Heidenau K60 Scout M+S: welcher Schlauch

Erfahrungsberichte zu den Reifen von R & Z
Nachricht
Autor
CptLatz
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 120
Registriert: 27. Okt 2013 11:15
Typ: Z

Re: Heidenau K60 Scout M+S: welcher Schlauch

#16 Beitrag von CptLatz » 20. Feb 2014 10:40

vielen Danke für eure Meinungen...
Nach Finnland fahren wir, faul wie wir sind, mit der Fähre! :oops: Also kaum Autobahn! :-D Wir fahren 20km zur Fähre und dann direkt nach Helsinki!

Die dicken oder die dünnen Schläuche ist halt immer noch die Frage....ich werde einfach mal schauen! :D Werde gerne hier Kund tun, wie ich mich entschieden habe, wenn es soweit ist!
Gruß

Franki
Inventar
Inventar
Beiträge: 649
Registriert: 5. Aug 2012 13:17
Typ: noch keine
Details: WR250R, XT1200Z
Wohnort: 82256

Re: Heidenau K60 Scout M+S: welcher Schlauch

#17 Beitrag von Franki » 20. Feb 2014 10:45

ganz einfach: vorne dünn, hinten verstärkt. Erfahrungen dann nach dem Trip hier posten...

tent
Inventar
Inventar
Beiträge: 707
Registriert: 21. Dez 2007 05:55

Re: Heidenau K60 Scout M+S: welcher Schlauch

#18 Beitrag von tent » 20. Feb 2014 12:10

@CptLatz

Die Fähre direkt nach Finnland zu nehmen ist natürlich bequem, aber man verpasst auf dem Weg zum Ziel einiges.
Auf der Tour zum Nordkap habe ich nur die Fähre bei Puttgarden/Rödby genommen, danach wurden viele Kilometer abgespult.

Hier eine Finnische Tanke auf dem Weg zum nördlichsten Punkt:
http://www.myimg.de/?img=Station18b99.jpg
Mit Anakee 3 und 2.5mm Schläuchen, kein Problem.

Gruss
Tent

Jim Knopf
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 119
Registriert: 4. Dez 2011 16:28
Typ: noch keine

Re: Heidenau K60 Scout M+S: welcher Schlauch

#19 Beitrag von Jim Knopf » 20. Feb 2014 12:50

Hi,

also ich sehs wie Jan... die dicken rein und gut is. Ich fahr zwar selten über 130-140 aber auch stundenlang und da is alles gut. Die 700g Unterschied find ich theoretisch, in der Praxis merk ich da nicht viel ausser das die Länger halten. Mit Luftverlust kämpfen auch andere Foren. Ergebnis dabei scheint wegen Umweltauflagen neue Gummimischung zu sein. Aber bei Michelin hält es trotzdem. Conti und Heidenau Schläuche scheinen der Inkontinenz zu Unterliegen.
Also ich würde dicke Michelin Schläuche mit dem Heidenau K60 draufbauen und einen dünnen 19er schlauch als Ersatz für vorne oder hinten ins Gepäck packen. Flickzeug eh für abends am Feuer. Ansonsten wenns nicht zu nass und schnell auf der Strasse wird is der Michelin Desert absolut geil/lang haltbar und im Gelände geht richtig was oder bis 5000km der T63 non plus Ultra. Michelin ist super!

Mit dem E09 E10 hab ich wenig Erfahrung, kommt aber auch mal in Frage

gruß Jim

tent
Inventar
Inventar
Beiträge: 707
Registriert: 21. Dez 2007 05:55

Re: Heidenau K60 Scout M+S: welcher Schlauch

#20 Beitrag von tent » 20. Feb 2014 15:11

@Jim Knopf

Dieses Frühjahr wird der Michelin Anakee Wild vorgestellt:
http://www.motorrad-bilder.at/slideshow ... 9275/6.jpg
Eine Alternative zum T63 wie ich meine.

Gruss
Tent

Don_Lollo
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 118
Registriert: 14. Apr 2010 18:27
Typ: Z
Details: 2008 natürlich weiß

Re: Heidenau K60 Scout M+S: welcher Schlauch

#21 Beitrag von Don_Lollo » 20. Feb 2014 22:17

Jau,
der sieht gut aus....
Bitte um Info, sobald dazu Erfahrungen vorliegen :D

Gruß aus dem nassen Pott
Jürgen

CptLatz
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 120
Registriert: 27. Okt 2013 11:15
Typ: Z

Re: Heidenau K60 Scout M+S: welcher Schlauch

#22 Beitrag von CptLatz » 21. Feb 2014 09:13

@ Tent: da möchte ich widersprechen, das man auf der Fähre was verpasst, da wir leider ein recht enges Zeitfenster haben, würden wir in einem Tag gute 1300km plus drei kleine Fähren nehmen, was für MICH kein Urlaub mehr ist, sondern Stress. Wir hatten/haben uns bewußt für diese Route entschieden, um einfach mal entspannt fast direkt dort anzukommen, wo der Urlaub beginnt, kann natürlich sein, das es nach der Reise NIE WIEDER eine Fähre geben wird in meinem Leben :biggrin: aber zum jetzigen Zeitpunkt sehe ich die Fähre als klasse Alternative!

Zu den Reifen/Schläuchen: zZt habe ich immer hin schon die Heidenaus bestellt, ich werde hier und da nochmal schauen und dann wohl die dicken Schläuche bestellen...auch um mir eine eigene Meinung zu machen!
Habt dank, für die vielen Antworten! :ja:

Franki
Inventar
Inventar
Beiträge: 649
Registriert: 5. Aug 2012 13:17
Typ: noch keine
Details: WR250R, XT1200Z
Wohnort: 82256

Re: Heidenau K60 Scout M+S: welcher Schlauch

#23 Beitrag von Franki » 21. Feb 2014 09:36

kann ich gut verstehen, die Fähre zu nehmen. Skandinavien fordert Einiges an Kilometern, und da kann eine Fährfahrt schon entspannend und sinnvoll sein. Schweden/ Norwegen über Dänemark oder Südschweden anzufahren, hab ich auch nicht mehr soviel Lust, muss ich sagen. Jede Fahrt über 6.000 Kilometer wird einfach zuviel für Kopf und Auge - so zumindest meine Erfahrungen... :oops: Über einen längeren Zeitraum mit ein paar eingebauten, längeren Pausen mag das anders aussehen.

Grüßle
Franki

tent
Inventar
Inventar
Beiträge: 707
Registriert: 21. Dez 2007 05:55

Re: Heidenau K60 Scout M+S: welcher Schlauch

#24 Beitrag von tent » 21. Feb 2014 11:41

@CptLatz

Nee, Stress im Urlaub muss nicht sein, dann doch lieber die Fähre nehmen.
Andererseits würde ich für eine solche Reise immer genügend Zeit einplanen, man bereist Länder wo man so schnell nicht wieder hinkommt, da muss man alles genauer anschauen, probieren oder das Neue länger auf sich wirken lassen.

Skandinavien ist einfach toll, man trifft viele (Motorrad)Reisende und kommt schnell ins Gespräch.
Diesen Kollegen wirst du bestimmt auch treffen, aber Achtung der hat immer Vorrang:
http://www.myimg.de/?img=Rentiere71e2.jpg
Teilweise verstecken sich die Tiere in Tunneleingängen und sind im Dunkeln ganz schlecht zu erkennen, ist ein blödes Gefühl wenn im Scheinwerferlicht ein Geweih auftaucht, ganz blödes Gefühl.
Habe zur Strafe im Restaurant einen seiner Kollegen verspeisst, war lecker, unbedingt Rentierfleisch probieren und die Tütensuppen mal stecken lassen. :wink:

Gruss
Tent

sushi
Inventar
Inventar
Beiträge: 862
Registriert: 16. Apr 2011 00:23
Typ: Z
Details: 11D1 010 A EZ.2011
Wohnort: Bern Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Heidenau K60 Scout M+S: welcher Schlauch

#25 Beitrag von sushi » 22. Feb 2014 09:53

CptLatz hat geschrieben:da wir leider ein recht enges Zeitfenster haben, würden wir in einem Tag gute 1300km plus drei kleine Fähren nehmen, was für MICH kein Urlaub mehr ist, sondern Stress.
Hallo
Also geht sowas überhaupt? Naja wenn man's hinkriegt ist man danach URLAUBSREIF :lol:
Fähren in Skandinavien sind toll aber leider scheissteuer, desshalb fuhr ich meistens.
Ist halt immer eine Frage Zeit vs. Geld.
Neben Rentieren musst du auch auf die Mücken aufpassen, die machen das Bike schmutzig 8)
Viel Spass
sushi
2011-2013 Nord/Südamerika-Australien-Asien-Europa
http://www.youtube.com/user/MrXt660ztenere

CptLatz
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 120
Registriert: 27. Okt 2013 11:15
Typ: Z

Re: Heidenau K60 Scout M+S: welcher Schlauch

#26 Beitrag von CptLatz » 22. Feb 2014 11:03

hehe, jaja, Mücken hab ich auch von gehört...halt ich aber für nen Gerücht! ;D die 1300km plus Fähren wären halt auch das Gegenstück zur FÄHRE, also in ca 29h die Strecke..und darauf haben wir keine Lust!
Klar, man sollte sich zeit nehmen, aber kann man leider nicht immer...dieses mal ist halt Finnland dran, darum möglichst fix hin, da leckere 10 tage komplett fahren und dann wieder mit Fähre zurück!
Nächstes Jahr dann hoffentlich wieder Schweden! :-)

Jim Knopf
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 119
Registriert: 4. Dez 2011 16:28
Typ: noch keine

Re: Heidenau K60 Scout M+S: welcher Schlauch

#27 Beitrag von Jim Knopf » 24. Feb 2014 11:12

@ Tent, danke cool.
Der Michelin Anakee 3 wild hat halt neu schon ziemlich wenig Profil. Warum nur? hab mal geschaut, da stehen nur komische GS Größen als bald kommend. Der Metzeler Karoo 3 hält halt auch nur 4000km oder so ähnlich nach Erfahrungen der Nutzer.
Weiss nicht ob die neue Pelle dem T63 Preis Leistung Nutzen - vorallem bei Nasser Strasse und im Gelände!! das Wasser reichen kann.
Ich finde der K60 in 130er müsste bisl mehr Luft zwischen den Stollen für Offroad haben, denn 7Tkm Haltbarkeit dafür noch mehr Offroadtraktion wären es echt Wert. Ich meine der hält mit der Gummimischung und dem Profil 9-10Tkm, wenn bisl mehr luft zwischen wäre würde er wahrscheinlich immernoch 7 halten.

Gruß
Jim

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder