Reifen für den Winter - XTX

Erfahrungsberichte usw - nur für die XTX
Nachricht
Autor
Louis
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 78
Registriert: 13. Apr 2011 13:40
Typ: X
Wohnort: Köln

Reifen für den Winter - XTX

#1 Beitrag von Louis » 5. Okt 2011 12:05

Hallo zusammen,

da ich gerne im Winter fahre und da ich die Originalreifen gerne wechseln möchte (bin etwa 5.000 km damit gefahren) habe ich mir überlegt welche Reifen für den Winter am bestens geeignet sind.

Einige Infos zu meinem Fahrstyle: bin voll ruhig und brauche kein Supersportheisserichmachdichplatt Reifen, sondern Gummies die längstmöglich halten und auf Nässe die höchste Sicherheit bringen. Ich fahre weder schnell noch sportlich, dafür aber laaaaaang.

Meines Wissens nach, gibt es keine Richtige M+S Motorradreifen, oder?

Ich habe ganz viele Beiträge gelesen und habe mich die Michelin Pilot Road 3 bemerkt.
Würdet ihr die mir auch für die kalte Saison empfehlen ?

Haben andere X-Fahrer einige Tipps oder Erfahrungsberichte über die Winterfahrt in Deutschland? In Frankreich ist der Winter ja nicht so hardcore wie hier :D

Vielen Dank in Voraus für die Hilfe!
Gruß aus Kölle

Frank
ECU-Auswechsler
ECU-Auswechsler
Beiträge: 222
Registriert: 11. Okt 2010 10:16
Typ: X
Wohnort: Appenzell Ausserrhoden

Re: Reifen für den Winter - XTX

#2 Beitrag von Frank » 5. Okt 2011 12:32

Da sind zwei Dinge, die in deinem Posting nicht zusammen passen:
Lange Halbbarkeit und kalte Jahreszeit.
Vom Profil mal ganz abgesehen solltest du für letzteres eine möglichst weiche Gummimischung wählen, das widerspricht dann allerdings dem Wunsch nach Holzreifen für hohe Laufleistung.

Louis
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 78
Registriert: 13. Apr 2011 13:40
Typ: X
Wohnort: Köln

Re: Reifen für den Winter - XTX

#3 Beitrag von Louis » 5. Okt 2011 13:28

Danke Frank für Deine Antwort.

Dann wenn ich auswahlen soll würde ich lieber entsprechende Winterreifen haben, auch wenn die nicht sehr lang dauern weil die sehr weich sind. Dann werde ich die einfach am Ende des Winters nur wieder wechseln sollen...

Kennst Du/Ihr bestimmte Reifen die für den Winter besonders geeignet sind?

Frank
ECU-Auswechsler
ECU-Auswechsler
Beiträge: 222
Registriert: 11. Okt 2010 10:16
Typ: X
Wohnort: Appenzell Ausserrhoden

Re: Reifen für den Winter - XTX

#4 Beitrag von Frank » 5. Okt 2011 15:34

Meines Wissens gibts in den Reifengrössen der X keine Winterreifen.
Natürlich kannst du jetzt einen Supersportreifen nehmen, der an sich mal schön weich ist, aber das wäre halt kein Winterreifen.
Hinzu kommt, dass der Gesetzgeber ja auch für einspurige Kfz Winterreifen (also M+S Kennung) vorschreibt.
Ich kenne nur einen Hersteller von Motorradwinterreifen und das ist Heidenau. Vlt. bringen die bald mal Sumo-Dimensionen auf den Markt, aber derzeit gibts nur Enduro-Formate.

Frank
ECU-Auswechsler
ECU-Auswechsler
Beiträge: 222
Registriert: 11. Okt 2010 10:16
Typ: X
Wohnort: Appenzell Ausserrhoden

Re: Reifen für den Winter - XTX

#5 Beitrag von Frank » 6. Okt 2011 08:02

Nochwas:
Wenn du im Winter eh ohne M+S-Kennung fährst, also quasi schon mit den "falschen" Reifen, dann könnte vlt. ein Renn-Regen-Reifen das richtige sein. Die bieten 100%ig mehr Sicherheit als jeder Reifen mit Strassenzulassung. Absolut bescheuert aber ist so.
Vlt. ist der Pirelli MT 60-R Supermoto was für dich, oder aber der Avon Distanzia.

Klesk
Erdferkel
Beiträge: 3202
Registriert: 8. Mai 2010 13:08
Typ: Z
Wohnort: Rettenbach am Auerberg

Re: Reifen für den Winter - XTX

#6 Beitrag von Klesk » 6. Okt 2011 09:46

oder heidenau k73 in der weichen mischung... hält im sommer so ca 1000 km;-)
Gefürchtet im Bett, von Frauen verehrt, am Lenker der Beste, sein Körper begehrt, weltlich gebildet, ansonsten ein Schwein... das kann nur ein TENEREFAHRER sein...

Horsepower is how fast you hit the wall, torque is how far you take the wall with you...

eifelschleicher
Fussrastenschleifer
Fussrastenschleifer
Beiträge: 512
Registriert: 27. Jun 2008 17:16
Typ: X

Re: Reifen für den Winter - XTX

#7 Beitrag von eifelschleicher » 6. Okt 2011 11:59

"Weiche" Sommerreifen bringen im Winter keinerlei Vorteile......ganz im Gegenteil: die bei Sportreifen fehlende Profilierung wird reichlich Grip-Probleme bringen. Durch die vorherrschenden Temperaturen wirst du den Reifen nicht "warm" genug bekommen um seine mögliche Haftung auch nur ansatzweise zu erreichen. Alles in Allem also die vollkommen falsche Wahl.

Ein normaler Tourenreifen dagegen hat bedeutend mehr Profilrillen, welche Wasser verdrängen oder ein Greifen im Schnee ermöglichen. zudem benötigt er nicht so ein hohes Temperaturfenster um seinen maximalen Grip aufzubauen........dieser ist natürlich auch geringer als der eines Sportreifens. Dieser Umstand ist aber ja für dich uninteressant, da du nicht zur "Sport"- oder "Heizer"-Fraktion gehörst.

Gruß
Eifelschleicher



P.S. Ich hoffe, ich habe mich einigermaßen verständlich ausgedrückt......ansonsten einfach nachfragen ,-)
Die Alternative der Renn-Regenreifen sollte man überdenken....wobei ich auch bei diesen nicht glaube, dass sie wirklich die benötigten Temperaturen aufbauen werden. Dies ist aber nur eine Vermutung und basiert nicht auf Erfahrung
Tipps für Singles: Schmutziges Geschirr schimmelt nicht wenn man es frühzeitig einfriert!

Klesk
Erdferkel
Beiträge: 3202
Registriert: 8. Mai 2010 13:08
Typ: Z
Wohnort: Rettenbach am Auerberg

Re: Reifen für den Winter - XTX

#8 Beitrag von Klesk » 6. Okt 2011 12:25

also k73 ist ein sumo regenreifen und der in der weichen mischung geht im winter noch... kein vergleich zum snowtex aber schon besser als normale reifen...
Gefürchtet im Bett, von Frauen verehrt, am Lenker der Beste, sein Körper begehrt, weltlich gebildet, ansonsten ein Schwein... das kann nur ein TENEREFAHRER sein...

Horsepower is how fast you hit the wall, torque is how far you take the wall with you...

Louis
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 78
Registriert: 13. Apr 2011 13:40
Typ: X
Wohnort: Köln

Re: Reifen für den Winter - XTX

#9 Beitrag von Louis » 6. Okt 2011 12:36

Hallo Gentlemen,

vielen Dank für die vielseitigen Antworte. Da bin ich nur ein bissle verwirt, aber immerhin hilft ihr definitiv dass ich mir meine eingene Meinung bilde.

Also ich werde dann vielleicht die Frage andersrum formulieren.

Annahme: der kleine Ludwig will auf seinen Moped XTX neue Reifen für den Winter montieren lassen. Er fährt gemütlich und entspannt und möchte durch den Winter schön weiter fahren. Die vorrausichtliche Wetterbedigungen enthalten kälte, Wasser, und vielleicht sogar Schnee, wobei der in Köln und nicht in Tyrol wohnt.

Er schwingt zwischen zwei Möglichkeiten:

1. Michelin Pilot Road 3 (oder 2)

Bild

oder

2. Pirelli MT 60-R Dual Sport Rear Tire

Bild

Klesk und Frank wären warscheinlich für die zweite Lösung, und Eifelschleicher für die erste. Oder habe ich mich vertan?
Was wäre dann ihre Empfehlung?

Als zusätzliche Infos möchte ich auch mitteilen dass unsere Kollegen von dem französischen Forum XTX stark dagegen sind, mit Sportregenreifen im Winter zu fahren.

Hier die Diskussion, für diejenige die mal meine Fantasiesprache üben möchten: http://660xtx.forumactif.com/t12053p15- ... our-ma-xtx

Dankesehr im Voraus!
VG

Klesk
Erdferkel
Beiträge: 3202
Registriert: 8. Mai 2010 13:08
Typ: Z
Wohnort: Rettenbach am Auerberg

Re: Reifen für den Winter - XTX

#10 Beitrag von Klesk » 6. Okt 2011 13:52

ich empfehl dir immernoch den da:

Bild
Gefürchtet im Bett, von Frauen verehrt, am Lenker der Beste, sein Körper begehrt, weltlich gebildet, ansonsten ein Schwein... das kann nur ein TENEREFAHRER sein...

Horsepower is how fast you hit the wall, torque is how far you take the wall with you...

Frank
ECU-Auswechsler
ECU-Auswechsler
Beiträge: 222
Registriert: 11. Okt 2010 10:16
Typ: X
Wohnort: Appenzell Ausserrhoden

Re: Reifen für den Winter - XTX

#11 Beitrag von Frank » 7. Okt 2011 07:12

Das dürfte niemendem entgangen sein, dass der kleine Ludwig aus Köln kommt und wurde auch sicherlich in den postings berücksichtigt.
Aber auch in Köln dürfte ab und an mit Reifglätte zu rechnen sein. Mit dem Road kannste da die X eigentlich sofort vor die Garage werfen, denn viel weiter kommst eh net.
Wenn doch, dann wirst du auf zwei Rädern ganz bestimmt die Aufmerksamkeit der Streckenposten auf dich ziehen und lässt dann ohne M+S-Kennung die X an Ort und Stelle stehen.
Die Schmirelli hatte ich ja ebenfalls mal so als Vorschlag in den Raum gestellt, weiss da aber nicht wie es mit Strassenzulassung bzw. M+S-Kennung aussieht. Rein technisch (also abseits der Frage nach Legalität), wäre bei deiner Auswahl auf jeden Fall der Pirelli vorzuziehen. Der Vorschlag von Klesk ist ebenfalls gut.

Am besten wäre es unterm Strich als erstes mal die Reifenbindung los zu werden. Danach kann man auf jeden Fall jeden strassenzugelassenen Reifen fahren und hat deutlich mehr Auswahl.

fridolin

Re: Reifen für den Winter - XTX

#12 Beitrag von fridolin » 7. Okt 2011 07:40

Frank hat geschrieben: Hinzu kommt, dass der Gesetzgeber ja auch für einspurige Kfz Winterreifen (also M+S Kennung) vorschreibt.
Schon, aber nur wenn es die Wetterlage erfordert (bei Schneeglätte z.B.). Bei Sonne, trockner Fahrbahn kannst auch mit normalen Reifen fahren.
Ist eine irrige Annahme, das generell im Winter mit Winterreifen bei Motorrädern gefahren werden muß.

Frank
ECU-Auswechsler
ECU-Auswechsler
Beiträge: 222
Registriert: 11. Okt 2010 10:16
Typ: X
Wohnort: Appenzell Ausserrhoden

Re: Reifen für den Winter - XTX

#13 Beitrag von Frank » 7. Okt 2011 11:08

Wenn du bei 3 Grad und trockener Strasse mit deinen Supersportreifen unterm LKW liegst, dann wissen wir beide, dass du nicht mit den falschen Reifen unterwegs warst, aber das wird dir vor Gericht wenig helfen, weil du IMMER mindestens eine Teilschuld bekommst, weil die Reifen nicht die richtigen waren.

Das Risiko geht man übrigens auch ein, wenn man bei Schnee fährt. So habe ich es mir von einem Polizisten erklären lassen. Zwar habe ich Winterreifen auf meiner Wintermopette, aber auf Schnee mit zwei Rädern unterwegs zu sein wird dir immer als fahrlässig angekreidet werden. Ist halt eine Welt von Dosenschubsern.

big_ed
Inventar
Inventar
Beiträge: 610
Registriert: 5. Sep 2011 16:21
Typ: X
Details: 2006
Wohnort: Berlin

Re: Reifen für den Winter - XTX

#14 Beitrag von big_ed » 7. Okt 2011 11:14

hi!
fridolin hat geschrieben:
Frank hat geschrieben: Hinzu kommt, dass der Gesetzgeber ja auch für einspurige Kfz Winterreifen (also M+S Kennung) vorschreibt.
Schon, aber nur wenn es die Wetterlage erfordert (bei Schneeglätte z.B.). Bei Sonne, trockner Fahrbahn kannst auch mit normalen Reifen fahren.
Ist eine irrige Annahme, das generell im Winter mit Winterreifen bei Motorrädern gefahren werden muß.
und vor allen dingen erstmal können vor lachen:
AFAIK gibt es doch gar keine M+S für die X, oder?
zumindest keine mit freigabe bzw. innerhalb der reifenbindung & man müsste entsprechenden reifen eingetragen bekommen, eine freigabe für haben oder zumindest die reifenbindung aufgehoben bekommen.

für eine bestimmt klientel gibt es ja ausnahmen, wenn
"bauartbedingt keine M+S-Reifen erhältlich sind"
http://de.wikipedia.org/wiki/Winterreif ... eutschland

aber so hieße es doch, man dürfte mit der dann X gar nicht fahren, da es eh keine M+S gibt oder wie?

ciao, jörn

Louis
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 78
Registriert: 13. Apr 2011 13:40
Typ: X
Wohnort: Köln

Re: Reifen für den Winter - XTX

#15 Beitrag von Louis » 7. Okt 2011 11:16

Vielen Dank für die weiteren Meinungen.

@Frank: was hast du denn als Winterreifen auf deiner Moped?

Wenn ich richtig verstehe was ihr erzählt über die deutsche Polizei und die Versicherungspflicht im Winter, bleibt mir als einzige Lösung einen Ural Ranger zu kaufen... dann mit drei Rädern werde ich hoffentlich ruhe haben!
Aber ich werde kein einziges Cent für ein Auto ausgeben! :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder