Reifenbindung

Allgemeines zu Reifen
Nachricht
Autor
KlotzKopp
Kurvenwetzer
Kurvenwetzer
Beiträge: 498
Registriert: 11. Apr 2006 17:38
Typ: X
Wohnort: Neunkirchen / Saar (Wiebelskirchen)

Re: Reifen für XT 660 X

#31 Beitrag von KlotzKopp » 13. Jun 2006 17:26

dabbelu hat geschrieben: Ich seh schon kommen, daß ich in zwei/drei Jahren ohne Reifen dastehe.
was heißt in zwei drei jahren??
ich fahre im moment noch den pirelli, hab jetzt knapp 2000 km auf der uhr und brauch bald ein neues hinterrad. der vorne ist noch gut.
mein händler sagte das ist kein problem, er kann mir den pirelli locker noch 2 jahre besorgen. ich also letzte woche zum händler und wollte nen reifen bestelle. und was war??? er erklärte mir das er schon bei 7 oder 8 händlern angerufen hat und keiner mehr den reifen liefern kann. super oder?
jetzt kann ich meinen vorderreifen der noch gut ist gleich mit in die tonne treten und kann mir nen kompletten satz neu kaufen :evil:
ich sch... bald auf diese reifenkacke und zieh mir einfach was drauf das ich auch in ein paar jahren noch bekomme.
in diesem sinne, danke an yamaha deutschland. macht weiter so und ihr werdet sehen wie euch immer mehr leute zur konkurenz weglaufen
Wenn Dir jemand sagt die Zeit heilt alle Wunden, dann hau ihm auf die Schnauze und sag..."Warte, wird gleich besser!"

dabbelu

Reifen MTR 02

#32 Beitrag von dabbelu » 13. Jun 2006 20:36

http://www.mopedreifen.de/

160/60R17 69H MTR02 109,98 EUR
Aktionspreis
Sport-Hinterreifen
Auslaufmodell

Ampel ist da auf grün -> Reifen ist sofort verfügbar


160/60ZR17 69W MTR02 113,68 EUR Menge:
Sport-Hinterreifen
Auslaufmodell

Ampel ist da auf rot -> Lieferzeiten erfragen

Der obere ist aber der serienmäßige.
Soll ihn Dein Reifenhändler für nen anständigen Preis aufziehen, wenn er den Reifen schon nicht besorgen kann.

Ich werde auf Metzler umbereifen, weil nach 4000 km beide an der Verschleißgrenze sind (hinten bereits der 2)

dabbelu

Frage

#33 Beitrag von dabbelu » 13. Jun 2006 20:37

Interessant wäre, ob Yamaha die neuen XT 660 X immer noch mit Pirelli ausliefert. Das wär ja echt der Hammer...

dabbelu

Yamaha

#34 Beitrag von dabbelu » 21. Jun 2006 11:55

Habe Yamaha mal folgende Email geschrieben:
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe im August 2005 eine Yamaha XT 660 X erworben. Da vorne und hinten neue Reifen zum Kauf anstehen, hat sich für mich folgendes Problem aufgetan.

Eingetragen und Serienbereifung ist ein Reifen der Marke Pirelli Dragon MTR01/02. Alle kontaktierten Reifenhändler konnten den Reifen nicht besorgen und raten zur Umbereifung auf den direkten Nachfolger mit dem Namen Diablo. Dafür gibt es aber keine Freigabe, so daß der Reifen nicht legal verwendet werden kann.

Alternativ sind eingetragen:
- Metzeler Sportec M1. Dieser Reifen ist zwar noch zu erwerben, vermarktet und empfohlen ist aber die Verwendung des Nachfolgers Metzeler Sportec M3. Eine Reifenfreigabe liegt aber für die XT 660 X nicht vor, der aktuelle Reifen kann also auch nicht legal gefahren werden.

- Michelin Pilot Sport, ebenfalls in den Fahrzeugpapieren eingetragen.
Dieser wird lt. Auskunft der Reifenhändler aber nach und nach durch Pilot Power ersetzt, für den es ebensfalls keine Freigabe gibt und eine Verwendung somit ausscheidet.

Somit habe ich ein Motorrad erworben, an dem der Fortschritt im Reifensektor vorbeigeht und für das es mittelfristig keine Bereifung mehr geben wird.

Gibt es seitens Yamaha dazu Problemlösungen?

Mit freundlichen Grüßen
Bekam daraufhin von Yamaha folgende Antwort:
Sehr geehrte Damen und Herren,

unsere Problemlösung sieht folgendermaßen aus: Die Firma Yamaha führt jedes Jahr im Frühjahr Reifentests für die aktuelle Fahrzeugpalette durch.

Welche Reifen von den Reifenherstellern für die einzelnen Modelle vorgestellt und ob diese dann positiv getestet werden, können wir natürlich im Voraus nicht sagen.

Sobald ein Modell nicht mehr zur aktuellen Produktpalette gehört, wird es von uns für die Reifenhersteller freigegeben, die dann eigene Tests durchführen und eigene Freigaben erstellen dürfen. Dass es für ein Modell mittelfristig keine Bereifung mehr gibt, ist somit ausgeschlossen.

Wir hoffen, Ihnen hiermit weitergeholfen zu haben und verbleiben

mit freundlichen Grüßen

emil

#35 Beitrag von emil » 21. Jun 2006 14:23

ganz großes tennis!
Und was wolllen die uns damit sagen?

Schieben nur alle Schuld von sich.

Brauch auch nen neuen Hinterreifen nur 2500km mit Einfahrphase!!!

Wolfi1970

#36 Beitrag von Wolfi1970 » 21. Jun 2006 18:34

Ich habe mir gerade eine X geleistet und nach 8 Kilometern heimfahren überlegt welche Reifen ich draufmache.
Ich habe auch die Pirelli MTR drauf, cool wenn es die nicht mehr gibt.
Bei mir in der Anleitung stehen nur die Pirellis drin.
Den Pilot Sport hatte ich schon mal auf einer KTM SM drauf.
Der Sportec M1 gibt es auch bald nicht mehr.
Aber was solls macht man halt drauf was gefällt, denn woher wollen die wissen was eingetragen ist.
Funken die "grünen" schnell mal in die Zentrale und erfragen welche Reifen momentan auf der X erlaubt sind.
Wenn es keine Racing-Reifen sind wird man keine Probleme bekommen.
Aber wenn man einen Unfall hat wird es kritisch mit dem Versicherungschutz.
Denn die Versicherungen versuchen immer irgendwie herauszukommen.

Gruß Wolfi

KiD

#37 Beitrag von KiD » 21. Jun 2006 23:52

Mal ne Frage Wolfi: Warum haste die KTM SM weggegeben?
Oder was haste mit ihr gemacht? Welches Modell war/ist es denn?

mfg KiD :wink:

hawk
Inventar
Inventar
Beiträge: 1325
Registriert: 9. Mai 2005 12:12
Typ: X
Wohnort: Drensteinfurt

Re: Yamaha

#38 Beitrag von hawk » 22. Jun 2006 12:53

dabbelu hat geschrieben:Habe Yamaha mal folgende Email geschrieben:
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe im August 2005 eine Yamaha XT 660 X erworben. Da vorne und hinten neue Reifen zum Kauf anstehen, hat sich für mich folgendes Problem aufgetan.

Eingetragen und Serienbereifung ist ein Reifen der Marke Pirelli Dragon MTR01/02. Alle kontaktierten Reifenhändler konnten den Reifen nicht besorgen und raten zur Umbereifung auf den direkten Nachfolger mit dem Namen Diablo. Dafür gibt es aber keine Freigabe, so daß der Reifen nicht legal verwendet werden kann.

Alternativ sind eingetragen:
- Metzeler Sportec M1. Dieser Reifen ist zwar noch zu erwerben, vermarktet und empfohlen ist aber die Verwendung des Nachfolgers Metzeler Sportec M3. Eine Reifenfreigabe liegt aber für die XT 660 X nicht vor, der aktuelle Reifen kann also auch nicht legal gefahren werden.

- Michelin Pilot Sport, ebenfalls in den Fahrzeugpapieren eingetragen.
Dieser wird lt. Auskunft der Reifenhändler aber nach und nach durch Pilot Power ersetzt, für den es ebensfalls keine Freigabe gibt und eine Verwendung somit ausscheidet.

Somit habe ich ein Motorrad erworben, an dem der Fortschritt im Reifensektor vorbeigeht und für das es mittelfristig keine Bereifung mehr geben wird.

Gibt es seitens Yamaha dazu Problemlösungen?

Mit freundlichen Grüßen
Bekam daraufhin von Yamaha folgende Antwort:
Sehr geehrte Damen und Herren,

unsere Problemlösung sieht folgendermaßen aus: Die Firma Yamaha führt jedes Jahr im Frühjahr Reifentests für die aktuelle Fahrzeugpalette durch.

Welche Reifen von den Reifenherstellern für die einzelnen Modelle vorgestellt und ob diese dann positiv getestet werden, können wir natürlich im Voraus nicht sagen.

Sobald ein Modell nicht mehr zur aktuellen Produktpalette gehört, wird es von uns für die Reifenhersteller freigegeben, die dann eigene Tests durchführen und eigene Freigaben erstellen dürfen. Dass es für ein Modell mittelfristig keine Bereifung mehr gibt, ist somit ausgeschlossen.

Wir hoffen, Ihnen hiermit weitergeholfen zu haben und verbleiben

mit freundlichen Grüßen

damit sagt yamaha, dass sie keine weiteren reifen freigeben werden... weil die XTX eben zum pendeln bei topspeed neigt. wenn die maschine mit den ab japan freigegebenen reifen pendelt ist das yamaha-deutschland egal.

da die XTX aber "an sich" wackelt, wird es keinen reifen geben, mit dem sie gar nicht wackelt und deshalb wird yamaha -deutschland keine weiteren bereifungsmöglichkeiten frei geben.

im nachsatz wird es dann interessanter: wenn die maschine nicht mehr gebaut wird, dann können die reifenhersteller selbständig reifen frei geben... wir müssen also nur warten, bis die XTX aus dem programm genommen wird
:gut:
--//** remember the time... when sex was save and racing was dangerous... **\\--

theGreek
Inventar
Inventar
Beiträge: 1083
Registriert: 29. Sep 2005 18:06
Typ: X
Wohnort: Wo die Fische noch Koepfe haben

....

#39 Beitrag von theGreek » 22. Jun 2006 13:10

hallo jungs,

ich verstehe folgende sachen nicht:

1. was verstehen diese arschgesichter unter pendeln.
ich bin mit den grobstolligen MT60 schon oefter 165 gefahren
und da wackelt GAR NIX. zumindest nicht mehr als bei anderen
bikes OHNE VERKLEIDUNG!!! :evil:

2. wieso verbietet man xt-fahrern das NACHFOLGEMODELL eines
reifens zu fahren, der als serienbereifung genutzt wird...?
unter NACHFOLGEMODELL versteht sich normalerweise eine
VERBESSERTE ausfuehrung eines vorhandenen produkts... :?:
(sonst gaebe es ja keinen grund das aktuelle modell vom markt
zu nehmen, oder?)

3. es muss doch von der GESTZESSEITE jemanden geben, der da
endlich ornung reinbringen kann....schliesslich sind das ja
ordnungswidrigkeiten, (in DE) wenn man mit nicht freigegeben
reifen rumgurkt, und die will man ja vermeiden als ordentlicher
staat...... :keks:

das riecht seeeeehhr nach verarsche was die euch da antun.... komisch ist naemlich das es den begriff REIFENFREIGABE FUER DIE XT in keinem
anderen land gibt......

grOuzo, christos
Das einzige was wichtiger ist als Hubraum, ist noch mehr Hubraum.

KlotzKopp
Kurvenwetzer
Kurvenwetzer
Beiträge: 498
Registriert: 11. Apr 2006 17:38
Typ: X
Wohnort: Neunkirchen / Saar (Wiebelskirchen)

#40 Beitrag von KlotzKopp » 22. Jun 2006 14:17

tja greek, was willste machen,
sowas gibt es echt nur in deutschland. wenn du den ganzen tag in nem büro sitzen würdest und nichts anderes zu tun hast ausser mit dem bleistift in der nase zu bohren, dann würdest du auch auf solche ideen kommen wie diese gehirnakrobaten die in ihrem leben ausser vespa noch nix gefahren sind. hab übrigens mit dem pendeln absolut null probleme, mein baby läuft nach tacho zwischen 165 und 167, da pendelt nix. mein freundlicher sagt auch wenn man das nötige kampfgewicht hat, dann pendelt da eh nix. er meinte nur, wenn ich so ein 60 kilo männlein auf ne xtx setz, der dann noch ne etwas weitere jacke anhat, dann ist das klar das das ding irgendwann pendelt :-)
macht es wie ich. mampft alles was dick macht, seht zu das ihr so zwischen 90 und 95 kilo habt und ihr werdet sehen, nix pendelt. :-)
moment mal. das ist die idee. ich erkläre das so meinem tüv mann und dann muß der mir doch andere reifen eintragen, oder?? :loldev:
Wenn Dir jemand sagt die Zeit heilt alle Wunden, dann hau ihm auf die Schnauze und sag..."Warte, wird gleich besser!"

dabbelu

Re: ....

#41 Beitrag von dabbelu » 22. Jun 2006 15:06

theGreek hat geschrieben:hallo jungs,
(...)
3. es muss doch von der GESTZESSEITE jemanden geben, der da
endlich ornung reinbringen kann....schliesslich sind das ja
(...)
grOuzo, christos
Besser die GESETZESSEITE in D nicht ins Spiel bringen. Die murksen seit Jahren nur rum.

theGreek
Inventar
Inventar
Beiträge: 1083
Registriert: 29. Sep 2005 18:06
Typ: X
Wohnort: Wo die Fische noch Koepfe haben

....

#42 Beitrag von theGreek » 22. Jun 2006 17:24

@dabbelu

tja, hast auch wieder recht.....

aber um es auf deutsch zu sagen, wird euch doch zu diesem thema folgendes erzaehlt:

schnauze halten, mopped inne garage stellen und abwarten bis zum st.nimmerleinstag...... :shock:

sorry leut ich koennt das nicht, wenn ich in DE motorrad fahren muesste
dann wuerde ich mir die xt erst gar nicht kaufen.... :abgelehnt:

@klotzkopp, in der kampfketegorie bin ich auch (96kg) und da pendelt
wirklich nix..... hoechstens meine plauze wenns holprig wird... :lol:

protestierende gruesse, christos :protest:
Das einzige was wichtiger ist als Hubraum, ist noch mehr Hubraum.

Wolfi1970

#43 Beitrag von Wolfi1970 » 22. Jun 2006 21:09

@KiD: Die SM hat mich abgeschmissen und irgendwie hatte ich keine Lust mehr darauf. Ist schon einige Jahre her.
Die hatte einen Kabelbruch und hatte immer Zündaussetzer.
Man stelle sich vor die Zündung geht in Fahrt aus und kommt nach einigen Sekunden wieder.
Der Wheelie ist vorprogrammiert, nur unerwartet ist es nicht lustig.
Richtig schön ist es wenn man im Baustellenbereich mit Sand und Steine, mit kalten Racing Reifen nach einem Zündaussetzer vorne das Rad einfach wegschmiert. Der Händler hat mich nicht ernst genommen, somit ist KTM für mich gestorben.
Der Pilot Sport hat mich auf der KTM SM nicht begeistert, der Pilot Race war viel besser, nur kalt sehr hinterhältig.
Der MT60 ist nicht schlecht nur hat der sehr stark gependelt wenn er etwas älter war.

dabbelu

Reifen - zu den vielen Fragen

#44 Beitrag von dabbelu » 24. Jun 2006 00:42

Quelle: Motorrad 11/2006

Bild

KlotzKopp
Kurvenwetzer
Kurvenwetzer
Beiträge: 498
Registriert: 11. Apr 2006 17:38
Typ: X
Wohnort: Neunkirchen / Saar (Wiebelskirchen)

#45 Beitrag von KlotzKopp » 28. Jun 2006 08:58

servus leutz,
hab am montag morgen bei continental angerufen wegen den conti force sm. keine 10 min. später hatte ich schon mein fax mit der unbedenklichkeits erklärung für den sm in der hand. ich gestern ab zu meinem reifenhändler, abgefahrene pirellis runter, conti force sm drauf und ab zum tüv. bescheinigung hingelegt, tüv mann guckt, tüv mann macht probefahrt, 40 euro bezahlt und siehe da :P reifen ohne probleme eingetragen :P :P :P
Wenn Dir jemand sagt die Zeit heilt alle Wunden, dann hau ihm auf die Schnauze und sag..."Warte, wird gleich besser!"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder