Heidenau K73 (XT660X) mit Unbedenklichkeitsbescheinigung

Erfahrungsberichte usw - nur für die XTX
Nachricht
Autor
big_ed
Inventar
Inventar
Beiträge: 610
Registriert: 5. Sep 2011 16:21
Typ: X
Details: 2006
Wohnort: Berlin

Re: Heidenau K73 (XT660X) mit Unbedenklichkeitsbescheinigung

#31 Beitrag von big_ed » 7. Jan 2012 19:20

Louis hat geschrieben:Die K73 sind ja schon mal sehr gut für den Winter, ob die Polizei das verstehen wird ist eine andere Frage!
Angeblich gibt es da noch juristische Unklarheit bis Schlupfloch in D, da wohl in Gesetz oder Verordnung Bezug auf andere(s) ist, wo es nur min. vierräderige oder zwei- bzw. mehrspurige Fahrzeuge betrifft. Also eigentlich Motorräder (zumindest ohne Beiwagen) zumindest theoretisch nicht darunterfallen sollen, aber ...

Louis
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 78
Registriert: 13. Apr 2011 13:40
Typ: X
Wohnort: Köln

Re: Heidenau K73 (XT660X) mit Unbedenklichkeitsbescheinigung

#32 Beitrag von Louis » 7. Jan 2012 19:24

big_ed hat geschrieben: Daher interessiert mich der Reifen ja, aber suche eh quasi "Ganzjahresreifen" für die Straße, bei (absehbarem) Schnee oder Glatteis will ich eh nicht fahren und will auch nicht deshalb 2x/Jahr wechseln.
Aber auch bei kühleren Temperaturen und Regen, sowie schlechteren Straßen (ausgebessert und geflickt, Kopfsteinpflaster, Straßenbahnschienen, etc.) und auch mal ein bißchen abseits befestigter Straßen, aber natürlich nicht wirklich ins Gelände.
Ich glaube dass für deine Nutzung wären die Michelin Pilot Road 3 ganz gut: die werde ich auch montieren lassen wenn die Heidenau K73 durch sind.
Zuletzt geändert von Louis am 7. Jan 2012 19:30, insgesamt 1-mal geändert.

Louis
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 78
Registriert: 13. Apr 2011 13:40
Typ: X
Wohnort: Köln

Re: Heidenau K73 (XT660X) mit Unbedenklichkeitsbescheinigung

#33 Beitrag von Louis » 7. Jan 2012 19:29

big_ed hat geschrieben:
Louis hat geschrieben:Die K73 sind ja schon mal sehr gut für den Winter, ob die Polizei das verstehen wird ist eine andere Frage!
Angeblich gibt es da noch juristische Unklarheit bis Schlupfloch in D, da wohl in Gesetz oder Verordnung Bezug auf andere(s) ist, wo es nur min. vierräderige oder zwei- bzw. mehrspurige Fahrzeuge betrifft. Also eigentlich Motorräder (zumindest ohne Beiwagen) zumindest theoretisch nicht darunterfallen sollen, aber ...
Da hast du recht: unklar ist es auf jeden Fall!
Ich habe alles gelesen, überall nachgefragt (Händler, Polizei, ADAC) und jeder antwortet was anderes.
Nur eine Sache ist sicher: ich habe von meiner Versicherung mir schreiben lassen, dass ich im Winter tatsächlich versichert bin, auch wenn ich keine M+S Reifen drauf habe (weil die nicht existieren).

fridolin

Re: Heidenau K73 (XT660X) mit Unbedenklichkeitsbescheinigung

#34 Beitrag von fridolin » 7. Jan 2012 20:17

Louis hat geschrieben: Da hast du recht: unklar ist es auf jeden Fall!
Wo ist das Problem? Im Gesetzestext ist ganz klar geregelt wann Winterreifen drauf zu sein haben.
Siehe STVO §2, Absatz 3a (http://www.verkehrsportal.de/stvo/stvo_02.php).

big_ed
Inventar
Inventar
Beiträge: 610
Registriert: 5. Sep 2011 16:21
Typ: X
Details: 2006
Wohnort: Berlin

Re: Heidenau K73 (XT660X) mit Unbedenklichkeitsbescheinigung

#35 Beitrag von big_ed » 7. Jan 2012 21:24

fridolin hat geschrieben:Wo ist das Problem? Im Gesetzestext ist ganz klar geregelt wann Winterreifen drauf zu sein haben.
Siehe STVO §2, Absatz 3a (http://www.verkehrsportal.de/stvo/stvo_02.php).
Und darin wird sich ganz klar bezogen auf die "Richtlinie 92/23/EWG", aber das ist ja der springende Punkt:
"Die Richtlinie 92/23/EWG bezieht sich allerdings ausdrücklich auf Fahrzeuge mit mindestens vier Rädern, was den BVDM zur Ansicht bringt, dass auch der § 2 Abs. 3a StVO nur für vierrädrige Fahrzeuge gelten könne. Ob die Bundesregierung dieser Argumentation folgen wird, ist freilich unklar. Denn im Sinne der StVO handelt es bei einem Kraftfahrzeug um jede Art motorisierter Fahrzeuge."
http://www.kfz-betrieb.vogel.de/motorra ... es/295586/

Siehe z.B. hier mit mehr Details
Infos zur Nicht-Geltung der Winterreifenpflicht für Motorräder
Rechtsfehler als Grundlage der Nichtanwendbarkeit der „Winterreifenpflicht“ für motorisierte Zweiräder
http://www.motorradonline.de/de/zubehoe ... cht/348144
http://www.bvdm.de/257.html
vs. z.B.
Winterreifenpflicht – auch für Motorräder?
http://motorrad-recht.de/News-file-article-sid-54.html

Siehe auch
http://www.lawbike.de/winterreifenpflic ... torraeder/
http://www.bvdm.de/22.html?&tx_ttnews[t ... backPid]=4
http://www.bvdm.de/260.html?&tx_ttnews[ ... backPid]=5

Damit ist es ganz klar unklar. :-(
Was sinnvoll ist steht natürlich auf einem ganz anderen Blatt und sollte auch jeder primär für sich, aber auch mit Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer entscheiden.
Aber das Thema im Detail ist ja im diesem Thread eh OT.

fridolin

Re: Heidenau K73 (XT660X) mit Unbedenklichkeitsbescheinigung

#36 Beitrag von fridolin » 7. Jan 2012 22:58

big_ed hat geschrieben:
fridolin hat geschrieben:Wo ist das Problem? Im Gesetzestext ist ganz klar geregelt wann Winterreifen drauf zu sein haben.
Siehe STVO §2, Absatz 3a (http://www.verkehrsportal.de/stvo/stvo_02.php).
Und darin wird sich ganz klar bezogen auf die "Richtlinie 92/23/EWG", aber das ist ja der springende Punkt:
"Die Richtlinie 92/23/EWG bezieht sich allerdings ausdrücklich auf Fahrzeuge mit mindestens vier Rädern, was den BVDM zur Ansicht bringt, dass auch der § 2 Abs. 3a StVO nur für vierrädrige Fahrzeuge gelten könne. Ob die Bundesregierung dieser Argumentation folgen wird, ist freilich unklar. Denn im Sinne der StVO handelt es bei einem Kraftfahrzeug um jede Art motorisierter Fahrzeuge."
http://www.kfz-betrieb.vogel.de/motorra ... es/295586/

Siehe z.B. hier mit mehr Details
Infos zur Nicht-Geltung der Winterreifenpflicht für Motorräder
Rechtsfehler als Grundlage der Nichtanwendbarkeit der „Winterreifenpflicht“ für motorisierte Zweiräder
http://www.motorradonline.de/de/zubehoe ... cht/348144
http://www.bvdm.de/257.html
vs. z.B.
Winterreifenpflicht – auch für Motorräder?
http://motorrad-recht.de/News-file-article-sid-54.html

Siehe auch
http://www.lawbike.de/winterreifenpflic ... torraeder/
http://www.bvdm.de/22.html?&tx_ttnews[t ... backPid]=4
http://www.bvdm.de/260.html?&tx_ttnews[ ... backPid]=5

Damit ist es ganz klar unklar. :-(
Was sinnvoll ist steht natürlich auf einem ganz anderen Blatt und sollte auch jeder primär für sich, aber auch mit Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer entscheiden.
Aber das Thema im Detail ist ja im diesem Thread eh OT.
In der Richtlinie 92/23/EWG werden aber nur die Eigenschaften von Reifen definiert und nicht was ein Fahrzeug ist. Die StVO bezieht sich ganz klar auf die Definition eines Kraftfahrzeuges im Sinne des StVG. Somit ist auch die Winterreifenpflicht für Moppeds glasklar im Gesetz geregelt. Was daran nicht zu verstehen ist ist mir schleierhaft.

Phoenix383
Angstrandnachmesser
Angstrandnachmesser
Beiträge: 143
Registriert: 26. Jun 2010 20:03
Typ: X
Wohnort: Berlin

Re: Heidenau K73 (XT660X) mit Unbedenklichkeitsbescheinigung

#37 Beitrag von Phoenix383 » 7. Jan 2012 23:20

Prinzipiell sind europäische Richtlinien entgegen allgemeingültigen europäischen Verordnungen in nationale Vorschriften umzusetzen. Der deutsche Gesetzgeber hat mit § 2 Abs. 3a StVO diese Richtlinie in nationales Recht umgesetzt. Richtlinien sind immer nur richtungsweisend, aber müssen nicht 1:1 umgesetzt werden. Der deutsche Gesetzgeber hat (bewusst oder unbewusst) nicht von vierrädrigen Fahrzeugen oder so gesprochen, sondern nur von Fahrzeugen.... Der Wortlaut des § 2 Abs. 3a StVO spricht lediglich von Fahrzeugen - diese werden unter anderem in der FZV definiert. Somit ergibt sich, dass Motorräder als Fahrzeuge im Sinne des § 2 Abs. 3a StVO gelten.

ergo: Motorräder müssen bei Schnee etc pp mit Winterreifen ausgestattet werden. der Subsumtion von dem link von big_ed "Winterreifenpflicht – auch für Motorräder?
http://motorrad-recht.de/News-file-article-sid-54.html" kann somit vollumfänglich gefolgt werden und entspricht nach meinem juristischen Fachwissen (bin Jurist ;-)) der wohl "richtigen" Auslegung der Norm.

Ps: kleine Anmerkung zu big_ed´s Statement - "Ob die Bundesregierung dieser Argumentation folgen wird, ist freilich unklar..." Die Bundesregierung hat damit nichts zu tun. Die Auslegung der Norm sowie die Klärung dieses Sachverhalts wird die Rechtsprechung -sprich unsere Gerichte bis hoch zum BGH und bei verfassungsfehlern sogar das BVerfG - zu klären haben.^^
Der Neid ist zweifelsohne die höchste Form der Anerkennung...

big_ed
Inventar
Inventar
Beiträge: 610
Registriert: 5. Sep 2011 16:21
Typ: X
Details: 2006
Wohnort: Berlin

Re: Heidenau K73 (XT660X) mit Unbedenklichkeitsbescheinigung

#38 Beitrag von big_ed » 7. Jan 2012 23:30

So sieht's wohl leider aus und wird wohl auch in der Praxis ohne juristische Klimmzüge so angewandt.
Phoenix383 hat geschrieben:Ps: kleine Anmerkung zu big_ed´s Statement
Das ist nur ein Auszug als Zitat in Anführungszeichen von der Quelle darunter und stammt inhaltlich nicht von mir, sondern von
http://www.kfz-betrieb.vogel.de/motorra ... es/295586/

Aber den gerichtlichen Klärungsbedarf sehe ich auch, daher halte ich das Laie bisher für nicht eindeutig und damir für unklar.
Zuletzt geändert von big_ed am 7. Jan 2012 23:32, insgesamt 1-mal geändert.

Phoenix383
Angstrandnachmesser
Angstrandnachmesser
Beiträge: 143
Registriert: 26. Jun 2010 20:03
Typ: X
Wohnort: Berlin

Re: Heidenau K73 (XT660X) mit Unbedenklichkeitsbescheinigung

#39 Beitrag von Phoenix383 » 7. Jan 2012 23:31

@ big_ed: wär ja nicht böse gemeint ;-)

dann sollte sich diese quelle schämen, so nen blödsinn zu erzählen...^^
Der Neid ist zweifelsohne die höchste Form der Anerkennung...

big_ed
Inventar
Inventar
Beiträge: 610
Registriert: 5. Sep 2011 16:21
Typ: X
Details: 2006
Wohnort: Berlin

Re: Heidenau K73 (XT660X) mit Unbedenklichkeitsbescheinigung

#40 Beitrag von big_ed » 8. Jan 2012 00:13

Louis hat geschrieben:Ich glaube dass für deine Nutzung wären die Michelin Pilot Road 3 ganz gut
Danke für den Tip!
Meine jetzigen Michelin Pilot Road (wohl die normalen oder alten, nicht 2 oder 3) haben noch ca. 50%.
Aber finde den K73 von der Machart, Einsatzmöglichkeiten & auch Optik interessant, daher verfolge ich die Threads dazu.
Warum willst du wieder wechseln oder brauchst du eh 2 oder mehr Sätze im Jahr und wechselst dann je nach Jahreszeit?

el.locko
Inventar
Inventar
Beiträge: 4651
Registriert: 14. Jun 2008 13:58
Typ: Z
Wohnort: Edelsfeld
Kontaktdaten:

Re: Heidenau K73 (XT660X) mit Unbedenklichkeitsbescheinigung

#41 Beitrag von el.locko » 8. Jan 2012 01:09

Allso ich seh die Sache anders. Ich musste früher auch immer 2x wechseln. Mit den Michelin muss ich nur noch ein mal. (Pilot Road 2)
Erfahrungen sind die vernarbten Wunden unserer Dummheit.

Louis
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 78
Registriert: 13. Apr 2011 13:40
Typ: X
Wohnort: Köln

Re: Heidenau K73 (XT660X) mit Unbedenklichkeitsbescheinigung

#42 Beitrag von Louis » 8. Jan 2012 09:28

big_ed hat geschrieben: Warum willst du wieder wechseln oder brauchst du eh 2 oder mehr Sätze im Jahr und wechselst dann je nach Jahreszeit?
Ich habe meine XT nur seit 10 Monate, von daher noch wenig Erfahrung.

Also wenn die K73 durch sind, dann werde ich, oder möchte ich die Michelin PR3 montieren, einfach um zu probieren und wechseln.

Meine Befürchtung mit den K73 ist dass die generell nicht lang halten werden. Vor allem die sind für den Sommer gar nicht geegneit, bzw. werden dann bei hohen Temperaturen schnell tot. Das alles habe ich aber selbst noch nicht erfahren können, nur gelesen. Wenn ich merke dass die K73 doch im Sommer auch halten, dann bleibe ich bei Heidenau. Wenn nicht, dann montiere ich die PR 3, weil die für das ganze Jahr effizient sind, allerdings warscheinlich nicht so gut wie die K73 in Winter. Life is about making choice...

Preislich finde ich die K73 aber echt gunstig!
Und wer im Winter eine Tour machen will kann sich auf jeden Fall auf diese Reifen verlassen.

Klesk
Erdferkel
Beiträge: 3202
Registriert: 8. Mai 2010 13:08
Typ: Z
Wohnort: Rettenbach am Auerberg

Re: Heidenau K73 (XT660X) mit Unbedenklichkeitsbescheinigung

#43 Beitrag von Klesk » 8. Jan 2012 13:51

probier doch ma den k80 im sommer.... fast so günstig wie der k73 und hält wohl länger.

gruß chris
Gefürchtet im Bett, von Frauen verehrt, am Lenker der Beste, sein Körper begehrt, weltlich gebildet, ansonsten ein Schwein... das kann nur ein TENEREFAHRER sein...

Horsepower is how fast you hit the wall, torque is how far you take the wall with you...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder