Ktm 640 LC4?

Talk über andere Motorräder .. egal ob Verwandte wie die MT03 oder Rennsemmeln, Chopper usw
Nachricht
Autor
Nudel
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 26
Registriert: 7. Mär 2012 20:27
Typ: noch keine

Ktm 640 LC4?

#1 Beitrag von Nudel » 12. Aug 2015 00:48

Hey Leute,
ich habe schon früher mal überlegt mir eine KTM 640 zu kaufen, hab mir dann aber wegen der Geldsituation doch lieber eine XT 660X geholt.
Mit der bin ich eig. soweit zufrieden, nur könnte sie halt etwas leichter sein und ein wenig mehr bumms vertragen. Leider gibt es niemand in meiner Umgebung der eine 640er hat, so dass man die mal einfach probefahren könnte. Hat einer mal den Vergleich gemacht und Erfahrungen sammeln könne. Hab die 2003er mit High flow im Auge. Also 54 ps und Gewicht bei 160 kg. Und weiß einer ein wenig mehr zur Haltbarkeit der Motoren. Iwie findet sich da nix genaues. Nur dass die 625er und 660er viel Wartung brauchen. Aber Ventile und Öl kann ich selber machen.

Grüße, Glenn.

Melkus
Inventar
Inventar
Beiträge: 1474
Registriert: 28. Jun 2010 18:27
Typ: Keine XT

Re: Ktm 640 LC4?

#2 Beitrag von Melkus » 12. Aug 2015 06:09

Aber Ventile und Öl kann ich selber machen.
Das ist die hauptsächliche Wartung bei 625 / 660.
Bedienungsanleitung hat fast den Umfange eines WHB, ET-Listen etc sind frei verfügbar.
Wenn man Lust zum Schrauben hat ist der LC4 keine schlechte Wahl.
HighFlow oder VorgängerKopf ist kein sehr großer UNterschied, gut abgestimmt nehmen sich die Motoren nichts.

Haltbarkeit ist schwankend: viele Kilometer ohne Ärger gegen KW-Lagerschaden vor 1.KD oder zerlegte NW-Nadlellager mit entsprechendem "Matsch".

Wenn du mehrere ansehen / vergleichen kannst, dann nimm den Motor, der am wenigsten derbe vibriert, die gingen stets besser als die anderen. KW-Wuchtung ist nicht bei allen gleichgut.
Ich bremse auch für Trolle

Für die Abgabe an die breite Öffentlichkeit bestimmte dekorative Öllampen dürfen nicht in Verkehr gebracht werden, es sei denn, sie erfüllen die vom Europäischen Komitee für Normung (CEN) verabschiedete europäische Norm für dekorative Öllampen (EN 14059).

el.locko
Inventar
Inventar
Beiträge: 4651
Registriert: 14. Jun 2008 13:58
Typ: Z
Wohnort: Edelsfeld
Kontaktdaten:

Re: Ktm 640 LC4?

#3 Beitrag von el.locko » 16. Aug 2015 11:25

Spar lieber und kauf dir ne 690er....
Erfahrungen sind die vernarbten Wunden unserer Dummheit.

xam
Inventar
Inventar
Beiträge: 2123
Registriert: 7. Mär 2007 14:58
Typ: Keine XT
Details: verschiedenes
Wohnort: Berlin

Re: Ktm 640 LC4?

#4 Beitrag von xam » 16. Aug 2015 11:53

Eine gut gemachte 640er macht mehr Spaß als die 690er! :ideee:
Master Ooguay: “One often meets his destiny on the road he takes to avoid it.”

Melkus
Inventar
Inventar
Beiträge: 1474
Registriert: 28. Jun 2010 18:27
Typ: Keine XT

Re: Ktm 640 LC4?

#5 Beitrag von Melkus » 16. Aug 2015 20:00

Würde ich so nicht sagen.
Obenrum zerrt der 690er schon gewaltig und das 6 Ganggetriebe und der niedrige Verbrauch sind auch nicht zu verachten finde ich...
Ich bremse auch für Trolle

Für die Abgabe an die breite Öffentlichkeit bestimmte dekorative Öllampen dürfen nicht in Verkehr gebracht werden, es sei denn, sie erfüllen die vom Europäischen Komitee für Normung (CEN) verabschiedete europäische Norm für dekorative Öllampen (EN 14059).

el.locko
Inventar
Inventar
Beiträge: 4651
Registriert: 14. Jun 2008 13:58
Typ: Z
Wohnort: Edelsfeld
Kontaktdaten:

Re: Ktm 640 LC4?

#6 Beitrag von el.locko » 16. Aug 2015 21:12

xam hat geschrieben:Eine gut gemachte 640er macht mehr Spaß als die 690er! :ideee:
Bezweifel ich. Da ist Motor- und Fahrwerkstechnisch schon einiges nach vorne gegangen. Nachteil ist die Elektronik, manchmal ist weniger mehr.
Erfahrungen sind die vernarbten Wunden unserer Dummheit.

xam
Inventar
Inventar
Beiträge: 2123
Registriert: 7. Mär 2007 14:58
Typ: Keine XT
Details: verschiedenes
Wohnort: Berlin

Re: Ktm 640 LC4?

#7 Beitrag von xam » 17. Aug 2015 09:21

Also ich bin viel mit der 690er gefahren, hatte meine 640er verkauft und bin wieder bei der 640er gelandet, so wie viele andere auch, zumindest im Enduro Bereich. Kla, obenrum geht die 690er besser, dafür aber auch deutlich aggressiver, zum Endurieren weniger geeignet. Das Fahrwerk ist gut, aber nicht besser als das der 640er, vorausgesetzt man macht auch mal einen Service an Gabel und Dämpfer. Das 6 Gang Getriebe ist kürzer gestuft, zum Cruisen über 100km/h macht das also auch keinen Unterschied. Meine 640er verbraucht übrigens knappe 5l im Reisemodus (ca. 550km Reichweite), die 690er hat 6-7l genommen (200km RW) mit dem korrekten Mapping.
Über die Probleme mit den Motoren möchte ich garnicht erst anfangen zu reden. Ein Bekannter hat gerade mal 300km geschafft bis die Kipphebel durch waren, beim Treffen jetzt am Wochenende musste einer seine mit 3.000km abstellen wegen der KH. Die Benzinpumpen verrecken sehr gerne, obere Pleuellager, Kupplungskorb usw. (nur die KW Lager scheinen jetzt zu halten). Reisen geht mit der 690 im Originalzustand nur unter Schmerzen und großen Anstrengungen. Man kann sich natürlich ein Adv. Set kaufen, zum Beispiel das Quest für ca 6000€ und den ganzen Kram umbauen und danach merken, dass die alte Adventure dann doch mehr konnte.

Nur meine Meinung und ich meine ich bin genug mit den Dingern gefahren um das beurteilen zu können...
Master Ooguay: “One often meets his destiny on the road he takes to avoid it.”

diekuh
Inventar
Inventar
Beiträge: 915
Registriert: 11. Jan 2012 23:42
Typ: Z
Details: MJ 2008
Wohnort: Oberbayern

Re: Ktm 640 LC4?

#8 Beitrag von diekuh » 17. Aug 2015 19:06

xam hat geschrieben: Ein Bekannter hat gerade mal 300km geschafft bis die Kipphebel durch waren, beim Treffen jetzt am Wochenende musste einer seine mit 3.000km abstellen wegen der KH. Die Benzinpumpen verrecken sehr gerne, obere Pleuellager, Kupplungskorb usw.
Für mich schließt sich jetzt grad ein Kreis :lol: :lol: :lol: Ich wohne rund 35 Kilometer von Mattighofen entfernt und es heist, dass KTM alles einstellt, was zwei Arme und zwei Beine hat. Ich kenne nur einen Verwandten meiner Frau der bei KTM arbeitet, und bei ihm wundert es mich auch nicht, dass hier deutliche Schwankungen in der Qualität da sind. Allerdings zur Ehrenrettung der KTM-Arbeiter. Die KTM`ler gehen nach der arbeit zum saufen, die BMW`ler in unserer Gegend kommen schon besoffen von der Arbeit. :lol:

Sorry, sollte ich jemanden auf den Schlips getreten sein. Sind alles natürlich nur Klischees, die von einigen wenigen gefüttert werden!

VG
Roland (derauchmiteineryamahaschonmaleinenmotorschadenhatte)
Mein youtube Channel: https://www.youtube.com/channel/UCiJkTY ... LN2tA0vTtg Bild
Bild DRIFTIX user: Roland

sd-skipper
Inventar
Inventar
Beiträge: 670
Registriert: 23. Jun 2011 20:22
Typ: R
Wohnort: 48565 Steinfurt
Kontaktdaten:

Re: Ktm 640 LC4?

#9 Beitrag von sd-skipper » 17. Aug 2015 19:29

Meine "differenzierte" Meinung:

KTM=Keine tausend Meter :biggrin:

Wenn ich schon in ner Mopped-Zeitschrift lesen muß, das beim Dauer-Test 1,5l Ölverbrauch auf
1000km bei der 690R als normal anzusehen ist...
Tsssss......

Da bleib ich doch bei der treuen XT!!

Grüße!

xam
Inventar
Inventar
Beiträge: 2123
Registriert: 7. Mär 2007 14:58
Typ: Keine XT
Details: verschiedenes
Wohnort: Berlin

Re: Ktm 640 LC4?

#10 Beitrag von xam » 17. Aug 2015 19:41

Man darf auch keinen A330 mit ner F-16 vergleichen. :twisted:
Master Ooguay: “One often meets his destiny on the road he takes to avoid it.”

X-Tune
Inventar
Inventar
Beiträge: 2536
Registriert: 26. Sep 2011 20:06
Typ: X

Re: Ktm 640 LC4?

#11 Beitrag von X-Tune » 17. Aug 2015 20:27

Mein Kumpel hat dies Jahr schon 800km geschafft.
Nun steht seine 690er seit 3 Monaten mit einer Elektropanne beim Händler. :shock:
xam hat geschrieben:Ein Bekannter hat gerade mal 300km geschafft bis die Kipphebel durch waren, beim Treffen jetzt am Wochenende musste einer seine mit 3.000km abstellen wegen der KH.
Wo fand es denn statt? Wieder in der KTM Werkstatt? :gnade:

xam
Inventar
Inventar
Beiträge: 2123
Registriert: 7. Mär 2007 14:58
Typ: Keine XT
Details: verschiedenes
Wohnort: Berlin

Re: Ktm 640 LC4?

#12 Beitrag von xam » 17. Aug 2015 20:40

war ein typenoffenes Treffen und da sind noch mehr Marken ausgestiegen :wink:
Master Ooguay: “One often meets his destiny on the road he takes to avoid it.”

pit
Inventar
Inventar
Beiträge: 987
Registriert: 13. Apr 2008 21:14
Typ: R
Wohnort: Maitenbeth

Re: Ktm 640 LC4?

#13 Beitrag von pit » 17. Aug 2015 20:54

Bild

Die 690er auf dem Bild hat in drei Jahren 26000 km ohne eine Macke runter gespult!!
Viele 5-600km Tagesetappen,kein Problem.Bei gemütlichen Endurowanderfahrten locker über 200km Reichweite.
Bin in Ligurien schwierige Streckenabschnitte damit gefahren,weil mein Freund sich nicht sicher war,ob er die schafft.
Was bei der XT Arbeit ist,ist mit der KTM ein Kinderspiel.

Pit

Melkus
Inventar
Inventar
Beiträge: 1474
Registriert: 28. Jun 2010 18:27
Typ: Keine XT

Re: Ktm 640 LC4?

#14 Beitrag von Melkus » 18. Aug 2015 01:00

Sind alles natürlich nur Klischees, die von einigen wenigen gefüttert werden!
Bin in Munderfing fast raus geflogen weil ich ihnen geraten habe, für das schöne neue Werk jetzt noch einige Japaner einzustellen, die die Motoren dann zusammenbauen...

Solange Österreicher die KTM's zusammen schustern wird das nie besser werden, das hat mit Klischees gar nix zu tun.
Ich bremse auch für Trolle

Für die Abgabe an die breite Öffentlichkeit bestimmte dekorative Öllampen dürfen nicht in Verkehr gebracht werden, es sei denn, sie erfüllen die vom Europäischen Komitee für Normung (CEN) verabschiedete europäische Norm für dekorative Öllampen (EN 14059).

el.locko
Inventar
Inventar
Beiträge: 4651
Registriert: 14. Jun 2008 13:58
Typ: Z
Wohnort: Edelsfeld
Kontaktdaten:

Re: Ktm 640 LC4?

#15 Beitrag von el.locko » 18. Aug 2015 17:22

Also meine 690er hat jetz 2500km. Bis jetz ein Verbrauch von 5 Litern. Fahre nur im "Advanced-Mode" und auch nicht grad langsam.

Die Sitzbank ist schon ziemlich hart, etwa wie bei den Sportenduros. Aber beim fahren ist schon ein deutlicher unterschied. Bewegt sich einfach wie ein Fahrrad.

Allerdings muss ich sagen, dass ich eine SMC-R hab, fahr damit höchstens mal Schotterweg.
Erfahrungen sind die vernarbten Wunden unserer Dummheit.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder