Navi App fürs Handy: Calimoto

Berichte zu Anbauteilen, Zubehör, Änderungen usw
Nachricht
Autor
Alok
ECU-Auswechsler
ECU-Auswechsler
Beiträge: 222
Registriert: 11. Sep 2014 00:58
Typ: X
Wohnort: Leipzig

Navi App fürs Handy: Calimoto

#1 Beitrag von Alok » 15. Feb 2017 17:48

Ich grüße die Eintopfliebhaber

In der heutigen Zeit in der es für alles eine App gibt bin ich auf die ungewöhnliche und spektakuläre Idee gekommen das ich eine Motorradnavigationsapp ausprobieren könnte.

Ich bin also im "playstore" auf die App Calimoto gestoßen.

Sie war bei mir die erste die angezeigt wurde hatt gute Bewertungen und ist ( bedingt) kostenlos.
Vorab die App ist noch nicht fertig aber funktioniert schon wird nur weiter ausgebaut

Die Bedienung ist einfach die Möglichkeiten für mich ausreichend soll bedeuten:

Aktuelle Karten von Deutschland Europa und ein paar andere Wobei die Entwickler noch mehr bringen wollen.

Möglichkeiten Ruten zu programmieren in Strecke und Rundkurs mit so vielen zwischen Punkten wie man will . Oder eine Distanz eingeben und Startpunkt Wählen.

Routen speichern

Gefahrene Strecke aufzeichnen (soll kommen)

Vom ersten Eindruck bin ich sehr zufrieden konnte noch nicht fahren es ist kalt und ich bin schönwetter Fahrer!

Zum Preis ist zu sagen das die erste Karte ( ein Bundesland) gratis Deutschland und alle anderen Länder komplett dann 18€ das endlos Abo 70€ das ist ein Preis der gefällt dafür bekommt man kein Navi.

Das dazu ich werde meine Erfahrungen sobald sie sich einstellen natürlich hier mit euch teilen.

Vieleicht hatt ja jemand anders schon das Programm oder möchte sich beim ausprobieren anschließen.

Allzeit gute Fahrt und immer ein Finger breit Luft unter der Fußraste.
Am Öl kann's nich liegen is keins drin!

cwimm95i
Inventar
Inventar
Beiträge: 915
Registriert: 9. Apr 2012 22:47
Typ: X
Details: 1/4 Meile 13.133sec
Wohnort: Streets of Vienna

Re: Navi App fürs Handy: Calimoto

#2 Beitrag von cwimm95i » 15. Feb 2017 19:51

Ich fahr eigentlich im lande immer mit dem google maps app.

fürs ausland schwör ich aufs kostenlose sygic.

grüsse chris
Yamaha XT660X and Honda MSX Stunt - VIDEO
Yamaha XT660X Wheelies, Burnout, Jumps - VIDEO
Yamaha XT660X 1/4 Meile Rennen - VIDEO
PROJECT XT700X - LINK

Alok
ECU-Auswechsler
ECU-Auswechsler
Beiträge: 222
Registriert: 11. Sep 2014 00:58
Typ: X
Wohnort: Leipzig

Re: Navi App fürs Handy: Calimoto

#3 Beitrag von Alok » 15. Feb 2017 21:02

Google Maps schickt mich über bundesstraßen und autobahnen oder über schnellste beste route aber mit dem Motorad möchte ich kurven.
Am Öl kann's nich liegen is keins drin!

gigabass
ECU-Auswechsler
ECU-Auswechsler
Beiträge: 238
Registriert: 28. Okt 2014 20:50
Typ: Z
Details: + SR 500
Wohnort: Ratingen

Re: Navi App fürs Handy: Calimoto

#4 Beitrag von gigabass » 16. Feb 2017 08:55

Ich hab die Calimoto App seit ein paar Wochen im Test, bin aber jahreszeitbedingt noch nicht zu allzuvielen Tests gekommen. Aber genug für einen ersten Eindruck:

Bisher nutze ich google maps wenn ich schnell irgendwohin will - ob mit Auto oder Motorrad - das wird auch so bleiben, denn in keiner anderen App wird die aktuelle Verkehrslage so gut berücksichtigt (Regionen in denen Mobildaten exorbitant teuer sind lassen wir mal außen vor).
Ansonsten - fürs Touren - schwöre ich ja nach wie vor auf osmand+. Nachteil hier ist daß die Routenberechnung immer noch recht zäh ist. Dafür ist es sehr einfach, vorab geplante Touren (motoplaner.de, kurviger.de, wie auch immer) im .gpx Format einzubinden und dann entweder wie mit einem Navi geführt abzufahren, oder einfach nur den Track anzeigen zu lassen (quasi wie Textmarker auf Landkarte - meine bevorzugte Variante). Die Tourenplanung innerhalb osmand funktioniert, Zwischenziele / Wegpunkte setzen geht auch, Bedienung ein wenig zickig aber wenn man sich dran gewöhnt hat eigentlich OK.

Calimoto :
Die Routenplanung in der App ist wirklich hervorragend. Bedienung sehr intuitiv, Zwischenziele / Wegpunkte setzen (und auch verschieben!) kein Problem, Routenberechnung sehr schnell (auch während der Fahrt, falls man mal falsch abgebogen ist oder bewußt anders fahren will als ursprünglich geplant). Aber auch wenn Calimoto sich 'Motorradnavigation' nennt und kurvige Strecken auf der Karte farbig markiert werden die nicht ernsthaft bei der Streckenplanung berücksichtigt. Wenn man in seiner gewohnten Umgebung die Vorschläge von A nach B ansieht passiert es doch häufig daß man sich fragt : Was soll das denn ? Weder schnell oder kurz oder direkt (maps) noch wirklich 'schön' - nur eben anders. Manuelles Nacharbeiten also auch hier angesagt. Aber schnell und easy.

Die Preise sind 'im Moment' (aber das seit ich längerem) heruntergesetzt - ganz DE 9.99 - alle Karten 40 (statt 70).
Das ist immer noch nicht wenig (im Vergleich zu osmand+ wo man regelmäßige updates alle Karten weltweit direkt mit dem Kauf deutlich unter 10€ mit erwirbt), im Vergleich zu anderen Navis aber noch OK.
Ich würde die 40€ vielleicht sogar bezahlen. Aber:
Man kann zwar mittlerweile geplante oder gefahrene Strecken teilen, allerdings nur innerhalb der App - d.h. letztlich lädt man seine Tracks irgendwo auf deren Server und teilt einen Link, der sich dann nur in der Calimoto App öffnen lässt.
Es gibt keine Möglichkeit, die eigenen Tracks neutral (zb. als gpx) zu exportieren, genausowenig lassen sich anderswie geplante Touren in Calimoto importieren, und liest man die Statements auf deren Webseite scheint das auch nicht geplant zu sein. Offensichtlich hat Calimoto vor ein geschlossenes System a la Apfel einzuführen ('Calimoto Community', 'Calimoto Web Tourenplaner' ...). Das schreckt mich davon ab die 40€ (oder auch nur 2) zu investieren. Von mir aus können die ja ruhig ihre Community starten, aber es sind MEINE Touren die ich da plane und darüber möchte ich verfügen können wie ich will, und ich möchte mich auch mit anderen austauschen können, die Calimoto nicht verwenden. Ich werd demnächst mal mit denen Kontakt aufnehmen, mal sehen was die zu einem .gpx Im- und Export sagen.

Edit sagt:
Die geplanten und gefahrenen Routen liegen im calimoto Verzeichnis in einem internen proprietären Format (.croute / .ctrack). Das könnte man halbwegs simple in .gpx überführen (bzw. auch andersherum) - hab mir mal so einen Konverter geschrieben. In diese Dateien ist auch ein Vorschau image eingebettet, ohne das stürzt die App beim Aufruf aber ab. Mal sehen, vielleicht reicht es ja ein Standard-Image ('grüne Wiese') einzubetten.

Duncan01
Kurvenwetzer
Kurvenwetzer
Beiträge: 423
Registriert: 25. Sep 2010 14:28
Typ: Z
Wohnort: Nordhessen

Re: Navi App fürs Handy: Calimoto

#5 Beitrag von Duncan01 » 21. Feb 2017 22:14

Ich werde die App demnächst, wenn ich mein Mopped aus'm Winterquartier geholt habe, auch testen. Habe mir mal ein billiges Outdoor phone gegönnt, ein Chinateil Geotel A1...Mal sehen, wie es dann zusammen mit der App funzt...Da gibt es sicherlich einige Details, die verbessert werden könnten, so was ich bisher gesehen habe.
Im Herzen ist jedes Motorrad eine Enduro :wink:

Duncan01
Kurvenwetzer
Kurvenwetzer
Beiträge: 423
Registriert: 25. Sep 2010 14:28
Typ: Z
Wohnort: Nordhessen

Re: Navi App fürs Handy: Calimoto

#6 Beitrag von Duncan01 » 4. Mär 2017 14:03

Ich bin gestern die ersten 50km dieses Jahr gefahren und habe den China Böller kurz getestet. Ich bin zuerst mit der App Osmand gefahren, einfach nur Tracking, Sichtbarkeit gestern ohne direkte Sonne ganz ordentlich. Dann mal auf Calimoto gewechselt, was etwas besser sichtbar ist. Mir gefällt aber Osmand insgesamt besser, da einfach alltagstauglicher. Ich muss das aber demnächst ausgiebiger testen.
Was mir allerdings auf die Nerven geht ist, dass sich der RAM Mount X-Grip mit befestigtem Handy ständig etwas nach links oder rechts dreht. Das scheint aber so normal zu sein. Ich finde es fürchterlich... Ich hatte beim X-Grip dieses Gummi mit dabei, ich hoffe, das es damit besser wird. Allerdings wird es dadurch fummeliger...
Im Herzen ist jedes Motorrad eine Enduro :wink:

gigabass
ECU-Auswechsler
ECU-Auswechsler
Beiträge: 238
Registriert: 28. Okt 2014 20:50
Typ: Z
Details: + SR 500
Wohnort: Ratingen

Re: Navi App fürs Handy: Calimoto

#7 Beitrag von gigabass » 4. Mär 2017 14:21

Der X-Grip ist auf den ersten Blick eine feine Sache, ABER die Gefahr daß du dir den USB Anschluß durch die Vibrationen schrottest ist relativ hoch. Wenn du Glück hast ist es nur das Kabel (bei mir 2x innerhalb kürzester Zeit), wenn du Pech hast der USB Anschluß im Smartphone.
Ich hab mir so eine Wicked Chili Smartphone Splash Box besorgt und von hinten eine RAM Mount Kugel drangeschraubt. Smartphone und auch Kabel sitzen da ganz gut fixiert drin, so daß die Vibrationen dem USB Anschluss (hoffentlich) nicht so viel anhaben können.

Calimoto hatte ich angeschrieben, aber keine Reaktion erhalten. Scheint mit dem Kundensupport doch nicht so dolle zu sein.

Duncan01
Kurvenwetzer
Kurvenwetzer
Beiträge: 423
Registriert: 25. Sep 2010 14:28
Typ: Z
Wohnort: Nordhessen

Re: Navi App fürs Handy: Calimoto

#8 Beitrag von Duncan01 » 4. Mär 2017 14:25

Das Smartphone läuft nur mit Akku... Also keine Gefahr für den USB Anschluss. Wie gesagt geht mir das Drehen des X-Grips auf den Zünder... Ständig kippt das Phone nach links oder rechts...
Im Herzen ist jedes Motorrad eine Enduro :wink:

gigabass
ECU-Auswechsler
ECU-Auswechsler
Beiträge: 238
Registriert: 28. Okt 2014 20:50
Typ: Z
Details: + SR 500
Wohnort: Ratingen

Re: Navi App fürs Handy: Calimoto

#9 Beitrag von gigabass » 4. Mär 2017 14:33

Welcher Akku / welches Smartphone hält denn eine Tagestour durch ?

Grimmbart
Inventar
Inventar
Beiträge: 851
Registriert: 6. Nov 2016 20:27
Typ: R
Details: 08
Wohnort: Da unten irgendwo

Re: Navi App fürs Handy: Calimoto

#10 Beitrag von Grimmbart » 4. Mär 2017 14:44

Kommt auf die Tagestour an :tongue:
Viele Grüße
Peter

Mach mit!
XT-Challenge http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17690
XT-Challenge - der Aufkleber http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17848
XT-Challenge - Herausforderung angenommen: http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=18064

Duncan01
Kurvenwetzer
Kurvenwetzer
Beiträge: 423
Registriert: 25. Sep 2010 14:28
Typ: Z
Wohnort: Nordhessen

Re: Navi App fürs Handy: Calimoto

#11 Beitrag von Duncan01 » 4. Mär 2017 14:51

gigabass hat geschrieben:Welcher Akku / welches Smartphone hält denn eine Tagestour durch ?
Hatte ja weiter oben geschrieben, dass ich mir ein China Outdoor Phone gekauft, ein Geotel A1. Ob das einen ganzen Tag durchhält, kann ich noch nicht sagen... Es wird ja ausschließlich als Moped Navi ohne Internet etc. benutzt. Das Teil hat einen recht starken Akku mit 3400 mAh.... Zudem ist er, wenn auch nur durch Aufschrauben des Akkudeckels, wechselbar.
Im Herzen ist jedes Motorrad eine Enduro :wink:

gigabass
ECU-Auswechsler
ECU-Auswechsler
Beiträge: 238
Registriert: 28. Okt 2014 20:50
Typ: Z
Details: + SR 500
Wohnort: Ratingen

Re: Navi App fürs Handy: Calimoto

#12 Beitrag von gigabass » 4. Mär 2017 16:23

Berichte mal, wäre interressant zu wissen wie lange das der Akku das Ding bei laufendem GPS und Display am Leben erhält.

Dieter
Angstrandnachmesser
Angstrandnachmesser
Beiträge: 183
Registriert: 8. Sep 2013 17:05
Typ: X
Details: 05er

Re: Navi App fürs Handy: Calimoto

#13 Beitrag von Dieter » 4. Mär 2017 23:29

Die Funktion mit Rundkurs ist für die Katz. Führt einen über Landstraßen geradeaus und lässt die schöne Kurvenstrecke links liegen.
Vielleicht liegts aber auch an der Umgebung.
Das Aufzeichnen werde ich vielleicht mal testen dieses Jahr.

gigabass
ECU-Auswechsler
ECU-Auswechsler
Beiträge: 238
Registriert: 28. Okt 2014 20:50
Typ: Z
Details: + SR 500
Wohnort: Ratingen

Re: Navi App fürs Handy: Calimoto

#14 Beitrag von gigabass » 5. Mär 2017 11:26

Zeichne lieber mit was anderem auf, gibt x Möglichkeiten. DIe Calimoto Aufzeichnungen bekommst du aus Calimoto nicht raus, kannst also - außer innerhalb der App - nichts damit anfangen.

Dieter
Angstrandnachmesser
Angstrandnachmesser
Beiträge: 183
Registriert: 8. Sep 2013 17:05
Typ: X
Details: 05er

Re: Navi App fürs Handy: Calimoto

#15 Beitrag von Dieter » 5. Mär 2017 21:38

Danke für den Hinweis. Ist für mich also völlig überflüssig die App.
Habe übrigens den Eindruck, dass die den selben Mechanismus wie http://www.kurviger.de nutzen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder