Ist das Pony unbequemer durch weniger Federweg?

Unterforum für das "Pony"
Nachricht
Autor
supasonic
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 28
Registriert: 7. Sep 2015 17:04
Typ: noch keine

Ist das Pony unbequemer durch weniger Federweg?

#1 Beitrag von supasonic » 6. Okt 2015 10:11

Mahlzeit zusammen,

wie oben geschrieben, stelle ich mir die Frage, ob das Pony generell (weniger Federweg) weniger komfortabel ist als die normale Z. Gibt es hier User, die beide Modelle schon gefahren sind? Großer Kritikpunkt an meiner Tracer ist für mich, dass bei schlechten Straßen das Fahren zum Alptraum wird. Nun überlege ich ja auch die ZA zu wechseln. Gefahren bin ich bisher die normale Z von Ulrich (hier aus dem Forum; danke nochmal dafür :) ) und fand die sehr bequem, habe aber leider keinen Vergleich.

Gruß

Mac
Inventar
Inventar
Beiträge: 4364
Registriert: 20. Feb 2010 12:29
Typ: R
Details: Baujahr 11. 04
Wohnort: Merseburg

Re: Ist das Pony unbequemer durch weniger Federweg?

#2 Beitrag von Mac » 6. Okt 2015 13:19

Niemals!
Wer mir erzählt, die cm an Federweg machen das fahren auf ner Holperstraße UNBEQUEM, dem gebe ich schriftlich, daß er Korinten scheiBt :wix:

Mac
Mac


Mein Beitrag ist keine Kritik und keine Anschuldigung. Es liegt mir fern, irgend wen mit meiner Aussage beleidigen oder kränken zu wollen. Außerdem enthalten meine Beiträge Ironie, Sarkasmus u. auch üblen Spaß.
Eigentlich tut es mir leid das ich überhaupt was geschrieben habe.

Bouncers
Schönwetterfahrer
Schönwetterfahrer
Beiträge: 369
Registriert: 17. Nov 2013 17:49
Typ: Z
Details: 2008

Re: Ist das Pony unbequemer durch weniger Federweg?

#3 Beitrag von Bouncers » 6. Okt 2015 20:04

Nicht unbequemer, vielleicht einen Tick stabiler. Und nicht mehr so geländetauglich. :lol:
Nö is nur Flax. :mrgreen:
Für Hardcore Enduristen könnten die paar cm aber fehlen..

diekuh
Inventar
Inventar
Beiträge: 936
Registriert: 11. Jan 2012 23:42
Typ: Z
Details: MJ 2008
Wohnort: Oberbayern

Re: Ist das Pony unbequemer durch weniger Federweg?

#4 Beitrag von diekuh » 6. Okt 2015 21:44

Servus,

ich bin jetzt zwar noch nie eine Z-ABS gefahren, aber 15 cm sind immer noch ein ordentlicher Federweg. Die Vorgängerin meiner XT war eine TT (rd. 30 cm Federweg). Da kommen einem 20 cm Federweg am Anfang schon knapp vor was auch der Grund war, nicht auf noch mehr Federweg zu verzichten. Aber man merkt das eigentlich nur, wenn man richtig durchs Gemüse pflügt. Wenn Du aber nur auf Feldwegen ein biserl rumtuckern willst oder mehr Komfort auf schlechten Straßen zu haben, reichen 15 cm Federweg leicht aus. Mit den 20 cm Federweg geht halt geländemäßig schon ein biserl mehr... aber dann halt ein biserl Hardcore!

VG
Roland
Mein youtube Channel: https://www.youtube.com/channel/UCiJkTY ... LN2tA0vTtg Bild
Bild DRIFTIX user: Roland

supasonic
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 28
Registriert: 7. Sep 2015 17:04
Typ: noch keine

Re: Ist das Pony unbequemer durch weniger Federweg?

#5 Beitrag von supasonic » 6. Okt 2015 21:52

Hallo Leute. Danke für euer Feedback. Also soweit mir bekannt, reden wir aber doch nur von 5 cm, oder?

Ostseekind
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 114
Registriert: 23. Nov 2014 20:43
Typ: Z
Details: 07/2011
Wohnort: München

Re: Ist das Pony unbequemer durch weniger Federweg?

#6 Beitrag von Ostseekind » 6. Okt 2015 22:05

Moin,

Ja, 5cm Federweg weniger bei dem Pony. Allerdings ist die Z eher hart, sprich straßenorientiert, als (gelände-) weich abgestimmt. Selbst mit dem vielen Federweg. Zwar tauch die Gabel z.B. beim Bremsen spürbar ein, doch Schlaglöcher kommen noch als Schlag im Lenker oder Kreuz an. Dennoch ist die Z nicht unkomfortabel. Ich behaupte, den fehlenden Federweg wirst Du nicht spüren. Auch nicht potentiell härtere Federn an der Z-ABS. Alles in allem sollte der Unterschied von der MT zur XT den Ausschlag in Deinem Komfortempfinden geben. Nicht die ebentuelle Nuance von der Z zur ABS-Variante.

Gruß Christian
Ohne Know kein How.

diekuh
Inventar
Inventar
Beiträge: 936
Registriert: 11. Jan 2012 23:42
Typ: Z
Details: MJ 2008
Wohnort: Oberbayern

Re: Ist das Pony unbequemer durch weniger Federweg?

#7 Beitrag von diekuh » 6. Okt 2015 22:27

supasonic hat geschrieben:Hallo Leute. Danke für euer Feedback. Also soweit mir bekannt, reden wir aber doch nur von 5 cm, oder?
An manchen Stellen können 5 cm mehr ganze Welten sein :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Mein youtube Channel: https://www.youtube.com/channel/UCiJkTY ... LN2tA0vTtg Bild
Bild DRIFTIX user: Roland

Stollentroll
Inventar
Inventar
Beiträge: 1856
Registriert: 14. Jul 2009 12:13
Typ: R
Details: T100 und Tenere 660
Wohnort: Erftstadt

Re: Ist das Pony unbequemer durch weniger Federweg?

#8 Beitrag von Stollentroll » 7. Okt 2015 06:40

..." An manchen Stellen können 5 cm mehr ganze Welten sein :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:..."


Besonders, wenn sie in der Mitte fehlen. ;D

Gruss, Bernd
Der Motor brüllt.
Die Krümmer glühen.
Die Strasse ist ein schwarzes Band.
Der Troll vergisst der lebens Mühen.
Der Weg.Das Ziel.Er hats erkannt.

Von Ferne hört man Donnergrollen.
Es naht der Troll, er kommt auf Stollen.

supasonic
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 28
Registriert: 7. Sep 2015 17:04
Typ: noch keine

Re: Ist das Pony unbequemer durch weniger Federweg?

#9 Beitrag von supasonic » 7. Okt 2015 08:53

Ostseekind hat geschrieben:Moin,

Ja, 5cm Federweg weniger bei dem Pony. Allerdings ist die Z eher hart, sprich straßenorientiert, als (gelände-) weich abgestimmt. Selbst mit dem vielen Federweg. Zwar tauch die Gabel z.B. beim Bremsen spürbar ein, doch Schlaglöcher kommen noch als Schlag im Lenker oder Kreuz an. Dennoch ist die Z nicht unkomfortabel. Ich behaupte, den fehlenden Federweg wirst Du nicht spüren. Auch nicht potentiell härtere Federn an der Z-ABS. Alles in allem sollte der Unterschied von der MT zur XT den Ausschlag in Deinem Komfortempfinden geben. Nicht die ebentuelle Nuance von der Z zur ABS-Variante.

Gruß Christian
Hi,

danke. Ich wusste nicht wie ich die Deffirenz zwischen Z und ZA einordnen soll.
Möglicherweise habe ich nächstes Jahr nochmal die Gelegenheit zur Probefahrt mit einer ZA.

Gruß

thund3rbird

Re: Ist das Pony unbequemer durch weniger Federweg?

#10 Beitrag von thund3rbird » 7. Okt 2015 08:58

Du machst aus einem Mopedkauf echt ne Doktorarbeit.

supasonic
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 28
Registriert: 7. Sep 2015 17:04
Typ: noch keine

Re: Ist das Pony unbequemer durch weniger Federweg?

#11 Beitrag von supasonic » 7. Okt 2015 09:52

Und was genau stört dich jetzt daran? Ich kann mich nicht erinnern dich gezwungen zu haben dich hier zu äußern. Aber bevor ich meine Tracer verkaufe und dann auf der XT das gleiche Problem habe, kann ich ja (kostenlos) nachfragen. Und wo das hier n Forum ist, dachte ich mir, bin ich einfach mal ein schlauer Fux :)

Karrenhannes
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 13
Registriert: 29. Jul 2010 15:27
Typ: Keine XT
Details: FJR ( RP28 )
Wohnort: D-88605

Re: Ist das Pony unbequemer durch weniger Federweg?

#12 Beitrag von Karrenhannes » 7. Okt 2015 11:16

Hallo.

Fahren...Probefahren....das ist wohl das einzige was hilft :-)

Gruß Wolfgang.

thund3rbird

Re: Ist das Pony unbequemer durch weniger Federweg?

#13 Beitrag von thund3rbird » 7. Okt 2015 11:32

Das Schöne ist, dies hier ist ein Forum, in dem man seine meinung äußern darf.

Hier haben mehrere Z-Fahrer gesagt, dass der Unterscheid wohl nur marginal ist. Da einerseits jede Beurteilung subjektiv ist kannst sie mit deiner Entgültigen übereinstimmen oder nicht. Das kannst du ausschließlich selber herausfinden. Da nützen dir auch 100 gleiche, kostenlose Aussagen hier im Forum nix, wenn die 100 alle einen anderen Hintern haben als du.

Insofern kannst du vertrauen oder nicht. Vertraust du, musst du nicht nochmal Probe fahren. Vertraust du und das Ergebnis ist dann für dich doch anders, wer hat dann unrecht?
Vertraust du nicht, ist die Fragestellung per se obsolet.

Ich will dir einfach nur den Tip geben, dass du dir selber und deinem eigenen Urteilsvermögen vertrauen sollst. die 5 cm weniger Federweg ändern an der Federrate nichts, bzw nicht viel. Die ZA schlägt nur bei üblen Schlägen von unten schneller durch. Solche Schläge, die du / wir alle hier doch rechtr selten haben.

Wenn dir also nach der Probefahrt der Z (ohne A) der Rest soweit gepasst hat - Motorcharakteristik, Ergonomie, Ausstattung, Haptik, gefühlte Qualität etc - dann nimm sie und du wirst nicht enttäuscht sein. :top:

supasonic
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 28
Registriert: 7. Sep 2015 17:04
Typ: noch keine

Re: Ist das Pony unbequemer durch weniger Federweg?

#14 Beitrag von supasonic » 14. Okt 2015 09:28

Danke für deinen Beitrag.
Ich war lediglich verunsichert, weil man sich ja zum Teil negativ über den gekürzten Federweg geäußert hat, wobei der mir eigentlich entgegen kommt (da nur 170cm).

Franki
Inventar
Inventar
Beiträge: 669
Registriert: 5. Aug 2012 13:17
Typ: noch keine
Details: WR250R, XT1200Z
Wohnort: 82256

Re: Ist das Pony unbequemer durch weniger Federweg?

#15 Beitrag von Franki » 14. Okt 2015 17:24

Hallo supasonic,

bei der Körpergröße macht die ZA mehr Sinn, denke ich. Die normale Z baut schon sehr hoch. Wenn Du von der Tracer kommst, was ist denn mit der 660X? Taugt die nix? Oder muss es unbedingt die kleine Ténéré sein?

Schöne Grüße
Frank

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder