MASH Ride-X...

Talk über andere Motorräder .. egal ob Verwandte wie die MT03 oder Rennsemmeln, Chopper usw
Antworten
Nachricht
Autor
Duncan01
Fussrastenschleifer
Fussrastenschleifer
Beiträge: 502
Registriert: 25. Sep 2010 14:28
Typ: Z
Wohnort: Nordhessen

MASH Ride-X...

#1 Beitrag von Duncan01 » 16. Jan 2020 16:50

Wie ich finde, ein wirklich schönes Bike...Guter Motor inklusive (wenn auch aus China, was er dann wohl erst beweisen muss)...

https://www.n-tv.de/auto/Mash-X-Ride-65 ... 07815.html
Im Herzen ist jedes Motorrad eine Enduro :wink:

pitts-333
Inventar
Inventar
Beiträge: 868
Registriert: 30. Sep 2017 20:55
Typ: Z
Details: 2008
Wohnort: troisdorf

Re: MASH Ride-X...

#2 Beitrag von pitts-333 » 16. Jan 2020 20:58

ist doch ein lizenzbau von dem honda dominator motor ..........was soll also da schon groß schief gehen
ich bin der , der die Hand nicht zum Grüßen hebt :boese: :mop:

robert
Angstrandnachmesser
Angstrandnachmesser
Beiträge: 183
Registriert: 20. Mai 2012 11:24
Typ: Z

Re: MASH Ride-X...

#3 Beitrag von robert » 16. Jan 2020 21:37

Falls die den Honda Radialkopf 1:1 nachgebaut haben sollten, ist es quasi schon schief gegangen :wix:

Duncan01
Fussrastenschleifer
Fussrastenschleifer
Beiträge: 502
Registriert: 25. Sep 2010 14:28
Typ: Z
Wohnort: Nordhessen

Re: MASH Ride-X...

#4 Beitrag von Duncan01 » 17. Jan 2020 06:47

robert hat geschrieben:
16. Jan 2020 21:37
Falls die den Honda Radialkopf 1:1 nachgebaut haben sollten, ist es quasi schon schief gegangen :wix:
Ich bin jahrelang Domi gefahren, ein sehr zuverlässiges Mopped. :zustimm:
Im Herzen ist jedes Motorrad eine Enduro :wink:

robert
Angstrandnachmesser
Angstrandnachmesser
Beiträge: 183
Registriert: 20. Mai 2012 11:24
Typ: Z

Re: MASH Ride-X...

#5 Beitrag von robert » 17. Jan 2020 09:23

Naja, die Jahre zählen in der Branche ja nicht so unbedingt, da zählen mehr die Laufleistungen.
Einer in der alten Moped-Clique: XL600R, 30tkm, Kopf im A…
Kommilitone: XL600RM, 30tkm, Kopf iA
Arbeitskollege: XL600R, 30tkm, Kopf iA
Arbeitskollegin: CB500 Clubman, 40tkm, Kopf iA

Was bei den 600er XT die Getriebe waren, waren bei den Honda-Motoren die Köpfe: Zeitbomben, nur sehr viel teurer.
Schon auf den ersten Blick: Wenn ein Ventiltrieb für 4 Ventile 8 Kipp- und Schlepphebel braucht, kann man schon mal per se davon ausgehen, dass es sich um eine Fehlkonstruktion handelt. Die Lagerungen bekommen Spiel und das addiert sich auf. Nach 20 … 30 tkm rasselt das dann wie eine alte Pfaff, bei höheren Drehzahlen stimmen die Steuerzeiten nicht mehr, die Leistung sinkt.

Dann die Nockenwellenlagerung. Japan-typisch direkt im Alu des Kopfs ohne austauschbare Lagerschalen/-buchsen. Als spezielles Sahnehäubchen dazu noch ein quasi beidseitiges Sackloch ohne Zugang von aussen für ein Bohrwerkzeug. Ich hatte mit dem betroffenen Studienkollegen zusammen den RM-Motor zerlegt und wir haben in einer Institutswerkstatt der TU Darmstadt (und die sind dort wirklich sehr, sehr gut ausgestattet) versucht, ein Brücken-Fräswerkzeug zu bauen, mit dem sich Kopf und Deckel nachbearbeiten lassen um Lagerbuchsen einzusetzen. Nullinger, die Funktion haben wir ganz gut hinbekommen, die Genauigkeit nicht (was daran lag, dass Deckel und Kopf ja zwangsweise in 2 Schritten getrennt voneinander zu bearbeiten sind, man tu sich dann v. a. mit der Zustelltiefe extrem schwer), das Fräsresultat war nicht zu brauchen.

Vielleicht mag Honda es bei der Domi nach dem Ducati-Prinzip so hingetüttelt haben, dass akzeptable Laufleistungen erreicht werden. Quasi durch immer aufwendigere und raffiniertere Materialpaarungen und Beschichtungen die verquanste Fehlkonstruktion so weit gepatcht, dass mans den Kunden andrehen kann.
Aber bei aller Liebe, ich hab so Mist aus Japan nicht kaufen wollen und würde den selben Mist aus China dann 100x nicht kaufen.

hombacher
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 41
Registriert: 31. Dez 2008 18:08
Typ: Keine XT
Wohnort: Niederrhein

Re: MASH Ride-X...

#6 Beitrag von hombacher » 17. Jan 2020 11:25

Wenn ich das so lese, sehe ich klar den Vorteil, dass u.U. ein paar alte Honda Einzylinder wieder zu neuem Leben kommen, wenn sie sich nun neue China Köpfe nachbestellen können.

Duncan01
Fussrastenschleifer
Fussrastenschleifer
Beiträge: 502
Registriert: 25. Sep 2010 14:28
Typ: Z
Wohnort: Nordhessen

Re: MASH Ride-X...

#7 Beitrag von Duncan01 » 17. Jan 2020 15:26

robert hat geschrieben:
17. Jan 2020 09:23
Naja, die Jahre zählen in der Branche ja nicht so unbedingt, da zählen mehr die Laufleistungen.
Einer in der alten Moped-Clique: XL600R, 30tkm, Kopf im A…
Kommilitone: XL600RM, 30tkm, Kopf iA
Arbeitskollege: XL600R, 30tkm, Kopf iA
Arbeitskollegin: CB500 Clubman, 40tkm, Kopf iA
Ich bin meine 89er Ur-Domi über 70000km ohne Probleme gefahren. Es gibt im Domi-Forum einige Exemplare mit Laufleistungen über die 100000er Grenze...
Im Herzen ist jedes Motorrad eine Enduro :wink:

fartox
Inventar
Inventar
Beiträge: 1071
Registriert: 10. Mär 2012 15:13
Typ: Z
Details: 2008 / Schwarz
Wohnort: Donauwörth

Re: MASH Ride-X...

#8 Beitrag von fartox » 17. Jan 2020 18:30

Was ich auch etwas seltsam finde sind die 40PS.
Haben Sie sie gedrosselt weil sie die Abgaswerte nicht geschaft haben oder ist sie wirklich so schlapp?
Bad ideas make the best memories!

Duncan01
Fussrastenschleifer
Fussrastenschleifer
Beiträge: 502
Registriert: 25. Sep 2010 14:28
Typ: Z
Wohnort: Nordhessen

Re: MASH Ride-X...

#9 Beitrag von Duncan01 » 17. Jan 2020 21:24

Können nur die Abgaswerte sein, die einzuhalten sind. Der Motor hatte 1988 noch 45PS, spätere Baujahre der Domi dann 44PS und die SLR/Vigor bzw. FMX650 dann glaube ich noch 38PS. Von daher hat sie wieder 2 PS mehr...
Im Herzen ist jedes Motorrad eine Enduro :wink:

Markus S.
Kurvenwetzer
Kurvenwetzer
Beiträge: 410
Registriert: 26. Okt 2017 21:40
Typ: X
Details: 2006
Wohnort: Südpfalz

Re: MASH Ride-X...

#10 Beitrag von Markus S. » 21. Jan 2020 11:50

Hab bei Frauchens FMX letztes Jahr die Ventilschaftdichtungen erneuert, die werden gern hart und dann nebelts hinten raus bissl schwarz. Das war bei knapp 40tkm, der Rest hat quicklebendig ausgesehen, vielleicht weil die FMX die letzte Ausbaustufe dieses Motors war. Es wundert mich das ein luftgekühlter Block für ein aktuelles Bike genommen wird, die Lizenz muss wirklich sackgünstig gewesen sein. Aber gut zu wissen das es frische Teile für die FMX geben wird :top:
Das abgebildete Bike gefällt mir, werde ich mir auf jeden Fall mal real anschauen.
Aktueller Fuhrpark:
Triumph Tiger 1050 Bj.2010
Yamaha XT660X Bj.2006
Yamaha MT-09 Bj.2014
Honda FMX 650 Bj.2006

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder