Ungeolante Stilllegung

Talk über andere Motorräder .. egal ob Verwandte wie die MT03 oder Rennsemmeln, Chopper usw
Nachricht
Autor
el.locko
Inventar
Inventar
Beiträge: 4652
Registriert: 14. Jun 2008 13:58
Typ: Z
Wohnort: Edelsfeld
Kontaktdaten:

Re: Ungeolante Stilllegung

#46 Beitrag von el.locko » 15. Mär 2015 20:35

Ahhh.

Das erklärt einiges! :lol:
Erfahrungen sind die vernarbten Wunden unserer Dummheit.

pit
Inventar
Inventar
Beiträge: 990
Registriert: 13. Apr 2008 21:14
Typ: R
Wohnort: Maitenbeth

Re: Ungeolante Stilllegung

#47 Beitrag von pit » 15. Mär 2015 20:42

Sers,
hört sich nach einer defekten Bremspumpe an.
Im inneren der Pumpe befinden sich verschieden grosse Löcher die verstopft sein könnten.
Zerlegen,sauber machen und durchblasen und nochmal probieren.
Oder aber die Dichtungen sind habi di Ehre (kaputt)!
Da gibs relativ günstige Reparatursätze.
Sollst aber bei Bremsanlagenarbeiten schon a bissal Ahnung haben von der Materie,sonst kanns arg wehtun.

Pit

p.s. I nimm Bremsflüssigkeit her und kein Öl! :wink:

X-Tune
Inventar
Inventar
Beiträge: 2536
Registriert: 26. Sep 2011 20:06
Typ: X

Re: Ungeolante Stilllegung

#48 Beitrag von X-Tune » 15. Mär 2015 21:16

Eher ist zu wenig Bremsflüssigkeit drin oder das System nicht richtig entlüftet.
Durch die Motorwärme werden auch gerne die Schläuche weich und dehnen sich dann stark aus.

pit
Inventar
Inventar
Beiträge: 990
Registriert: 13. Apr 2008 21:14
Typ: R
Wohnort: Maitenbeth

Re: Ungeolante Stilllegung

#49 Beitrag von pit » 15. Mär 2015 21:27

X-Tune hat geschrieben:Eher ist zu wenig Bremsflüssigkeit drin oder das System nicht richtig entlüftet.
Durch die Motorwärme werden auch gerne die Schläuche weich und dehnen sich dann stark aus.
Er hat doch geschrieben,das er ein viertel Liter durchgepumpt hat,wie kommst du da auf zu wenig Bremsflüssigkeit bzw.Luft im System?

Pit

X-Tune
Inventar
Inventar
Beiträge: 2536
Registriert: 26. Sep 2011 20:06
Typ: X

Re: Ungeolante Stilllegung

#50 Beitrag von X-Tune » 15. Mär 2015 21:49

Ein viertel Liter Öl? :D
Bei den Kisten ist es nicht so einfach, die hintere Bremsanlage zu entlüften.

Bernd, fixier mal über Nacht den Bremshebel fest mit einem Kabelbinder.
Wenn´s etwas besser wird, dann hast du noch Luft im Bremssystem.
Und nach 12 Jahren sollte der Schlauch eh mal laaaaangsam neu. :wink:

Mac
Inventar
Inventar
Beiträge: 4332
Registriert: 20. Feb 2010 12:29
Typ: R
Details: Baujahr 11. 04
Wohnort: Merseburg

Re: Ungeolante Stilllegung

#51 Beitrag von Mac » 15. Mär 2015 21:53

Mit einem Kabelbinder :rofl:

Sorry :tach:
Mac


Mein Beitrag ist keine Kritik und keine Anschuldigung. Es liegt mir fern, irgend wen mit meiner Aussage beleidigen oder kränken zu wollen. Außerdem enthalten meine Beiträge Ironie, Sarkasmus u. auch üblen Spaß.
Eigentlich tut es mir leid das ich überhaupt was geschrieben habe.

X-Tune
Inventar
Inventar
Beiträge: 2536
Registriert: 26. Sep 2011 20:06
Typ: X

Re: Ungeolante Stilllegung

#52 Beitrag von X-Tune » 15. Mär 2015 22:00

Handschellen würden auch gehen.

Melkus
Inventar
Inventar
Beiträge: 1474
Registriert: 28. Jun 2010 18:27
Typ: Keine XT

Re: Ungeolante Stilllegung

#53 Beitrag von Melkus » 16. Mär 2015 06:24

Du bist nicht der erste Hobby-Schrauber der beim Bremsenentlüften bzw -befüllen an seine Grenzen stößt.

Wenn die Luft eine gemütliche Ecke in der Amatur gefunden hat kannst du da Literweise Flüssigkeit durchpumpen ohne das sich was tut.
Das selbe gilt für Bögen in der Leitung - und die hast du bei fast jedem Roller zum hinteren Sattel.

Dein Mechaniker hat vermutlich das richtige Equipment und KnowHow um da mal richtig Druck zu machen.
Ich bremse auch für Trolle

Für die Abgabe an die breite Öffentlichkeit bestimmte dekorative Öllampen dürfen nicht in Verkehr gebracht werden, es sei denn, sie erfüllen die vom Europäischen Komitee für Normung (CEN) verabschiedete europäische Norm für dekorative Öllampen (EN 14059).

Stollentroll
Inventar
Inventar
Beiträge: 1856
Registriert: 14. Jul 2009 12:13
Typ: R
Details: T100 und Tenere 660
Wohnort: Erftstadt

Re: Ungeolante Stilllegung

#54 Beitrag von Stollentroll » 16. Mär 2015 08:54

Morgen die Herren.

Nun ja, Hobbyschrauber stimmt schon. Habe das aber bei unseren drei XT schon mehrmals
gemacht. Ist ja kein Hexenwerk.

Als ich vorige Woche die beiden Räder ausgebaut habe, wurde der linke Bremshebel
mit einem KABELBINDER , schwarz,25 mm lang :biggrin: am Lenkergriff
befestigt.Das Hinterrad war fest.Ich konnte Radschrauben und Zentralmutter ( 125 Nm )
normal lösen.
Zu dem Zeitpunkt war noch ein gewisser Druckpunkt da.Deutlich weniger als vorn
zwar,aber immerhin etwas.
Erst nachdem ich die alte Flüssigkeit abgesaugt und neue eingefüllt hatte, kam nix mehr.

Wenn der Behälter voll ist, und ich hinten am Bremssattel die Entlüfterschraube öffne und
vorn den Hebel betätige,kommt hinten ein dicker Schwall Flüssigkeit an.
Kann dann die Pumpe defekt sein ?

Gruss, Bernd
Der Motor brüllt.
Die Krümmer glühen.
Die Strasse ist ein schwarzes Band.
Der Troll vergisst der lebens Mühen.
Der Weg.Das Ziel.Er hats erkannt.

Von Ferne hört man Donnergrollen.
Es naht der Troll, er kommt auf Stollen.

scooterbc
Schönwetterfahrer
Schönwetterfahrer
Beiträge: 342
Registriert: 6. Jan 2011 19:40
Typ: Z
Wohnort: Harz

Re: Ungeolante Stilllegung

#55 Beitrag von scooterbc » 16. Mär 2015 12:11

mal ne doofe Frage, was sagt denn das Vespa WHB zum Entlüften hinten? Und was für Bremsflüssigkeit Silikon oder Glykol?

meine Garage ist voll: XL 500, XT 660 Z, Hayabusa plus die Moppeds meiner Frauen

Stollentroll
Inventar
Inventar
Beiträge: 1856
Registriert: 14. Jul 2009 12:13
Typ: R
Details: T100 und Tenere 660
Wohnort: Erftstadt

Re: Ungeolante Stilllegung

#56 Beitrag von Stollentroll » 16. Mär 2015 13:04

Das WHB habe ich mir damals nicht zugelegt.Ich habe sie immer zur Inspektion gebracht.
Weis auch nicht, ob das überhaupt noch auf dem Markt ist.Vieleicht gebraucht.

Werde mal im Netz stöbern. Gute Idee.

Gruss, Bernd
Der Motor brüllt.
Die Krümmer glühen.
Die Strasse ist ein schwarzes Band.
Der Troll vergisst der lebens Mühen.
Der Weg.Das Ziel.Er hats erkannt.

Von Ferne hört man Donnergrollen.
Es naht der Troll, er kommt auf Stollen.

Melkus
Inventar
Inventar
Beiträge: 1474
Registriert: 28. Jun 2010 18:27
Typ: Keine XT

Re: Ungeolante Stilllegung

#57 Beitrag von Melkus » 16. Mär 2015 21:20

Wenn der Behälter voll ist, und ich hinten am Bremssattel die Entlüfterschraube öffne und
vorn den Hebel betätige,kommt hinten ein dicker Schwall Flüssigkeit an.
Kann dann die Pumpe defekt sein ?
Nein, du hast nur Luft im System.
Wenn hinten offen ist drückts Flüssigkeit raus, wenn du zumachst komprimierst du nur die Luft im System und kriegst keinen Druck bei. Klingt ganz gewöhnlich.

Du kannst versuchen

vom Entlüfternippel am Bremssattel her Flüssigkeit ins System zu drücken, wenn du Glück hast geht die Luft dann nach oben mit raus

die Amatur vom Lenker lösen und gleichzeitig leicht pumpen und die Amatur dabei bewegen, wenn die Luft in der Amatur sitzt geht sie raus

mit Unterdruck die Flüssigkeit absaugen, damit bringst du mehr Bewegung rein als mit Pumpen und wenn du Glück hast geht die Luft dann mit raus.
Habe das aber bei unseren drei XT schon mehrmals
gemacht. Ist ja kein Hexenwerk.
Eine hintere Bremsleitung beim Roller ist - wie du gerade feststellst - eine andere Hausnummer und wenn da richtig Luft drinn ist dann ists von einem Hexenwerk manchmal gar nicht weit entfernt.

Dein Mechaniker scheint ja gut drauf zu sein, plauder doch mal mit dem :wink:
Ich bremse auch für Trolle

Für die Abgabe an die breite Öffentlichkeit bestimmte dekorative Öllampen dürfen nicht in Verkehr gebracht werden, es sei denn, sie erfüllen die vom Europäischen Komitee für Normung (CEN) verabschiedete europäische Norm für dekorative Öllampen (EN 14059).

california
Schönwetterfahrer
Schönwetterfahrer
Beiträge: 353
Registriert: 2. Okt 2007 17:47
Typ: X
Details: 80.784 km
Wohnort: Erftstadt

Re: Ungeolante Stilllegung

#58 Beitrag von california » 17. Mär 2015 09:37

Dein Mechaniker scheint ja gut drauf zu sein
Im "Normalfall" ist der zumindest mal mit dem hier drüber stehenden Unterdruck "unterwegs".
Und ´ne Rollerwerkstatt sind sie nebenbei ja auch.
Weiß schon: kostet Alles Geld ... aber für die Mini-Aktion ...

Stollentroll
Inventar
Inventar
Beiträge: 1856
Registriert: 14. Jul 2009 12:13
Typ: R
Details: T100 und Tenere 660
Wohnort: Erftstadt

Re: Ungeolante Stilllegung

#59 Beitrag von Stollentroll » 17. Mär 2015 12:55

So.Kleiner Erfolg.
Habe andersrum Entlüftet. Dicke Perfuserspritze mit Bremsflüssigkeit in
den Bremszylinder Richtung Pumpe.
Kam jede Menge Luft.Druckpunkt ist deutlich da, Hebel lässt sich aber
immer noch bis zum Gummi ziehen.

Erster Fahrtest.Hinterradbremse bremst bis zum Stillstand, aber ein blockieren
des Hinterrads ist noch nicht möglich.
Werde morgen neue Beläge besorgen.

Gruss, Bernd
Der Motor brüllt.
Die Krümmer glühen.
Die Strasse ist ein schwarzes Band.
Der Troll vergisst der lebens Mühen.
Der Weg.Das Ziel.Er hats erkannt.

Von Ferne hört man Donnergrollen.
Es naht der Troll, er kommt auf Stollen.

X-Tune
Inventar
Inventar
Beiträge: 2536
Registriert: 26. Sep 2011 20:06
Typ: X

Re: Ungeolante Stilllegung

#60 Beitrag von X-Tune » 17. Mär 2015 18:17

Wenn die alten Beläge noch nicht durch sind, werden Neue auch nix daran ändern.
Du hast noch Luft im System. :( Setz mal über Nacht mit dem Hebel alles unter Druck.
Zwischendurch die Leitung bewegen, begradigen...oft kommt dann die Restluft raus.
Ach ja und die Zeiten für Ebbe und Flut beachten. :wink:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder