Mischebereifung + Probezeit = Konsequenzen?

Allgemeines zu Reifen
Nachricht
Autor
henrikxx
Angstrandnachmesser
Angstrandnachmesser
Beiträge: 168
Registriert: 12. Aug 2012 13:32
Typ: X
Wohnort: Sauerland Neuenrade

Mischebereifung + Probezeit = Konsequenzen?

#1 Beitrag von henrikxx » 13. Sep 2012 22:17

Ich hab momentan vorne einen Pirelli Diablo und hinten einen Pirelli Diablo Corsa drauf. 1. Ist das schon Mischebereifung? Gibt es überhaupt den Freigabe für diese beiden Reifen. So 2te Frage: Der hinterreifen hat noch 300km die sind auch fix abgeleistet, ich hab nen Bridgestone Battlax hier rumliegen und würde den gerne draufziehen. Falls Die Polizeit mich anhält welche Konsequenzen können auf mich zu kommen?

mfg Henrik xx

fridolin

Re: Mischebereifung + Probezeit = Konsequenzen?

#2 Beitrag von fridolin » 13. Sep 2012 22:29

Geh zur Polizei. Die wissens ganz genau.
Andernfalls: Machs einfach richtig und zieh Reifen mit einer Freigabe auf. Gibts hier im Downloadbereich oder bei Yamaha oder bei den Reifenherstellern.

henrikxx
Angstrandnachmesser
Angstrandnachmesser
Beiträge: 168
Registriert: 12. Aug 2012 13:32
Typ: X
Wohnort: Sauerland Neuenrade

Re: Mischebereifung + Probezeit = Konsequenzen?

#3 Beitrag von henrikxx » 13. Sep 2012 22:40

JA freigabe ist mir eigentlich egal, da kann ja nicht viel passieren außer mangelzettel, ich denke ich hol mir n 2ten battlax und baller den runter, alle 3000km neuen reifen drauf. Ist ziemlich nervig da bin ich froh wenn ich einen hier rumfliegen hab

el.locko
Inventar
Inventar
Beiträge: 4651
Registriert: 14. Jun 2008 13:58
Typ: Z
Wohnort: Edelsfeld
Kontaktdaten:

Re: Mischebereifung + Probezeit = Konsequenzen?

#4 Beitrag von el.locko » 14. Sep 2012 00:08

Mach in Zukunft nen Michelin Pilot Road 2 oder 3 drauf. Die halten gute 10.000km dank 2 Komponenten Technik auch super in Kurven und sie haben ne Freigabe.

Wenn du n Polizisten hast der am Abend davor net auf seine Holde klettern durfte oder dem sonst was über die Leber gelaufen ist könnte es evtl. grad in der Probezeit kritisch werden.
Erfahrungen sind die vernarbten Wunden unserer Dummheit.

Eggi
Inventar
Inventar
Beiträge: 2592
Registriert: 14. Nov 2009 09:42
Typ: Keine XT
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Mischebereifung + Probezeit = Konsequenzen?

#5 Beitrag von Eggi » 14. Sep 2012 06:39

Im Falle eines Unfalls kann es durchaus sein, daß die Versicherung nicht zahlen wird, da man ohne Betriebserlaubnis gefahren ist.
Je nach Unfall kann das sehr teuer werden.
Der Verlust der Werte: Es gibt Leute die kaufen mit Geld, das sie nicht haben, Sachen, die sie nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen.

fridolin

Re: Mischebereifung + Probezeit = Konsequenzen?

#6 Beitrag von fridolin » 14. Sep 2012 07:11

henrikxx hat geschrieben:JA freigabe ist mir eigentlich egal, da kann ja nicht viel passieren außer mangelzettel, ich denke ich hol mir n 2ten battlax und baller den runter, alle 3000km neuen reifen drauf. Ist ziemlich nervig da bin ich froh wenn ich einen hier rumfliegen hab
Wenn Dir das so egal ist, dann können die Konsequenzen Dir auch egal sein. Fahr einfach.

Melkus
Inventar
Inventar
Beiträge: 1474
Registriert: 28. Jun 2010 18:27
Typ: Keine XT

Re: Mischebereifung + Probezeit = Konsequenzen?

#7 Beitrag von Melkus » 14. Sep 2012 09:34

Eben.
Und bei Polizeikontrollen:
einfach gar nicht erst anhalten, dann hast du mit deiner Mischbereifung auch kein Problem
Ich bremse auch für Trolle

Für die Abgabe an die breite Öffentlichkeit bestimmte dekorative Öllampen dürfen nicht in Verkehr gebracht werden, es sei denn, sie erfüllen die vom Europäischen Komitee für Normung (CEN) verabschiedete europäische Norm für dekorative Öllampen (EN 14059).

Eggi
Inventar
Inventar
Beiträge: 2592
Registriert: 14. Nov 2009 09:42
Typ: Keine XT
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Mischebereifung + Probezeit = Konsequenzen?

#8 Beitrag von Eggi » 14. Sep 2012 13:19

Melkus hat geschrieben:Eben.
Und bei Polizeikontrollen:
einfach gar nicht erst anhalten, dann hast du mit deiner Mischbereifung auch kein Problem
Davon hätte ich ein Video. :lol:
Der Verlust der Werte: Es gibt Leute die kaufen mit Geld, das sie nicht haben, Sachen, die sie nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen.

el.locko
Inventar
Inventar
Beiträge: 4651
Registriert: 14. Jun 2008 13:58
Typ: Z
Wohnort: Edelsfeld
Kontaktdaten:

Re: Mischebereifung + Probezeit = Konsequenzen?

#9 Beitrag von el.locko » 14. Sep 2012 14:33

Erfahrungen sind die vernarbten Wunden unserer Dummheit.

der XTXrider
Inventar
Inventar
Beiträge: 2010
Registriert: 30. Jun 2012 21:47
Typ: X
Details: 2005er
Wohnort: Norderstedt

Re: Mischebereifung + Probezeit = Konsequenzen?

#10 Beitrag von der XTXrider » 15. Sep 2012 17:05

@ el_locko: geiles ding :top:
Ulli

geradeaus kann ja jeder...

speedy
Inventar
Inventar
Beiträge: 981
Registriert: 18. Jul 2005 19:01
Typ: X
Wohnort: Niederrhein

Re: Mischebereifung + Probezeit = Konsequenzen?

#11 Beitrag von speedy » 16. Sep 2012 14:03

HI!

Mischbereifung ist leider in Deutschland nicht zulässig. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel. Da ich eine der ersten X fahre, habe ich lediglich den Eintrag mit den Reifengrößen. Kein Hinweis auf irgendwelche Fabrikate und kann deshalb fahren was ich will (auch gemischt). Das wurde dann ja schnell geändert, siehe Eintragung:" Reifenbindungung gemäß...beachten."
Hier sind immer Reifenpaare genannt.
Eine Reifenfreigabe hilft dir auch nicht weiter, weil die sich auch auf ein Paar dieser Reifen bezieht.

Was wären also die Folgen bei Mischbereifung?

Die Betriebserlaubnis erlischt, ist aber sch---egal, weil kostet nichts mehr.
Bleibt der Verstoß gegen die Ausrüstungsvorschrift: 25,-€ und wahrscheinlich eine Mängelkarte, d.h. i.d.R. eine Woche Zeit das Krad regulär zu bereifen und dann vorführen (der Kostenvorteil ist dann natürlich hin).

Wenn einer auf die Idee käme, dass eine Gefährdung durch deine Mischbereifung zu erwarten ist, heißt das 50,- € + Gebühren und Punkt.
Dieser Punkt hat dann für dich in der Probezeit unangenehme Folgen.
Ich kenne jedoch kein Urteil, wo die Gefährdung angenommen wurde. Warum auch? Die Reifen sind alle für Sportler gemacht und wir können die mit unseren knapp 50 PS gar nicht überfordern. Ist aber nur meine Meinung (und zur Zeit gültige Rechtsmeinung), wer weiß ob sich nicht irgend ein idiotischer Gutachter findet.

Das betrifft dann auch das leider nicht aussterbende Gerede des Versicherungsschutzverlustes. Einen Haftungsverlust kann es hier nur geben, wenn ein kausaler Zusammenhang zwischen der Mischbereifung und der Unfallentstehung oder Unfallfolgen belegt werden kann. Kaum möglich.

Ich will dich hier nicht Auffordern, geltendes Recht zu verletzen, sondern einfach Mal fundiert die Folgen aufzeigen.

Wie in einem anderen Beitrag bereits erwähnt, gibt es Reifen die bei guter Haftung länger halten als deine, und der Fahrstil macht dann sein Übriges. Trotzdem bin ich sicher, dass du für dich noch legal was Optimiren kannst, ist aber deine Entscheidung, bist ja erwachsen.

Gruß
Lächeln....hilft auch beim Erwischt werden.....

henrikxx
Angstrandnachmesser
Angstrandnachmesser
Beiträge: 168
Registriert: 12. Aug 2012 13:32
Typ: X
Wohnort: Sauerland Neuenrade

Re: Mischebereifung + Probezeit = Konsequenzen?

#12 Beitrag von henrikxx » 16. Sep 2012 20:02

speedy hat geschrieben:HI!

Mischbereifung ist leider in Deutschland nicht zulässig. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel. Da ich eine der ersten X fahre, habe ich lediglich den Eintrag mit den Reifengrößen. Kein Hinweis auf irgendwelche Fabrikate und kann deshalb fahren was ich will (auch gemischt). Das wurde dann ja schnell geändert, siehe Eintragung:" Reifenbindungung gemäß...beachten."
Hier sind immer Reifenpaare genannt.
Eine Reifenfreigabe hilft dir auch nicht weiter, weil die sich auch auf ein Paar dieser Reifen bezieht.

Was wären also die Folgen bei Mischbereifung?

Die Betriebserlaubnis erlischt, ist aber sch---egal, weil kostet nichts mehr.
Bleibt der Verstoß gegen die Ausrüstungsvorschrift: 25,-€ und wahrscheinlich eine Mängelkarte, d.h. i.d.R. eine Woche Zeit das Krad regulär zu bereifen und dann vorführen (der Kostenvorteil ist dann natürlich hin).

Wenn einer auf die Idee käme, dass eine Gefährdung durch deine Mischbereifung zu erwarten ist, heißt das 50,- € + Gebühren und Punkt.
Dieser Punkt hat dann für dich in der Probezeit unangenehme Folgen.
Ich kenne jedoch kein Urteil, wo die Gefährdung angenommen wurde. Warum auch? Die Reifen sind alle für Sportler gemacht und wir können die mit unseren knapp 50 PS gar nicht überfordern. Ist aber nur meine Meinung (und zur Zeit gültige Rechtsmeinung), wer weiß ob sich nicht irgend ein idiotischer Gutachter findet.

Das betrifft dann auch das leider nicht aussterbende Gerede des Versicherungsschutzverlustes. Einen Haftungsverlust kann es hier nur geben, wenn ein kausaler Zusammenhang zwischen der Mischbereifung und der Unfallentstehung oder Unfallfolgen belegt werden kann. Kaum möglich.

Ich will dich hier nicht Auffordern, geltendes Recht zu verletzen, sondern einfach Mal fundiert die Folgen aufzeigen.

Wie in einem anderen Beitrag bereits erwähnt, gibt es Reifen die bei guter Haftung länger halten als deine, und der Fahrstil macht dann sein Übriges. Trotzdem bin ich sicher, dass du für dich noch legal was Optimiren kannst, ist aber deine Entscheidung, bist ja erwachsen.

Gruß


der erste kontruktive Beitrag, ersmal vielen Dank. Hab eine aus dem BJ 05 ziehe jetz hinten den pirelli diablo rosso 2 drauf der sollte bis ans ende der saison halten, dann hol ich mir den 2ten battlax für vorne. Der Diablo Corsa hielt jetz ziemlich genau 2800-3000km bei "34" PS. Mich wundert das ich dachte mit der drossel würden die länger halten aber naja. Die kann irgendwie nicht nur 34 ps haben die fahrschul 34 ps waren irgendwie weniger O.o. Feststeht die X frisst reifen. :D

fridolin

Re: Mischebereifung + Probezeit = Konsequenzen?

#13 Beitrag von fridolin » 16. Sep 2012 20:58

speedy hat geschrieben:HI!

Mischbereifung ist leider in Deutschland nicht zulässig. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel. Da ich eine der ersten X fahre, habe ich lediglich den Eintrag mit den Reifengrößen. Kein Hinweis auf irgendwelche Fabrikate und kann deshalb fahren was ich will (auch gemischt). Das wurde dann ja schnell geändert, siehe Eintragung:" Reifenbindungung gemäß...beachten."
Hier sind immer Reifenpaare genannt.
Eine Reifenfreigabe hilft dir auch nicht weiter, weil die sich auch auf ein Paar dieser Reifen bezieht.

Was wären also die Folgen bei Mischbereifung?

Die Betriebserlaubnis erlischt, ist aber sch---egal, weil kostet nichts mehr.
Bleibt der Verstoß gegen die Ausrüstungsvorschrift: 25,-€ und wahrscheinlich eine Mängelkarte, d.h. i.d.R. eine Woche Zeit das Krad regulär zu bereifen und dann vorführen (der Kostenvorteil ist dann natürlich hin).

Wenn einer auf die Idee käme, dass eine Gefährdung durch deine Mischbereifung zu erwarten ist, heißt das 50,- € + Gebühren und Punkt.
Dieser Punkt hat dann für dich in der Probezeit unangenehme Folgen.
Ich kenne jedoch kein Urteil, wo die Gefährdung angenommen wurde. Warum auch? Die Reifen sind alle für Sportler gemacht und wir können die mit unseren knapp 50 PS gar nicht überfordern. Ist aber nur meine Meinung (und zur Zeit gültige Rechtsmeinung), wer weiß ob sich nicht irgend ein idiotischer Gutachter findet.

Das betrifft dann auch das leider nicht aussterbende Gerede des Versicherungsschutzverlustes. Einen Haftungsverlust kann es hier nur geben, wenn ein kausaler Zusammenhang zwischen der Mischbereifung und der Unfallentstehung oder Unfallfolgen belegt werden kann. Kaum möglich.

Ich will dich hier nicht Auffordern, geltendes Recht zu verletzen, sondern einfach Mal fundiert die Folgen aufzeigen.

Wie in einem anderen Beitrag bereits erwähnt, gibt es Reifen die bei guter Haftung länger halten als deine, und der Fahrstil macht dann sein Übriges. Trotzdem bin ich sicher, dass du für dich noch legal was Optimiren kannst, ist aber deine Entscheidung, bist ja erwachsen.

Gruß
Das ist genau, das was der OP hören wollte. Er wollte nicht hören "Scheißidee" sondern einfach nur Absolution vom Forum. Die hast Du ihm hiermit erteilt. Prost.

henrikxx
Angstrandnachmesser
Angstrandnachmesser
Beiträge: 168
Registriert: 12. Aug 2012 13:32
Typ: X
Wohnort: Sauerland Neuenrade

Re: Mischebereifung + Probezeit = Konsequenzen?

#14 Beitrag von henrikxx » 16. Sep 2012 22:40

@fridolin, ich will ja nicht meckern, aber so wie sich dein vorheriger beitrag anhört. bist du nur hier um dumm rum zu schwaffeln.

fridolin

Re: Mischebereifung + Probezeit = Konsequenzen?

#15 Beitrag von fridolin » 17. Sep 2012 06:37

henrikxx hat geschrieben:@fridolin, ich will ja nicht meckern, aber so wie sich dein vorheriger beitrag anhört. bist du nur hier um dumm rum zu schwaffeln.
Tut mir Leid für Dich, das Du mein Posting nicht verstanden hast. Und ob Du wirklich schon erwachsen bist wie Speedy wohlwollend unterstellt, darf schon sehr bezweifelt werden.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder