lenkkopflager

Alles zur XT 660 Z Ténéré
Nachricht
Autor
Franki
Inventar
Inventar
Beiträge: 658
Registriert: 5. Aug 2012 13:17
Typ: noch keine
Details: WR250R, XT1200Z
Wohnort: 82256

Re: lenkkopflager

#16 Beitrag von Franki » 26. Jan 2018 19:32

Och, datt Eckschen umme Siech is' mir schon bekannt, war nur ewwisch nisch mehr dort. Da habe ich übrigens meine ersten Zweirad-Erfahrungen gesammelt, als Sozius auf 'ner Puch 50. Jahrzehnte her... 8)

Werkstatt brauch' ich übrigens gaannzz selten; hab ja meinen eigenen Stall, übrigens auch in NRW :wink:

konrat
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 10
Registriert: 5. Feb 2017 23:08
Typ: Z

Re: lenkkopflager

#17 Beitrag von konrat » 28. Jan 2018 10:46

Goede ist eine Top-Adresse!
Bin da lange mit verschiedenen Mopeds hingefahren und war immer sehr zufrieden.
Wenn ich im Rheinland bin, versuche ich, meine Inspektionen dort machen zu lassen.

Stollentroll
Inventar
Inventar
Beiträge: 1855
Registriert: 14. Jul 2009 12:13
Typ: R
Details: T100 und Tenere 660
Wohnort: Erftstadt

Re: lenkkopflager

#18 Beitrag von Stollentroll » 29. Jan 2018 14:29

Ich fahre meine Tenere jetzt schon 20.000 Km.
Ist das überhaupt möglich, das ein LKL schon nach 12 .000 Km Fritte ist ?
Das was ich bis jetzt hier gelesen habe klingt eher nach viel zu wenig Luft in den Reifen und bzw oder gabel vorn
zwecks Motorrad Tieferlegung durchgeschoben ( durch die Gabel ).

Aber Lenkkopflager ?

Gruß, Bernd
Der Motor brüllt.
Die Krümmer glühen.
Die Strasse ist ein schwarzes Band.
Der Troll vergisst der lebens Mühen.
Der Weg.Das Ziel.Er hats erkannt.

Von Ferne hört man Donnergrollen.
Es naht der Troll, er kommt auf Stollen.

Grimmbart
Inventar
Inventar
Beiträge: 846
Registriert: 6. Nov 2016 20:27
Typ: R
Details: 08
Wohnort: Da unten irgendwo

Re: lenkkopflager

#19 Beitrag von Grimmbart » 29. Jan 2018 15:43

Auch wenn sie kaum gefahren wurde, hatte das Fett 10 Jahre Zeit, sich aufzulösen. Mein LKL ist jetzt 45 tkm alt und fühlt sich noch prima an. Wurde halt zwischendurch mal neu gefettet. Diese ganzen Standuhren bekommen im Verhältnis zu ihrem Alter weniger Wartung als Motorräder, die regelmäßig gefahren werden.
Viele Grüße
Peter

Mach mit!
XT-Challenge http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17690
XT-Challenge - der Aufkleber http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17848
XT-Challenge - Herausforderung angenommen: http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=18064

deandy
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 81
Registriert: 17. Nov 2015 15:27
Typ: Z
Wohnort: am Zürichsee

Re: lenkkopflager

#20 Beitrag von deandy » 29. Jan 2018 16:07

@Stollentroll: Das hatte ich noch schöner erlebt - eine 4-jährige 660Z mit knapp 3'000 km gekauft - bei der Probefahrt noch gedacht....das Ding lenkt etwas eckig, aber ich muss mich halt an die neue Maschine gewöhnen.....
Daheim mal die Gabel ausgebaut und gesehen, dass darin sogar schon Wasser rumsiffte....tja wenn kein Fett, dann kommt Wasser. Frisch und richtig dick gefettet und seither 25 tKm gemacht ohne neues LKL.

Grüsse Andy
-------------------------------
XT660Z in schwarz aus 2008
XT600Z in weiss-rot aus 1985
TT600 in schwarz aus 1992

pitts-333
Schönwetterfahrer
Schönwetterfahrer
Beiträge: 380
Registriert: 30. Sep 2017 20:55
Typ: Z
Details: 2008
Wohnort: troisdorf

Re: lenkkopflager

#21 Beitrag von pitts-333 » 29. Jan 2018 17:44

Stollentroll hat geschrieben:
29. Jan 2018 14:29
Ich fahre meine Tenere jetzt schon 20.000 Km.
Ist das überhaupt möglich, das ein LKL schon nach 12 .000 Km Fritte ist ?
Das was ich bis jetzt hier gelesen habe klingt eher nach viel zu wenig Luft in den Reifen und bzw oder gabel vorn
zwecks Motorrad Tieferlegung durchgeschoben ( durch die Gabel ).

Aber Lenkkopflager ?

Gruß, Bernd
war definitiv das lenkkopflager , fährt wieder 1a , die nummer mit der luft war mein erster verdacht , druck rauf und runtergesetzt , war nix was sich geändert hätte
ist auch nicht " tiefergelegt" , also blieb eigentlich nur noch gabelöl oder eben lager
ein bißchen ärgere ich mich schon , daß ich es nicht selbst gemacht habe , aber war einfach faul zu dem zeitpunkt :cry: und unterm carport war es nicht eben warm :ill: , warm genug zum fahren , aber nicht zum arbeiten :? , da hat dann die faulheit gesiegt :lach:
ich bin der , der die Hand nicht zum Grüßen hebt :boese: :mop:

pitts-333
Schönwetterfahrer
Schönwetterfahrer
Beiträge: 380
Registriert: 30. Sep 2017 20:55
Typ: Z
Details: 2008
Wohnort: troisdorf

Re: lenkkopflager

#22 Beitrag von pitts-333 » 29. Jan 2018 18:00

Grimmbart hat geschrieben:
29. Jan 2018 15:43
Diese ganzen Standuhren bekommen im Verhältnis zu ihrem Alter weniger Wartung als Motorräder, die regelmäßig gefahren werden.
stimmt , deshalb habe ich jetzt schon über 4.000k km abgespult , in knapp über 3 monaten .........damit sie - die Z - wieder weiß wofür sie gebaut wurde
wie gesagt mit 9.400 km gekauft , der typ hat dna lufi , dna stage 2 , powercommander , scotti , 14er ritzel , akrapovic verbauen lassen , da fragt man sich wofür ? für 940 km im jahr ???
naja , denke mal , das teil war ein schnapper , 4.400 € , auch wenn ich als erstes die orginalbereifung runtergeschmissen habe ,
wieder auf das 15er ritzel zurück ,
sw tankrucksack (kleinanzeigen) ,
sw gepäckträger ,
otr mittlere scheibe ,
otr wasserpumpenschutz ,
ruckdämpfer ,
und did-kette (die orginal war noch gut ,aber ich schwör auf did)
oxford heizer
navi
kadeo bank
und eben jetzt neues lenkkopflager und bremsflüssigkeit
die tage noch den tacho dichten (beschlägt) oder luftlöcher rein ...........und dann ist erst mal gut :lol:
ich bin der , der die Hand nicht zum Grüßen hebt :boese: :mop:

Grimmbart
Inventar
Inventar
Beiträge: 846
Registriert: 6. Nov 2016 20:27
Typ: R
Details: 08
Wohnort: Da unten irgendwo

Re: lenkkopflager

#23 Beitrag von Grimmbart » 29. Jan 2018 18:06

:top: :ja:
Viele Grüße
Peter

Mach mit!
XT-Challenge http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17690
XT-Challenge - der Aufkleber http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17848
XT-Challenge - Herausforderung angenommen: http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=18064

Vergaser
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 58
Registriert: 7. Okt 2016 17:49
Typ: R
Details: April 2008

Re: lenkkopflager

#24 Beitrag von Vergaser » 31. Jan 2018 23:36

pitts-333 hat geschrieben:
29. Jan 2018 18:00
Grimmbart hat geschrieben:
29. Jan 2018 15:43
Diese ganzen Standuhren bekommen im Verhältnis zu ihrem Alter weniger Wartung als Motorräder, die regelmäßig gefahren werden.
navi
Ein wenig off topic, aber: Was für ein Navi hast du verbaut? Steht auch noch auf meiner Liste für 2018.
--
Gruß Vergaser

Grimmbart
Inventar
Inventar
Beiträge: 846
Registriert: 6. Nov 2016 20:27
Typ: R
Details: 08
Wohnort: Da unten irgendwo

Re: lenkkopflager

#25 Beitrag von Grimmbart » 1. Feb 2018 07:27

Ziemlich OT ;D
Schau mal da: http://xt-660.de/forum/viewtopic.php?f= ... it=montana Ach... der Pitts hat sich dazu noch nicht geäußert.
Viele Grüße
Peter

Mach mit!
XT-Challenge http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17690
XT-Challenge - der Aufkleber http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17848
XT-Challenge - Herausforderung angenommen: http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=18064

pitts-333
Schönwetterfahrer
Schönwetterfahrer
Beiträge: 380
Registriert: 30. Sep 2017 20:55
Typ: Z
Details: 2008
Wohnort: troisdorf

Re: lenkkopflager

#26 Beitrag von pitts-333 » 1. Feb 2018 16:11

tomtom , habe damit bisher die besten erfahrungen gemacht
wenn man kurvenreiche strecke auf die kleinsten straßen setzt , kommt kein anderes mir bekannte navi mit , auch nicht das garmin
kumpel hat das garmin , wo sein navi uns in der eifel hin und her schickt , und wieder umdrehen , und nochmal , und ......da zeigt das tomtom souverän an wo es lang geht
will hier keinen navistreit anfangen , aber finde das tomtom besser , auch einfacher in der bedienung .......
ich bin der , der die Hand nicht zum Grüßen hebt :boese: :mop:

Grimmbart
Inventar
Inventar
Beiträge: 846
Registriert: 6. Nov 2016 20:27
Typ: R
Details: 08
Wohnort: Da unten irgendwo

Re: lenkkopflager

#27 Beitrag von Grimmbart » 1. Feb 2018 17:10

Kommt halt immer drauf an, was man damit machen will.
Will ich mich zu Punkt xyz führen lassen oder plane ich zuhause Routen, die ich als gpx aufs Navi packen will, nehme ich gerne OSM Karten, suche ich Weglein die auch unbefestigt sind etc., dann komme ich an Garmin nicht vorbei.
Auch kann ich da tracks ohne Routenberechnung laufen lassen....

Hängt eben ganz stark von dem ab, was es tun muss.
Viele Grüße
Peter

Mach mit!
XT-Challenge http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17690
XT-Challenge - der Aufkleber http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17848
XT-Challenge - Herausforderung angenommen: http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=18064

InkaJoe
Inventar
Inventar
Beiträge: 3971
Registriert: 2. Jan 2009 16:03
Typ: R
Wohnort: Lima, Peru

Re: lenkkopflager

#28 Beitrag von InkaJoe » 1. Feb 2018 18:19

off topic Jungs, schwer off topic...!
Gruss und allzeit beulenfreie Fahrt!

"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben".
Alexander von Humboldt

pitts-333
Schönwetterfahrer
Schönwetterfahrer
Beiträge: 380
Registriert: 30. Sep 2017 20:55
Typ: Z
Details: 2008
Wohnort: troisdorf

Re: lenkkopflager

#29 Beitrag von pitts-333 » 1. Feb 2018 18:28

jo , jo , könnt ihr den beitrag verschieben ? , danke :arrow:
ich bin der , der die Hand nicht zum Grüßen hebt :boese: :mop:

jonny129
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 46
Registriert: 25. Apr 2016 16:06
Typ: R

Re: lenkkopflager

#30 Beitrag von jonny129 » 1. Feb 2018 22:41

An dem Offtopic muss ich mich auch kurz beteiligen:

Gibt es für die R eine ähnliche Möglichkeit das Navi zu befestigen wie bei der Z? Also mit so einen Metallbügel. Oder was gibt es noch für Möglichkeiten ausser RAM?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder