XT 660 X - Wilbers-Fahrwerk eingebaut

Berichte zu Anbauteilen, Zubehör, Änderungen usw
Antworten
Nachricht
Autor
hawk
Inventar
Inventar
Beiträge: 1325
Registriert: 9. Mai 2005 12:12
Typ: X
Wohnort: Drensteinfurt

XT 660 X - Wilbers-Fahrwerk eingebaut

#1 Beitrag von hawk » 3. Mär 2006 19:02

habe heute gabelfedern und federbein von wilbers eingebaut.

hatte mich für das "einfache" federbein ohne externen behälter entschieden, da erheblich günstiger. außerdem gehe ich davon aus, dass die dämpfungsreserven eines "geländedämpfers" auf der straße auf alle fälle reichen werden.

EINBAU:
gabelfedern recht simpel, die ganze plastikchose an der gabel ist was lästig aber kein echtes problem. bisschen ärgerlich ist, dass man insgesamt etwa 1,1 liter gabelöl braucht, also 2 liter kaufen muss :?

montage des federbeins dann aber schon sehr aufwändig. der luftfilterkasten muss dafür raus, dafür müssen tank und unterverkleidung unterm bürzel ab, das hinterrad sowieso. müssen unmengen schläuche und kabel getrennt werden, insgesamt habe ich fast 4 stunden fürs federbein gebraucht.

ERSTER EINDRUCK:
probefahrt beschränkte sich witterungsbedingt auf den garagenhof. maschine kommt vorne wie hinten höher, steht nun ein gutes stück schräger auf dem seitenständer. auch beim aufsitzen merkt man den höhengewinn.
gabel taucht beim bremsen weniger ein, ist sehr angenehm. federbein spricht erheblich besser an, ist aber trotzdem gut gedämpft und keineswegs schwammig.

bin fürs erste sehr zufrieden mit dem umbau. sobald das wetter besser wird werde ich hier "echte" fahreindrücke zum besten geben.
--//** remember the time... when sex was save and racing was dangerous... **\\--

Schrödi
2. Chef
2. Chef
Beiträge: 2449
Registriert: 8. Mai 2005 11:44
Typ: noch keine
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von Schrödi » 7. Mär 2006 08:33

Kannst du was zum Gesamtpreis sagen und wo du bestellt hast??

Ich könnte evtl. 10% auf Wilbers bekommen, ich frage nochmal nach!!! :wink:
Fehlende Leistung wird durch Wahnsinn des Fahrers ersetzt!

hawk
Inventar
Inventar
Beiträge: 1325
Registriert: 9. Mai 2005 12:12
Typ: X
Wohnort: Drensteinfurt

#3 Beitrag von hawk » 7. Mär 2006 09:14

ich hab da nen guten draht zu nem gewerbetreibenden, der hat mir die sachen zum EK besorgt. macht er aber nur für seinen alten schulfreund hawk :lol:


erster fahreindruck von der straße:
gabel wie oben, macht weniger hofknicks beim bremsen, leichter zu beherrschen bei stoppies. lenkverhalten auf der bremse auch präziser.

federbein ist auf den ersten blick nicht viel anders als original. deutlicher unterschied zeigt sich bei schnell aufeinander folgenden stößen (buckelpiste). da bügelt das wilbers ganz smoth drüber weg.

waren jetzt aber nur so 40 kilometer, die hälfte davon stadtverkehr. ausführlicher test folgt noch.
--//** remember the time... when sex was save and racing was dangerous... **\\--

popans
Inventar
Inventar
Beiträge: 1606
Registriert: 24. Nov 2005 18:26
Typ: Keine XT
Details: Suzuki V-Strom 650XT
Wohnort: Gummersbach

#4 Beitrag von popans » 7. Mär 2006 11:35

@hawk
Ist bei dem Federbein denn wenigstens eine brauchbare Einbauanleitung dabei? Und was für Kabel / Schläuche müssen durchtrennt werden?
******************
Bild
(XT-Durchschnitts-Verbrauch auf gut 29.000 km)

hawk
Inventar
Inventar
Beiträge: 1325
Registriert: 9. Mai 2005 12:12
Typ: X
Wohnort: Drensteinfurt

#5 Beitrag von hawk » 7. Mär 2006 11:56

einbauanleitung gibt es bei yamaha :lol:

das eigentliche problem ist, dass der luftfilterkasten raus muss, um an die obere federbeinaufnahme zu kommen. an diesem kasten hängt die komplette elektrik und diverse schläuche. das alles zu trennen geht am besten von oben (tank abbauen).
und der kasten geht nur nach hinten/unten raus, deshalb also erstmal weiträumig den weg frei machen (bürzel, hinterrad usw.)
--//** remember the time... when sex was save and racing was dangerous... **\\--

popans
Inventar
Inventar
Beiträge: 1606
Registriert: 24. Nov 2005 18:26
Typ: Keine XT
Details: Suzuki V-Strom 650XT
Wohnort: Gummersbach

#6 Beitrag von popans » 2. Aug 2006 11:06

Hallo!

Wie sind denn die Erfahrungen mit dem neuen Fahrwerk, insbesondere den Gabelfedern?

Gruß
******************
Bild
(XT-Durchschnitts-Verbrauch auf gut 29.000 km)

hawk
Inventar
Inventar
Beiträge: 1325
Registriert: 9. Mai 2005 12:12
Typ: X
Wohnort: Drensteinfurt

#7 Beitrag von hawk » 2. Aug 2006 11:45

wirkung der gabelfedern habe ich ja oben schon beschrieben...

aber nur vorne wechseln halte ich für keine gute idee... die maschine kommt dann nur vorne höher und die komplette lenkgeometrie wird grob verändert... keine ahnung ob das dann zu vermehrtem pendeln oder sonst was führt...

bei vorne + hinten höher gleicht sich das ja wieder aus....

hawk
--//** remember the time... when sex was save and racing was dangerous... **\\--

popans
Inventar
Inventar
Beiträge: 1606
Registriert: 24. Nov 2005 18:26
Typ: Keine XT
Details: Suzuki V-Strom 650XT
Wohnort: Gummersbach

#8 Beitrag von popans » 2. Aug 2006 13:02

Hallo Hawk!

Deinen ersten Erfahrungsbericht hattest Du ja nach 40 km abgegeben und einen weiteren nach mehr Laufleistung angekündigt. :D

Wieviel höher kommt die XT durch das geänderte Fahrwerk?

Ich habe nämlich einen Hauptständer montiert. Nun frage ich mich natürlich, ob der nach Montage des geänderten Fahrwerkes noch "funktioniert".

Gruß
******************
Bild
(XT-Durchschnitts-Verbrauch auf gut 29.000 km)

hawk
Inventar
Inventar
Beiträge: 1325
Registriert: 9. Mai 2005 12:12
Typ: X
Wohnort: Drensteinfurt

#9 Beitrag von hawk » 2. Aug 2006 13:14

also nachgemessen hab ich nicht... steht halt jetzt deutlich schräger auf dem seitenständer... vorsichtige schätzung 20 millimeter...
--//** remember the time... when sex was save and racing was dangerous... **\\--

popans
Inventar
Inventar
Beiträge: 1606
Registriert: 24. Nov 2005 18:26
Typ: Keine XT
Details: Suzuki V-Strom 650XT
Wohnort: Gummersbach

#10 Beitrag von popans » 2. Aug 2006 13:16

hawk hat geschrieben:also nachgemessen hab ich nicht... steht halt jetzt deutlich schräger auf dem seitenständer... vorsichtige schätzung 20 millimeter...

Huch. Das könnte mit dem Hauptständer aber schwierig werden. Vielleicht sollte ich mir die Sache doch nochmal durch den Kopf gehen lassen.....
******************
Bild
(XT-Durchschnitts-Verbrauch auf gut 29.000 km)

hawk
Inventar
Inventar
Beiträge: 1325
Registriert: 9. Mai 2005 12:12
Typ: X
Wohnort: Drensteinfurt

#11 Beitrag von hawk » 2. Aug 2006 13:21

lass uns das mal messtechnisch angehen. ein helfer soll dein moped genau gerade halten (also ohne ständer) und du misst die höhe unterkannte fußrastengummi außen...
ich mache die gleiche messung bei meiner - und dann weißt du bescheid.

hawk
--//** remember the time... when sex was save and racing was dangerous... **\\--

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder