Motor geht aus

Alles zur XT 660 Z Ténéré
Nachricht
Autor
matpod
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 19
Registriert: 28. Dez 2017 21:05
Typ: Z
Details: 2008

Motor geht aus

#1 Beitrag von matpod » 10. Jan 2018 23:44

Hi alle zusammen,

bin ein regelrecht frischer Tenere Inhaber, hab ihn mir vor kurzem gebraucht gekauft.

Nun stelle ich ein folgendes Problem fest (ich habe nirgends im Forum ein ähnliches Problem entdeckt, über das diskutiert wurde): wenn ich anfahren will, stirbt der Motor ab. Dabei ist es nicht eine zu schnell losgelassene Kupplung, sondern er stirbt ab, sobald ich Gas geben will. Es ist kein erwürgen oder ersaufen, sondern ein schlichtes aus, als wenn ich den Killswitch betätigen würde. Das kommt ziemlich unregelmäßig vor: eine Weile ist es OK, dann stirbt er mehrere Male hintereinander ab. Ich lasse den Motor an (Kupplung ist die ganze Zeit gedrückt) und wenn ich ein bisschen Gas gebe (ich bewege das Gas gerade Mal), geht der Motor sofort aus.

Weis jemand, was los sein kann? Hab im Netz gegoogled, aber fand nichts... :|

Ach ja: eine XT 660 Z Tenere, Anno 2008

Grüße,
Mat

Grimmbart
Inventar
Inventar
Beiträge: 844
Registriert: 6. Nov 2016 20:27
Typ: R
Details: 08
Wohnort: Da unten irgendwo

Re: Motor geht aus

#2 Beitrag von Grimmbart » 11. Jan 2018 07:27

recht neu? Wie ist der Wartungszustand? Luftfilter? Kerze? Leerlaufdrehzahl? Ventile?
Viele Grüße
Peter

Mach mit!
XT-Challenge http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17690
XT-Challenge - der Aufkleber http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17848
XT-Challenge - Herausforderung angenommen: http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=18064

matpod
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 19
Registriert: 28. Dez 2017 21:05
Typ: Z
Details: 2008

Re: Motor geht aus

#3 Beitrag von matpod » 11. Jan 2018 07:51

Wurde in der Werkstatt auf Herz und Nieren geprüft d.h.: alle Flüssigkeiten wurden getauscht, Zündkerze gewechselt, Luftfilter sauber gemacht, Ventile gecheckt... Der Fehler ist mir aber erst danach aufgefallen.

Aber wie gesagt: es ist kein absaufen oder abwürgen, wenn ich Gas geben will geht der Motor sofort aus, wie mit einem Killswitch. Nicht immer, aber wenn, dann meist zwei bis dreimal hintereinander.

Ich tippe mal auf ein Elektronikproblem (Schalter irgendwo defekt, im Kupplungshebel vielleicht?), wollte aber fragen ob ihr vielleicht damit schon zu tun hattet.

Grüße,
Mat

Grimmbart
Inventar
Inventar
Beiträge: 844
Registriert: 6. Nov 2016 20:27
Typ: R
Details: 08
Wohnort: Da unten irgendwo

Re: Motor geht aus

#4 Beitrag von Grimmbart » 11. Jan 2018 08:02

matpod hat geschrieben:
11. Jan 2018 07:51
... Der Fehler ist mir aber erst danach aufgefallen.
....
Vertraue keiner Werkstatt....
Viele Grüße
Peter

Mach mit!
XT-Challenge http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17690
XT-Challenge - der Aufkleber http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17848
XT-Challenge - Herausforderung angenommen: http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=18064

pitts-333
Schönwetterfahrer
Schönwetterfahrer
Beiträge: 380
Registriert: 30. Sep 2017 20:55
Typ: Z
Details: 2008
Wohnort: troisdorf

Re: Motor geht aus

#5 Beitrag von pitts-333 » 11. Jan 2018 08:57

hab auch ne 2008er , seit knapp 3monaten , mit 9.400km gekauft , mittlerweile 12.500km
anfangs ging sie auch einfach mal so beim anfahren aus ......aber laufleistung pro jahr von knapp 1.000km tut keinem motor gut !
mit jeden 100km die ich drauf gefahren habe wurde es besser , seit über 1.000km habe ich das problem nicht mehr , tuckert einwandfrei vor sich hin , und egal ob gas aufreißen oder normal beschleunigen , mittlerweile alles bestens ..........
also vielleicht erst einmal fahren ............
ich bin der , der die Hand nicht zum Grüßen hebt :boese: :mop:

TS-Treiber
ECU-Auswechsler
ECU-Auswechsler
Beiträge: 219
Registriert: 5. Feb 2015 20:27
Typ: Z
Details: ohne ABS; Bj 2015
Wohnort: SBK

Re: Motor geht aus

#6 Beitrag von TS-Treiber » 11. Jan 2018 09:53

Dann sollten vielleicht noch die Schalter an Seitenständer, Kuppung und Leerlauf kontrolliert werden. Wenn einer von denen "spinnt", kommt es auch zu diesem Effekt. Bei dieser Kontrolle mit Wackelkontakten rechnen.
Gruß Roland

Gott gab mir zwei Füße, einen zum Schalten und einen zum Bremsen! (Lucien Paul TTT 2017)

fennek
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 99
Registriert: 17. Dez 2015 19:11
Typ: Z
Details: 2008
Wohnort: Madrid

Re: Motor geht aus

#7 Beitrag von fennek » 11. Jan 2018 18:05

wie hoch ist die Leerlaufdrehzahl?

matpod
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 19
Registriert: 28. Dez 2017 21:05
Typ: Z
Details: 2008

Re: Motor geht aus

#8 Beitrag von matpod » 11. Jan 2018 21:59

Noch weniger vertraue ich Selbstschrauber...

Leerlaufdrehzahl ist im Sollbereich (ansonsten würden sie mich in der Werkstatt darauf aufmerksam machen).

Habe vor, das Motorrad ausführlich auszufahren und sehen, was passieren wird. Vielleicht löst sich das Problem von selbst...

Danke für die Tipps! :)

Grüße,
Mat

mfw
Fussrastenschleifer
Fussrastenschleifer
Beiträge: 538
Registriert: 13. Apr 2017 18:21
Typ: R
Details: 2007

Re: Motor geht aus

#9 Beitrag von mfw » 11. Jan 2018 22:11

Ab und zu ploppt sie mir auch mal aus, wenn ich lange untertourig fahre. Dann meistens Leerlaufdrehzahl ganz leicht anheben. Dein Problem klingt aber irgendwie anders.
Schwalbe, Habicht, S50, S51, MZ ES150
Yamaha TZR 125, R6
Aprilia RSV4 RF
Yamaha XT660R

cbk
Inventar
Inventar
Beiträge: 1741
Registriert: 22. Mai 2008 19:43
Typ: Z
Wohnort: Kreis Herford

Re: Motor geht aus

#10 Beitrag von cbk » 11. Jan 2018 22:22

matpod hat geschrieben:
10. Jan 2018 23:44
Weis jemand, was los sein kann?
Moin,
ich würde zwei Dinge mal kontrollieren. Mir fallen spontan zwei Dinge ein.
  • Die Benzinpumpe ist kaputt und der Benzindruck reicht nicht mehr aus, um dem Motor mehr Leistung als Leerlauf abzuverlangen. Sobald der Benzinhunger steigt, reicht die Fördermenge nicht mehr.
  • Die Leerlaufdrehzahl ist zu gering eingestellt. 1400-1600 U/min ist der Normalwert für einen warmen Motor. Die xt hat eine Einstellschraube für die Leerlaufdrehzahl, die bei den Vibrationen des Einzylinders gerne mal etwas rauswackelt und die Leerlaufdrehzahl entsprechend zu tief absenkt.

matpod
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 19
Registriert: 28. Dez 2017 21:05
Typ: Z
Details: 2008

Re: Motor geht aus

#11 Beitrag von matpod » 12. Jan 2018 00:29

Die Benzinpumpe könnte es kaum sein, da ich immerhin doch mit dem Bike fahren kann. Es passiert hin und wieder, nicht andauernd (ist aber lästig, wenn man an der Ampel losfahren will und dann allen im Weg ist).

Leerlaufdrehzahl werde ich checken (lassen), muss mich aber noch etwas gedulden, es ist immer noch Winter. :D

Grüße,
Mat

cbk
Inventar
Inventar
Beiträge: 1741
Registriert: 22. Mai 2008 19:43
Typ: Z
Wohnort: Kreis Herford

Re: Motor geht aus

#12 Beitrag von cbk » 12. Jan 2018 07:17

matpod hat geschrieben:
12. Jan 2018 00:29
Leerlaufdrehzahl werde ich checken (lassen), muss mich aber noch etwas gedulden, es ist immer noch Winter. :D
Wo ist das Problem? Mopped vor die Garage geschoben, Motor an, ein paar Minuten auf dem Ständer öckeln lassen und gucken was der Drehzahlmesser anzeigt. Als meine 2008er Z das Theater gemacht hat, war die Leerlaufdrehzahl im warmen Zustand auf 1100 u/min abgefallen.

Grimmbart
Inventar
Inventar
Beiträge: 844
Registriert: 6. Nov 2016 20:27
Typ: R
Details: 08
Wohnort: Da unten irgendwo

Re: Motor geht aus

#13 Beitrag von Grimmbart » 12. Jan 2018 07:40

Die korrekte Leerlaufdrehzahl ist einer der vielen Punkte einer ordentlichen Wartung.
Viele Grüße
Peter

Mach mit!
XT-Challenge http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17690
XT-Challenge - der Aufkleber http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17848
XT-Challenge - Herausforderung angenommen: http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=18064

pit
Inventar
Inventar
Beiträge: 987
Registriert: 13. Apr 2008 21:14
Typ: R
Wohnort: Maitenbeth

Re: Motor geht aus

#14 Beitrag von pit » 12. Jan 2018 09:44

Grimmbart hat geschrieben:
11. Jan 2018 08:02

Vertraue keiner Werkstatt....

fennek
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 99
Registriert: 17. Dez 2015 19:11
Typ: Z
Details: 2008
Wohnort: Madrid

Re: Motor geht aus

#15 Beitrag von fennek » 12. Jan 2018 11:36

er vetraut uns Selbstschrauber nicht....

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder