Yamaha XT 660 R - Die Richtige Wahl?

Alles zur Enduro
Nachricht
Autor
HondaBiker
ECU-Auswechsler
ECU-Auswechsler
Beiträge: 207
Registriert: 18. Jun 2009 11:09
Typ: R
Details: Honda CTX1300
Wohnort: Geestland
Kontaktdaten:

Re: Yamaha XT 660 R - Die Richtige Wahl?

#16 Beitrag von HondaBiker » 12. Apr 2017 14:12

HondaBiker hat geschrieben:
20. Mär 2016 20:03
Wenn die Reserveleuchte angeht werden die folgenden Kilometer als F-Trip angezeigt.
Ich bin heute 52 km auf Reserve(F-Trip) gefahren und habe dann 12,6 Liter getankt,
es waren also vor dem Tanken noch weitere 2,4 Liter für ca. 40 km im Tank.
Gruß, Andreas.
Gestern nach einer längeren Tour habe ich auf Reserve(F-Trip) 77 km gefahren.
Beim Tanken gingen dann 14,65 Liter in den Tank, also war nur noch ein Rest von 0,35 Litern drin.
Bin nur Landstraße über die Dörfer gefahren, ohne Autobahn und ohne Stadtverkehr.

Grimmbart
Inventar
Inventar
Beiträge: 846
Registriert: 6. Nov 2016 20:27
Typ: R
Details: 08
Wohnort: Da unten irgendwo

Re: Yamaha XT 660 R - Die Richtige Wahl?

#17 Beitrag von Grimmbart » 12. Apr 2017 15:29

Bei ca. 6 L / 100 km bist du entweder sehr flott unterwegs gewesen, hast platte Reifen, feste Lager, nen dreckigen Luftfilter, ne abgerockte Kette oder eine Mischung aus allem. Wahrscheinlich warst du aber einfach wie der Wirbelwind unterwegs.

Da man den Tank der R/X leicht übertanken kann, kann es auch sein, dass noch mehr drin war.
Viele Grüße
Peter

Mach mit!
XT-Challenge http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17690
XT-Challenge - der Aufkleber http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17848
XT-Challenge - Herausforderung angenommen: http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=18064

HondaBiker
ECU-Auswechsler
ECU-Auswechsler
Beiträge: 207
Registriert: 18. Jun 2009 11:09
Typ: R
Details: Honda CTX1300
Wohnort: Geestland
Kontaktdaten:

Re: Yamaha XT 660 R - Die Richtige Wahl?

#18 Beitrag von HondaBiker » 12. Apr 2017 23:52

Grimmbart hat geschrieben:
12. Apr 2017 15:29
Bei ca. 6 L / 100 km bist du entweder sehr flott unterwegs gewesen, hast platte Reifen, feste Lager, nen dreckigen Luftfilter, ne abgerockte Kette oder eine Mischung aus allem. Wahrscheinlich warst du aber einfach wie der Wirbelwind unterwegs.

Da man den Tank der R/X leicht übertanken kann, kann es auch sein, dass noch mehr drin war.
Denn war ich wohl einfach nur flott unterwegs weil, das Motorrad ist gerade erst ein Jahr alt und hat nur 4000 km gelaufen.
Da ist auch nicht dran rumgeschraubt worden und der Luftdruck war nach der Winterpause unverändert gut.

Übertanken, was soll das bedeuten? Ich mache immer bis zur Unterkante des Einfüllstutzen voll und da läuft nix über.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder