Wasser xt 660r

Alles zur Enduro
Antworten
Nachricht
Autor
DonAControllo
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 95
Registriert: 23. Jan 2018 16:06
Typ: R
Details: Bj 2004

Wasser xt 660r

#1 Beitrag von DonAControllo » 28. Mai 2019 12:31

Ahoi...hat irg wer eine Ahnung ob es bekannte Schwachstellen bezüglich Wasser eindringen gibt? Hab das Problem das meine wenn sie im Regen steht nicht mehr anspringen will bzw nach halb stündigen Versuchen dann vielleicht anspringt. Herzlichen Dank

Max
Es gibt kein falsches Wetter, nur falsche Ausrüstung :mop:

XT Berlin X
ECU-Auswechsler
ECU-Auswechsler
Beiträge: 212
Registriert: 15. Mär 2012 22:30
Typ: X

Re: Wasser xt 660r

#2 Beitrag von XT Berlin X » 16. Jun 2019 23:29

mmh die einzige bekannte Stelle bei mir wo Wasser eindringt ist die Sitzbank.
Man merkt es aber nicht.
Einzig wenn man mal die Sitzbank ans Motorrad angelehnt hat hat man eine kleine Pfütze nach einiger Zeit drunter.

Ich überlege gerade was sein könnte, als einziges kann ich mir vorstellen, dass es etwas mit der Funkenproduktion zu tun haben kann.
Hast du mal die Masseverbindung der Spule und den Pluskontakt der Spule gecheckt? Beide Batteriepole neu festgezogen? Durch feuchtes Wetter und vielleicht Korrosion oder Flugrost könnten Kontaktstellen schlechter leiten, bis mal wieder leitbar gemacht sind durch einen immer stärker werdenen Stromfluss.

Du müsstest mal wenn wieder so ein regnerisches Wetter ist die Zündkerze rausschrauben und an Masse halten und beim Starten gucken ob es einen vernünftigen Funken gibt.

Kannst du mal die Diagnosecodes aus dem Diag-Modus auslesen, ob vielleicht schon da etwas abgelegt ist? Vielleicht ist es ein Kontaktproblem bei einem Sensor der sich sporadisch bei schlechter Witterung ergibt.

Grüße
Christian

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder