Reifenempfehlung?

Allgemeines zu Reifen
Nachricht
Autor
rherz
ECU-Auswechsler
ECU-Auswechsler
Beiträge: 206
Registriert: 5. Okt 2010 12:40
Typ: Keine XT

Reifenempfehlung?

#1 Beitrag von rherz » 9. Mär 2012 14:43

Hallo,
so nach dem ich mir das komplette Reifenforum für die Z durchgelesen habe, bin ich nicht wirklich schlauer.
Also versuche ich es mal so:
Fast ausschließlich Straßennutzung - so 99 % :oops:
Haftung - naß oder trocken - kommt vor Verschleiß (hier möchte ich ungern sparen)
Preis ist erst mal egal...
So - jetzt seit Ihr dran - mir ist klar, daß hier auch viel persönliche Vorlieben eine Rolle spielen dürften, aber vielleicht gibt es ja einen Reifen, der sich für das Einsatzprofil eignet...
Vielen Dank schon mal
Robert

fridolin

Re: Reifenempfehlung?

#2 Beitrag von fridolin » 9. Mär 2012 15:18

Empfehlung von mir: K60 Scout, hält ca. 10000 - 15000 km.

Omikron99
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 46
Registriert: 28. Jun 2011 01:15
Typ: Z
Wohnort: Erlangen

Re: Reifenempfehlung?

#3 Beitrag von Omikron99 » 9. Mär 2012 16:37

Da ich die kommende Saison auch fast ausschließlich Straße fahren werde habe ich mir im Winter den Heidenau K76 aufziehen lassen. Außer von der Werkstatt nachhause und grade nochmal kurze 10km konnte ich aber noch nicht weiter fahren, der definitive Erfahrungsbericht steht also noch aus. Es gab hier aber mal irgendwo ein Thread zu dem Reifen wo er glaube ganz gute Kritiken bekam daher auch meine Kaufentscheidung.

XTPetzi
Schönwetterfahrer
Schönwetterfahrer
Beiträge: 312
Registriert: 14. Dez 2009 19:00
Typ: Keine XT
Wohnort: Baruth/Mark
Kontaktdaten:

Re: Reifenempfehlung?

#4 Beitrag von XTPetzi » 9. Mär 2012 20:05

Meine Empfehlung bei 90%iger Strassenfahrt: ...auch der Heidenau K76!

Super Haftung, egal bei welchem Wetter. Fahrleistung (hinten): min. 12.000km (davon jeweils ca. 4000km auf rauem skandinavischen Asphalt!).
Habe jetzt, mit 23.000km, den 2. Hinterrad- und immer noch den 1. Vorderradreifen drauf.
Gruß aus Brandenburg!
XTPetzi

Klesk
Erdferkel
Beiträge: 3202
Registriert: 8. Mai 2010 13:08
Typ: Z
Wohnort: Rettenbach am Auerberg

Re: Reifenempfehlung?

#5 Beitrag von Klesk » 9. Mär 2012 23:17

glaub phil nutzt seine z auch als pendlerfahrzeug im regen und ist dafür mit den sirac mehr als zufrieden... wäre vllt auch was für dich;-)

gruß chris
Gefürchtet im Bett, von Frauen verehrt, am Lenker der Beste, sein Körper begehrt, weltlich gebildet, ansonsten ein Schwein... das kann nur ein TENEREFAHRER sein...

Horsepower is how fast you hit the wall, torque is how far you take the wall with you...

cbk
Inventar
Inventar
Beiträge: 1741
Registriert: 22. Mai 2008 19:43
Typ: Z
Wohnort: Kreis Herford

Re: Reifenempfehlung?

#6 Beitrag von cbk » 10. Mär 2012 09:48

Ich heb auch mal die Hand für den Sirac.

waenger
Inventar
Inventar
Beiträge: 1086
Registriert: 4. Apr 2009 12:25
Typ: Z
Details: DM02
Wohnort: Bonn

Re: Reifenempfehlung?

#7 Beitrag von waenger » 10. Mär 2012 16:49

k76. Der Bericht war von mir. Alternativ K60 Scout, nicht den alten K60.

sushi
Inventar
Inventar
Beiträge: 871
Registriert: 16. Apr 2011 00:23
Typ: Z
Details: 11D1 010 A EZ.2011
Wohnort: Bern Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Reifenempfehlung?

#8 Beitrag von sushi » 11. Mär 2012 15:47

hallo rherz
hatte den michelin sirac als erstbereifung drauf.
gerade noch o.k. fuer asphalt aber fuer mehr als einen feldweg taugt der nichts.
rherz hat geschrieben: Fast ausschließlich Straßennutzung - so 99 % :oops:
wenn du nur 1 % von asphalt runter willst empfehle ich,suche dir einen reinen strassenreifen der auf die felge passt.
damit hast du bessere haftung und laufleistung als mit enduroreifen.
fuhr auf meiner alten xtz660 immer solche.
gruss sushi
2011-2013 Nord/Südamerika-Australien-Asien-Europa
http://www.youtube.com/user/MrXt660ztenere

flatboarder
Inventar
Inventar
Beiträge: 2218
Registriert: 26. Mai 2009 19:13
Typ: Keine XT
Wohnort: Niederbayern

Re: Reifenempfehlung?

#9 Beitrag von flatboarder » 11. Mär 2012 16:20

sushi hat geschrieben:gerade noch o.k. fuer asphalt aber fuer mehr als einen feldweg taugt der nichts.
Da bin ich völlig anderer Meinung. Der Sirac ist ein hervorragender Strassenreifen mit einer ueberraschend guten Schotter-Eignung. So hat es sich jedenfalls fuer mich bisher dargestellt, und deshalb ziehe ich bei der Tenere immer den Sirac auf.
Greets, Phil
fahren und fahren lassen

Snoot
Kurvenwetzer
Kurvenwetzer
Beiträge: 465
Registriert: 29. Jul 2010 16:44
Typ: Z
Wohnort: Bautzen

Re: Reifenempfehlung?

#10 Beitrag von Snoot » 11. Mär 2012 19:11

Der K60 Scout von Heidenau hält wie beschrieben sehr lange. Ausserdem hatte ich in den Alpen selbst bei strömendem Regen mit sehr viel Beladung und auch im Winter auf kaltem Asphalt bei Minus 10 Grad nie auch nur das kleinste Rutschen. Der läuft wie auf Schienen. Lediglich bei Schlamm ist er schnell am rutschen.

daywalker11
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 1
Registriert: 7. Jun 2012 23:40
Typ: R
Wohnort: Cochem

Re: Reifenempfehlung?

#11 Beitrag von daywalker11 » 8. Jun 2012 11:41

Hallo...

fahre seit 2006 eine XT 660 R und hatte immer die Originalbereifung Metzeler Tourance drauf. Mittlerweile den 4ten hinten (jeweils 6.500KM) und dritten vorne (8.000KM). Jedoch fahre ich selten im Regen. Jetzt habe ich das Forum hier gefunden und werde mir wenn die Metzeler demnächst runter sind auch mal einen Satz Heidenau K60 Scout draufmachen. Ich muß sagen der Metzeler gefällt mir auf trockener Straße gut. Aber auf unbefestigten Wegen ist er natürlich nichts, Spurrillen machen ihm auch
keine Freude.

Gestern hatte ich mal eine Testfahrt mit meinem neuen Regenkombi in starken Regen gemacht um den Reifen jetzt nach Jahren endlich mal "richtig" bei Nässe zu testen. In einer Kurve mit glatten Teerbelag bin ich dann bei Schräglage mit beiden Räder extrem weggerutsch wie auf Eis. Beim zweiten Anfahren der Kurve in vorsichtiger Schräglage jedoch mit Beschleinigung im Kurvenscheitelpunkt ist die Maschine auch wieder voll weggerutsch. Also im nassen ist der echt nix.

Muss jetzt mal schauen wo ich in meiner Gegend den Heidenau zu kaufen bekomme.

rherz
ECU-Auswechsler
ECU-Auswechsler
Beiträge: 206
Registriert: 5. Okt 2010 12:40
Typ: Keine XT

Re: Reifenempfehlung?

#12 Beitrag von rherz » 17. Sep 2012 07:59

Hallo,
so - nach dem ich hier so schöne Antworten gekriegt habe, jetzt auch die "Auflösung" der Reifenfrage: Dunlop Trailmax TR91.
Hab gestern bei schönem Wetter die 150 km zum Einfahren hinter mich gebracht. Fazit - ein ganz anderes Motorrad. Mal abgesehen davon, daß der Reifen nicht mehr jeder Fahrbahnunebenheit nachläuft - was zum Schluß mit den Tourance wirklich unerträglich wurde (möcht mal wissen wer für den Reifen die UBB ausgestellt hat... und frage mich angesichts des Verhaltens auf der Z, was die Zettel wirklich bringen... :? ) - scheint er auch, bei gleichem Reifendruck, eine höhere Eigendämpfung zu haben - auf jeden Fall liegt die Kiste wesentlich ruhiger.
Schotter und Regen probier ich noch aus, sobald es sich ergibt, und werde dann hier berichten.
Viele Grüße
Robert

Eggi
Inventar
Inventar
Beiträge: 2592
Registriert: 14. Nov 2009 09:42
Typ: Keine XT
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Reifenempfehlung?

#13 Beitrag von Eggi » 17. Sep 2012 08:09

Klare Empfehlung: Der Heidenau K 60 Scout.
Zwar KANN man ihn auf auch offroad benutzen, man MUSS es aber nicht. :)
Seine größten Vorteile: Gute Haftung bei Nässe und Trockenheit, extreme Haltbarkeit. Und er sieht gut aus. :lol:

Mein K 60 Scout hat nun ca. 12.500 km runter und ein Ende ist nicht absehbar.

Hier kannst Du meine Erfahrungen nachlesen:
http://endurowandern.npage.de/heidenau- ... nduro.html

Aber Achtung! Ich beschreibe auch den K 60. Du mußt ein wenig weiter unten schauen.
Der Verlust der Werte: Es gibt Leute die kaufen mit Geld, das sie nicht haben, Sachen, die sie nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen.

bikinghunter
Angstrandnachmesser
Angstrandnachmesser
Beiträge: 140
Registriert: 15. Feb 2010 12:29
Typ: R
Wohnort: Österreich, Kärnten, Gailtal
Kontaktdaten:

Re: Reifenempfehlung?

#14 Beitrag von bikinghunter » 17. Sep 2012 23:12

rherz hat geschrieben:Hallo,
so - nach dem ich hier so schöne Antworten gekriegt habe, jetzt auch die "Auflösung" der Reifenfrage: Dunlop Trailmax TR91.
Hab gestern bei schönem Wetter die 150 km zum Einfahren hinter mich gebracht. Fazit - ein ganz anderes Motorrad. Mal abgesehen davon, daß der Reifen nicht mehr jeder Fahrbahnunebenheit nachläuft - was zum Schluß mit den Tourance wirklich unerträglich wurde (möcht mal wissen wer für den Reifen die UBB ausgestellt hat... und frage mich angesichts des Verhaltens auf der Z, was die Zettel wirklich bringen... :? ) - scheint er auch, bei gleichem Reifendruck, eine höhere Eigendämpfung zu haben - auf jeden Fall liegt die Kiste wesentlich ruhiger.
Schotter und Regen probier ich noch aus, sobald es sich ergibt, und werde dann hier berichten.
Viele Grüße
Robert


Gute Wahl, wirst begeistert sein. Bin mal gespannt wie die Z damit läuft.

Melkus
Inventar
Inventar
Beiträge: 1474
Registriert: 28. Jun 2010 18:27
Typ: Keine XT

Re: Reifenempfehlung?

#15 Beitrag von Melkus » 18. Sep 2012 05:59

Und wenn du den Trailmax an Haftung und Handling noch toppen willst probierst du das nächste mal einen Conti TrailAttack - imho der "Sportreifen" für Enduros - ist ja auch nix anderes als ein Sport/RoadAttack in Endurogrößen
Ich bremse auch für Trolle

Für die Abgabe an die breite Öffentlichkeit bestimmte dekorative Öllampen dürfen nicht in Verkehr gebracht werden, es sei denn, sie erfüllen die vom Europäischen Komitee für Normung (CEN) verabschiedete europäische Norm für dekorative Öllampen (EN 14059).

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder