Die passende Enduro für mich

Talk über andere Motorräder .. egal ob Verwandte wie die MT03 oder Rennsemmeln, Chopper usw
Nachricht
Autor
sebbel23
Angstrandnachmesser
Angstrandnachmesser
Beiträge: 185
Registriert: 22. Apr 2014 18:48
Typ: X
Details: 2004er
Wohnort: Geußnitz

Re: Die passende Enduro für mich

#31 Beitrag von sebbel23 » 29. Dez 2014 13:26

Also ich bin die 300er nicht nur im Standgas gefahren...klar hat die brutale Leistung aber die Leistung kann man gut kontrollieren. Fahrt mal so ein teil :)

Und nein wir fahren nicht nur gerade aus sondern richtig im Gelände ( Hill climbs, offroad strecken....tagebau halt ) und da macht sich die 300er richtig gut

Bin mal eine 200er 2t ktm (keine exc) gefahren und das war nicht so mein Ding. Die konnte man nicht ruhig fahren ...
Ich denke das sich die Motoren noch mehr unterscheiden als nur zwischen Deckel und Gussmarken...das Grundprinzip wird das gleiche sein.
Was bist du denn für eine 300er gefahren ? :) Melkus

Vor jeder fahrt wird voll getankt...ich denke mal die Mischung wird das kleinste Problem werden...manche nehmen sich auch für unterwegs öl mit und mischen dann an der Tanke...Kumpel kommt damit gut klar also werde ich es auch hinbekommen ;)

2 takter sind dazu noch leichter als 4t und ein 2 takter hat keine Ventile,ölfilter :)
Ride all day !

Bild

Melkus
Inventar
Inventar
Beiträge: 1474
Registriert: 28. Jun 2010 18:27
Typ: Keine XT

Re: Die passende Enduro für mich

#32 Beitrag von Melkus » 29. Dez 2014 15:55

Ich denke das sich die Motoren noch mehr unterscheiden als nur zwischen Deckel und Gussmarken...das Grundprinzip wird das gleiche sein.
Ja, ich glaube ich verwechsel das mit dem Beta-Motor...
Was bist du denn für eine 300er gefahren ? :) Melkus
Ich bin fast alle EXCs bis etwa 03 schonmal gefahren (Ich hab mal hinter ner KTM-Theke gearbeitet)
Die letzte 300er EXC die ich gefahren bin war eine 03er oder 04er - das erste Modelljahr mit der einstellbaren Auslasssteuerung soweit ich mich erinnern kann...
Selbst besessen habe ich 02er 520er und 02er 200er EXCs.
Ich bremse auch für Trolle

Für die Abgabe an die breite Öffentlichkeit bestimmte dekorative Öllampen dürfen nicht in Verkehr gebracht werden, es sei denn, sie erfüllen die vom Europäischen Komitee für Normung (CEN) verabschiedete europäische Norm für dekorative Öllampen (EN 14059).

Melkus
Inventar
Inventar
Beiträge: 1474
Registriert: 28. Jun 2010 18:27
Typ: Keine XT

Re: Die passende Enduro für mich

#33 Beitrag von Melkus » 29. Dez 2014 15:58

Vor jeder fahrt wird voll getankt...
Ja, nur weit kommste nicht.
Wenn die Schleusen sich öffnen läuft ganz schön was durch :-)
Wenn das Zeug ne Weile gestanden war muss es zu dem abgelassen werden - das entmischt sich.
Manche kippen dann einfach etwas fetteres frisches Gemisch nach, aber bei den Preisen für die Zylinder bzw deren Reparatur... :(

Egal, ich will ja nicht Bange machen.
Kauf dir so ein Teil, hab Spaß damit und sammel deinen eigenen Erfahrungen :wink:
Ich bremse auch für Trolle

Für die Abgabe an die breite Öffentlichkeit bestimmte dekorative Öllampen dürfen nicht in Verkehr gebracht werden, es sei denn, sie erfüllen die vom Europäischen Komitee für Normung (CEN) verabschiedete europäische Norm für dekorative Öllampen (EN 14059).

sebbel23
Angstrandnachmesser
Angstrandnachmesser
Beiträge: 185
Registriert: 22. Apr 2014 18:48
Typ: X
Details: 2004er
Wohnort: Geußnitz

Re: Die passende Enduro für mich

#34 Beitrag von sebbel23 » 29. Dez 2014 16:08

Hattest du mal irgendwelche Probleme mit einer 300er ( Motor, Getriebe, Vergaser )
Ja klar wenn man nur unter Vollgas fährt dann fressen die viel aber ist ja auch nicht so gut für nen 2 Takter also auch mal ruhiger fahren dann geht's schon mit dem Verbrauch :)

Klar muss ich mich erstmal an die 2 Takter gewöhnen aber das wird schon und dann werde ich ne Menge Spaß haben ;)

Guten Rutsch dann :)
Ride all day !

Bild

Klesk
Erdferkel
Beiträge: 3202
Registriert: 8. Mai 2010 13:08
Typ: Z
Wohnort: Rettenbach am Auerberg

Re: Die passende Enduro für mich

#35 Beitrag von Klesk » 29. Dez 2014 16:19

wie geil is das denn? immer schoen halbgas mit dem 2t... da freut er sich... die brutale leistung laesst dann auch bald nach... wenn ich sowas wieder les... naja, einfach lachen wenns nich zum weinen reicht.
bin uebrigens immernoch der meinung dass ne 25-35 ps 4t kiste aus den 80ern oder 90ern fuer hobbygekarre mehr als ausreicht... soll leute geben die haben die erm auf 83er 550ern gewonnen... und da waren auch so paar lustige typen mit ihren 300ern da.
aber mach einfach ma... bin ma auf die ersten videos gespannt...
Gefürchtet im Bett, von Frauen verehrt, am Lenker der Beste, sein Körper begehrt, weltlich gebildet, ansonsten ein Schwein... das kann nur ein TENEREFAHRER sein...

Horsepower is how fast you hit the wall, torque is how far you take the wall with you...

Paul2
Inventar
Inventar
Beiträge: 980
Registriert: 26. Mai 2009 21:30
Typ: Z
Details: DM02

Re: Die passende Enduro für mich

#36 Beitrag von Paul2 » 29. Dez 2014 17:20

Ich hatte mal ne 300er EXC (aus 2003?) für zwei Wochen in TN als Mietmoped. Die tägliche Herausforderung bestand darin, an einer Gruppe wildgewordener 400er, 450er Betas/EXCs etc. dran zu bleiben. Mit einer normalen Straßenenduro - egal welcher Marke - wäre das ein Ding der Unmöglichkeit gewesen, es sei denn man heißt Cyril mit Vornamen und fährt einmal im Jahr die Dakar ;D.
Mit der 300er ging das im Prinzip aber ganz gut. Im Vergleich zur Tenere ist man praktisch ohne Gewicht unterwegs. Auch von der Leistungsentfaltung des Motörchens von lahm über brav, dann in einem überraschend breiten Bereich kräftig, bis schließlich brutal war ich sehr angenehm überrascht. Über die Quälität des Fahrwerks bestehen wohl keine Zweifel. Wenn ich mir schon die 48er (?) Gabel mit einem gefühlten Federweg von einem halben Meter im Vergleich zu unseren Stelzen anschaue!
Nur an das 2T-Gescheppere und das Gequalme konnte ich mich gar nicht gewöhnen. Das Doofste war aber mit Abstand der fehlende E-Starter und kein Neutral-Lämpchen: Egal, ob ich das Ding an der Düne eingegraben und/oder einfach so abgewürgt hatte oder ob es nur ums Weiterfahren nach einer Pause ging - bis ich den Leerlauf gefunden und erfolgreich angekickt hatte, waren die anderen immer schon über alle Berge.
Gruß Paul
Bild

Melkus
Inventar
Inventar
Beiträge: 1474
Registriert: 28. Jun 2010 18:27
Typ: Keine XT

Re: Die passende Enduro für mich

#37 Beitrag von Melkus » 29. Dez 2014 17:42

Hattest du mal irgendwelche Probleme mit einer 300er ( Motor, Getriebe, Vergaser )
Was meinst du mit Problemen?

Alle Wettbewerbsmotoren haben eine gewisse Standzeit und danach müssen sie revidiert werden.
Bei allen 2Taktern ist regelmässige Kontrolle und Tausch des Kolbens angesagt und irgendwann muss die KW mal neu gelagert werden, die Auslassteuerung gereinigt oder erneuert werden und auch die Kickstarterantriebe geben hin uns wieder mal nach. Wenn der Kolben zu lange gefahren wurde kann auch mal ein Zylinder bzw eine Neubeschichtung fällig sein usw...
Das nimmt sich aber zwischen den verschiedenen Herstellern nix und auch zwischen 2Takt und 4Takt kann man da keine 100%ige Prognose abgeben.

Kostenintensiv ist es irgendwie immer und gebrauchte Wettbewerbsenduros sind (fast) immer Spardosen - aber als Probleme darf man das nicht betrachten. Ist in dem Bereich einfach normal.
bis ich den Leerlauf gefunden und erfolgreich angekickt hatte, waren die anderen immer schon über alle Berge
Jo, das ist in entsprechenden Situationen tatsächlich ein Manko.
Die 300er EXC hat deshalb auch seit ~2004 einen E-Starter.
Ich bremse auch für Trolle

Für die Abgabe an die breite Öffentlichkeit bestimmte dekorative Öllampen dürfen nicht in Verkehr gebracht werden, es sei denn, sie erfüllen die vom Europäischen Komitee für Normung (CEN) verabschiedete europäische Norm für dekorative Öllampen (EN 14059).

sebbel23
Angstrandnachmesser
Angstrandnachmesser
Beiträge: 185
Registriert: 22. Apr 2014 18:48
Typ: X
Details: 2004er
Wohnort: Geußnitz

Re: Die passende Enduro für mich

#38 Beitrag von sebbel23 » 31. Dez 2014 14:13

ach mein Freund Klesk :D kannst ja mal nen 2 Takter nur Vollgas fahren...wirst dann sehen was passiert
ich will aber keine Kiste aus den 80ern oder 90ern...höre lieber die Musik aus den Jahren :biggrin:
Videos kann ich dir dann gerne schicken :p

@Paul: Ich war zuerst auch nicht so der Fan von 2T Sound aber jetzt gefällt mir das knattern ganz gut :) man gewöhnt sich
dran
und den Geruch liebe ich...
Also meine 300er wird dann Kick-und E-Starter haben das steht schon fest....das Problem mit dem "Leerlaufsuchen"
kenne ich. Aber die Modelbaujahre die ich mir so angucke haben alle ne N Anzeige :) Aber auf so nen 2 Wochen Urlaub auf zweirädern hätte ich auch mal Lust.

@Melkus: Also das es nicht billig wird ist mir auch bewusst aber kein Problem für mich...will nur nicht die ganze zeit dran rumschrauben ( außer jetzt die normalen Wartungsarbeiten wie Öl- und Filterwechsel ) Es kann ja sein das manche Hersteller oder irgendwelche Baujahre nicht zu empfehlen sind aber ich denke heutzutage wird es da keine Probleme mehr geben.
Ride all day !

Bild

Melkus
Inventar
Inventar
Beiträge: 1474
Registriert: 28. Jun 2010 18:27
Typ: Keine XT

Re: Die passende Enduro für mich

#39 Beitrag von Melkus » 31. Dez 2014 19:33

...will nur nicht die ganze zeit dran rumschrauben
Das ging mir genauso.
Bin auch nur Hobby gefahren, aber Gebrauchtkauf habe ich schnell ad acta gelegt.
Nach ein paar Jahren "inside" kam nur noch Neukauf in Frage.
Was sich übrigens nicht auf einen Hersteller bezieht, wir haben auch viele YZs, WRs und CRs in der Kundschaft gehabt und bei denen gab es die selben Defekte und Revisionsarbeiten.
Es kann ja sein das manche Hersteller oder irgendwelche Baujahre nicht zu empfehlen sind aber ich denke heutzutage wird es da keine Probleme mehr geben
Nein, das liegt auch nicht an Herstellern oder Material, sondern am Einsatz.
Die Kisten sind alle "Aus Frauenhand, kein Gelände, nur Hobby" :lach:
Ich bremse auch für Trolle

Für die Abgabe an die breite Öffentlichkeit bestimmte dekorative Öllampen dürfen nicht in Verkehr gebracht werden, es sei denn, sie erfüllen die vom Europäischen Komitee für Normung (CEN) verabschiedete europäische Norm für dekorative Öllampen (EN 14059).

Melkus
Inventar
Inventar
Beiträge: 1474
Registriert: 28. Jun 2010 18:27
Typ: Keine XT

Re: Die passende Enduro für mich

#40 Beitrag von Melkus » 31. Dez 2014 19:45

kannst ja mal nen 2 Takter nur Vollgas fahren...wirst dann sehen was passiert
Was soll passieren?
Wir reden hier doch nicht von hauptschülergetuneten Rollermotoren...

Bei 50, 65, 85, 125 und 200 cm³ gibt es im Renneinsatz nur Vollgas oder Zu, da ist nichts dazwischen.
Selbst 380er Piloten habe ich schon so fahren sehen... *Respect!*
Noch krasser ist es im Kart-Sport, geh mal an ne Strecke und kuck dir das an :wink: die haben auch bis 300 cm³ :wink:

Keine Kompromisse beim Öl, Kolben regelmässig prüfen und rechtzeitig wechseln, KW-Lager tauschen bevor sie sich auflösen - ein zuverlässiger bzw rennsporttauglicher 2-Takter ist keine Zauberei.

Klesk hat schon nicht ganz Unrecht: nur Teillast erhöht die Lebenserwartung auch nicht unbedingt.
Ich bremse auch für Trolle

Für die Abgabe an die breite Öffentlichkeit bestimmte dekorative Öllampen dürfen nicht in Verkehr gebracht werden, es sei denn, sie erfüllen die vom Europäischen Komitee für Normung (CEN) verabschiedete europäische Norm für dekorative Öllampen (EN 14059).

sebbel23
Angstrandnachmesser
Angstrandnachmesser
Beiträge: 185
Registriert: 22. Apr 2014 18:48
Typ: X
Details: 2004er
Wohnort: Geußnitz

Re: Die passende Enduro für mich

#41 Beitrag von sebbel23 » 3. Jan 2015 20:51

Ride all day !

Bild

Klesk
Erdferkel
Beiträge: 3202
Registriert: 8. Mai 2010 13:08
Typ: Z
Wohnort: Rettenbach am Auerberg

Re: Die passende Enduro für mich

#42 Beitrag von Klesk » 3. Jan 2015 22:43

na dann mal viel spass mit dem eimer.
Gefürchtet im Bett, von Frauen verehrt, am Lenker der Beste, sein Körper begehrt, weltlich gebildet, ansonsten ein Schwein... das kann nur ein TENEREFAHRER sein...

Horsepower is how fast you hit the wall, torque is how far you take the wall with you...

sebbel23
Angstrandnachmesser
Angstrandnachmesser
Beiträge: 185
Registriert: 22. Apr 2014 18:48
Typ: X
Details: 2004er
Wohnort: Geußnitz

Re: Die passende Enduro für mich

#43 Beitrag von sebbel23 » 3. Jan 2015 22:45

Wieso denn Eimer? :ideee:
Ride all day !

Bild

Melkus
Inventar
Inventar
Beiträge: 1474
Registriert: 28. Jun 2010 18:27
Typ: Keine XT

Re: Die passende Enduro für mich

#44 Beitrag von Melkus » 4. Jan 2015 16:54

Vermutlich einfach weil es keine Yamaha ist oder eben nicht seiner Empfehlung entspricht *achselzuck*
Es sind aber noch alle originalen Kunsstoffteile verbaut .
Wenn dem tatsächlich so ist hat sie nicht viel mitgemacht in den 3 Jahren...

Ich kann da nichts entdecken, was sie negativ von anderen gebrauchten Hardenduros abhebt.

Ich wünsch dir eher "Viele Glück!" als "Viel Spaß!" :wink:
Ich bremse auch für Trolle

Für die Abgabe an die breite Öffentlichkeit bestimmte dekorative Öllampen dürfen nicht in Verkehr gebracht werden, es sei denn, sie erfüllen die vom Europäischen Komitee für Normung (CEN) verabschiedete europäische Norm für dekorative Öllampen (EN 14059).

diekuh
Inventar
Inventar
Beiträge: 876
Registriert: 11. Jan 2012 23:42
Typ: Z
Details: MJ 2008
Wohnort: Oberbayern

Re: Die passende Enduro für mich

#45 Beitrag von diekuh » 4. Jan 2015 17:20

Unterstellt Klesk jetzt da mal nichts falsches. "Eimer" ist im bayerischen Sprachgebraucht nicht immer so abschätzig wie Ihr evtl. vermutet. Eher ein legerer Ausdruck. Ein paar Beispiele: https://www.youtube.com/watch?v=7vmNegiyZTE

"Klugscheißmodusbayerischfüranfänger" :biggrin: aus.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder