LimaRegler defekt XT 660 Z - Serienproblem !?

Alles zur XT 660 Z Ténéré
Antworten
Nachricht
Autor
Kartsch
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 94
Registriert: 31. Mär 2009 23:15
Typ: Z
Wohnort: Dresden

LimaRegler defekt XT 660 Z - Serienproblem !?

#1 Beitrag von Kartsch » 25. Apr 2009 21:13

Hallo Freunde, nun habe ich meine Gute schon drei Wochen und durfte 1300 Km mit ihr genießen. Plötzlich und unerwartet blieb sie dann auf dem Weg zur Arbeit stehen. Wie sich später herausstellte, war es wohl der Lichtmaschinenregler welcher sich nach 4300 Gesamtkilometern bzw. 8 Monaten verabschiedete :(
Da ich mit dem Teil eigentlich nen sehr, sehr großen Trip ab Okotber vorhabe und mich bewusst gegen BMW und KTM entschieden habe, meine Frage an die Elektronikexperten hier im Forum: Wie kann so ein Teil nach so kurzer Zeit defekt gehen und gleich das ganze Motorrad lahmlegen ? Gäbe es im Busch nen Plan B zur Notreparatur oder muss ich nun auch noch dieses Teil bis Afrika mitschleppen ? Die Werkstatt meinte, dass hatten sie bei ner 660´er noch nie, aber die Aprilia Werkstatt von nem Kumpel sagt dies auch immer jeden ... Vielen Dank im Vorraus

Thomas
25 TKm, 4 Monate, Dreck, Sand, Matsch, Ärger und Spaß : http://www.bikecop.de

tenerator
Inventar
Inventar
Beiträge: 1693
Registriert: 4. Nov 2008 00:23
Typ: Z

Re: Lichtmaschinenregler defekt / XT 660 Z / Warum, wieso ?

#2 Beitrag von tenerator » 25. Apr 2009 22:23

>> Wie kann so ein Teil nach so kurzer Zeit defekt gehen .....

Ist mir bei der Z bisher nichts bekannt, und ich denke bei der ganzen
660er Serie eine sehr seltene Fehlerquelle.

>> ... und gleich das ganze Motorrad lahmlegen. ...

Tut er ja nicht. Vom Aussetzen der Ladung ab kannst du noch solange
fahren bis die Batterie leer ist.

Das bedeuted dass du eigentlich irgendwann die Motorkontroll-Leuchte
hättest leuchten sehen müssen, denn das Steuergerät überwacht ja die
Batteriespannung und wird dich alarmieren wenn die Spannung zu stark
absinkt (bin nicht ganz sicher, bei anderen Yamaha-Moppeds ist das so).

Mit einer vollen Batterie kann man sicher noch eine viertel Stunde
fahren ohne Ladung.

Notreparieren wird nicht funktionieren da das Teil hermetisch verschlossen
(eingegossen in Plasik) ist.

tenerator
.... einen blöden Spruch hier schreiben kann ja jeder.

hardtail
Inventar
Inventar
Beiträge: 657
Registriert: 6. Nov 2008 00:01
Typ: Z
Wohnort: Österreich

Ténéré nach 2000km defekt...

#3 Beitrag von hardtail » 26. Apr 2009 13:27

Großartig - gestern ging während einer kleineren Tour (ca. 150km) die Motorwarnleuchte an...Pannendienst hat dann festgestellt, daß die Batterie nicht mehr lädt, Ursache unbekannt, alle Sicherungen intakt...Elektrik spielt vorerst verrückt und ist dann ganz tot...und daß nach 2000km (!!!!!!) - bin ich froh, daß das nicht auf der geplanten Tour im Ausland passiert ist, sondern hierzulande, obwohl auch hier 3 1/2 Stunden Wartezeit vergingen, bis das Ding heimgeschleppt wurde...das Vertrauen in die Tourentauglichkeit und Zuverlässigkeit hat allerdings massiv Schaden genommen...soche Probleme gabs bei der über 10 Jahre alten Africa Twin nie... :roll:

hardtail
Inventar
Inventar
Beiträge: 657
Registriert: 6. Nov 2008 00:01
Typ: Z
Wohnort: Österreich

Re: Lichtmaschinenregler defekt / XT 660 Z / Warum, wieso ?

#4 Beitrag von hardtail » 26. Apr 2009 13:30

Tja, meine ist nach 2000km mit ähnlichen Problemen liegengeblieben - bist immerhin doppelt so weit gekommen...großartig - dafür kauft man sich ein zuverlässiges Neumotorrad... :roll:
Und - ja, die Batterie hält dann ca. noch 10min... :lol: Reichte aber nicht für den Heimweg...

Hoffie
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 28
Registriert: 13. Jan 2009 16:51
Typ: noch keine

Re: Ténéré nach 2000km defekt...

#5 Beitrag von Hoffie » 26. Apr 2009 13:52

Das hört sich nicht gut an,diese Probleme kennt man schon von der Super-Tenere....sollte Yamaha das immer noch nicht im Griff haben? Tippe mal das das ein Reglerproblem ist.
Aber nach 2000 KM?Sind die Batteriekontakte fest angezogen?Garantie haste ja noch,bin mal gespannt was da bei rauskommt.
Mein Mitleid hast du auf jeden Fall,kenne das Gefühl nur zu Genüge wenn das Mopped auf einer Tour auf einmal nicht mehr will.


Gruss
Hoffie(XTZ 750)

hardtail
Inventar
Inventar
Beiträge: 657
Registriert: 6. Nov 2008 00:01
Typ: Z
Wohnort: Österreich

Re: Ténéré nach 2000km defekt...

#6 Beitrag von hardtail » 26. Apr 2009 14:16

Batteriekontakte und alle anderen sichtbaren Probleme sind als Ursache definitiv ausgeschlossen, auch die Sicherungen sind ok...aber die Batterie wird eben mit zu wenig Spannung bis gar nicht geladen...das kann natürlich jetzt mehrere Gründe haben...Garantie hab ich - bin gespannt, was am Dienstag beim Händler dabei rauskommt...
Zuletzt geändert von hardtail am 26. Apr 2009 15:07, insgesamt 1-mal geändert.

Kartsch
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 94
Registriert: 31. Mär 2009 23:15
Typ: Z
Wohnort: Dresden

Re: Ténéré nach 2000km defekt...

#7 Beitrag von Kartsch » 26. Apr 2009 14:29

Willkommen im Club ! Ich hatte es ja schon gepostet, auch mir ging sie unter dem Hintern aus ... Noch nie in 15 Jahren Motorradfahren blieb ein Motorrad bzw. Auto mit mir stehen und dann ausgerechnet die neue, unkaputtbare Wüstenlegende ... Ich werde mal Yamaha kontaktieren, was man dort dazu sagt. Aber wenn überhaupt ne Antwort kommen wird dann sicher : bedauerlicher Einzelfall. Hoffentlich ist es dann auch so und es bleibt der letzte Ritt auf nem Abschleppfahrzeug.
25 TKm, 4 Monate, Dreck, Sand, Matsch, Ärger und Spaß : http://www.bikecop.de

Roverleo1
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 116
Registriert: 4. Feb 2008 11:14
Typ: Z

Re: Ténéré nach 2000km defekt...

#8 Beitrag von Roverleo1 » 26. Apr 2009 15:19

So ein Problem hatte ich vor ein paar Jahren an meiner TT600R.
Die ich nach ca12 Werkstattaufenthaltungen wieder zurückgegeben habe.
Ich höffe nicht das ich soetwas mit der Z auch noch bekomme.
Bis jetzt 4100Km.
Viel Spaß beim Biken.

Gruß Dirk
http://www.roverleo.de/
Bild

tenerator
Inventar
Inventar
Beiträge: 1693
Registriert: 4. Nov 2008 00:23
Typ: Z

Re: Lichtmaschinenregler defekt / XT 660 Z / Warum, wieso ?

#9 Beitrag von tenerator » 27. Apr 2009 00:12

Das sind ja schöne Aussichten für uns Zettler.

Also zur Not - wenn ich in solch einer Situation noch länger als nur
10 Minuten fahren wollte würde ich die Scheinwerferlampe ausbauen
(oder die entsprechende Sicherung herausnehmen). Die verbraucht
immerhin gute 5 Ampere - damit lässt sich die Dauer dieser Notfahrt
doch deutlich steigern.

tenerator
.... einen blöden Spruch hier schreiben kann ja jeder.

hardtail
Inventar
Inventar
Beiträge: 657
Registriert: 6. Nov 2008 00:01
Typ: Z
Wohnort: Österreich

Re: Lichtmaschinenregler defekt / XT 660 Z / Warum, wieso ?

#10 Beitrag von hardtail » 27. Apr 2009 08:31

Tritt dieses Problem bei den anderen Gattungen X/R auch auf oder ist die Z diesbezüglich nicht baugleich und das eine Spezialität der Z?

Lobo
Chef
Chef
Beiträge: 2981
Registriert: 10. Mai 2003 18:34
Typ: Keine XT
Details: NC750X DCT
Wohnort: Werl
Kontaktdaten:

Re: Lichtmaschinenregler defekt / XT 660 Z / Warum, wieso ?

#11 Beitrag von Lobo » 27. Apr 2009 11:14

Hi !

Das Problem hatte Honda bei seiner VFR750 seinerzeit auch. "Damals" lag es an Hitzeproblemen. Man konnte es lösen in dem der Regler in den Fahrtwind versetzt wurde oder mit einem 12V-Minilüfter (CPU-Lüfter).

Wo ist denn der Regler bei der Z verbaut ? Sitzt er Windgeschützt - also Temperaturkritisch ?

Gruss, Jörg

tenerator
Inventar
Inventar
Beiträge: 1693
Registriert: 4. Nov 2008 00:23
Typ: Z

Re: Lichtmaschinenregler defekt / XT 660 Z / Warum, wieso ?

#12 Beitrag von tenerator » 27. Apr 2009 11:49

Der Regler sitzt vorne rechts am Rahmenrohr direkt über dem Motorschutz.

Eigentlich ist der Regler so konzipiert dass er auch höhere Leistungen
und Temperaturen ohne besondere Kühlvorkehrungen verträgt, aber
man weiss ja nie .....

Jedenfalls hat er viele Kühlrippen, ist aber mit seinen Kühlrippen dem
Fahrtwind abgewandt. Also nur Luftverwirbelung zur Kühlung. Inwieweit
die Nähe des heissen Rahmenrohrs eine Rolle spielt bleibt noch abzuklären.

Ich werde jedenfalls bei Gelegenheit mal mit einem Thermometer messen
ob Lobo's Hinweis eventuell auch für die Z zutrifft.

tenerator

hardtail
Inventar
Inventar
Beiträge: 657
Registriert: 6. Nov 2008 00:01
Typ: Z
Wohnort: Österreich

Re: Lichtmaschinenregler defekt / XT 660 Z / Warum, wieso ?

#13 Beitrag von hardtail » 27. Apr 2009 12:49

War bei der Africa Twin genauso - Regler unter der Seitenverkleidung, daher zu wenig Luftstrom, aber sogar dorf hat der ewig gehalten...da er bei der Z doch ziemlich exponiert ist, würde es mich wundern, wenn er tatsächlich überhitzt - bin gespannt auf Dein Ergebnis! Durch die enge Lagebeziehund zum Motor wäre dies ev. durchaus möglich...

hardtail
Inventar
Inventar
Beiträge: 657
Registriert: 6. Nov 2008 00:01
Typ: Z
Wohnort: Österreich

Re: Ténéré nach 2000km defekt...

#14 Beitrag von hardtail » 28. Apr 2009 10:20

Erste Einschätzung des Händlers - tatsächlich der Regler...in 2-3 Tagen weiß ich mehr...

Lobo
Chef
Chef
Beiträge: 2981
Registriert: 10. Mai 2003 18:34
Typ: Keine XT
Details: NC750X DCT
Wohnort: Werl
Kontaktdaten:

Re: LimaRegler defekt XT 660 Z - Serienproblem !?

#15 Beitrag von Lobo » 28. Apr 2009 10:47

Hi !

Habe die zwei Z-Reglerthemen hier zusammengeführt.

Bin gespannt ob sich die Sache wirklich zum Serienproblem entwickelt.

Gruss, Jörg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder