Seite 1 von 1

Unterschied Hauptständer

Verfasst: 17. Dez 2018 20:51
von bailerkoegl
Hallo,
kennt jemand den ConStands Hauptständer? Er sieht ziemlich gleich aus wie der SW Motech. Auffälliger Unterschied sind die Verstrebungen. Diese scheinen beim SW Motech stärker ausgeführt zu sein. Noch auffälliger ist der Preis:
ConStands: 125.- bis 130.-
SW Motech: 179.- bis 199.-
Falls jemand Erfahrung bzgl Stabilität, Passgenauigkeit, Standsicherheit.....hat, lasst es mich wissen. Danke schon mal.

https://www.ebay.de/itm/Hauptstander-Ya ... 2008524794
https://www.off-the-road.de/XT-660R-X-o ... 0-R-X.html

Re: Unterschied Hauptständer

Verfasst: 3. Jan 2019 12:15
von steffel
Einen SW-Motech Ständer habe ich letztes Jahr zurückgeschickt, weil er mehrere Millimeter Seitenspiel hatte. Dann habe ich das Hepco & Becker Modell geordert, aber noch nicht montiert, weil auf einer Seite der Auspuff runter muss. Er wird an den originalen Befestigungspunkten montiert und macht einen soliden Eindruck. Zu ConStands kann ich nichts sagen.

Gruß
Stephan

Re: Unterschied Hauptständer

Verfasst: 3. Jan 2019 18:11
von kev94
Bezüglich der Auswahl eines Hauptständers muss auch beachtet werden, ob bzw. welchen Motorschutz man montiert hat.
Siehe hier: http://xt-660.de/viewtopic.php?f=8&t=17044

Den in dem genannten Thread von mir genannten Nachteil des SW-Motech Hauptständers habe ich inzwischen ausgemerzt. Ich habe dafür passende Distanzhülsen gekauft, die ich vor dem Schwingenausbau anstatt der Fußrastenanlage montiere. Dadurch kann man die XT wieder auf den Hauptständer stellen, ohne dass die Schwingenachse verdeckt wird.
Nachteil: Zum Ausbau der Schwinge muss man ihn demontieren, d.h. man muss die XT irgendwie anders aufbocken.

Re: Unterschied Hauptständer

Verfasst: 4. Mär 2019 17:38
von xt660erer
Nach direktem Vergleich sind die Hauptständer von ConStands und SW-Motech baugleich und haben damit auch die gleichen konstruktiven Mängel.

Den von Motea gelieferten ConStands-Ständer habe ich zurückgeschickt, da er
1. Zu breit war, sodaß die Achse auf einer Seite nur auf ca. 1 mm in der Aufnahme aufgelegen ist und ca. 5 mm Seitenspiel hatte.
2. die Überknieung des heruntergeklappten Ständers war so gering, daß die XT auf ebener Fläche alleine durch das Drücken des Top-Case-Verschlusses nach vorne vom Ständer gekippt ist.

Der gebraucht gekaufte SW-Motech Ständer war ebefalls zu breit, die Überknieung war aber für einen sicheren Stand ausreichend. Möglicherweise eine positive Auswirkung der Abnutzung oder Serienstreuung.
Erst durch Zusammenbiegen der beiden Stützen und Beilage von zwei 3 mm starken Unterlegescheiben zwischen Rahmen und der linken Aufnahmeplatte ist der Ständer verwendbar geworden.