maximale reifenbreite auf der R hinterradfelge

Erfahrungsberichte zu den Reifen von R & Z
Nachricht
Autor
Bonsai
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 30
Registriert: 16. Dez 2013 12:39
Typ: R

maximale reifenbreite auf der R hinterradfelge

#1 Beitrag von Bonsai » 18. Feb 2014 12:57

hi leute weiß dich zufällig jemand welche
maximale reifenbreite ich auf der R hinterradfelge montieren kann.
die felge selbst ist glaube ich 2,75 zoll breit.
geht da auch der 160er
danke für eure hilfe
horst

xam
Inventar
Inventar
Beiträge: 2123
Registriert: 7. Mär 2007 14:58
Typ: Keine XT
Details: verschiedenes
Wohnort: Berlin

Re: maximale reifenbreite auf der R hinterradfelge

#2 Beitrag von xam » 18. Feb 2014 13:18

Wird nicht klappen.
Selbst der 160er auf der 4,25Zoll Felge der X ist schon grenzwertig.
Master Ooguay: “One often meets his destiny on the road he takes to avoid it.”

xam
Inventar
Inventar
Beiträge: 2123
Registriert: 7. Mär 2007 14:58
Typ: Keine XT
Details: verschiedenes
Wohnort: Berlin

Re: maximale reifenbreite auf der R hinterradfelge

#3 Beitrag von xam » 18. Feb 2014 13:23

http://www.swc-maier.de/wissenswertesfelgen.php

Nach der Tabelle wäre eine 140er Breite noch zulässig (evtl. aber nicht empfehlenswert).
Master Ooguay: “One often meets his destiny on the road he takes to avoid it.”

Bonsai
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 30
Registriert: 16. Dez 2013 12:39
Typ: R

Re: maximale reifenbreite auf der R hinterradfelge

#4 Beitrag von Bonsai » 18. Feb 2014 13:42

xam hat geschrieben:http://www.swc-maier.de/wissenswertesfelgen.php

Nach der Tabelle wäre eine 140er Breite noch zulässig (evtl. aber nicht empfehlenswert).

danke xam
super tabelle


luedscher
Angstrandnachmesser
Angstrandnachmesser
Beiträge: 186
Registriert: 28. Jul 2016 19:44
Typ: X
Details: baujahr 2008

Re: maximale reifenbreite auf der R hinterradfelge

#6 Beitrag von luedscher » 24. Jan 2019 07:46

Hallo ich habe zwar ne x aber gibts da auch so eine Tabelle?
Ich brauche eine neue felge hinten und mich würde interessieren wie breit ich mit 5er felge fahren kann und wie breit mit 5.5er... denn bis jetzt bin ich immer gnaden los auf der reifenkante unterwegs und hoffe das ich mit meinem fahrstil und breiteren reifen besser zurecht komme, da sie hinten auch höher gelegt ist.
Bis jetzt hatte ich 160er Michelin Pilot power2.

Danke euch

Grimmbart
Inventar
Inventar
Beiträge: 1075
Registriert: 6. Nov 2016 20:27
Typ: R
Details: 08
Wohnort: Da unten irgendwo

Re: maximale reifenbreite auf der R hinterradfelge

#7 Beitrag von Grimmbart » 24. Jan 2019 08:37

luedscher hat geschrieben:
24. Jan 2019 07:46
denn bis jetzt bin ich immer gnaden los auf der reifenkante unterwegs
Du bist ein ganz toller!!!!! Ächt! :irre:
luedscher hat geschrieben:
24. Jan 2019 07:46
breiteren reifen besser zurecht komme, da sie hinten auch höher gelegt ist.
Kompletter Käse. Du wirst mit einem breiteren Reifen nicht schneller. Du brauchst nur mehr Schräglage für die gleiche Kurvengeschwindigkeit, weil der reifenaufstandspunkt weiter nach Außen wandert. Gleichzeitig nimmst du deinem Fahrzeug ein Stück Agilität, weil der breitere Reifen höhere Einlenkkräfte benötigt.

Du hast es ja in einem anderen Thread schon angekündigt, dass du das machen willst. mach nur - aber Sinn machts keinen. Ach doch! Zum posen!
Viele Grüße
Peter

pitts-333
Inventar
Inventar
Beiträge: 621
Registriert: 30. Sep 2017 20:55
Typ: Z
Details: 2008
Wohnort: troisdorf

Re: maximale reifenbreite auf der R hinterradfelge

#8 Beitrag von pitts-333 » 24. Jan 2019 09:01

bin immer wieder froh , daß es solche helden gibt ! :lol: :lol: am besten , wenn sie unter den leitplanken hängen .........dann denke ich regelmäßig , schade ums möppi ! denn das kann ja nix dafür .............und das beste ist , wenn man diese tünnes-heinis auf nem serienmoped versägt , nur weil sie noch nie was von flüssigem fahrstil gehört haben ..........aber jeder wie er meint !
ich bin der , der die Hand nicht zum Grüßen hebt :boese: :mop:

Lippe
Kurvenwetzer
Kurvenwetzer
Beiträge: 435
Registriert: 24. Aug 2017 03:55
Typ: Keine XT
Wohnort: ZR
Kontaktdaten:

Re: maximale reifenbreite auf der R hinterradfelge

#9 Beitrag von Lippe » 24. Jan 2019 10:48

Am besten wenn sie unter den Leitplanken hängen??!!??

Rindvieh!!!....hätte ich bald gesagt!
Gruß Jens :fahr:

Regen? Mir egal! Wasser geht nur bis zur Haut! :supercool:

Grimmbart
Inventar
Inventar
Beiträge: 1075
Registriert: 6. Nov 2016 20:27
Typ: R
Details: 08
Wohnort: Da unten irgendwo

Re: maximale reifenbreite auf der R hinterradfelge

#10 Beitrag von Grimmbart » 24. Jan 2019 11:43

Och.... da gehen die Emotionen hoch.

Wenn einer aber immer gnadenlos auf der Kante unterwegs ist, ist das schon eine gute Steilvorlage. Dennoch sollten wir ihm die Leitplanke nie wünschen. Niemandem. Und Rindviecher latschen am besten im Laufstall rum.
Viele Grüße
Peter

Tenerefahrer
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 121
Registriert: 24. Dez 2017 08:49
Typ: Z
Details: Baujahr 2008
Wohnort: Mäder (Vorarlberg - Österreich)

Re: maximale reifenbreite auf der R hinterradfelge

#11 Beitrag von Tenerefahrer » 24. Jan 2019 13:22

Für solche Aussagen gibt es keine Steilvorlagen, sowas ist einfach nur :stupid:

pitts-333
Inventar
Inventar
Beiträge: 621
Registriert: 30. Sep 2017 20:55
Typ: Z
Details: 2008
Wohnort: troisdorf

Re: maximale reifenbreite auf der R hinterradfelge

#12 Beitrag von pitts-333 » 24. Jan 2019 20:09

aber leider wahr ...............wenn ihr ehrlich seid !
ich bin der , der die Hand nicht zum Grüßen hebt :boese: :mop:

Tenerefahrer
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 121
Registriert: 24. Dez 2017 08:49
Typ: Z
Details: Baujahr 2008
Wohnort: Mäder (Vorarlberg - Österreich)

Re: maximale reifenbreite auf der R hinterradfelge

#13 Beitrag von Tenerefahrer » 24. Jan 2019 20:55

Dir ist schon klar, daß Du uns demnach unterstellst wir sind unehrlich, teilen insgeheim deine Aussage und sind es jemand Anderem vergönnt unter der Leiplanke zu landen.
Ich denke es reicht jetzt !!!

luedscher
Angstrandnachmesser
Angstrandnachmesser
Beiträge: 186
Registriert: 28. Jul 2016 19:44
Typ: X
Details: baujahr 2008

Re: maximale reifenbreite auf der R hinterradfelge

#14 Beitrag von luedscher » 25. Jan 2019 07:29

Für solche aussgen müsste mann gekickt werden das ist ja unfassbar dreist. :wix:

pitts-333
Inventar
Inventar
Beiträge: 621
Registriert: 30. Sep 2017 20:55
Typ: Z
Details: 2008
Wohnort: troisdorf

Re: maximale reifenbreite auf der R hinterradfelge

#15 Beitrag von pitts-333 » 25. Jan 2019 14:31

pitts-333 hat geschrieben:
24. Jan 2019 09:01
bin immer wieder froh , daß es solche helden gibt ! :lol: :lol: am besten , wenn sie unter den leitplanken hängen .........dann denke ich regelmäßig , schade ums möppi ! denn das kann ja nix dafür .............und das beste ist , wenn man diese tünnes-heinis auf nem serienmoped versägt , nur weil sie noch nie was von flüssigem fahrstil gehört haben ..........aber jeder wie er meint !

von luedscher » Heute 07:29
Für solche aussgen müsste mann gekickt werden das ist ja unfassbar dreist.
ja klar , daß sich welche auf den schlips getreten fühlen ist mir schon klar gewesen .
aber echt , von all denen die unter der "leitplanke" hängen , sind doch mindestens 90% wegen selbstüberschätzung ihrer fahrkünste da gelandet ! der rest sicherlich durch autofahrer , defekte am möppi oder sonstiges .........."rasen" , damit meine ich bis an die grenzen und darüber hinaus , kann man sicher auf der rennstrecke , da sind die sturzräume dafür da . wenn ich aber die verhinderten rennfahrer manchmal sehe..............kein mitleid mit ! sorry , wenn sich wer angegriffen fühlt , dann gehört er vielleicht auch zu dieser fraktion .........sein problem !
wünsche keinem , daß er nen abflug macht ........aber da kann sich keiner von freisprechen , daß es mal passiert .....und die "rennfahrer" (meine die valentino rossi`s für arme) werden wahrscheinlich eher davon betroffen
bin mittlerweile 61 und weiß nach über 40 jahren moped fahren (ganzjahresfahrer , jedes jahr um 20.000km) wovon ich schreibe , habe schon einige kumpel in der zeit verloren die sich auch für die größten hielten ; aber da gehört von euch natürlich keiner zu
habe mich letztes jahr selber 2mal mit der "Z" aufs brett gelegt ,(meine ersten unfälle mit moped , und bin in der regel zügig unterwegs) beide male vorderrad überbremst , einmal bei ca.90kmh (autofahrerin hatte auf offener strecke voll gebremst , warum weiß keiner ) nur ein muskelfaserriß und schutzkleidung im arsch
das 2.mal bei schritttempo von nem radfahrer in der stadt geschnitten (schreck , voll in die bremse) 6 wochen krankenhaus und reha (knie) , alles soweit wieder in ordnung aber hätte auch anders ausgehen können ......
.......aber meine aussagen sind ja sowas von dreist ..........der wahnsinn !!! habe echt nicht bedacht , daß ihr ja gegen sowas gefeit seit !!!
ich bin der , der die Hand nicht zum Grüßen hebt :boese: :mop:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder