Pimp my Gabel - Gabeltuning statt Upside Down

Alles zur XT 660 Z Ténéré
Antworten
Nachricht
Autor
Il Solitario
Inventar
Inventar
Beiträge: 688
Registriert: 19. Jul 2012 06:50
Typ: Z
Details: MJ 2011
Wohnort: Kolbermoor - god's own country

Pimp my Gabel - Gabeltuning statt Upside Down

#1 Beitrag von Il Solitario » 11. Mai 2018 23:20

N'Abend zusammen,

nachdem ich es letztes Wochenende endlich mal geschafft habe, meine Gabel wieder zu montieren (zwangsweise, die Tiefgarage musste wegen Generalreinigung geräumt werden :roll: ) hier nun ein kurzer Bericht zum durchgeführten Update.

Bild

Eingebaut habe ich Öhlins-Federn und sogenannte Emulatoren, das sind Ventile für Zug- und Druckstufe. Die gibt es z.B. bei Racetech in USA (die habe ich verbaut) oder bei Teknik in AUS (angeblich extra für die Tenere gefertigt).
Ausgegeben habe ich zusammen ca. 220 Euro plus 10er Gabelöl (das wäre jetzt eh mal fällig gewesen). Dazu muss ich aber sagen, dass ich beide Komponenten sehr günstig bekommen habe.

Das sind die "Gold Valves" :lol:

Bild

Wie funktionieren die? Kurz gesagt, wird die durch kleine Bohrungen im Dämpfer-Rohr realisierte universale, also nie perfekt passende Dämpfung durch je ein Ventil für Ein- und Ausfedern ersetzt. Dadurch soll die Gabel besser arbeiten. Hier die sehr ausführlichen Erläuterungen des Herstellers: http://www.racetech.com/page/title/Emul ... hey%20Work

Damit die Ventile, also nur die Ventile, den Öl-Fluss und damit die Dämpfung kontrollieren, müssen die kleinen Bohrungen im Dämpfer-Rohr vergrößert werden (links neu, rechts alt):

Bild

Entgraten nicht vergessen!

Da die Öhlins-Federn etwas länger als die originalen sind, und auch die Emulatoren eine gewisse Höhe aufweisen, habe ich die Vorspannbuchsen durch kürzere ersetzt:

Bild

Dann das ganze wieder eingebaut und ab zur Probefahrt. Was soll ich sagen - ich bin begeistert. Auf guten Straßen merke ich nicht viel, auf einer üblen Schlaglochpiste (auf 30 km/h beschränkt) war ich schon etwas überrascht. Dann ein paar kleine Feldwege getestet: Die Führung bzw. der Grip vorne sind deutlich besser. Trotz der ziemlich abgefahrenen T63, die mich bei der HAT schon ziemlich nervten. Hatte echt das Grinsen im Gesicht :mrgreen: Dafür merke ich jetzt das schwache Federbein hinten umso mehr. Hier liegt aber auch schon ein gebrauchtes Öhlins (das gute mit Ausgleichsbehälter) bereit.

Mit Sicherheit ist der Umbau auf eine WP-Gabel noch deutlich besser, oder die neuen Cartridges von Off-the-Road, aber gemessen am Aufwand bin ich seeeeeehr zufrieden

So long
Werner
Was zählt wirklich beim Moppedfahren? Nicht PS/kg oder L/100km sondern SMILES PER MILE


- Und ist's zum Single fahr'n zu kalt, dann trinken wir halt Single Malt

mfw
Fussrastenschleifer
Fussrastenschleifer
Beiträge: 521
Registriert: 13. Apr 2017 18:21
Typ: R
Details: 2007

Re: Pimp my Gabel - Gabeltuning statt Upside Down

#2 Beitrag von mfw » 11. Mai 2018 23:34

Geile Sache. das wäre ja mal eine machbare Preisklasse, die nicht gleich so viel kostet wie eine ganze XT.
Schwalbe, Habicht, S50, S51, MZ ES150
Yamaha TZR 125, R6
Aprilia RSV4 RF
Yamaha XT660R

Paul2
Inventar
Inventar
Beiträge: 989
Registriert: 26. Mai 2009 21:30
Typ: Z
Details: DM02

Re: Pimp my Gabel - Gabeltuning statt Upside Down

#3 Beitrag von Paul2 » 12. Mai 2018 08:26

Super! Danke für deinen Bericht!
:top: :top: :top:
Welche Öhlins-Federn (?? N/mm) hast du eingebaut?
Wenn du in deine "Einstellungsphase" bist, muss du jeden Mal deine Gabel zerlegen? Stopfen raus, Federn raus, "Gold Valves" raus?
Gruß Paul
Bild

diekuh
Inventar
Inventar
Beiträge: 895
Registriert: 11. Jan 2012 23:42
Typ: Z
Details: MJ 2008
Wohnort: Oberbayern

Re: Pimp my Gabel - Gabeltuning statt Upside Down

#4 Beitrag von diekuh » 12. Mai 2018 11:43

Sehr interessantes System. Sollte nächstes Jahr keine neue Ténéré verfügbar sein, wird sowas wohl auch in meine wandern (müssen). Wobei bei mir neues Gabelöl neulich schon wieder viel mehr Ruhe ins Fahrwerk gebracht hatte. Ich hatte eigentlich die Reifen in Verdacht, aber die Plörre in der Gabel war doch schon fast 10 Jahre alt und musste schon arbeiten.

Vielen Dank fürs zeigen

VG
Roland

Il Solitario
Inventar
Inventar
Beiträge: 688
Registriert: 19. Jul 2012 06:50
Typ: Z
Details: MJ 2011
Wohnort: Kolbermoor - god's own country

Re: Pimp my Gabel - Gabeltuning statt Upside Down

#5 Beitrag von Il Solitario » 12. Mai 2018 12:05

Paul2 hat geschrieben:
12. Mai 2018 08:26
Welche Öhlins-Federn (?? N/mm) hast du eingebaut?
Die 60N. Andere gibt es imho nicht mehr von der Stange
Paul2 hat geschrieben:
12. Mai 2018 08:26
Wenn du in deine "Einstellungsphase" bist, muss du jeden Mal deine Gabel zerlegen? Stopfen raus, Federn raus, "Gold Valves" raus?
Ja, das ist der Nachteil dieser günstigen Lösung.
Vorderrad entlasten - Lenker ab - Stopfen raus - Hülsen und Federn raus (Sauerei) - GoldValves raus (mit einem Magnet- oder Krallenheber)
Aber wie oft macht man das? Die meisten, die ich kenne, haben es in der Standardeinstellung drin gelassen, weil die Verbesserung schon so deutlich ist. Alles ist besser als die Standard-Gabel. Und man kann ja noch mit der Öl-Viskosität spielen oder mit der Luftkammer. Aber mir taugt es so schon sehr gut. Mal sehen, wie es dann mit dem bald neuen hinteren Federbein harmoniert.

So long
Werner
Was zählt wirklich beim Moppedfahren? Nicht PS/kg oder L/100km sondern SMILES PER MILE


- Und ist's zum Single fahr'n zu kalt, dann trinken wir halt Single Malt

Il Solitario
Inventar
Inventar
Beiträge: 688
Registriert: 19. Jul 2012 06:50
Typ: Z
Details: MJ 2011
Wohnort: Kolbermoor - god's own country

Re: Pimp my Gabel - Gabeltuning statt Upside Down

#6 Beitrag von Il Solitario » 12. Mai 2018 12:08

diekuh hat geschrieben:
12. Mai 2018 11:43
Sehr interessantes System. Sollte nächstes Jahr keine neue Ténéré verfügbar sein, wird sowas wohl auch in meine wandern (müssen). Wobei bei mir neues Gabelöl neulich schon wieder viel mehr Ruhe ins Fahrwerk gebracht hatte. Ich hatte eigentlich die Reifen in Verdacht, aber die Plörre in der Gabel war doch schon fast 10 Jahre alt und musste schon arbeiten.

Vielen Dank fürs zeigen

VG
Roland

ist halt die drittgünstigste Lösung
1. Gabelöl wechseln, Negativfederweg richtig einstellen
2. Andere Federn
3. Golden Valves
4. Cartridges (von OTR)
5. Andere Gabel...
6. Anderes Mopped

Schönes WE noch
Werner
Was zählt wirklich beim Moppedfahren? Nicht PS/kg oder L/100km sondern SMILES PER MILE


- Und ist's zum Single fahr'n zu kalt, dann trinken wir halt Single Malt

sushi
Inventar
Inventar
Beiträge: 874
Registriert: 16. Apr 2011 00:23
Typ: Z
Details: 11D1 010 A EZ.2011
Wohnort: Bern Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Pimp my Gabel - Gabeltuning statt Upside Down

#7 Beitrag von sushi » 12. Mai 2018 13:01

Il Solitario hat geschrieben:
12. Mai 2018 12:08
1. Gabelöl wechseln, Negativfederweg richtig einstellen
2. Andere Federn
3. Golden Valves
4. Cartridges (von OTR)
5. Andere Gabel...

6. Anderes Mopped
Ist das dann noch tuning :?: 8) :lol:

gruss sushi
2011-2013 Nord/Südamerika-Australien-Asien-Europa
http://www.youtube.com/user/MrXt660ztenere

Mac
Inventar
Inventar
Beiträge: 4310
Registriert: 20. Feb 2010 12:29
Typ: R
Details: Baujahr 11. 04
Wohnort: Merseburg

Re: Pimp my Gabel - Gabeltuning statt Upside Down

#8 Beitrag von Mac » 12. Mai 2018 15:14

Cool.
Gut zu machende Bastelei.
Wo bekomme ich ne Ténéré her? *





*war nurn Scherz, Mann ej :tongue:
Mac


Mein Beitrag ist keine Kritik und keine Anschuldigung. Es liegt mir fern, irgend wen mit meiner Aussage beleidigen oder kränken zu wollen. Außerdem enthalten meine Beiträge Ironie, Sarkasmus u. auch üblen Spaß.
Eigentlich tut es mir leid das ich überhaupt was geschrieben habe.

pitts-333
Schönwetterfahrer
Schönwetterfahrer
Beiträge: 331
Registriert: 30. Sep 2017 20:55
Typ: Z
Details: 2008
Wohnort: troisdorf

Re: Pimp my Gabel - Gabeltuning statt Upside Down

#9 Beitrag von pitts-333 » 12. Mai 2018 15:26

tja , wer hat der hat :lol:
ich bin der , der die Hand nicht zum Grüßen hebt :boese: :mop:

Il Solitario
Inventar
Inventar
Beiträge: 688
Registriert: 19. Jul 2012 06:50
Typ: Z
Details: MJ 2011
Wohnort: Kolbermoor - god's own country

Re: Pimp my Gabel - Gabeltuning statt Upside Down

#10 Beitrag von Il Solitario » 12. Mai 2018 15:57

Hey Mac,

das kannste bei der R doch auch machen. Is ja auch ne ganz normale Einfachst-Gabel

Werner














Und wer seine blaue Tenere verkauft is eh selber schuld :irre:
Was zählt wirklich beim Moppedfahren? Nicht PS/kg oder L/100km sondern SMILES PER MILE


- Und ist's zum Single fahr'n zu kalt, dann trinken wir halt Single Malt

Il Solitario
Inventar
Inventar
Beiträge: 688
Registriert: 19. Jul 2012 06:50
Typ: Z
Details: MJ 2011
Wohnort: Kolbermoor - god's own country

Re: Pimp my Gabel - Gabeltuning statt Upside Down

#11 Beitrag von Il Solitario » 12. Mai 2018 18:36

Gerade im Tenereforum darauf hingewiesen worden, dass es auch noch YYS PD Ventile gibt. Also genug Auswahl je nach Gusto

Werner
Was zählt wirklich beim Moppedfahren? Nicht PS/kg oder L/100km sondern SMILES PER MILE


- Und ist's zum Single fahr'n zu kalt, dann trinken wir halt Single Malt

Muschelschubser
ECU-Auswechsler
ECU-Auswechsler
Beiträge: 209
Registriert: 30. Aug 2005 11:49

Re: Pimp my Gabel - Gabeltuning statt Upside Down

#12 Beitrag von Muschelschubser » 8. Jun 2018 09:43

Hi,
bei OTR bekommst du auf Nachfrage auch die Ventile. War da gestern mal vor Ort. Haben die meißtens sogar lagernd.
Laut denen ist aber das Cartridge Kit schon um Längen besser als nur die Valves, vor allem weil man die Zugstufe und Druckstufe direkt von außen verstellen kann.
War grad noch ein anderer Kunde da, der hatte die Cartridges bei seiner Z verbaut. Ich durfte mal um den Block fahren. Wahr schon ein gewaltiger Unterscheid, und dass obwohl ich nix auf meine Ansprüche eingestellt hatte.
Also von mir ne 1+ mit Auszeichnung und goldener Schärpe :fahr:
Die Valves sind natürlich wesentlich günstiger. Bringen aber auch weniger. Einbau auch etwas einfacher. Preis irgendwo bei etwas über 100 Euronen, wenn ich mich richtig erinnere.
Was wem passt oder ausreicht, muss jeder für sich klären. Bei dem Aufwand, den man für beides treiben muss, würde ich zum Cartridge Kit greifen, da da auch schon neue Federn enthalten sind...
CU
Wer später bremst ist länger schnell!

tulf
Schönwetterfahrer
Schönwetterfahrer
Beiträge: 382
Registriert: 10. Apr 2014 14:54
Typ: Z
Details: 2013, DM04, 2 XT 500
Wohnort: Bonn

Re: Pimp my Gabel - Gabeltuning statt Upside Down

#13 Beitrag von tulf » 8. Jun 2018 12:43

Hi,

was war denn jetzt so gut daran?
Dass Du das gemerkt hast, ist schon ein Hinweis, denn das Industriegelände um OTR ist flach.

vg Arnrulf
:kleeblatt: -- knowmypoetry -- ?

Il Solitario
Inventar
Inventar
Beiträge: 688
Registriert: 19. Jul 2012 06:50
Typ: Z
Details: MJ 2011
Wohnort: Kolbermoor - god's own country

Re: Pimp my Gabel - Gabeltuning statt Upside Down

#14 Beitrag von Il Solitario » 9. Jun 2018 23:23

Muschelschubser hat geschrieben:
8. Jun 2018 09:43
bei OTR bekommst du auf Nachfrage auch die Ventile. War da gestern mal vor Ort. Haben die meißtens sogar lagernd.
Und dann findet man sie online nicht. Sehr geschäftstüchtig. Er will ja die teureren Lösungen verkaufen. Aber das steht ihm frei.
Muschelschubser hat geschrieben:
8. Jun 2018 09:43
Laut denen ist aber das Cartridge Kit schon um Längen besser als nur die Valves, vor allem weil man die Zugstufe und Druckstufe direkt von außen verstellen kann.
Das ist ohne Zweifel ein Nachteil der Valves, aber dafür kosten die zusammen mit Federn auch nur gut ein Drittel (ohne Öl) der Cartridges. Und die Löcher in den Dämpferstangen kann fast jeder selber machen.
Ich kenne eh niemanden (außer jemand in Papageienleder), der ständig am Fahrwerk rumstellt. Bin heute nur eine kleine Runde von knapp 100 km gefahren, und da war von neuem Asphalt bis ausgewaschenen Schotterwegen am Berg alles dabei. Da hält niemand an und verstellt. Das macht man einmal als Kompromiss für alle Fahrzustände und gut isses. Die XT ist schließlich ein Trecker und kein Formel1-Bolide.

Ich bin mir auch ohne Vergleich sicher, dass der Cartridge Kit noch bessere Ergebnisse bringt als die von mir verbaute Lösung. Aber alles ist besser als die originale Gabel. Und eine WP Upside Down wird wieder deutlich besser sein als die Cartridge-Lösung. Schon wegen der höheren Steifigkeit durch die größeren Durchmesser. Ist halt wieder teurer.

Versteh mich nicht falsch, jeder soll das verbauen, von dem er sich das meiste für sein Geld erwartet. Mir scheint nur die Aussage von OTR ein wenig optimistisch, denn wenn ich mir die erreichte Verbesserung bei meiner Mühle anschaue, dann müsste die Cartridge-Kit-Lösung schon sehr nahe an einer Upside-down sein. Kann ich mir nicht vorstellen

So long
Werner
Was zählt wirklich beim Moppedfahren? Nicht PS/kg oder L/100km sondern SMILES PER MILE


- Und ist's zum Single fahr'n zu kalt, dann trinken wir halt Single Malt

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder