Mash Adventure 400

Talk über andere Motorräder .. egal ob Verwandte wie die MT03 oder Rennsemmeln, Chopper usw
Nachricht
Autor
Melkus
Inventar
Inventar
Beiträge: 1474
Registriert: 28. Jun 2010 18:27
Typ: Keine XT

Re: Mash Adventure 400

#16 Beitrag von Melkus » 1. Aug 2015 14:21

bekam ich diesen fürchterlichen Gummigeruch der Griffe nicht mehr von den Händen, noch aus der Nase
:lol:

Ja, für so Zeugs gibt es in meiner Firma extra luftdichte Boxen wo sowas aufbewahrt wird - wenn es nicht gleich in die Tonne fliegt.

Die kennen unsere REACh & SVHC Verordungen zwar, kümmern sich aber einen Sche** darum.
Verklag mal ne Firma in China :biggrin:

Finger weg von dem Mist.
Wenn es keiner mehr kauft, dann bleiben die drauf sitzen - aber das ist in Anbetracht von Geiz ist Geil natürlich nur ein frommer Wunsch.
Ich bremse auch für Trolle

Für die Abgabe an die breite Öffentlichkeit bestimmte dekorative Öllampen dürfen nicht in Verkehr gebracht werden, es sei denn, sie erfüllen die vom Europäischen Komitee für Normung (CEN) verabschiedete europäische Norm für dekorative Öllampen (EN 14059).

cornflakes_joe
Fussrastenschleifer
Fussrastenschleifer
Beiträge: 544
Registriert: 10. Jan 2011 20:35
Typ: Z

Re: Mash Adventure 400

#17 Beitrag von cornflakes_joe » 26. Nov 2015 22:26

Sodele...bin das Dingens beim Händler vor Ort Probe gefahren...wusste bisher garnicht dass es den Laden gibt bis er auf mobile.de das Dingens angeboten hatte.

Er hat sie für 5.400€ Aktionspreis inkl. Kofferset und Ölthermometer (das war ihm gaaanz wichtig) dastehen. Von außen betrachtet fallen schonmal der Blechtank auf, der sehr hoch auf dem Mopped sitzt und absolut unergonomisch bzgl dem Knieschluss ist, sowie die ganze Front, die bei dem Modell irgendwie leicht schäbbs war - links größerer Spaltmaße wie rechts. Dazu die beiden Endtöpfe, die sehr lang sind und vermutlich auch entsprechend schwer....die flankieren den Reifen beim Einfedern auf der kompletten Länge. Die Alukoffer dürften wohl beim ersten Umkipper platt wie Coladosen sein, da es sich um geschätzt max. 1mm Alublech handelt...sehr windig!

Für den Start gibt es trotz Einspritzer (meinte ich zumindest) einen Choke!? Der Sound ist für den kleinen Motor sehr kräftig, mir war er schon zu laut...der Händler fand's geil! Die Leistung hat mir vollkommen gereicht, fand das Drehmoment sogar erfreulich gut. Leider ist der Motor (in Honda-Lizenz nachgebaut) nur luftgekühlt, was mich doch ein wenig abschrecken würde, insbesondere da er doch recht verbaut ist.

Während der Fahrt sind mir Unwuchten, vermutlich aus dem Bereich des Vorderrades aufgefallen, dazu ein Klappern aus dem Cockpit. Richtig unterirdisch fand ich jedoch das Fahrwerk...das von dem Vorführer war knüppelhart und hat absolut nicht harmoniert. Könnte mir natürlich vorstellen, dass der Händler das Ding einfach noch nicht eingestellt hatte, ganz doof sind die Chinesen ja auch nimmer.

In Summe fand ich die Testfahrt enttäuschend. Der Preis ist für das Gebotene meiner Ansicht nach maßlos überzogen. Würde der Mash in jedem Fall ein gebrauchtes Bike der namhaften Hersteller vorziehen.

sd-skipper
Inventar
Inventar
Beiträge: 691
Registriert: 23. Jun 2011 20:22
Typ: R
Wohnort: 48565 Steinfurt
Kontaktdaten:

Re: Mash Adventure 400

#18 Beitrag von sd-skipper » 30. Nov 2015 19:32

Zitat: Würde der Mash in jedem Fall ein gebrauchtes Bike der namhaften Hersteller vorziehen.

Damit ist wohl alles gesagt!! :mrgreen:

thund3rbird

Re: Mash Adventure 400

#19 Beitrag von thund3rbird » 12. Dez 2015 15:58

Testbericht in der aktuellen MotorradAbenteuer. Ein abenteuerliches Gefährt, über das wir dann auch nicht mehr nachdenken müssen. @joe: hast du die Gabel auch als untauglich erlebt?

cornflakes_joe
Fussrastenschleifer
Fussrastenschleifer
Beiträge: 544
Registriert: 10. Jan 2011 20:35
Typ: Z

Re: Mash Adventure 400

#20 Beitrag von cornflakes_joe » 30. Dez 2015 16:45

Wie geschrieben....bei meiner Testfahrt war das Fahrwerk absolut bescheiden, habe da deutlich mehr erwartet. Allerdings hätte ich das in erster Linie auf eine komplett flasche Einstellung zurückgeführt. Da in dem Test in der Zeitschrift jedoch auch kein gutes Wort ab Fahrwerk gelassen wurde, ist das wohl Standard.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder