Richtige Reifenwahl

Erfahrungsberichte usw - nur für die XTX
Nachricht
Autor
Rawako
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 4
Registriert: 11. Feb 2012 18:31
Typ: X
Wohnort: Kornwestheim

Richtige Reifenwahl

#1 Beitrag von Rawako » 19. Feb 2012 12:33

Hallo,

ich bin neu hier und hab bereits das halbe Forum durchsucht, aber bin nicht wirklich fündig geworden.

Ich suche einen Reifen für meine Urlaubstour, im April, nach Marokko. Der Reifen sollte min. 5000 km durchhalten. Gefahren wird überwiegend auf asphaltierten Straßen, wobei die marokkanischen Straßen nicht mit unseren zu vergleichen sind. Es sollte auch möglich sein ein paar Schotterpisten damit zu fahren (ca. 80% Straße / 20% Schotter). Ich fahre ohne Sozius und mit ca. 10-20 kg zusätzl. Gepäck. Mein Fahrstiel ist eher gemütlich bis moderat.

Momentan stehen für mich folgende Reifen in der engeren Wahl:
- Avon Distanzia
- Heidenau K73
- Pirelli Scorpion Trail, wobei der schon wieder ausfällt weil er keine UBB hat.

Würde mich freuen wenn mir jemand, mit ein paar Tips helfen könnte.

Grüße Rawako

el.locko
Inventar
Inventar
Beiträge: 4640
Registriert: 14. Jun 2008 13:58
Typ: Z
Wohnort: Edelsfeld
Kontaktdaten:

Re: Richtige Reifenwahl

#2 Beitrag von el.locko » 19. Feb 2012 13:08

Michilin Pilot Road 2. Hält beinahe die doppelte Distanz und is auf Schotter auch relativ gut. Nur nasses Gras und Matsch mag er gar net.
Gibt auch mittlerweile ne UBB dafür.

http://xt-660.de/forum/viewtopic.php?f=25&t=11240
Erfahrungen sind die vernarbten Wunden unserer Dummheit.

coolioschwarz
Angstrandnachmesser
Angstrandnachmesser
Beiträge: 136
Registriert: 8. Jun 2010 11:36
Typ: X
Wohnort: Münsterland

Richtige Reifenwahl

#3 Beitrag von coolioschwarz » 19. Feb 2012 13:49

Der heidenau hâlt keine 5000 km ! Bei mir war der hintere nach 3500 km runter

Mac-In-Tosh
Inventar
Inventar
Beiträge: 1536
Registriert: 15. Jul 2005 11:37
Typ: Keine XT
Details: XT 500 Bj. 1980

Re: Richtige Reifenwahl

#4 Beitrag von Mac-In-Tosh » 19. Feb 2012 16:13

Der Heidenau ist top! Sehr guter Grip, beste Regenperformance, tolle (leicht stollige) Optik. Dazu noch günstig. Er ist halt relativ weich. Im Hochsommer bei reifenmörderischer Fahrweise ist der natürlich schnell runter, trotzdem kann man den auch locker 5000 Kilometer fahren. Bei mir hat er sogar etwas länger gehalten.

Man kann durchaus flott UND reifen/materialschonend unterwegs sein. Das ist eben die Kunst. Du kannst jeden Reifen schnell und langsam runter fahren.

Aber schau doch mal im Reifenthread, da gibt es zu fast jedem X-kompatiblen Reifen einen eigenen Thread.
Yamaha XT 500
Ex: BMW F 800 GS, Yamaha XT 660 X, Yamaha TT 600 R

Bogger91
Angstrandnachmesser
Angstrandnachmesser
Beiträge: 172
Registriert: 6. Aug 2011 18:30
Typ: X
Wohnort: Erlangen

Re: Richtige Reifenwahl

#5 Beitrag von Bogger91 » 19. Feb 2012 20:44

Fahrstil hin oder her - müsste der Heidenau unter der brennenden Sonne Marokkos nicht im Stand schon zerlaufen? Ich meine, die Bedingungen in Marokko sind doch schon andere als in Mitteleuropa, oder nicht?

coolioschwarz
Angstrandnachmesser
Angstrandnachmesser
Beiträge: 136
Registriert: 8. Jun 2010 11:36
Typ: X
Wohnort: Münsterland

Re: Richtige Reifenwahl

#6 Beitrag von coolioschwarz » 19. Feb 2012 21:55

Bogger91 hat geschrieben:Fahrstil hin oder her - müsste der Heidenau unter der brennenden Sonne Marokkos nicht im Stand schon zerlaufen? Ich meine, die Bedingungen in Marokko sind doch schon andere als in Mitteleuropa, oder nicht?
Richtig! Und im Sommer schmiert der auch da es regen reifen für kalte Temperatur ist

Mac-In-Tosh
Inventar
Inventar
Beiträge: 1536
Registriert: 15. Jul 2005 11:37
Typ: Keine XT
Details: XT 500 Bj. 1980

Re: Richtige Reifenwahl

#7 Beitrag von Mac-In-Tosh » 19. Feb 2012 22:11

Oops, das mit dem Marokko hatte ich überlesen, aber aus Schokolade ist der Heidenau nun auch nicht. Bin damit im Sommer quer durch die Schweiz-Italienisch-Französischen Alpen gedüst. Null geschmiert!

Der Distanzia ist das genaue Gegenteil vom K73, extrem auf Langlebigkeit gebürstet, dafür nur mittelmäßige Haftung und bei Nässe eine Katastrophe (was man so liest, bin ihn selbst noch nicht gefahren).

Pirelli MT 60 Corsa wäre noch was für Marokko, aber eben auch keine UBB - und eher Richtung K 73, dabei noch etwas stolliger. Wurde serienmäßig auf 640 LC4- und Baghira-Sumos verbaut.

Wahrscheinlich ist die richtige Reifenwahl genau zwischen K73 und Distanzia. Und da gibt es ja genügend Auswahl. Im Prinzip kannst du mit jedem Reifen auch schottern, nur eben etwas vorsichtiger.
Yamaha XT 500
Ex: BMW F 800 GS, Yamaha XT 660 X, Yamaha TT 600 R

Rawako
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 4
Registriert: 11. Feb 2012 18:31
Typ: X
Wohnort: Kornwestheim

Re: Richtige Reifenwahl

#8 Beitrag von Rawako » 19. Feb 2012 23:42

Vielen Dank schon mal für eure schnellen Antworten.

Dachte an den Distanzia, da der eher etwas mehr Profil hat für die Schotterpiste. Wenn die Fahreigenschaften für die Straße aber so schlecht sind, dann wohl nicht.

@el. locko: Die UBB für den Pilot Road 2 gibts bei Michelin aber nicht offiziell. Unter der Nummer 047 läuft die Suzuki GSR 600 und für die X gibts unter der UBB-Nr. 043 nur den Pilot Sport.

@Mac-In-Tosh: Die Reifen-Threads hab ich wie gesagt schon durchgearbeitet und war danach leider genauso schlau wie vorher. Zumindest hab ich gelernt, dass es nicht so einfach ist einen Enduro-Touren-Reifen mit UBB für die X zu bekommen.

Werd mich dann wohl nochmal etwas auf die Suche in den Reifethreads nach einem alternativen Straßenreifen machen.

InkaJoe
Inventar
Inventar
Beiträge: 3950
Registriert: 2. Jan 2009 16:03
Typ: R
Wohnort: Lima, Peru

Re: Richtige Reifenwahl

#9 Beitrag von InkaJoe » 20. Feb 2012 00:52

Mac-In-Tosh hat geschrieben: Pirelli MT 60 Corsa wäre noch was für Marokko, aber eben auch keine UBB - und eher Richtung K 73, dabei noch etwas stolliger. Wurde serienmäßig auf 640 LC4- und Baghira-Sumos verbaut.
interessiert in Marroco weder ein Kamel in Uniform sonst jemanden.
Gruss und allzeit beulenfreie Fahrt!

"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben".
Alexander von Humboldt

el.locko
Inventar
Inventar
Beiträge: 4640
Registriert: 14. Jun 2008 13:58
Typ: Z
Wohnort: Edelsfeld
Kontaktdaten:

Re: Richtige Reifenwahl

#10 Beitrag von el.locko » 20. Feb 2012 17:13

Hups das mit den Nummern hatte ich gar net verglichen. Ich hab ihn damals eintragen lassen. Hat 27€ gekostet. Hier schwirrt auch noch irgendwo ein kopierter Fahrzeugschein rum in dem die Reifen eingetragen sind. Hilft beim Tüv ungemein.

Zum Thema Stollenreifen. Ich hab zwar keinen direkten Vergleich, da ich nie Reifen wie den Heidenau drauf hatte. Aber was soll den das bisschen mehr Negativprofil auf Schotter groß bringen. Damit kannste dann vielleicht 10km/h schneller aufm Schotter fahren, kommst mit einem Satz aber nimmer heim. Also ich wüsste wo ich meine Prioritäten setzen würde. Den großen Vorteil hätten die im richtigen Gelände, mit Wiesen, Dreck und nassen Passagen. Aber ob du da mit vollem Gepäck überhaubt hin willst musst du wissen.

Zum Distanzia hab ich noch was. Den hatte Air damals auf seiner X. Der Reifen hält ewig (vorne bei ihm knappe 20.000km soweit ich mich erinner) aber aus 2 Gründen. Er hat in der mitte einfach mehr Gummi drauf, was ihn am Anfang von der Form sehr spitz macht. Auserdem ist er Bockhart. Im Regen absolut unfahrbar. Ich würde dir von dem dringend Abraten.

Ich würde dir einen Tourensportreifen in 2 Komponentenmischung empfehlen. Vielleicht mit etwas mehr Negativprofil als der Road 2. Die halten relativ lang und bieten guten Grip. Solang du auf Schotter bleibst und nicht richtig ins Gelände fährst reichen die alle mal aus. Das Profil des Pilot Sport war für mich damals die perfekte Mischung. Allerdings fahr ich Offroad auch ein bisschen anders als andere X-Fahrer.
Erfahrungen sind die vernarbten Wunden unserer Dummheit.

Klesk
Erdferkel
Beiträge: 3202
Registriert: 8. Mai 2010 13:08
Typ: Z
Wohnort: Rettenbach am Auerberg

Re: Richtige Reifenwahl

#11 Beitrag von Klesk » 20. Feb 2012 17:19

wenn dus ganz übel willst dann nimm dir 2 tkc80... vorn nen 120er und hinten nen 150er... musst eventuell den unteren koti abnehmen... oder halt jeden anderen stollenreifen... ausserhalb von deutschland juckt das keien sau mehr...
innerhalb deutschlands interessierts auch nur wenige;-)

gruß chris
Gefürchtet im Bett, von Frauen verehrt, am Lenker der Beste, sein Körper begehrt, weltlich gebildet, ansonsten ein Schwein... das kann nur ein TENEREFAHRER sein...

Horsepower is how fast you hit the wall, torque is how far you take the wall with you...

el.locko
Inventar
Inventar
Beiträge: 4640
Registriert: 14. Jun 2008 13:58
Typ: Z
Wohnort: Edelsfeld
Kontaktdaten:

Re: Richtige Reifenwahl

#12 Beitrag von el.locko » 20. Feb 2012 17:33

Weiß eigendlich jemand wie es mit der Versicherung aussieht wenn du außerhalb Deutschlands nen anderen Reifen drauf hast und du damit nen Unfall hast?

@Rawako: Fährst du eigendlich direkt ab Deutschland mit der X oder machst du den ersten Teil per Autozug, Transporter oder sonst wie?
Erfahrungen sind die vernarbten Wunden unserer Dummheit.

Klesk
Erdferkel
Beiträge: 3202
Registriert: 8. Mai 2010 13:08
Typ: Z
Wohnort: Rettenbach am Auerberg

Re: Richtige Reifenwahl

#13 Beitrag von Klesk » 20. Feb 2012 17:38

das wird die versicherung nich interessieren... meine hats nich gejuckt und die von kalle auch nich... er hatte mischreifen und es war latte, sogar innerhalb deutschlands...
die grünen meinten auch schon zu mir dass es fast egal is solange die größe, der speedindex,die tragfähigkeit und das profil stimmen...
Gefürchtet im Bett, von Frauen verehrt, am Lenker der Beste, sein Körper begehrt, weltlich gebildet, ansonsten ein Schwein... das kann nur ein TENEREFAHRER sein...

Horsepower is how fast you hit the wall, torque is how far you take the wall with you...

Rawako
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 4
Registriert: 11. Feb 2012 18:31
Typ: X
Wohnort: Kornwestheim

Re: Richtige Reifenwahl

#14 Beitrag von Rawako » 20. Feb 2012 20:12

Ich fahr von hier über das Rhonetal nach Barcelona und dann mit der Fähre nach Tanger.

Es sollte schon ein Reifen mit UBB sein.

Irgendwelche Einschränkungen werde ich schon in kauf nehmen müssen. Dass ich keinen Reifen finde, der auf Schotter genausogut ist wie auf glattem Asphalt, ein guter Regenreifen ist und dann auch noch lange hält bei hohen Temperturen hab ich schon kapiert. Ich such halt einen der alles ein bischen kann aber alles halt nicht so richtig. Einen Allrounder eben.

Hab mir jetzt mal die 2 angeschaut:
- Dunlop Sportmax Roadsmart
- Pirelli Angel ST

eintopf-fahrer
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 65
Registriert: 2. Mai 2011 11:39
Typ: X

Re: Richtige Reifenwahl

#15 Beitrag von eintopf-fahrer » 20. Feb 2012 20:17

Habe den Roadsmart seit rund 4.000km drauf; Profil noch ordentlich vorhanden. Der Reifen lässt sich sehr gut fahren.
Man merkt allerdings direkt, dass in der Mitte ne ziemlich harte Gummimischung vorhanden ist, aber an den Flanken wird es dann weicher. Kann den uneingeschränkt empfehlen.

Allerdings keinerlei Erfahrung wie es bei mit Schotter o.Ä. ist - nicht mein Gebiet ;)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder