Pirelli Scorpion Rally STR

Erfahrungsberichte zu den Reifen von R & Z
Nachricht
Autor
Endurist
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 15
Registriert: 23. Okt 2018 17:03
Typ: R

Re: Pirelli Scorpion Rally STR

#16 Beitrag von Endurist » 12. Mär 2019 15:22

Moin,
hab jetzt den STR montiert und die ersten Meter waren ganz schön ernüchternt. War ein ganz schönes rummgeeiere, gerade der Vorderreifen. Träge wäre wohl das untertriebene Wort für den Stoller.

Aber das ganze scheint sich einzupendeln, so jetzt nach ca. 100km(onroad). Im Fahrbetrieb ist nur ein leises Summen zu hören. Werde berichten obs was taugt für mich.


Bild

Bild

Bild

Gruß 8)

deandy
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 86
Registriert: 17. Nov 2015 15:27
Typ: Z
Wohnort: am Zürichsee

Re: Pirelli Scorpion Rally STR

#17 Beitrag von deandy » 13. Mär 2019 09:48

Ja lass'hören wie sie nach 100/200km laufen - nimmt mich Wunder, da sie bei der Tenere 700 die Erstausstattung sein werden und ich sonst nur das Michelinmännchen ausfahre. Je nachdem lasse ich gleich vor der Auslieferung die gewohnten Gummis montieren, wie ich das zu Beginn schon vor hatte.

Ich schleife meine Motorradreifen immer mit einem groben Schleifpapier von Hand an - dann hast ab den ersten Meter richtige Haftung. Das Reifenglanz-hält-frisch-Zeug ist ja sehr schmierig - vor allem empfindlich auf Strassenmarkierungen und Gulli's.

Grüsse ausem Süden

Andy
-------------------------------
XT660Z in schwarz aus 2008
XT600Z in weiss-rot aus 1985
TT600 in schwarz aus 1992

Grimmbart
Inventar
Inventar
Beiträge: 1017
Registriert: 6. Nov 2016 20:27
Typ: R
Details: 08
Wohnort: Da unten irgendwo

Re: Pirelli Scorpion Rally STR

#18 Beitrag von Grimmbart » 13. Mär 2019 10:09

Rumgeeiere oder träge? Was jetzt? Nachdem man von XYZ gewechselt hat? Auch das beeinflusst das Empfinden.

Aus den paar Worten kannst du Schlüsse ziehen? Und das Ergebnis auf die 700 Täterä übertragen? Noch hat endurist kein Fazit gezogen - is ja auch viel zu früh. Die Yamselleute haben sich sicher auch länger Zeit gelassen, um auf die Erstausrüstung zu kommen. Und selbst wenn?! Von der Schweiz sinds nicht viele km nach Ligurien. Ein Wochenende ernsthaft Motorrad fahren und der Reifen ist sowieso Geschichte.
Viele Grüße
Peter

deandy
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 86
Registriert: 17. Nov 2015 15:27
Typ: Z
Wohnort: am Zürichsee

Re: Pirelli Scorpion Rally STR

#19 Beitrag von deandy » 14. Mär 2019 15:03

Grimmbart hat geschrieben:
13. Mär 2019 10:09
Rumgeeiere oder träge? Was jetzt? Nachdem man von XYZ gewechselt hat? Auch das beeinflusst das Empfinden.

Aus den paar Worten kannst du Schlüsse ziehen? Und das Ergebnis auf die 700 Täterä übertragen? Noch hat endurist kein Fazit gezogen - is ja auch viel zu früh. Die Yamselleute haben sich sicher auch länger Zeit gelassen, um auf die Erstausrüstung zu kommen. Und selbst wenn?! Von der Schweiz sinds nicht viele km nach Ligurien. Ein Wochenende ernsthaft Motorrad fahren und der Reifen ist sowieso Geschichte.
Hi Peter

Und was willst Du mir oder Endurist damit sagen?

Ich höre gerne was Leute über neue Reifen zu schreiben oder sagen haben und vergleiche es dann gerne mit den Beobachtungen aus dem Club oder an einem Treffen, wenn ich einen damit sehe. Und ja, also wenigstens ich, finde es ist vergleichbar ob man den Reifen auf einer XT660R oder XTZ700 fährt - gäbe Dir recht, wenn ich die Fahrer von 1200GS/Supertenere fragen würde.

Was Yamaha auswählt ist mir eigentlich egal - bei der 660er waren aus meiner Sicht auch keine gescheiten Reifen montiert.

enGruess, Andy
-------------------------------
XT660Z in schwarz aus 2008
XT600Z in weiss-rot aus 1985
TT600 in schwarz aus 1992

Endurist
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 15
Registriert: 23. Okt 2018 17:03
Typ: R

Re: Pirelli Scorpion Rally STR

#20 Beitrag von Endurist » 14. Mär 2019 16:05

Grimmbart hat geschrieben:
13. Mär 2019 10:09
Rumgeeiere oder träge? Was jetzt? Nachdem man von XYZ gewechselt hat? Auch das beeinflusst das Empfinden.
wenn ich gemeint war.
Hab jetzt nur den Vergleich zum Tourance Erstbereifung auf der R.
Bei uns gehts halt direkt auf kleine Serpentinensträßchen, enge Kehren etc. Die ersten 30km, dann wohl gerade aus, merkt man nur das der Bock die Spur nicht hält.
Das rummgeeire kommt dann von der Trägheit Vorderreifen, mußt richtig am Lenker ziehen das du überhaupt ums Eck kommst, das in den ersten km.
Hinten ist Ok, bischen schmierig halt am Anfang.

Mehr gibts dazu nicht zu schreiben, wie gesagt, das pendelt sich so langsam ein.

pitts-333
Fussrastenschleifer
Fussrastenschleifer
Beiträge: 556
Registriert: 30. Sep 2017 20:55
Typ: Z
Details: 2008
Wohnort: troisdorf

Re: Pirelli Scorpion Rally STR

#21 Beitrag von pitts-333 » 14. Mär 2019 18:40

sooo , nach sirac (grausam) , tkc 70 (nicht übel) , k60 scout (hinten 140er , auch nicht schlecht) , jetzt der "extrem"-sprung : tkc 80 mit 140er
gerade bestellt ......mal sehen wie er sich macht

der k60 übrigens nach 10.000km noch top , 80% straße , lege ich mir mal weg.......... :)

verstehe auch den momentanen hype um die pirelli pellen nicht ......bewährt haben sie sich ja noch nicht groß ; erst kurz auf dem markt :roll:
ich bin der , der die Hand nicht zum Grüßen hebt :boese: :mop:

Grimmbart
Inventar
Inventar
Beiträge: 1017
Registriert: 6. Nov 2016 20:27
Typ: R
Details: 08
Wohnort: Da unten irgendwo

Re: Pirelli Scorpion Rally STR

#22 Beitrag von Grimmbart » 14. Mär 2019 20:22

Warum 140er? Ist dir deine XT zu handlich?
Viele Grüße
Peter

mfw
Inventar
Inventar
Beiträge: 622
Registriert: 13. Apr 2017 18:21
Typ: R
Details: 2007

Re: Pirelli Scorpion Rally STR

#23 Beitrag von mfw » 14. Mär 2019 23:26

TKC80 hab ich auf der Husky, da kommt definitv kein zweiter Satz drauf. Auf der Straße zu mies und im Gelände nicht zu gebrauchen, gerade wenn es nass wird. Keine Ahnung, warum der so gehypt wird, aber der kann einfach alles gleich schlecht.

@Endurist hast du mal mit dem Luftdruck gespielt, speziell Vorderreifen? Beim TKC80 gehe ich für Asphaltetappen locker bis 2,4/2,5 bar hoch, damit der überhaupt brauchbar einlenkt. Mal als Gegenbeispiel: Einen K69 willst du mit mehr als 1,8 bar garantiert nicht fahren. (Gut, Vergleichbar sind die beiden Reifen auch nicht wirklich.)
Schwalbe, Habicht, S50, S51, MZ ES150
Yamaha TZR 125, R6
Aprilia RSV4 RF
Yamaha XT660R

pitts-333
Fussrastenschleifer
Fussrastenschleifer
Beiträge: 556
Registriert: 30. Sep 2017 20:55
Typ: Z
Details: 2008
Wohnort: troisdorf

Re: Pirelli Scorpion Rally STR

#24 Beitrag von pitts-333 » 15. Mär 2019 16:48

Grimmbart hat geschrieben:
14. Mär 2019 20:22
Warum 140er? Ist dir deine XT zu handlich?
mind. 80% strasse ..............leider ! :(

und der k60 war mit dem 140er auch nicht unhandlicher , jedenfalls habe ich nix gemerkt
ich bin der , der die Hand nicht zum Grüßen hebt :boese: :mop:

Endurist
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 15
Registriert: 23. Okt 2018 17:03
Typ: R

Re: Pirelli Scorpion Rally STR

#25 Beitrag von Endurist » 18. Mär 2019 07:22

mfw hat geschrieben:
14. Mär 2019 23:26
@Endurist hast du mal mit dem Luftdruck gespielt, speziell Vorderreifen? Beim TKC80 gehe ich für Asphaltetappen locker bis 2,4/2,5 bar hoch, damit der überhaupt brauchbar einlenkt. Mal als Gegenbeispiel: Einen K69 willst du mit mehr als 1,8 bar garantiert nicht fahren. (Gut, Vergleichbar sind die beiden Reifen auch nicht wirklich.)
hi, danke für den Tipp.
Bei 2,3 bar ist das ganz gut geworden. Nach dem anfänglichen oha Erlebniss, läßt sich das ganze nach jetzt 500km gut fahren. In leichtem Gelände und auf der Straße zig mal besser als der Tourance. Hab jetzt so richtig Vertrauen in die Reifen, keine Rutscher mehr auf der Haustrecke, wenns doch mal flotter voran geht.
Die gute Haftung wie in den Tests auf der Straße, würde ich so bestätigen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder