Welcher Hauptständer für die teuere ZA DM04

Unterforum für das "Pony"
Antworten
Nachricht
Autor
papalisa
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 5
Registriert: 10. Jul 2016 16:25
Typ: Z
Details: ABS
Wohnort: Hofheim am Taunus

Welcher Hauptständer für die teuere ZA DM04

#1 Beitrag von papalisa » 6. Aug 2016 08:30

:?: Hallo zusammen,
kann mir jemand Empfehlungen geben welcher Hauptständer am besten für die ZA DM04 ist. Original Yamaha, Hepco-becker oder SW -motech ? Die Preise sind ja deutlich unterschiedlich, sind das Qualitätsunterschiede oder Aufbockhöhe/Kraftaufwand?
bin für jeden Tip dankbar

sonnige Grüße Michael
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage ?

TS-Treiber
ECU-Auswechsler
ECU-Auswechsler
Beiträge: 225
Registriert: 5. Feb 2015 20:27
Typ: Z
Details: ohne ABS; Bj 2015
Wohnort: SBK

Re: Welcher Hauptständer für die teuere ZA DM04

#2 Beitrag von TS-Treiber » 6. Aug 2016 14:04

Es gibt in der Motorradabenteuer Januar/Februar 2016 einen Vergleich der Hauptständer für die XT660Z. Bei den Aufbockkräften hat der Yamaha-Ständer wegen der geringsten Höhe die Nase vorn. Das Hinterrad lässt sich aber gut de-/montieren. H&B ist dafür besser verarbeitet (braucht man das unbedingt)?
An meiner Z ist der Orginalständer montiert. Er hält :mrgreen: , rostet nicht :lach: und beim Aufbocken der voll beladenen Fuhre (Alu-Koffer plus große Rolle) muss ich schon ordentlich zufassen. :ja: Da möcht ich die Ständer der beiden anderen Anbieter gar nicht erst probieren.
Gruß Roland

Gott gab mir zwei Füße, einen zum Schalten und einen zum Bremsen! (Lucien Paul TTT 2017)

ET76
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 17
Registriert: 6. Aug 2012 21:16
Typ: Z

Re: Welcher Hauptständer für die teuere ZA DM04

#3 Beitrag von ET76 » 9. Sep 2016 12:17

Hi,

auf meiner ist der original Ständer drauf.
Damit bock ich sie ähnlich leicht auf wie die 650er Bandit meiner Frau.
Muss mich nur mit dem vollen Körpergewicht auf den Ständer stellen.
Wüsste nicht was ich daran noch verbessern kann.

Gruß
Tobias

Awo
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 30
Registriert: 18. Mär 2015 15:49
Typ: Z
Details: ABS

Re: Welcher Hauptständer für die teuere ZA DM04

#4 Beitrag von Awo » 10. Sep 2016 21:55

Kann den originalen Hauptständer ebenfalls empfehlen, Verarbeitung ist gut , Aufbocken kinderleicht , stabiler Stand , Hinterrad lässt sich drehen .

Zwei Nachteile gibt es dennoch .
Er macht Kratzer an die Schwinge , wenn man die Maschine mit leicht eingeschlagenen Lenker abbockt .
Es sammelt sich Wasser im Ständerinneren und beginnt zu koordinieren .
Dieses macht hässlich Rostspritzer , auf Rad und Schwinge wenn man sie abbockt .
SR Racing ... Touratech ... Heidenau ... TomTom ... Givi ... OTR ... Smoto

Kleine Hexe
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 109
Registriert: 11. Mär 2013 16:29
Typ: Z
Details: ZA
Wohnort: Dortmund

Re: Welcher Hauptständer für die teuere ZA DM04

#5 Beitrag von Kleine Hexe » 29. Sep 2016 12:17

Habe auch den originalen Hauptständer (damals gab es von H&B / SW-M noch nix für die ZA) und bin damit zufrieden. Schwingenkratzer und Wasseransammlungen kann ich nicht bestätigen. Aufbocken geht für mich als Zwerghexe einigermaßen gut, solange das Mopped nicht bergab steht bzw. kein Gepäck drauf ist.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder