Desaster im Motor

Alles zur XT 660 Z Ténéré
Nachricht
Autor
Grimmbart
Inventar
Inventar
Beiträge: 811
Registriert: 6. Nov 2016 20:27
Typ: R
Details: 08
Wohnort: Da unten irgendwo

Re: Desaster im Motor

#16 Beitrag von Grimmbart » 6. Jul 2018 12:23

matpod hat geschrieben:
6. Jul 2018 11:04
Dein Bericht macht mich doch etwas nervös. ...
da wär ich an deiner Stelle auch ganz schön nervös! :surprised: Auch wenn sie hinterher noch 3000 km gefahren ist - das kann ab sofort jederzeit zum SOFORT-TOD deines Motors führen! Blos weg mit dem Ding - Mobile.de - 2000 € und hoffen, dass der Käufer noch außer Sichtweite kommt!
Zuletzt geändert von Grimmbart am 6. Jul 2018 12:25, insgesamt 2-mal geändert.
Viele Grüße
Peter

Mach mit!
XT-Challenge http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17690
XT-Challenge - der Aufkleber http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17848
XT-Challenge - Herausforderung angenommen: http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=18064

Grimmbart
Inventar
Inventar
Beiträge: 811
Registriert: 6. Nov 2016 20:27
Typ: R
Details: 08
Wohnort: Da unten irgendwo

Re: Desaster im Motor

#17 Beitrag von Grimmbart » 6. Jul 2018 12:24

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :irre:
Viele Grüße
Peter

Mach mit!
XT-Challenge http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17690
XT-Challenge - der Aufkleber http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17848
XT-Challenge - Herausforderung angenommen: http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=18064

Mac
Inventar
Inventar
Beiträge: 4305
Registriert: 20. Feb 2010 12:29
Typ: R
Details: Baujahr 11. 04
Wohnort: Merseburg

Re: Desaster im Motor

#18 Beitrag von Mac » 6. Jul 2018 12:29

Dies WE ist sicherheitshalber ein Ölwechsel angesagt.

Deine Geschichte ist zum gruseln. :(
Mac


Mein Beitrag ist keine Kritik und keine Anschuldigung. Es liegt mir fern, irgend wen mit meiner Aussage beleidigen oder kränken zu wollen. Außerdem enthalten meine Beiträge Ironie, Sarkasmus u. auch üblen Spaß.
Eigentlich tut es mir leid das ich überhaupt was geschrieben habe.

pitts-333
Schönwetterfahrer
Schönwetterfahrer
Beiträge: 308
Registriert: 30. Sep 2017 20:55
Typ: Z
Details: 2008
Wohnort: troisdorf

Re: Desaster im Motor

#19 Beitrag von pitts-333 » 6. Jul 2018 13:43

da platzt maaaaal ein motor ,.............und schon bricht panik aus ! am besten ganz schnell auf ein anderes möppi umsteigen !!!! :lol:
ich bin der , der die Hand nicht zum Grüßen hebt :boese: :mop:

dampfhammer
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 19
Registriert: 20. Nov 2011 15:17
Typ: noch keine

Re: Desaster im Motor

#20 Beitrag von dampfhammer » 6. Jul 2018 13:45

Wohl wahr, wohl wahr... Zum Gruseln. :surprised:

Wobei: Ein Getriebe sollte doch ein Motorradleben lang halten. Meinem Sohn ist so etwas noch nicht untergekommen. Und der schraubt schon lange, beruflich wie privat. Dass Kolben und Zylinder einmal drankommen, besonders bei einem großvolumigen Einzylinder, leuchtet bei ein wenig Sachverstand ein. Aber ein Zahnrad. Beim Resumee zum Langstreckentest der XTX über 50.000 km von MOTORRAD haben sie seinerzeit zum Thema Getriebe noch geschrieben: "für die Ewigkeit gebaut".

Dabei waren Kolben und Zylinderlauffläche noch so schön :heul:

Und es stimmt schon! Ob man mit diesem Geschehen im Hinterkopf jemals wieder so beherzt Gas geben wird. Ich hoffe schon.

LG, Gerhard

WOR-XT 8
Inventar
Inventar
Beiträge: 754
Registriert: 22. Jul 2014 14:31
Typ: Z
Details: BWC1
Wohnort: Wolfratshausen
Kontaktdaten:

Re: Desaster im Motor

#21 Beitrag von WOR-XT 8 » 7. Jul 2018 04:12

Mit einem neuen Motor kannst speziell Du Gas geben wie ein Irrer.

Denn die Chance, dass gerade Du nochmals ein Zahnrad himmels geht - rein statistisch - gegen Null bei einem, wie ja schon geschrieben, grundsoliden Motorkonstrukt!
Beste Grüße,
Bernd

______________________________
I can't believe it - that's why you fail

diekuh
Inventar
Inventar
Beiträge: 891
Registriert: 11. Jan 2012 23:42
Typ: Z
Details: MJ 2008
Wohnort: Oberbayern

Re: Desaster im Motor

#22 Beitrag von diekuh » 7. Jul 2018 07:55

Schaut schon übel aus. Viel Glück bei der Motorsuche. Es kann halt immer irgendwo was passieren.

VG
Roland

tent
Inventar
Inventar
Beiträge: 712
Registriert: 21. Dez 2007 05:55

Re: Desaster im Motor

#23 Beitrag von tent » 7. Jul 2018 08:21

@Dampfhammer

Vermute deine XTZ ist von 2009 und die Motornummer beginnt mit M311E.
https://www.xt660.com/showthread.php?t=23501
Die XTX und XTR mit der Motornummer M306E kennen anscheinend das Problem nicht.

Gruss
Tent

WOR-XT 8
Inventar
Inventar
Beiträge: 754
Registriert: 22. Jul 2014 14:31
Typ: Z
Details: BWC1
Wohnort: Wolfratshausen
Kontaktdaten:

Re: Desaster im Motor

#24 Beitrag von WOR-XT 8 » 7. Jul 2018 08:46

tent hat geschrieben:
7. Jul 2018 08:21
@Dampfhammer

Vermute deine XTZ ist von 2009 und die Motornummer beginnt mit M311E.
https://www.xt660.com/showthread.php?t=23501
Die XTX und XTR mit der Motornummer M306E kennen anscheinend das Problem nicht.

Gruss
Tent
Das ist ja wirklich ein interessanter Thread!
Beste Grüße,
Bernd

______________________________
I can't believe it - that's why you fail

WOR-XT 8
Inventar
Inventar
Beiträge: 754
Registriert: 22. Jul 2014 14:31
Typ: Z
Details: BWC1
Wohnort: Wolfratshausen
Kontaktdaten:

Re: Desaster im Motor

#25 Beitrag von WOR-XT 8 » 7. Jul 2018 10:55

Laut dem verlinkten Thread betrifft es wohl folgende Motornummern:

"FYI - The affected engine range based on data collected is: M311E-006404 to M311E-0009244"
Beste Grüße,
Bernd

______________________________
I can't believe it - that's why you fail

diekuh
Inventar
Inventar
Beiträge: 891
Registriert: 11. Jan 2012 23:42
Typ: Z
Details: MJ 2008
Wohnort: Oberbayern

Re: Desaster im Motor

#26 Beitrag von diekuh » 7. Jul 2018 11:46

Bin ich ein Glückskind. Hab 1355 :biggrin: :biggrin: Doch nicht alles schlecht an der niedrigen Fahrgestellnummer ;D

tent
Inventar
Inventar
Beiträge: 712
Registriert: 21. Dez 2007 05:55

Re: Desaster im Motor

#27 Beitrag von tent » 7. Jul 2018 12:56

@diekuh

Fahrgestellnummer?
M311E-XXXXXX <-Motornummer!
Es geht um die Motornummer, laut den englischen Kollegen ist es ein gewisser Motornummernbereich der Probleme machen kann.

Habe eine XTR und den Motor M306E-XXXXXX.
Bisher gab es beim M306E keine Auffälligkeiten, würde deshalb als Ersatzmotor für die XTZ einen M306E favorisieren.

Für die Betroffenen ist es eine ziemlich blöde wenn nicht sogar gefährliche Situation wenn das Getriebe in Schräglage plötzlich blockiert.

Gruss
Tent

Il Solitario
Inventar
Inventar
Beiträge: 682
Registriert: 19. Jul 2012 06:50
Typ: Z
Details: MJ 2011
Wohnort: Kolbermoor - god's own country

Re: Desaster im Motor

#28 Beitrag von Il Solitario » 7. Jul 2018 13:07

Sollte der Motor des OP tatsächlich aus diesem Los stammen, würde ich mal bei Yamaha anklopfen, wie die zu Kulanz stehen.

Werner
Was zählt wirklich beim Moppedfahren? Nicht PS/kg oder L/100km sondern SMILES PER MILE


- Und ist's zum Single fahr'n zu kalt, dann trinken wir halt Single Malt

diekuh
Inventar
Inventar
Beiträge: 891
Registriert: 11. Jan 2012 23:42
Typ: Z
Details: MJ 2008
Wohnort: Oberbayern

Re: Desaster im Motor

#29 Beitrag von diekuh » 7. Jul 2018 15:34

tent hat geschrieben:
7. Jul 2018 12:56
@diekuh

Fahrgestellnummer?
M311E-XXXXXX <-Motornummer!
Ist schon die Motornummer. :D Fahrgestellnummer ist irgendwas um die 1200, bin also auch von dem Reglerproblem nicht betroffen 8)

dampfhammer
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 19
Registriert: 20. Nov 2011 15:17
Typ: noch keine

Re: Desaster im Motor

#30 Beitrag von dampfhammer » 8. Jul 2018 19:51

Das ist ja hochinteressant!

Meine Motornummer beginnt tatsächlich mit M311E. Muss mal genau schauen, ob der Motor in die angegebene Serie reinfällt. Er befindet sich gerade in der Werkstatt meines Sohnes. Da könnte ich ja dann doch mit Yamaha Austria um eine Kulanzleistung feilschen.

Danke für eure Hilfe! In diesem Forum ist man wirklich gut aufgehoben. Da strotzt es nur so von bestens informierten Insidern.

:top: :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder