Heidenau K60Scout 140er Mittelsteg rausschneiden

Allgemeines zu Reifen
Nachricht
Autor
sushi
Inventar
Inventar
Beiträge: 897
Registriert: 16. Apr 2011 00:23
Typ: Z
Details: 11D1 010 A EZ.2011
Wohnort: Bern Schweiz
Kontaktdaten:

Heidenau K60Scout 140er Mittelsteg rausschneiden

#1 Beitrag von sushi » 25. Jan 2014 11:53

Hallo
Möchte bei dem Reifen die Profilrillen durchgehend machen damit auf leichtem Schotter Haftung entsteht.
Mit was für Werkzeug schneidet man am besten den Gummi des Mittelstegs heraus?
gruss sushi
2011-2013 Nord/Südamerika-Australien-Asien-Europa
http://www.youtube.com/user/MrXt660ztenere

joerg-x
Inventar
Inventar
Beiträge: 961
Registriert: 13. Jun 2011 07:07
Typ: X
Details: bj.2010 rot
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis

Re: Heidenau K60Scout 140er Mittelsteg rausschneiden

#2 Beitrag von joerg-x » 25. Jan 2014 12:09

hallo,
früher hatten alle speditionen und baufirmen so einen
reifen-profil-schneider / elekrisch.
damit konnte man einfach und schnell das profil vertiefen,
bis zu einem bestimmten bereich ( max. gummi-rest),
ob es das heute noch gibt ist fraglich.
fand ich eine tolle sache, 1 stunde arbeit und du hattest 2 neue lkw reifen.
grüsse jörg
fehlende motorleistung wird durch wahnsinn des fahrers ersetzt,
jetzt nicht mehr, da MT-09!

Sverre
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 86
Registriert: 26. Apr 2013 18:02
Typ: Z
Details: 2008
Wohnort: Frutigen, CH
Kontaktdaten:

Re: Heidenau K60Scout 140er Mittelsteg rausschneiden

#3 Beitrag von Sverre » 25. Jan 2014 12:25

Nimm doch den 130er Scout. Da hast du keinen Mittelsteg. :roll:

Gruss Sverre
Übernachtungsmöglichkeit für durchreisende Motorradfahrer vorhanden. Pannenhilfe möglich. Einfach pn schicken.

Janik
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 74
Registriert: 26. Jun 2013 20:21
Typ: X

Re: Heidenau K60Scout 140er Mittelsteg rausschneiden

#4 Beitrag von Janik » 25. Jan 2014 14:04

Hallo,

entweder mit einem scharfen Hufmesser (wahrscheinlich sehr mühsam) oder aber man baut sich ein passendes Werkzeug für einen Elektroschaber (handwerkliches Geschick und Gerätschaften nötig)

Mit dem Kaffeelöffel wird man das wohl eher nicht rausgeschnitzt bekommen :lol:

joergel
Schönwetterfahrer
Schönwetterfahrer
Beiträge: 305
Registriert: 8. Mai 2010 19:34
Typ: Z
Wohnort: D - Flensburg

Re: Heidenau K60Scout 140er Mittelsteg rausschneiden

#5 Beitrag von joergel » 25. Jan 2014 15:25

Moin,


schöne Idee....mit einem Elektromesser oder einem Elektrofuchsschwanz.....ne Laubsäge geht bestimmt auch.


Nur Mut...das klappt schon.


joergel
---------------------------------------
König 2006 und 2009 Team Erdmännchen

Sverre
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 86
Registriert: 26. Apr 2013 18:02
Typ: Z
Details: 2008
Wohnort: Frutigen, CH
Kontaktdaten:

Re: Heidenau K60Scout 140er Mittelsteg rausschneiden

#6 Beitrag von Sverre » 25. Jan 2014 15:36

Wie auch immer du das machst - erzähl bitte hinterher, was die Freunde von der MFK gesagt haben! :biggrin:
Übernachtungsmöglichkeit für durchreisende Motorradfahrer vorhanden. Pannenhilfe möglich. Einfach pn schicken.

InkaJoe
Inventar
Inventar
Beiträge: 3990
Registriert: 2. Jan 2009 16:03
Typ: R
Wohnort: Lima, Peru

Re: Heidenau K60Scout 140er Mittelsteg rausschneiden

#7 Beitrag von InkaJoe » 25. Jan 2014 16:43

sushi hat geschrieben:Hallo
Möchte bei dem Reifen die Profilrillen durchgehend machen damit auf leichtem Schotter Haftung entsteht.
Mit was für Werkzeug schneidet man am besten den Gummi des Mittelstegs heraus?
gruss sushi

Hola sushi,
mit sowas z.B.:
http://www.rema-tiptop.de/portal/RUBBER ... 116339.rtt
für Kleinigkeiten eventuell:
http://rcmodellbau-shop.net/Zubehoer/We ... 902310e783

Das hat eigendlich jede größere Reifenwerkstatt.
Zumindest diejenigen, die sich auch mit Bereifung von LKW und Landmaschinen befassen.

salu2,
Joe
Zuletzt geändert von InkaJoe am 25. Jan 2014 16:45, insgesamt 1-mal geändert.
Gruss und allzeit beulenfreie Fahrt!

"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben".
Alexander von Humboldt

el.locko
Inventar
Inventar
Beiträge: 4655
Registriert: 14. Jun 2008 13:58
Typ: Keine XT
Details: BMW
Wohnort: Edelsfeld
Kontaktdaten:

Re: Heidenau K60Scout 140er Mittelsteg rausschneiden

#8 Beitrag von el.locko » 25. Jan 2014 16:45

Mit einem Reifenschneider. Das ist ein U-Förmiges Messer dass dauernd auf eine bestimmte Temperatur gebracht wird und sie beibehält. Man kann auch einstellen wie tief man schneidet. Hab sowas hier. Kann man aber auch z.B. bei der Firma Trost oder sonst wo im LKW-Zubehör kaufen, kostet allerdings ziemlich viel. So ca. 200€.
Sieht dann so aus:
http://www.ebay.de/itm/Reifenprofilschn ... 4ab4e449dc

Den Mittelsteg darfst du aber nicht tiefer als die anderen Stellen schneiden. Zwischen den Stollen sind nur 2mm ca dann kommt das Gewebe. Das Messer geht da locker durch. Bei LKW Reifen ist ja ein Stahlgewebe drin.
Erfahrungen sind die vernarbten Wunden unserer Dummheit.

sushi
Inventar
Inventar
Beiträge: 897
Registriert: 16. Apr 2011 00:23
Typ: Z
Details: 11D1 010 A EZ.2011
Wohnort: Bern Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Heidenau K60Scout 140er Mittelsteg rausschneiden

#9 Beitrag von sushi » 25. Jan 2014 17:00

Hallo
joergel hat geschrieben: schöne Idee.........ne Laubsäge geht bestimmt auch.
joerg-x hat geschrieben: reifen-profil-schneider / elekrisch.
Gute Ideen, werde es mit der Laubsäge versuchen, sonst mal bei einer LKW Werkstatt vorbeischauen.
Eventuell auch nur einen Keil schneiden, jedoch nicht zu tief :oops:
Sverre hat geschrieben:Nimm doch den 130er Scout. Da hast du keinen Mittelsteg. :roll:
Naja hab den 140er wegen der Langlebigkeit als reinen Strassenreifen gekauft, hab aber mittlerweile wieder Lust auf Schotter und da stört der nur.
Sverre hat geschrieben:... was die Freunde von der MFK gesagt haben! :biggrin:
Hallo Sverre
Beim MFK gibt's keine Freunde, nur Feinde :twisted:
Da muss ich erst in ein paar Jahren vorbeigehen, denn trotz meinen +100Tkm ist die Z noch keine 3 Jahre alt und gilt als Neufahrzeug.
Und wenn es irgendwann mal soweit ist werden die sich an der 8 in der Felge, der verbogenen Gabel, Plastikdeckel/Isoband beim Blinker etc. festbeissen, der Reifen ist bis dann längst runter.
gruss sushi
2011-2013 Nord/Südamerika-Australien-Asien-Europa
http://www.youtube.com/user/MrXt660ztenere

retro
Angstrandnachmesser
Angstrandnachmesser
Beiträge: 138
Registriert: 29. Sep 2011 22:49
Typ: Z
Wohnort: Geisenfeld
Kontaktdaten:

#10 Beitrag von retro » 25. Jan 2014 17:22

Ich weiß nicht ob das was bringt?? Wenn du über Schotter fährst dann sinkt der Reifen doch in den Schotter ein, so das normle Profil zum Tragen kommt. Wenn du um eine Kurve fahrst, dann hat das Moped eh Schräglage.
Ich habe keinen Unterschied zwischen k60 und dem K60Scout auf Schotter festgestellt.

Gruss vom Kalle

Paul2
Inventar
Inventar
Beiträge: 1004
Registriert: 26. Mai 2009 21:30
Typ: Z
Details: DM02

Re: Heidenau K60Scout 140er Mittelsteg rausschneiden

#11 Beitrag von Paul2 » 25. Jan 2014 18:10

Hoi Sushi,
klasse Anregung! Bin gleich tätig geworden und habe meinen Scout FLEXibilisiert :lol: . Mit mehr Mühe und einer kleineren Scheibe kannst du das noch viel schöner hinkriegen und dem ganzen einen Feinschliff verpassen.
Bild

Bild

Bild
Gruß Paul
Bild

sushi
Inventar
Inventar
Beiträge: 897
Registriert: 16. Apr 2011 00:23
Typ: Z
Details: 11D1 010 A EZ.2011
Wohnort: Bern Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Heidenau K60Scout 140er Mittelsteg rausschneiden

#12 Beitrag von sushi » 27. Jul 2014 14:41

Hallo

Hab es mit der Flex versucht und das ginge super wenn man draussen vor dem eigenen Haus arbeiten kann.
Leider kann ich nur in der Tiefgarage basteln und die Rauchentwicklung war unglaublich.->abbruch.
Hab dann auf dem Campinglatz genug Zeit gehabt Hand an zu legen.

Werkzeug:

Bild

Ergebniss:

Bild
Bild

Auf Schotter ein spürbarer Unterschied, so ist der 140er Scout brauchbar.
Jedoch der Vorderreifen verhindert jeden Spass.

gruss sushi
2011-2013 Nord/Südamerika-Australien-Asien-Europa
http://www.youtube.com/user/MrXt660ztenere

Sverre
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 86
Registriert: 26. Apr 2013 18:02
Typ: Z
Details: 2008
Wohnort: Frutigen, CH
Kontaktdaten:

Re: Heidenau K60Scout 140er Mittelsteg rausschneiden

#13 Beitrag von Sverre » 27. Jul 2014 18:21

Hab letztes W'ende beim Treffen in Holland welche gesehen mit der Kombi T63 vorne, Scout hinten. Der T63 hat einfach wesentlich bessere Seitenführung auf losem Untergrund. Ansonsten war da noch der Joris, der auf seiner TT vorn T63 und hinten irgendeinen Supermoto-Pneu drauf hatte. Der ist damit Offroadstrecken gefahren, da kommt der normalsterbliche auch mit Stollen nicht durch! :shock:

Gruss Sverre
Übernachtungsmöglichkeit für durchreisende Motorradfahrer vorhanden. Pannenhilfe möglich. Einfach pn schicken.

thund3rbird

Re: Heidenau K60Scout 140er Mittelsteg rausschneiden

#14 Beitrag von thund3rbird » 27. Jul 2014 19:23

Interessante Idee. Leider mit den bei uns herrschenden Zulassungsvorschriften nicht vereinbar. Oder: Da hat Yamaha seinen Kunden ein Paar nette Eier gelegt. Machen die anderen das mit der Reifenbindung auch so?

Paul2
Inventar
Inventar
Beiträge: 1004
Registriert: 26. Mai 2009 21:30
Typ: Z
Details: DM02

Re: Heidenau K60Scout 140er Mittelsteg rausschneiden

#15 Beitrag von Paul2 » 27. Jul 2014 22:01

Unabhängig von den Zulassungsvorschriften kann ich auch nur Gutes von der Kombination hinten fein, vorne grob berichten. Auf losem Grund hinten mal durchdrehen ist weniger blöd als vorne ständig aus der Kurve rutschen. Ich hatte längere Zeit den TKC vorn mit nem 140er Scout zusammengespannt. Für den nächsten Urlaub kommt die Kombination E09 / 130er Scout drauf :ja: .
Vorne und hinten Grobstoller führt halt leicht zum Pendeln jenseits der 130 km/h. Deswegen der Kompromiss.
Gruß Paul
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder