#38 Beitrag von sushi » 16. Nov 2014 11:59

Paul2 hat geschrieben: Alarmstufe rot ist, wenn man die Kette alle paar Tage nachstellen muss.
Hallo

Wenn ich so die Laufleistungen meiner bisherigen Ketten betrachte war eigentlich immer so beim 1.Feststellen einer Längung der Kette etwa 90% erreicht.
Auf den letzten 10% 1-2 mal Nachspannen, teils mit Kettenabwurf und Kettenriss.
Ist wie bei den Reifen, die letzten 10% Laufleistung machen die meisten Probleme.

gruss sushi
2011-2013 Nord/Südamerika-Australien-Asien-Europa
http://www.youtube.com/user/MrXt660ztenere

WOR-XT 8
Inventar
Inventar
Beiträge: 715
Registriert: 22. Jul 2014 14:31
Typ: Z
Details: BWC1
Wohnort: Wolfratshausen
Kontaktdaten:

Re: Bei wem ist schonmal die Kette gerissen?

#39 Beitrag von WOR-XT 8 » 18. Nov 2014 18:06

Mir ist die Kette von meiner XT600Z auch mal gerissen, samt Einschlag in den Block:

Bild
Beste Grüße,
Bernd

______________________________
I can't believe it - that's why you fail

Klesk
Erdferkel
Beiträge: 3202
Registriert: 8. Mai 2010 13:08
Typ: Z
Wohnort: Rettenbach am Auerberg

Re: Bei wem ist schonmal die Kette gerissen?

#40 Beitrag von Klesk » 18. Nov 2014 18:28

sushi hat geschrieben:
Paul2 hat geschrieben: Alarmstufe rot ist, wenn man die Kette alle paar Tage nachstellen muss.
Hallo

Wenn ich so die Laufleistungen meiner bisherigen Ketten betrachte war eigentlich immer so beim 1.Feststellen einer Längung der Kette etwa 90% erreicht.
Auf den letzten 10% 1-2 mal Nachspannen, teils mit Kettenabwurf und Kettenriss.
Ist wie bei den Reifen, die letzten 10% Laufleistung machen die meisten Probleme.

gruss sushi
Jep, wenn das heimatnah passiert dann neue kette ausm regal und gleich tauschen den satz, dauert nichtmal ne stunde mit lager abschmieren und dann is wieder gut. Meine letzte war noch top bei 20k km aber ist rausgeflogen weil 6 k fuer die urlaubsrunde geplant waren... Jetzt liegt sie halt run, zustand noch richtig gut, vllt fahr ich sie am dreirad runter... Schaun wir mal.
Solange das kettenkit nur 90€ kostet und min 20k km haelt ist mir das egal. Alle meine kisten haben die gleichen kits also liegen immer 1-2 auf lager und damit gut.

Gruss chris
Gefürchtet im Bett, von Frauen verehrt, am Lenker der Beste, sein Körper begehrt, weltlich gebildet, ansonsten ein Schwein... das kann nur ein TENEREFAHRER sein...

Horsepower is how fast you hit the wall, torque is how far you take the wall with you...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder