Hakeliges Zündschloß dauerhaft reparieren

Alles zur XT 660 Z Ténéré
Antworten
Nachricht
Autor
Kirsche
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 45
Registriert: 17. Mär 2013 17:00
Typ: Z

Hakeliges Zündschloß dauerhaft reparieren

#1 Beitrag von Kirsche » 12. Mai 2017 22:36

Moin,
ich habe mich heute endlich mal aufraffen können und mein hakeliges Zündschloß repariert.
Das Problem liegt an dem minderwertigen Material, dass in den meisten Schlössern verbaut wird. Es handelt um einen Spritzgußzylinder mit Scheibenzuhaltungen aus Messing.
Im Laufe der Zeit verschleißt die Führung im Schlüsselkanal und die Zuhaltungen ragen über den Schloßkern hinaus und verhindern so ein leichtgängiges Drehen.
Die Ursache liegt in der falschen Schmierung und Dreck im Zylinder. Leider ist das Schloß unten komplett dicht, so dass alles was ihr oben reinsprüht, oder schmiert drinnen bleibt.
Das Schlimmste ist Fett oder Graphitpulver, welches sich gerne mit Sand und Dreck verbindet und so wie Schmirgelpapier wirkt.
Wenn schon Schmierung, dann bitte sparsam und nur dünnflüssiges Zeug ala WD40 & Co verwenden .
So, nun aber zur Reparatur:
Tank runter, Zundschloßabdeckung entfernen und schon sieht man die verkackten Abreißschrauben ohne Kopf :x ( ja,ja. ich weiß: Diebstahlschutz )
Bild
Mein ursprünglicher Plan in die Schrauben einen Schlitz rein zu flexen und mit einem großen Schraubendreher zu drehen hat leider nicht funktioniert. Bombenfest die Dinger. Somit hab ich dann zum Geradschleider gegriffen und die kompletten Schraubenköpfe weggefräst.
Bild
Bild
Nachdem ich die Elektronik-Wegfahrsperre ( 2 x TX25-Schrauben an der Unterseite ) und den Zündschalter ( nochmal 2 M4 Abreißschrauben ) entfernt hatte, konnte ich das Schloß öffnen und den Schloßkern freilegen. Nach reichlich Bremsenreiniger, sieht es dann so aus ( deutlich zu sehen ist der Überstand der Zuhaltungen )
Bild
Bild
Jetzt musste ich nur noch die Zuhaltungen bündig schleifen und den ganzen Kram wieder zusammentüteln.
Bild
Bild
Bild
Da ich natürlich keine Abreißschrauben hatte, habe ich einfach bei den M4-Schrauben den Kreutzschlitz weg gebohrt. Bei den Haupt-Befestigungsschrauben habe ich normale M8-Inbusschrauben genommen und den den Sechskant mit dem Geradschleifer rund ausgefräst. ( Diebstahlschutz für Leute ohne gute Wasserpumpenzange :D )
Bild
Bild
Fazit: Schließt wie neu !!!
Fairerweise sollte ich hier noch erwähnen, dass ich beruflich mit Schlüsseln und Schlössern zu tun habe und glücklicherweise reichlich gutes Werkzeug für solche Operationen zur Verfügung habe :biggrin:
Schön, dass ich hier auch mal was Sinnvolles beitragen konnte :D :D :D

Gruß Kirsche
Bild

RalRam
Angstrandnachmesser
Angstrandnachmesser
Beiträge: 165
Registriert: 16. Okt 2016 19:50
Typ: R
Details: 2007

Re: Hakeliges Zündschloß dauerhaft reparieren

#2 Beitrag von RalRam » 12. Mai 2017 23:00

Danke für die Anleitung.

Wie lange hast Du alles in Allem gebraucht?

ruebezahl
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 111
Registriert: 16. Jul 2009 23:10
Typ: Z
Details: 2008
Wohnort: Hannover

Re: Hakeliges Zündschloß dauerhaft reparieren

#3 Beitrag von ruebezahl » 12. Mai 2017 23:08

Hab ich auch schon gemacht.

viewtopic.php?t=16699#p181795

Bis jetzt hat sich die Situation nicht wieder verschlechtert.

Gruß
TDM900/RN08 2004-2012 51000km
XT660Z 2008 - 2018 42000 km nun ist sie weg :cry:
WR250R 2014 -

Kirsche
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 45
Registriert: 17. Mär 2013 17:00
Typ: Z

Re: Hakeliges Zündschloß dauerhaft reparieren

#4 Beitrag von Kirsche » 12. Mai 2017 23:16

Hab ich in der Suche gar nicht gefunden. Na,ja macht ja nix. Haben wir das halt doppelt. Wo mit hast du denn die Schrauben weg gebohrt ? Für einen normalen HSS-Bohrer sind die doch viel zu hart.

Kirsche
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 45
Registriert: 17. Mär 2013 17:00
Typ: Z

Re: Hakeliges Zündschloß dauerhaft reparieren

#5 Beitrag von Kirsche » 12. Mai 2017 23:22

Achso. Jetzt habe ich es erst gesehen. Du hast ja die dicken Schrauben gar nicht entfernt. Da hätte ich mir ja ne Menge Arbeit sparen können. Konnte ich vorher leider nicht erkennen, dass ich zum Ausbau nur die beiden M4 Schraube entfernen musste. 😣

XT Berlin X
ECU-Auswechsler
ECU-Auswechsler
Beiträge: 207
Registriert: 15. Mär 2012 22:30
Typ: X

Re: Hakeliges Zündschloß dauerhaft reparieren

#6 Beitrag von XT Berlin X » 16. Mai 2017 21:48

Prima,

ich brauchte natürlich den zweiten Bericht damit es mir auffällt :D
Der erste Bericht über das Reparieren ging leider bei mir vorbei.
Also gibt es für mein Schloss auch Rettung.
Ich nehme mal stark an, dass das XT660 X Schloss gleich aufgebaut ist und die Reperatur genauso verläuft.

Jetzt mal zu den Fragen:
In diesem Reperaturbericht wird geschrieben man muss die Messingscheiben von oben bündig schleifen bis zum Schlosszylinder runter.
In dem anderen Bericht stehen die Messingscheiben noch ab und wurden nur abgerundet mit einem "Gummipolierer", was auch immer das ist.

Grüße
Christian

Il Solitario
Inventar
Inventar
Beiträge: 721
Registriert: 19. Jul 2012 06:50
Typ: Z
Details: MJ 2011
Wohnort: Bayern - das liegt zwischen Deutschland und Österreich

Re: Hakeliges Zündschloß dauerhaft reparieren

#7 Beitrag von Il Solitario » 16. Mai 2017 23:08

Gummipolierer sind Polierstifte für z.B. einen Dremel oder Proxxon. Im Gegensatz zu harten Polierstiften aus z.B. Korund ist hier das Schleifmittel in Gummi gebunden, daher ist der Schliff weniger aggressiv. Einfach mal googeln.

Gibt es auch im Baumarkt oder beim Zahntechniker deines Vertrauens. Oder wenn Du einen Werkzeugmacher / Formenbauer kennst...

Ciao
Werner
Was zählt wirklich beim Moppedfahren? Nicht PS/kg oder L/100km sondern SMILES PER MILE


- Und ist's zum Single fahr'n zu kalt, dann trinken wir halt Single Malt

Kirsche
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 45
Registriert: 17. Mär 2013 17:00
Typ: Z

Re: Hakeliges Zündschloß dauerhaft reparieren

#8 Beitrag von Kirsche » 17. Mai 2017 07:08

Ich empfehle das Bündigschleifen mit eingestecktem Schlüssel.
Beim Abrunden der Messingscheiben besteht die Gefahr, dass viele andere Schlüssel auch passen.

Gruß
Kirsche

Lippe
Kurvenwetzer
Kurvenwetzer
Beiträge: 409
Registriert: 24. Aug 2017 03:55
Typ: Z
Details: BMC
Wohnort: Zeulenroda
Kontaktdaten:

Re: Hakeliges Zündschloß dauerhaft reparieren

#9 Beitrag von Lippe » 11. Dez 2017 14:29

Dann setzen wir das halt auch noch auf die to-do-list :roll: :roll: :roll: :shock: :? :wink:


Frank? Hakts wieder?




PS.: Dieses FlatterDingsBums was bei mir am Schlüssel dran war hab ich GANZ KURZ nach Übernahme der Maschine sofort abgemacht! Kein Wunder das die Schlösser nicht lange funktionieren, wenn so ein Ding im Z-Windkanal am Schlüssel zerrt und ihn hin+her rupft :evil:
Gruß Jens :fahr:

Regen? Mir egal! Wasser geht nur bis zur Haut! :supercool:

WOR-XT 8
Inventar
Inventar
Beiträge: 774
Registriert: 22. Jul 2014 14:31
Typ: Z
Details: BWC1
Wohnort: Wolfratshausen
Kontaktdaten:

Re: Hakeliges Zündschloß dauerhaft reparieren

#10 Beitrag von WOR-XT 8 » 11. Dez 2017 14:42

Ich würde es ja lieber haklig lassen, ehe der Schlüssel während der Fahrt flöten geht... :floet:
Beste Grüße,
Bernd

______________________________
I can't believe it - that's why you fail

Lippe
Kurvenwetzer
Kurvenwetzer
Beiträge: 409
Registriert: 24. Aug 2017 03:55
Typ: Z
Details: BMC
Wohnort: Zeulenroda
Kontaktdaten:

Re: Hakeliges Zündschloß dauerhaft reparieren

#11 Beitrag von Lippe » 11. Dez 2017 15:37


:-)

Ich will das es flutscht :lol:
Gruß Jens :fahr:

Regen? Mir egal! Wasser geht nur bis zur Haut! :supercool:

WOR-XT 8
Inventar
Inventar
Beiträge: 774
Registriert: 22. Jul 2014 14:31
Typ: Z
Details: BWC1
Wohnort: Wolfratshausen
Kontaktdaten:

Re: Hakeliges Zündschloß dauerhaft reparieren

#12 Beitrag von WOR-XT 8 » 11. Dez 2017 15:55

Ich helfe dir NICHT suchen! :nein:
Beste Grüße,
Bernd

______________________________
I can't believe it - that's why you fail

Lippe
Kurvenwetzer
Kurvenwetzer
Beiträge: 409
Registriert: 24. Aug 2017 03:55
Typ: Z
Details: BMC
Wohnort: Zeulenroda
Kontaktdaten:

Re: Hakeliges Zündschloß dauerhaft reparieren

#13 Beitrag von Lippe » 12. Jan 2018 15:00

Brauchste auch nicht, denn der Schlüssel sitzt wo er soll :-)

Und NICHTS, rein GAR NICHTS hakt mehr! :ja:

Vorgegangen wie Kirsche, allerdings nur mit Feile und bisl dremeln...... und die 2 großen Schrauben in Ruhe gelassen.

Nochmals......Vielen Dank Frank! :knuddel:
Gruß Jens :fahr:

Regen? Mir egal! Wasser geht nur bis zur Haut! :supercool:

Jay Pee
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 38
Registriert: 8. Dez 2015 20:44
Typ: Z
Details: 2008

Re: Hakeliges Zündschloß dauerhaft reparieren

#14 Beitrag von Jay Pee » 14. Jan 2018 18:18

Vielen Dank für die tolle Anleitung. Ich habe mich heute auch daran gewagt und dieses Ärgernis beseitigt.
Dank den vielen Erklärungen recht einfach zu machen.
Die Stifte lassen sich auch gut mit den kleinen Schlüsselfeilen und etwas Sitzfleisch bearbeiten.
Nun hakt das Schloss endlich nicht mehr :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder