Bei wem ist schonmal die Kette gerissen?

Berichte zu Anbauteilen, Zubehör, Änderungen usw
Nachricht
Autor
NoComment
Schönwetterfahrer
Schönwetterfahrer
Beiträge: 300
Registriert: 2. Nov 2011 19:59
Typ: X
Details: 11 / 2009
Wohnort: Passau

Re: Bei wem ist schonmal die Kette gerissen?

#16 Beitrag von NoComment » 13. Apr 2014 22:06

Wieviel KM hatten da eure Ketten so drauf?
Bzw. wann wechselt ihr denn eure Ketten so im Schnitt?

bikinghunter
Angstrandnachmesser
Angstrandnachmesser
Beiträge: 140
Registriert: 15. Feb 2010 12:29
Typ: R
Wohnort: Österreich, Kärnten, Gailtal
Kontaktdaten:

Re: Bei wem ist schonmal die Kette gerissen?

#17 Beitrag von bikinghunter » 13. Apr 2014 22:13

Vergiß das mit dem Schnitt, da wirst Antworten lesen zwischen 15.000 und 40.000 km. Je nach Beanspruchung und Fahrweise. Am Besten, man kontrolliert ab und zu mal genauer. Auch auf die Längung achten und lieber mal zu früh wechseln als zu sparen und versuchen das Maximum rauszuholen. Ich persönlich wechsle so um die 18.000 max. 20.000 (vernietet).

Lg, Bikinghunter

speedy
Inventar
Inventar
Beiträge: 981
Registriert: 18. Jul 2005 19:01
Typ: X
Wohnort: Niederrhein

Re: Bei wem ist schonmal die Kette gerissen?

#18 Beitrag von speedy » 14. Apr 2014 22:28

HI!

Kann meinem Vorredner nur Zustimmen: Schau dir deine Kette halt selbst an.
Meine halten ca. 10tkm, dann ist ein neues Kit fällig. Liegt aber an mir :wink:
Ich kaufe mir immer eine mit Nietschloss und lass mir ein Clipschloss zusätzlich mitliefern.
Das montiere ich dann alleine und mein Händler vernietet es mir dann für einen Beitrag in die Kaffeekasse. So spare ich Geld, die Arbeit und ein Nietwerkzeug.

Gruß
Lächeln....hilft auch beim Erwischt werden.....

Clint
Schönwetterfahrer
Schönwetterfahrer
Beiträge: 350
Registriert: 14. Jul 2013 08:59
Typ: X
Wohnort: Österreich

Re: Bei wem ist schonmal die Kette gerissen?

#19 Beitrag von Clint » 15. Apr 2014 19:12

Was genau kontrollierst du dann an der Kette bzw. nach was gehst du das du sagst du nimmst dir jetzt ne neue?

snowwalker
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 98
Registriert: 10. Okt 2008 18:05
Typ: X

Re: Bei wem ist schonmal die Kette gerissen?

#20 Beitrag von snowwalker » 18. Apr 2014 12:59

Hallo,

da das Thema gerade hier mit reinpasst und es eigentlich auch darum geht:

Meine XT war Ende März bei der Inspektion und die meinten sei alles okay.
Gestern war ich dann beim TÜV und der meinte die Kette sollte ich mir mal angucken.
Er würde sie bald wechseln, da sie sich mit mir drauf sitzend vom hinteren Ritzel mit dem Schraubenzieher fast einen halben Zahn hochdrücken lässt.
Also habe ich den Händler von der Inspektion angerufen und der meinte ist quatsch.
In letzter Zeit spinnt der TÜV damit immer mehr rum und die können ne Kette von ner Enduro/Supermoto nicht mit ner anderen Straßenmaschine vergleichen, da dort immer etwas mehr Spiel ist.

Was sagt ihr dazu? Ist das vom hinteren Ritzel ein Stück wegdrücken lassen ein Anzeichen fürs Wechseln?

Ich kannte es bisher nur wenn Fett aus den Kettengliedern austritt bzw. man durch die Längung der Kette die Einstellung schon nicht mehr weiter nach hinten stellen kann.

Gruß
snowwalker

fridolin

Re: Bei wem ist schonmal die Kette gerissen?

#21 Beitrag von fridolin » 18. Apr 2014 13:11

snowwalker hat geschrieben:Hallo,

da das Thema gerade hier mit reinpasst und es eigentlich auch darum geht:

Meine XT war Ende März bei der Inspektion und die meinten sei alles okay.
Gestern war ich dann beim TÜV und der meinte die Kette sollte ich mir mal angucken.
Er würde sie bald wechseln, da sie sich mit mir drauf sitzend vom hinteren Ritzel mit dem Schraubenzieher fast einen halben Zahn hochdrücken lässt.
Also habe ich den Händler von der Inspektion angerufen und der meinte ist quatsch.
In letzter Zeit spinnt der TÜV damit immer mehr rum und die können ne Kette von ner Enduro/Supermoto nicht mit ner anderen Straßenmaschine vergleichen, da dort immer etwas mehr Spiel ist.
Da hat der TÜV recht. Der Test ist gängig und wird zum Verschleißtest herangezogen. Wenn einer Quatsch erzählt isses dein Mech.
Nur weil einer einen TÜV Mantel an hat, heißt es nicht, er hat keine Ahnung.

ruebezahl
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 106
Registriert: 16. Jul 2009 23:10
Typ: Z
Details: 2008
Wohnort: Hannover

Re: Bei wem ist schonmal die Kette gerissen?

#22 Beitrag von ruebezahl » 18. Apr 2014 16:10

Bei mir hat die Originalkette mit Automatiköler 27Tkm gehalten.
Ritzel zeigte wenig, Kettenrad keinen relevanten Verschleiß. Allerdings war ich grade auf der Rücktour aus Schweden, wo ich beim Tankstopp extreme Längung feststellte und danach innerhalb von 300km 2 mal nachstellen mußte. Auch mußte ich mit Motorenöl bei den Tankstopps quasi manuell nachölen, weil die Kette irgendwie das Öl zu "fressen" schien. Da waren die O-Ringe nur noch zu erahnen.
Das Ganze war für mich überraschend, zumal die Kette sich vor Beginn der Reise noch in scheinbar gutem Zustand darstellte.

Für mich ist das doch eine Lehre: ab25Tkm sehr kritisch hinschauen, Wunschdenken vermeiden und, falls größere Tour geplant, bei der Laufleistung doch eher vorbeugend Kettensatz erneuern.


Gruß
Joachim
TDM900/RN08 2004-2012 51000km
XT660Z 2008 - 2018 42000 km nun ist sie weg :cry:
WR250R 2014 -

snowwalker
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 98
Registriert: 10. Okt 2008 18:05
Typ: X

Re: Bei wem ist schonmal die Kette gerissen?

#23 Beitrag von snowwalker » 20. Apr 2014 13:49

fridolin hat geschrieben: Da hat der TÜV recht. Der Test ist gängig und wird zum Verschleißtest herangezogen. Wenn einer Quatsch erzählt isses dein Mech.
Nur weil einer einen TÜV Mantel an hat, heißt es nicht, er hat keine Ahnung.
Das mit dem Mantel wollte ich damit auch nicht ausdrücken.
Konnte mich auch sonst gut mit dem TÜVer unterhalten.

Wollte halt nur hier eure Meinungen einholen, da es wenn mein erster Kettenwechsel ist.
Dann werd ich mich in nächster Zeit mal nach ner neuen Kette umsehen.

Gruß
snowwalker

Tikki_Barber
ECU-Auswechsler
ECU-Auswechsler
Beiträge: 224
Registriert: 17. Aug 2010 09:28
Typ: Z
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Bei wem ist schonmal die Kette gerissen?

#24 Beitrag von Tikki_Barber » 11. Mai 2014 13:25

Moin Moin,

mir ist innerhalb von 7.000 km die Kette zwei mal gerissen. Das erste Mal, bei extremer Last (Beschleunigung aus einer Kurve raus), ist nur eine Seite der Kette gerissen. Dabei ist sie abgesprungen und hat die Stehbolzen rund gemacht :? . Danach gab es einen komplett neuen Kettensatz.
Ostern bin ich dann eine Tour um Deutschland gefahren und dort ist mit die Kette erneut gerissen. Diesmal aber komplett bei lockerem Tuckern auf der Landstrasse hinter einem Auto... so schön mit 80. Dabei hat sich die Kette um das Ritzel gewickelt, wobei auch das Hinterrad blockierte und der Motor ausgegangen ist. Jeweils nicht so ein tolles Gefühl, es gibt aber schlimmeres.

Der Schrauber, der mir beim zweiten Mal geholfen hat, meinte, dass es an defekten Ruckdämpfern liegt, dass die Kette reißt. Jetzt werde ich mal alles da hinten neu machen :(

Bild

Bild

CU Arne
Wer später bremst fährt länger schnell! ;-)

Don_Lollo
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 118
Registriert: 14. Apr 2010 18:27
Typ: Z
Details: 2008 natürlich weiß

Re: Bei wem ist schonmal die Kette gerissen?

#25 Beitrag von Don_Lollo » 11. Mai 2014 14:17

Hallöchen,
was für Kettenhersteller hast Du denn verbaut?
Gruß aus dem Pott
Jürgen

Tikki_Barber
ECU-Auswechsler
ECU-Auswechsler
Beiträge: 224
Registriert: 17. Aug 2010 09:28
Typ: Z
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Bei wem ist schonmal die Kette gerissen?

#26 Beitrag von Tikki_Barber » 18. Mai 2014 14:59

Moin Moin,

das war eine Regina Kette.

Bild

CU Arne
Wer später bremst fährt länger schnell! ;-)

Mac
Inventar
Inventar
Beiträge: 4310
Registriert: 20. Feb 2010 12:29
Typ: R
Details: Baujahr 11. 04
Wohnort: Merseburg

Re: Bei wem ist schonmal die Kette gerissen?

#27 Beitrag von Mac » 18. Mai 2014 16:41

Das ist aber eine beunruhigende Statistik :ideee:
Woher könnte diese Häufigkeit kommen?
Mac


Mein Beitrag ist keine Kritik und keine Anschuldigung. Es liegt mir fern, irgend wen mit meiner Aussage beleidigen oder kränken zu wollen. Außerdem enthalten meine Beiträge Ironie, Sarkasmus u. auch üblen Spaß.
Eigentlich tut es mir leid das ich überhaupt was geschrieben habe.

InkaJoe
Inventar
Inventar
Beiträge: 3961
Registriert: 2. Jan 2009 16:03
Typ: R
Wohnort: Lima, Peru

Re: Bei wem ist schonmal die Kette gerissen?

#28 Beitrag von InkaJoe » 18. Mai 2014 21:02

zu wenig Kettenspiel z.B.
Gruss und allzeit beulenfreie Fahrt!

"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben".
Alexander von Humboldt

Tenere-wue
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 111
Registriert: 15. Aug 2008 21:56
Typ: Z
Wohnort: Würzburg

Re: Bei wem ist schonmal die Kette gerissen?

#29 Beitrag von Tenere-wue » 4. Sep 2014 18:41

In meiner Laufbahn hatte ich schon 2 Kettenrisse.Der erste mit der XTZ 750,ohne Schäden.
Der zweite mit der 660er Z während eines Vollasteinsatzes beim Überholen.
Schäden: Radachse krumm(was für eine Plackerei beim Ausbau!)
- Muttern/Schraubstifte vom Kettenblatt abgeschert
- Kettenschutz Totalverlust (80 Teile Puzzle)
- Schwinge an der linken Seite komplett durchgerissen(kein Witz!)
-rechte Schwingenseite aufgebogen (Schwinge komplett ersetzt)
- Schwingenachse festgekeilt wg.Verspannungen
- sämtliche Lager (Rad/Schwinge) wurden anschliessend getauscht.
Aufgund von Ersatzteilsuche und hohem Arbeitaufwand beim Ausbau der beschädigten Teile(pure Gewalt)
konnte die Tenere fast 6 Wochen nicht bewegt werden.
Reaktion von Yamaha Deutschland:20 % Rabatt auf Neuteile ansonsten Pech gehabt.
Gebraucht waren die Brocken billiger.....
Die Kette hatte 30tkm,war noch nicht gelängt und war sehr gut gepflegt(Zeugen gibts in diesem Forum)
Es war eine vollvernietete Yamaha Originalkette(DID).
Das positive an diesem Schaden war die geile Show während des Kettenrisses auf der Bundesstrasse für
die Dosenfahrer....
Ade T.
vive su sueño !

kai
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 95
Registriert: 17. Jul 2011 22:28
Typ: noch keine

Re: Bei wem ist schonmal die Kette gerissen?

#30 Beitrag von kai » 26. Okt 2014 10:13

Bei der Tenere ist mir auch einmal die Regina Kette gerissen, allerdings am Kettenschloss.
Kettenschutz hat es zerschlagen und der Motor ging unsanft aus.
Aber das schlimmste war das ich ohne Telefon in der Süddeutschen Wildnis stand^^

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder