Heidenau K74 K69 auf der Z

Erfahrungsberichte zu den Reifen von R & Z
Nachricht
Autor
ixtezet
Fussrastenschleifer
Fussrastenschleifer
Beiträge: 555
Registriert: 21. Okt 2008 19:31
Typ: noch keine
Wohnort: Winsen/luhe

Heidenau K74 K69 auf der Z

#1 Beitrag von ixtezet » 7. Dez 2009 17:31

Moinsen zusammen -
nach 2000km ein kleiner Abriß über Heidenau K74 K69.
Onroad
Nicht der richtige Reifen zum Knieschleifen. Driftet in engen Ecken kontrolliert weg.
In schnellen Kurven leichtes Aufschauckeln bei Längsrillen. Im normalen Schräglagenbereich
aber problemlos. Bei nasser Strasse und verhaltenem Fahrstil noch gut fahrbar.
Bremswirkung vorne ok - hinten anfangs sehr gering - verbunden mit aufschauckelnden Heck
und schnellem Blockieren. Ist nach 2000km aber schon deutlich besser. Lautstärke 4-
Fazit: Für einen Stollenreifen gut auf Asphalt fahrbar. Mir persöhnlich bringt der Reifen Spaß.
Das leichte saubere Wegdriften beim rausbeschleunigen aus engen Ecken -
das weiche manchmal auch ewtas schwammige Fahrgefühl - Enduro pur für mich.
Offroad
Hier gehört er hin. Sehr guter Seitenhalt hinten und vorne. In dieser Jahreszeit mit viel nassem Gras - Matsch und Gumbe super zu fahren.
Man kann früh ans Gas durch den guten Seitenhalt. Sehr gute Spurtreue.
Die Bremswirkung auf sämtlichen Offroaduntergründen ist enorm.
Bei geringem Luftdruck ( 1,1 Bar) sehr weich ohne durchzuschlagen.
Verschleiß nach 2000 km // Kosten
Vorne von 11,5mm auf 9,5mm leichter Sägezahn
Hinten von 15mm auf 8mm
130 € beide Reifen incl. Montage
BildBildBildBild

faity
Kurvenwetzer
Kurvenwetzer
Beiträge: 422
Registriert: 25. Mär 2008 19:09
Typ: X
Wohnort: Lohmar

Re: Heidenau K74 K69 auf der Z

#2 Beitrag von faity » 7. Dez 2009 18:48

DAS sind Informationen!!!

Optische Note von mir:
Slicks mit Dominosteinen, die schmecken im Moment wieder so gut :lach:
Ärm dran, ever jot drop!

ixtezet
Fussrastenschleifer
Fussrastenschleifer
Beiträge: 555
Registriert: 21. Okt 2008 19:31
Typ: noch keine
Wohnort: Winsen/luhe

Re: Heidenau K74 K69 auf der Z

#3 Beitrag von ixtezet » 30. Apr 2010 17:13

So - die beiden haben jetzt 4000 km abgerissen.
Der hintere ist ein wenig eckig geworden - leichte einriße am Fuß der Profilblöcke - nicht dramatisch.
Der vordere würde noch ein wenig halten - allerdings deutlicher Sägezahn.
Insgesamt war ich sehr positiv überrascht wie gut sich der Reifen auf Asphalt fahren läßt,
auch jetzt fast abgefahren - kaum pendeln - und gut fahrbar auch in Kurven. Luftdruck 1,4 - 1,2
Einschränkung allerdings - voll beladen oder zu zweit - mit Luftdruck von 2,2 - 2,0, in engen Kurven sehr kippelig durch die eckige Kontur.
Im Offroad wie bereits beschrieben - das beste was mit Freigabe auf dem Markt ist - jedenfalls nach meinem Kenntnisstand -
Die beiden neuen heute abgeholt - beide Reifen 115€ - da ist die relativ geringe Laufleistung nicht wirklich tragisch.
GvD

Klesk
Erdferkel
Beiträge: 3202
Registriert: 8. Mai 2010 13:08
Typ: Z
Wohnort: Rettenbach am Auerberg

Re: Heidenau K74 K69 auf der Z

#4 Beitrag von Klesk » 14. Feb 2011 16:39

so hab jetzt k74 hinten und k70 vorn drauf. beide bei 2.0 bar druck.
am we mit nem kumpel (f650gs dakar mit neuen tkc80) unterwegs gewesen.

auf der straße:
keine chance mit den heidenaus dranzubleiben. die tkc sind die besseren straßenreifen (fahren sich fast wie k60). der k74 pendelt aber bis 140kmh nicht.

schottern:
wunderbares driften und rausbeschleunigen wo sich der tkc-fahrer noch fragt ob er so durch die kurve kommt...:-)
bremsleistung ist sehr gut.

auf der nassen wiese:
bremsen ist der wahnsinn.. einfach ziehen und die karre steht. der tkc rutscht schon viel früher weg. beim beschleunigen ist vorsicht geboten, unglaublicher vortrieb und ne böse spur im rasen, der reifen zerstört den englischen rasen sofort. der tkc ist auf der nassen wiese dann schon früher an seiner grenze und rutscht munter vor sich hin. beim kurvenfahren sind "schräglagen" möglich woran man mit ner z auf dem untergrund nie gedacht hätte.

nasses feld/großer berg rindenmulch:
sollte klar sein dass es ne hübsche schlammschlacht war;-) der tkc fahrer hat sich im rindenmulch einen abgestrampelt und dann entnervt aufgegeben. dem k74 macht das nix aus.
im feld war der tkc nach 5-10 m zu und die fuhre stand wie einbetoniert in der pampe. der k74 schiebt munter an, gas auf und durch. lustige kurven im schlamm, verbunden mit einer schlammfontäne die man keinem ins gesicht wünsch runden das vergnügen ab.

fazit:
hammer reifen für alles wo kein asphalt ist, vortrieb in jeder lebenslage und seitenhalt ohne ende. man sucht förmlich jedes schlammloch. steigungen wo ich nich raufkam gabs eigentlich nicht, da fehlte dann mehr der mut als die traktion. im gelände sollte man als letzter fahren, die anderen werdens danken, gerade in verbindung mit gekürztem heck fliegt da ordentlich was weg. auf der straße ist vorsicht beim bremsen geboten (vorallem bei nässe). geht dann aber doch ganz gut.
für mich ein super offroadreifen und fürs heimische jagdgebiet perfekt. für den großen urlaub in den alpen oder sonstwo mit viel straße und kurven würd ich dann lieber doch zum k60 greifen.

gruß chris
Gefürchtet im Bett, von Frauen verehrt, am Lenker der Beste, sein Körper begehrt, weltlich gebildet, ansonsten ein Schwein... das kann nur ein TENEREFAHRER sein...

Horsepower is how fast you hit the wall, torque is how far you take the wall with you...

mj_

Re: Heidenau K74 K69 auf der Z

#5 Beitrag von mj_ » 14. Feb 2011 17:13

Das ist mal ne gute Info, vielen Dank. Ich denk, die Kombination K69/K74 zieh ich mir für Tunesien auf.

Klesk
Erdferkel
Beiträge: 3202
Registriert: 8. Mai 2010 13:08
Typ: Z
Wohnort: Rettenbach am Auerberg

Re: Heidenau K74 K69 auf der Z

#6 Beitrag von Klesk » 14. Feb 2011 18:07

würd ich dir sehr empfehlen. da du ja ums eck wohnst kannst auch gern ma auf ne runde mit probefahrt herkommen... hab dich am sonntag zur tunesienrunde vermisst.. dachte du kommst ma zur allg info vorbei.
kosten für die reifen übrigens 99 euro nochwas... also unter 100 eu;-)
wenn du übernächstes we oder diese woche abend ma zeit hast meld dich einfach, kannst ja handynr oder so per pn schicken.

gruß chris
Gefürchtet im Bett, von Frauen verehrt, am Lenker der Beste, sein Körper begehrt, weltlich gebildet, ansonsten ein Schwein... das kann nur ein TENEREFAHRER sein...

Horsepower is how fast you hit the wall, torque is how far you take the wall with you...

Pacorazzi
Inventar
Inventar
Beiträge: 680
Registriert: 29. Jan 2007 18:01
Typ: Keine XT
Details: Enduro hoid
Wohnort: In Oberbayern

Re: Heidenau K74 K69 auf der Z

#7 Beitrag von Pacorazzi » 14. Feb 2011 23:48

Ja, der Chris unser kleiner Schlammsucher :ja:
@mj: Ich hab die K69/K74 Kombi auch schon für Tunesien im Keller liegen. Hab letztes Jahr die gleiche Kombi auf meiner TE 350 in Tunesien auf ca. 1.000km Offroad probiert, und für gut befunden.
Das Preis- und Leistungsverhältniss ist schon sehr gut. Auch noch gut find ich, daß der Reifen in Deutschland gemacht wird, und die Jungs auch für die XT 660 Unbedenklichkeitsbescheinigungen haben.
K60 ist ne gute Wahl für Allround ohne Schlamm oder tiefen Sand, und die andere Kombi kann man schön im Gelände hernehmen :ja:

Gruß, Frank
Gruß aus Oberbayern, Frank

mj_

Re: Heidenau K74 K69 auf der Z

#8 Beitrag von mj_ » 15. Feb 2011 10:42

Klesk hat geschrieben:würd ich dir sehr empfehlen. da du ja ums eck wohnst kannst auch gern ma auf ne runde mit probefahrt herkommen... hab dich am sonntag zur tunesienrunde vermisst.. dachte du kommst ma zur allg info vorbei.
Wäre ich ja sehr gerne, aber mit 39 Grad Fieber, Husten und Kopfschmerzen hätte ich euch keinen Gefallen getan wenn ich aufgeschlagen wäre ;)

Beim nächsten Termin bin ich dabei.

Klesk
Erdferkel
Beiträge: 3202
Registriert: 8. Mai 2010 13:08
Typ: Z
Wohnort: Rettenbach am Auerberg

Re: Heidenau K74 K69 auf der Z

#9 Beitrag von Klesk » 15. Feb 2011 10:49

ok, verständlich...
naja vllt ergibt sich ja an nem we oder unter der woche abends ma was:-)

gruß chris
Gefürchtet im Bett, von Frauen verehrt, am Lenker der Beste, sein Körper begehrt, weltlich gebildet, ansonsten ein Schwein... das kann nur ein TENEREFAHRER sein...

Horsepower is how fast you hit the wall, torque is how far you take the wall with you...

mj_

Re: Heidenau K74 K69 auf der Z

#10 Beitrag von mj_ » 15. Feb 2011 16:58

Mit Sicherheit. Ich werde auch auf dein Angebot zurückkommen und mir das mal anschauen, sobald es sich zeitlich einrichten lässt. Nächstes Wochenende ist schon belegt aber vielleicht die Woche drauf.

Klesk
Erdferkel
Beiträge: 3202
Registriert: 8. Mai 2010 13:08
Typ: Z
Wohnort: Rettenbach am Auerberg

Re: Heidenau K74 K69 auf der Z

#11 Beitrag von Klesk » 27. Feb 2011 14:37

so meine herren,

gestern abend bab bei 2 grad nach ulm (160km), heute morgen zurück, 2 grad und regen. DER REIFEN HAT KEINE STOLLEN MEHR AUF DER LAUFFLÄCHE!!! die hat es einfach rausgerissen, ich war nie über 120kmh, hab das gas nicht aufgerissen aber die dinger sind lustig davongeflogen. teilweise schaut schon der stahlgürtel raus. also innerhalb von 320km nen reifen total vernichtet. fährt sich dann richtig wie auf kugellager da man die ganze zeit auf den äußeren blöcken fährt.
worans lag kann ich nich genau sagen, ja ist kein bab reifen aber so brutale auflösungserscheinungen hätte ich jetzt nicht vermutet.

gruß chris
Gefürchtet im Bett, von Frauen verehrt, am Lenker der Beste, sein Körper begehrt, weltlich gebildet, ansonsten ein Schwein... das kann nur ein TENEREFAHRER sein...

Horsepower is how fast you hit the wall, torque is how far you take the wall with you...

fridolin

Re: Heidenau K74 K69 auf der Z

#12 Beitrag von fridolin » 27. Feb 2011 15:27

Klesk hat geschrieben:so meine herren,

gestern abend bab bei 2 grad nach ulm (160km), heute morgen zurück, 2 grad und regen. DER REIFEN HAT KEINE STOLLEN MEHR AUF DER LAUFFLÄCHE!!! die hat es einfach rausgerissen, ich war nie über 120kmh, hab das gas nicht aufgerissen aber die dinger sind lustig davongeflogen. teilweise schaut schon der stahlgürtel raus. also innerhalb von 320km nen reifen total vernichtet. fährt sich dann richtig wie auf kugellager da man die ganze zeit auf den äußeren blöcken fährt.
worans lag kann ich nich genau sagen, ja ist kein bab reifen aber so brutale auflösungserscheinungen hätte ich jetzt nicht vermutet.

gruß chris
Hm, könnte da nicht die Garantie ziehen? Nachdem der Vorderreifen bis 180 km/h und der Hinterreifen bis 190 km/h zugelassen ist, würde ich da schon mal nachfragen.

Klesk
Erdferkel
Beiträge: 3202
Registriert: 8. Mai 2010 13:08
Typ: Z
Wohnort: Rettenbach am Auerberg

Re: Heidenau K74 K69 auf der Z

#13 Beitrag von Klesk » 27. Feb 2011 15:33

werd den jungs in heidenau auf jeden fall ne mail schreiben... garantie ist mir in dem fall egal aber wär ma interessant zu wissen was da los war...
Gefürchtet im Bett, von Frauen verehrt, am Lenker der Beste, sein Körper begehrt, weltlich gebildet, ansonsten ein Schwein... das kann nur ein TENEREFAHRER sein...

Horsepower is how fast you hit the wall, torque is how far you take the wall with you...

mj_

Re: Heidenau K74 K69 auf der Z

#14 Beitrag von mj_ » 27. Feb 2011 16:19

Das klingt ja überhaupt nicht gut. Ich hatte ursprünglich vor, im Mai die 400km von München nach Chemnitz zur EnduroPro gleich mit der K69/K74 Paarung auf der DR zu bewältigen um mir das Ummontieren vor Ort zu sparen. Aber wenn ich das hier so lese werde ich wohl doch eher die TW41/42 Kombination drauf lassen und am Abend vor'm Zelt vor Ort tauschen.

fridolin

Re: Heidenau K74 K69 auf der Z

#15 Beitrag von fridolin » 27. Feb 2011 16:24

mj_ hat geschrieben:Das klingt ja überhaupt nicht gut. Ich hatte ursprünglich vor, im Mai die 400km von München nach Chemnitz zur EnduroPro gleich mit Stollenreifen zu bewältigen um mir das Ummontieren vor Ort zu sparen. Aber wenn ich das hier so lese werde ich wohl doch eher die TW41/42 Kombination drauf lassen und am Abend vor'm Zelt vor Ort tauschen.
Also mit den üblichen Verdächtigen(Karoo, T63, E09) sollte das kein Problem sein.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder