Erfahrung mit Caribou- bzw. Pelican-Cases

Berichte zu Anbauteilen, Zubehör, Änderungen usw
Antworten
Nachricht
Autor
Michael R.
ECU-Auswechsler
ECU-Auswechsler
Beiträge: 221
Registriert: 21. Mär 2014 19:22
Typ: Z
Details: 2008
Wohnort: München

Erfahrung mit Caribou- bzw. Pelican-Cases

#1 Beitrag von Michael R. » 15. Apr 2014 22:08

Servus,
hat jemand hier Erfahrungen mit den Caribou- bzw. Pelican-Cases? http://cariboucases.com/
Wasserdicht, megarobust und preislich recht günstig, klingt für mich soweit ganz gut. Aber taugen die auch als Motorradkoffer? Dafür sind sie ja ursprünglich nicht gemacht. Ich möchte hier keine Grundsatzdiskussion lostreten, sondern suche Erfahrungen aus erster Hand.

LG

Michael

serrulatum
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 96
Registriert: 8. Feb 2011 14:40
Typ: Z

Re: Erfahrung mit Caribou- bzw. Pelican-Cases

#2 Beitrag von serrulatum » 17. Dez 2014 10:54

Moin!

Besser spät als nie: Ich bin auch auf die Caribougeschichte aufmerksam geworden, hauptsächlich durchs advrider-Forum. Ich kann dir zwar keine Infos zu den Caribou-Koffern geben, wohl aber zu den Pelicases, die die Grundlage darstellen und aus denen ich mein Kofferset zusammengebastelt habe.
Ich hab mir damals einfach zwei 1520er Pelicases bei ebay (weit unter Neupreis, obwohl neu, von daher einfach mal die Augen offen halten), den Kofferanbausatz von G+G und nen gebrauchten Kofferträger von Touratech gekauft. Im Endeffekt musst du dann nur auf der Rückseite der Koffer die Profilierung/Verstärkung/wasauchimmer wegschneiden und den Anbausatz anbringen. Wichtig: Innen auf jedenfall mit ner Aluplatte kontern! Preislich bin damals bei gut 400 Euro gelandet. Ne alternative Konstruktion kannste dir hier anschauen und bei pemopa kaufen. Das war für mich damals nicht drin, wenns aber plug and play sein soll, ist es bestimmt ne gute Alternative.


Warum Kunststoff?

Erst einmal, weil die wohl tatsächlich unzerstörbar sind. Ich hab damals echt lange gesucht und nur einen Fall gefunden, bei dem der Koffer gebrochen ist, was aber an der fehlenden Verstärkung auf der Innenseite gelegen haben dürfte. Meine Koffer haben auch schon genug Bodenkontakt gehabt und man sieht es ihnen nicht an. Außerdem sind die Koffer absolut wasserdicht und gut verschließbar (einfach 4 gleichschließende Schlösser nehmen).

Was könnte dagegen sprechen?

Die Teile wiegen 3,5 KG pro Stück, bieten aber nur ein Volumen von knapp 30 Litern. Außerdem findet die Beladung seitlich statt. Das KANN mitunter ein wenig nervig sein, weil die Beladung jedes Mal Tetris spielen bedeutet. Ach ja, die Koffer sehen nicht wirklich cool aus. Wenn das stört, findet man aber bestimmt noch iwo die passenden Aufkleberchen oder Kanisterchen. :D

Fazit

Definitiv immer wieder Pelicases statt Alu. Ne Alternative wären für mich nur Textiltaschen, die mMn an der schweren Tenere aber nur begrenzt Sinn geben.

Gruß

Il Solitario
Inventar
Inventar
Beiträge: 669
Registriert: 19. Jul 2012 06:50
Typ: Z
Details: MJ 2011
Wohnort: Kolbermoor - god's own country

Re: Erfahrung mit Caribou- bzw. Pelican-Cases

#3 Beitrag von Il Solitario » 17. Dez 2014 11:40

Hallo,

wenn's Kunststoff sein soll in stabil und billig gehen auch diese Munitionsboxen, sind halt innen etwas zerklüftet: http://www.lauche-maas.eu/german/sonder ... ml#details

Zu sehen auch hier viewtopic.php?f=9&t=15339&p=167023&hili ... am#p167023 einfach mal die Bilder anschauen, auch weiter unten, da sieht man die Kisten als Topcase auf meiner Tenere und als Seitenkoffer an der Transe meines Bruders.

Ciao
Solitario
Was zählt wirklich beim Moppedfahren? Nicht PS/kg oder L/100km sondern SMILES PER MILE


- Und ist's zum Single fahr'n zu kalt, dann trinken wir halt Single Malt

Michael R.
ECU-Auswechsler
ECU-Auswechsler
Beiträge: 221
Registriert: 21. Mär 2014 19:22
Typ: Z
Details: 2008
Wohnort: München

Re: Erfahrung mit Caribou- bzw. Pelican-Cases

#4 Beitrag von Michael R. » 6. Jan 2015 23:00

Die Munikisten hatte ich auch schon in der Hand, aber die sind mir zu klein.
Da ich es nicht eilig habe (fahre derzeit mit Softbags), schau ich mal, wann sich eine gute Gelegenheit bietet (oder der Euro gut zum Dollar steht...)

california
Schönwetterfahrer
Schönwetterfahrer
Beiträge: 353
Registriert: 2. Okt 2007 17:47
Typ: X
Details: 80.784 km
Wohnort: Erftstadt

Re: Erfahrung mit Caribou- bzw. Pelican-Cases

#5 Beitrag von california » 7. Jan 2015 09:05

oder der Euro gut zum Dollar steht...
Öh ... wieviel Zeit hast Du denn?

aktuell:
Euro fällt auf tiefsten Stand seit Februar 2006
finanzen.net von: heute

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder