Offroad-Enduro Training-Kurs

Berichte zu Anbauteilen, Zubehör, Änderungen usw
Nachricht
Autor
readonly

Re: Offroad-Enduro Training-Kurs

#16 Beitrag von readonly » 26. Aug 2014 10:15

Kleine Hexe hat geschrieben:Bei Dirt4Fun habe ich auch mein erstes Training gemacht und zwar bewußt mit einem der kleinen Leihmopeds, damit ich mich erstmal auf die Grundfahrtechniken konzentrieren kann. Die sind nämlich erstmal gleich, egal mit welchem Bock man durchs Gelände hüpft.
Alle Techniken sind bei allen Moppeds gleich. Es macht keinerlei Unterschied mit welchen Du im Gelände rumfährst.

sushi
Inventar
Inventar
Beiträge: 892
Registriert: 16. Apr 2011 00:23
Typ: Z
Details: 11D1 010 A EZ.2011
Wohnort: Bern Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Offroad-Enduro Training-Kurs

#17 Beitrag von sushi » 9. Sep 2014 00:56

sushi hat geschrieben: Habe mich daher für den Teufelspark ähm BMW-Kiesgrube entschieden.
Mit einer F800GS, das schlimmste was passieren kann ist dass ich nachher eine solche kaufe und auch zu den Unberührbaren gehöre.
Hallo
Hatte am Samstag meine Einführung in die Kunst des stehend Fahren, mit Diplom, Hut und Souvenir.
Naja, ohne Gummi auf den Fussrasten hatte ich mehr Halt als gewohnt und hatte gleich zu Beginn einen Umfaller im Stand.......
......Peinlich, der Kupplungshebel war dann so kurz wie bei meiner Z :lol:

Bild

Vorweg, es war ein genialer "all inclusive fun wellness" Tag in der Kiesgrube.
Alles ist darauf ausgerichtet dass die Teilnehmer die Übungen und das anschliessende "geführte Fahren" schadlos überstehen. Keine fiesen Löcher oder grosse Steine in den single tracks.
Selbst die "Flussdurchfahrt" hat keine Überraschungen parat.

Der Kurs:
Mit dem eigenen Motorrad finde ich den Kurs zu teuer, es wurde zwar viel gefahren aber für mich etwas zu wenig Theorie und Basics.
Die Menge der Kursedaten und die Möglichkeit die "BMW Welt" von innen kennenzulernen sprechen für den Kurs.

F800GS:
Der Hauptgrund warum ich soweit fuhr war die Gelegenheit die F800GS einen Tag lang im Schotter zu testen.
Oh boy, das Teil gefällt mir.
Der Motor hat mich am meisten beeindruckt, in den Übungen bis 1000 U/min. runter und dann etwas Gas und die zieht.
Handlich ist die, auch hat mich das ABS beeindruckt. Im Enduro Modus kann man es eingeschaltet lassen, es regelt erst wenn die Räder blockieren und bei langsamer Fahrt überhaupt nicht.
Am besten fährt man als hätte es keines und beim Blockieren der Räder ist es egal wer schneller ist im lösen der Bremse.
Damit die Tenere diesen Test gewinnt muss ich die Yamaha-Brille anziehen.
Tenere hat Charakter und ist nur was für richtige Männer , BMW ist generell Scheisse

gruss sushi
2011-2013 Nord/Südamerika-Australien-Asien-Europa
http://www.youtube.com/user/MrXt660ztenere

Mac
Inventar
Inventar
Beiträge: 4336
Registriert: 20. Feb 2010 12:29
Typ: R
Details: Baujahr 11. 04
Wohnort: Merseburg

Re: Offroad-Enduro Training-Kurs

#18 Beitrag von Mac » 10. Sep 2014 20:58

:lach:
Mac


Mein Beitrag ist keine Kritik und keine Anschuldigung. Es liegt mir fern, irgend wen mit meiner Aussage beleidigen oder kränken zu wollen. Außerdem enthalten meine Beiträge Ironie, Sarkasmus u. auch üblen Spaß.
Eigentlich tut es mir leid das ich überhaupt was geschrieben habe.

readonly

Re: Offroad-Enduro Training-Kurs

#19 Beitrag von readonly » 10. Sep 2014 21:04

sushi hat geschrieben: Der Kurs:
Mit dem eigenen Motorrad finde ich den Kurs zu teuer, es wurde zwar viel gefahren aber für mich etwas zu wenig Theorie und Basics.
Dann hast Du dich in die falsche Gruppe einsortiert. Basics werden bei den Anfängern gemacht. Fortgeschrittene sollten die schon beherrschen. Da werden die höchstens mal wiederholt.
Und Theorie? Welche Theorie bitte schön?

Mac
Inventar
Inventar
Beiträge: 4336
Registriert: 20. Feb 2010 12:29
Typ: R
Details: Baujahr 11. 04
Wohnort: Merseburg

Re: Offroad-Enduro Training-Kurs

#20 Beitrag von Mac » 10. Sep 2014 21:44

Physik gibts doch reichlich. Bevor du es machst, bekommst' es erklärt. Genau so, wie sie auch Bücher über Fahrtechnik verkaufen. Die Mischung aus T und P ist es am Ende. Ich kann zu dir sagen: Fahr den Hang da hoch!
Oder: Hör mal zu, jetzt fährst du den Hang mal an der Stelle, so und so und so hoch und machst dabei dies und das und jenes, weil dann...
Wenn du nicht weißt warum das Motorrad etwas genau so macht, wie es das macht, wirst du geneigt sein, hier und da mit dem Trail and Error Prinzip auf die Fresse zu fallen, bis du es begriffen hast oder auch nicht... Ist das vielleicht des Pudels Kern? Soll er es so machen?
Mac


Mein Beitrag ist keine Kritik und keine Anschuldigung. Es liegt mir fern, irgend wen mit meiner Aussage beleidigen oder kränken zu wollen. Außerdem enthalten meine Beiträge Ironie, Sarkasmus u. auch üblen Spaß.
Eigentlich tut es mir leid das ich überhaupt was geschrieben habe.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder