Vergleichstest

Unterforum für das "Pony"
Nachricht
Autor
tent
Inventar
Inventar
Beiträge: 725
Registriert: 21. Dez 2007 05:55

Vergleichstest

#1 Beitrag von tent » 24. Sep 2014 17:15

Hallo!

In der neuen Motorrad Abenteuer ein Vergleichstest der BMW Sertao vs. Yamaha XT660ZA:
http://www.motorradabenteuer.de/index.php?id=411
Gruss
Tent

hellraiser
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 56
Registriert: 9. Sep 2014 10:31
Typ: Z
Details: goes Moto!
Wohnort: Willich

Re: Vergleichstest

#2 Beitrag von hellraiser » 24. Sep 2014 17:27

Ohne den Test zu lesen (kaufe die Zeitung eh nicht): die BMW gewinnt. Und kann bestimmt alles besser. Wie immer :lol:
Bild

Franki
Inventar
Inventar
Beiträge: 670
Registriert: 5. Aug 2012 13:17
Typ: noch keine
Details: WR250R, XT1200Z
Wohnort: 82256

Re: Vergleichstest

#3 Beitrag von Franki » 24. Sep 2014 18:37

so schlecht ist die Motorradabenteuer nun nicht. Schade nur, dass immer nur diese beiden Typen gegeneinander getestet werden. Das ist jetzt ja das dritte oder vierte Mal, dass die Sertao gegen die ZA antritt. Es "gewinnt" übrigens immer die Yamaha. Vor allem die Motor-Charakteristik wird stets gelobt!

tent
Inventar
Inventar
Beiträge: 725
Registriert: 21. Dez 2007 05:55

Re: Vergleichstest

#4 Beitrag von tent » 24. Sep 2014 19:00

Die Motorrad Abenteuer halte ich auch für eine gute Motorrad Zeitschrift.
Es gibt sogar ein Preview des ganzen Heftes:
http://www.motorradabenteuer.de/fileadm ... index.html

Gruss
Tent

thund3rbird

Re: Vergleichstest

#5 Beitrag von thund3rbird » 24. Sep 2014 19:01

Ich finde das Ergebnis des Tests gar nicht so tragisch. Hier wird einfach mal auf die Vor - und Nachteile der beiden Kontrahenten eingegangen, ohne einen Punktsieg zu statuieren. So kann der Leser für sich entscheiden, welche Kriterien für ihn wichtig und damit kaufentscheidend sind.

Ich mag die Zeitschrift. Mal nicht der Motor - Presse Mainstream.

Mottenfänger
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 86
Registriert: 6. Sep 2012 22:54
Typ: Z
Wohnort: Kulmbach

Re: Vergleichstest

#6 Beitrag von Mottenfänger » 25. Sep 2014 00:34

Hallo zusammen,
Ich habe die Motorrad Abenteuer im Abo und muss sagen das das meiner Ansicht nach das beste und vor allem fairste an Berichterstattung ist was mann zur Zeit haben kann.
Ich persönlich finde das bei diesem Test wieder sehr objektiv auf die jeweiligen Stärken und Schwächen der beiden Modelle eingegangen wurde.
Und egal was andere schreiben, wir wissen doch eh schon immer das unsere Tenere die beste ist...... :D

Gruß aus Kulmbach :mrgreen:
Ich wünsche mir ein kleines Äffchen, das auf meiner Schulter sitzt, und Menschen anspuckt, die ich nicht mag...

Stollentroll
Inventar
Inventar
Beiträge: 1857
Registriert: 14. Jul 2009 12:13
Typ: R
Details: T100 und Tenere 660
Wohnort: Erftstadt

Re: Vergleichstest

#7 Beitrag von Stollentroll » 25. Sep 2014 06:43

Die Zeitschrift habe ich auch im Abo.

Mir ist aber aufgefallen, das sie stark " Touratech Lastig " ist.
Auch gibts da Schreiberlinge ( Hülsmann ) ,die entweder bei Touratech Arbeiten, oder
zumindest mit denen zu tun haben.Auch die Werbung und ganz eindeutig fast alle Bilder, auf denen
BMW abgebildet sind, platzen nur so von Touratech Aufklebern.

Aber, auch mir gefällt die Zeitung.Und die XT kommt in allen bisherigen, bei denen
erschienenen Tests, durchweg gut weg.

Gruss, Bernd
Der Motor brüllt.
Die Krümmer glühen.
Die Strasse ist ein schwarzes Band.
Der Troll vergisst der lebens Mühen.
Der Weg.Das Ziel.Er hats erkannt.

Von Ferne hört man Donnergrollen.
Es naht der Troll, er kommt auf Stollen.

thund3rbird

Re: Vergleichstest

#8 Beitrag von thund3rbird » 25. Sep 2014 08:03

Ich denke, dass die MotorradAbenteuer ohne den Dauerwerbepartner Touratech gar nicht überleben könnte. Kleine unabhängige "Labels" können gerade in einem Nischenmarkt nie und nimmer gegen solche Größen wie die MotorPresse Stuttgart anstinken. Ich hab mich mit den Leuten im Frühjahr auf der IMOT in München eine Weile unterhalten und finde, dass sie alle sehr engagiert sind. DAs reicht aber längst nicht mehr aus um die Zeitschriften zu verkaufen. Wenn auch die größten Tankstellen ihr Zeitschriftenangebot nur noch nach Verkaufszahlen organisieren, fallen kleine Titel automatisch raus. Ich bin mittlerweile auch Abonnent, weil man kein einziges Exemplar mehr in unserem 40.000-Seelen Dorf kaufen kann.

Ich sehe es als (neudeutsch) Win-Win für Verlag und Touratech an und für uns, dass wir immer noch so eine Träumerzeitschrift kriegen, die überhaupt nicht mainstream ist. UND! beim Packtaschentest in der gleichen Ausgabe hat nicht das TT-Produkt gewonnen,d.h. ein bißchen Unabhängigkeit bewahren sie sich doch. Anders als die Großen, wo immer VW bei den Dosen und BMW bei den Motorrädern gewinnen.

Franki
Inventar
Inventar
Beiträge: 670
Registriert: 5. Aug 2012 13:17
Typ: noch keine
Details: WR250R, XT1200Z
Wohnort: 82256

Re: Vergleichstest

#9 Beitrag von Franki » 25. Sep 2014 08:51

eigentlich ging es ja gar nicht um die Qualität oder Nicht-Qualität dieser Zeitschrift, sondern um den Vergleichstest :? Mir fällt halt auf, dass für einen Vergleichstest von Einzylinder-Enduros kaum noch Material bereitsteht. Die Husqvarnas gibt es (neu) ja nicht mehr, KTM ist nur mit der überzüchteten Rappelkiste unterwegs; Honda, Suzuki und Kawasaki haben dieses Segment wohl voll eingestellt. Und ob von Yamaha etwas Frisches und Einzylindriges in einer Woche auf der Messe stehen wird, das wäre mehr als eine Überraschung. Ich persönlich steh' zwar auf Zwei- und Dreizylindermotoren, aber dann habe ich ja gleich wieder mehr Gewicht. Nicht umsonst war die XT660R vor zwei Jahren auf der Intermot so etwas wie ein Blickfang auf der Messe - die fiel mangels Angebot von der Konkurrenz gleich auf... :ja:

Beste Grüße
Franki

Mac
Inventar
Inventar
Beiträge: 4378
Registriert: 20. Feb 2010 12:29
Typ: R
Details: Baujahr 11. 04
Wohnort: Merseburg

Re: Vergleichstest

#10 Beitrag von Mac » 25. Sep 2014 09:05

Seht ihr, das habe ich gar nicht gewußt/gemerkt. Wunderte mich nur, dass ich niiiirgendwo mehr die Zeitung finde. Hier gab es die eigentlich immer an der Tankstelle und ich dachte, ich sei stets zu früh oder zu spät, wenn ich sie nicht bekam.
Ich werde mal ein Abo an einen Freund verschenken, dann habe ich auch was davon :D

Mac
Mac


Mein Beitrag ist keine Kritik und keine Anschuldigung. Es liegt mir fern, irgend wen mit meiner Aussage beleidigen oder kränken zu wollen. Außerdem enthalten meine Beiträge Ironie, Sarkasmus u. auch üblen Spaß.
Eigentlich tut es mir leid das ich überhaupt was geschrieben habe.

thund3rbird

Re: Vergleichstest

#11 Beitrag von thund3rbird » 25. Sep 2014 09:38

Franki hat geschrieben:(...) sondern um den Vergleichstest :? (...) Nicht umsonst war die XT660R vor zwei Jahren auf der Intermot so etwas wie ein Blickfang auf der Messe - die fiel mangels Angebot von der Konkurrenz gleich auf... :ja:

Beste Grüße
Franki
Hi Franki,
was willst du denn nun? :?: Klar ist es schade, wenn immer wieder die zwei gleichen (unveränderten, nicht modellgepflegten) Typen gegeneinander getestet werden. G650 und XT 660. Und selbst diese Tests sind ja Aufgüsse, da schon zig mal wiederholt.
Ich habe das heuer auf der IMOT völlig anders erlebt. Speziell auf dem Yamaha-Stand. Trauben von Menschen um die MT-Modelle, Warten auf das Aufsitzen auf die XT 1200, selbst die 660 Tenere immer wieder angeschaut und mittendrin ne weiße R, die kein Mensch registriert hat. Die Konkurrenz hat nicht deshalb keine großen 1-Zylinder, weil Yamaha, BMW und KTM so übermächtig sind, sondern weil es eine immer kleiner werdende Nische ist. Wenn 2017 die ABS-Pflicht kommt, werden die R, die X und die Z (ohne) einfach eingestellt. Ende... Sollte vorher eine XT 700 mit dem MT-07 Twin rauskommen, stirbt auch die ZA schneller als wir kucken können.

Um wieder auf den Test zurückzukommen. Wenn (ja wenn...) sie die Z (ohne) genommen hätten, müssten sie auch nicht so an der Federung der Yamaha rumkritisieren, aber Fahrzeuge ohne ABS sind solche Dinosaurier, dass sie nicht mal mehr in Nischenzeitschriften getestet werden. Auch wenn die ganze Truppe aller Weltreisenden genau dieses Modell nimmt, weil hier keine Steuerung kaputt gehen kann - und wahrscheinlich auch wegen der Federwege.

Ich finde es nett, an die letzten 1-Zylinder Dinosaurier zu erinnern (Yamaha gegen Enfield ;D wird dann 2017 gebracht) Man hätte den Test ein bisschen pimpen können, um rund um die beiden Modelle Zubehör zu zeigen, dass es für die beiden Typen gibt.

tent
Inventar
Inventar
Beiträge: 725
Registriert: 21. Dez 2007 05:55

Re: Vergleichstest

#12 Beitrag von tent » 25. Sep 2014 09:46

@Franki

Off Topic:
Husqvarna bekommt auch den 690er Motor:
http://blog.ktm.com/de/exklusiv-intervi ... er-teil-2/
Angeblich fällt das Design bei Husquvarna softer aus, es wird Strassen und Off Road Modelle geben.
Da bin ich schon mal gespannt, vielleicht klappt es zur Intermot.

Gruss
Tent

mucxt
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 61
Registriert: 20. Apr 2009 12:07
Typ: Z
Wohnort: 81677 München

Re: Vergleichstest

#13 Beitrag von mucxt » 25. Sep 2014 10:03

ich habe den Vergleichstest auch gelesen. Ich finde den Test auch ziemlich gut er versucht die Vor- und Nachteile gegenüber zu stellen. Anregungen zum Zubehör hätte ich auch gut gefunden und eine Bemerkung zum Seitenständer der BMW fehlt. Der nervt bei der normalen G 650 GS in den Kurven gewaltig, vielleicht ist das aber bei der Sertao nicht so schlimm. Ich fände auch gut, wenn KTM oder Suzuki mal wieder einen tourenfreundlichen Einzylinder anbieten würden. Aber das bleibt wohl ein Wunschtraum.

Franki
Inventar
Inventar
Beiträge: 670
Registriert: 5. Aug 2012 13:17
Typ: noch keine
Details: WR250R, XT1200Z
Wohnort: 82256

Re: Vergleichstest

#14 Beitrag von Franki » 25. Sep 2014 10:44

Tent: sehr interessant!!

Peter: was ich will? Liebe! :)

Dann sehen wir uns ja alle in Köln auf der Messe...

Beste Grüße
Franki

readonly

Re: Vergleichstest

#15 Beitrag von readonly » 25. Sep 2014 12:01

thund3rbird hat geschrieben: Um wieder auf den Test zurückzukommen. Wenn (ja wenn...) sie die Z (ohne) genommen hätten, müssten sie auch nicht so an der Federung der Yamaha rumkritisieren
Hätten die die Z ohne ABS genommen hätten sie nicht testen brauchen. Dann hätte die Yamaha den Test von vornherein verloren.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder