Lenkkopflager

Alles zur XT 660 Z Ténéré
Antworten
Nachricht
Autor
maxemilio
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 73
Registriert: 26. Jun 2016 21:24
Typ: Z
Details: März 2016
Wohnort: 65321 Heidenrod

Re: Lenkkopflager

#91 Beitrag von maxemilio » 9. Jul 2018 18:22

Mit den Hobbyschraubern bin ich noch nicht soweit gekommen. Entweder spreche ich die Leute zu direkt an und sie sind darüber verwundert oder was auch immer? Und ich kenne auch nicht wirkliche welche.

Wenn dir also doch noch jemand einfällt gib mir bitte Info!

Gruß Andreas
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde zu sein, muß man vor allem ein Schaf sein.

muehsam
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 52
Registriert: 26. Mai 2016 23:44
Typ: Z
Details: DM02
Wohnort: Südhessen

Re: Lenkkopflager

#92 Beitrag von muehsam » 9. Jul 2018 21:59

Grimmbart hat geschrieben:
9. Jul 2018 08:14
Gibt´s in Hessen keine Hobbyschrauber?
maxemilio hat geschrieben:
9. Jul 2018 18:22
Mit den Hobbyschraubern bin ich noch nicht soweit gekommen. Entweder spreche ich die Leute zu direkt an und sie sind darüber verwundert oder was auch immer? Und ich kenne auch nicht wirkliche welche.

Wenn dir also doch noch jemand einfällt gib mir bitte Info!

Gruß Andreas
Für Kurzentschlossene:
Morgen steht bei mir bzw meiner Z das Lenkkopflager auf dem Plan. Wohne aber in Südhessen (Bensheim) und habe das bei der 660 noch nicht gemacht, nur vor Jahrzehnten bei den kleineren XTs. Wenn du nicht arbeiten musst, kannste gerne vorbei schauen und das Werkzeug mitbenutzen und all die Fehlerchen vermeiden, die ich vorher an meiner Karre gemacht habe. Geschraubt wird open air ab ca 10 Uhr.
Grüße!

maxemilio
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 73
Registriert: 26. Jun 2016 21:24
Typ: Z
Details: März 2016
Wohnort: 65321 Heidenrod

Re: Lenkkopflager

#93 Beitrag von maxemilio » 9. Jul 2018 22:17

Bensheim und Südhessen sind kein Problem. Ich fahre auch weiter um etwas zu lernen/ gezeigt zu kriegen. Ich habe Schulblock und bin Mo.-Fr. von 8.00 bis 16.30 in der Schule. http://xt-660.de/posting.php?mode=reply ... 2037d36090#

Aber dein Angebot freut mich! Wann bist du das nächste mal am Schrauben?

Gruß Andreas
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde zu sein, muß man vor allem ein Schaf sein.

muehsam
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 52
Registriert: 26. Mai 2016 23:44
Typ: Z
Details: DM02
Wohnort: Südhessen

Re: Lenkkopflager

#94 Beitrag von muehsam » 10. Jul 2018 00:31

maxemilio hat geschrieben:
9. Jul 2018 22:17
Wann bist du das nächste mal am Schrauben?
Der Schraub-Termin lässt sich leider nicht verschieben, weil es Sonntag in die Alpen geht (Grenzkamm etc, Schotter suchen...) und alle anderen Tage bis dahin schon verplant sind.
Alles was ich morgen nicht schaffe, mache ich dann nach der Reise bei Gelegenheit. Ich kann ja mal Bescheid sagen, bin aber meist eher spontan am Schrauben, wenn alle anderen Pflichten noch unattraktiver sind. :x

btw: Haben denn die KP-Schulen keine Ferien?

WOR-XT 8
Inventar
Inventar
Beiträge: 770
Registriert: 22. Jul 2014 14:31
Typ: Z
Details: BWC1
Wohnort: Wolfratshausen
Kontaktdaten:

Re: Lenkkopflager

#95 Beitrag von WOR-XT 8 » 10. Jul 2018 03:58

@maximilio: Schau dir mal den YT-Channel von Vaclav Turek an:

https://www.youtube.com/channel/UC_er6k ... kheO3J1W4Q

Da hast Du schon mal viel Theorie zum schlaumachen, bevor es an die Praxis geht...
Beste Grüße,
Bernd

______________________________
I can't believe it - that's why you fail

maxemilio
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 73
Registriert: 26. Jun 2016 21:24
Typ: Z
Details: März 2016
Wohnort: 65321 Heidenrod

Re: Lenkkopflager

#96 Beitrag von maxemilio » 10. Jul 2018 06:50

@muehsam - Doch wir haben auch Ferien. Sogar richtige Schulferien. Aber die beginnen erst in drei Wochen! Ich habe sogar eine zusätzliche Woche vornedran bekommen. Und ich bin auch nicht so strebsam; fehle also schon mal ganz gerne.
Nur leider habe ich schon eine Rüge erhalten! Ich habe im ersten Lehrjahr schon fast 45 % meiner gesamten Ausbildungsfehlzeit erreicht! Ich hatte letztes Jahr aber auch einen Unfall! Der war gut für 4 Wochen krank mit Schiene.
Ohne die Rüge hätte ich schon mal geschwänzt.

@Bernd - Da schaue ich schon mal rein. Aber um zu kapieren muß ich Rückfragen und Nachversichern können. Insofern wäre zuschauen, mitmachen, fragen bei muehsam sehr gut für mein Lernverhalten.

Euch allen einen guten Tag - hier zieht Gewitter auf!

Andreas
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde zu sein, muß man vor allem ein Schaf sein.

Lippe
Kurvenwetzer
Kurvenwetzer
Beiträge: 406
Registriert: 24. Aug 2017 03:55
Typ: Z
Details: BMC
Wohnort: Zeulenroda
Kontaktdaten:

Re: Lenkkopflager

#97 Beitrag von Lippe » 10. Jul 2018 08:55

maxemilio hat geschrieben:
10. Jul 2018 06:50
............. Insofern wäre zuschauen, mitmachen, fragen bei muehsam sehr gut für mein Lernverhalten.
Du schwänzt doch eh wieder ;) ;) ;)

Ich hoffe du hast sowas: https://www.ebay.de/itm/YAMAHA-XT-660-X ... SwJtdaSqlV , oder was ähnliches.

Apropos Gewitter.....ich war eben baden....bei Regen ;)
Gruß Jens :fahr:

Regen? Mir egal! Wasser geht nur bis zur Haut! :supercool:

maxemilio
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 73
Registriert: 26. Jun 2016 21:24
Typ: Z
Details: März 2016
Wohnort: 65321 Heidenrod

Re: Lenkkopflager

#98 Beitrag von maxemilio » 10. Jul 2018 10:20

Das Handbuch war beim Kauf dabei! Da habe ich auch schon öfter nachgelesen.

Das Schwänzen muß ich echt widernatürlich unterdrücken! Sonst droht mir 1/2 Jahr Verlängerung für die Prüfungszulassung.

Gruß Andreas
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde zu sein, muß man vor allem ein Schaf sein.

muehsam
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 52
Registriert: 26. Mai 2016 23:44
Typ: Z
Details: DM02
Wohnort: Südhessen

Re: Lenkkopflager

#99 Beitrag von muehsam » 12. Jul 2018 10:30

Zwei Tipps zum Ausbau des LKL:
1. Ein Vorschlag, nachdem die untere Lagerschale erst nach viel Zureden mit dem Vorschlaghammer und dem zweckentfremdeten ehemaligen Moniterhebel ihren Sitz verlassen hat. Bei manchen anderen Mopeds gibt es nämlich eine Einkerbung über dem Lagersitz, die es einfacher macht, an der Schale anzusetzen. Die habe ich kurzerhand mal selber eingefräst. In 40.000 + xxx km kann ich dann ja die Wirksamkeit überprüfen...

Bild

Hinterher sieht das Ganze dann so aus:

Bild

Lässt sich mit dem beliebten Dremel oder ähnlichem machen, bei mir wars der Akkuschrauber mit einer Fräse aus der Zahntechnik. Ein kleiner Schleifstein sollte es auch tun.

Bild


2. Zum Einbau des unteren Lagers habe ich im Netz einen guten Tipp gefunden, den ich hier auch verbraten möchte. Klar ist, dass das Lager sich viel besser in den Sitz schlagen lässt, wenn die alte Lagerschale benutzt wird. ABER: Sie lässt sich hinterher mühelos abnehmen, wenn man vorher die Flex ansetzt.

Bild

Bild


3. Genug der Worte. Jetzt muss ich noch den neuen Hinterreifen einbauen und mich dann schleunigst auf die Mühle setzen, um das Fahrgefühl ohne Mittelrastung des Lenkers zu genießen..

maxemilio
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 73
Registriert: 26. Jun 2016 21:24
Typ: Z
Details: März 2016
Wohnort: 65321 Heidenrod

Re: Lenkkopflager

#100 Beitrag von maxemilio » 12. Jul 2018 21:52

Guter Tip, denn mir ist jetzt klar: ohne fachkundige Hilfe habe ich da keine Chance! Danke dafür.

Gruß Andreas
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde zu sein, muß man vor allem ein Schaf sein.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder