kein Gefühl für das Vorderrad / schaukeln in der Kurve

Fragen zur Technik - Reparatur oder Tuningteilen - hier hinein
Antworten
Nachricht
Autor
pichler
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 12
Registriert: 8. Apr 2016 15:28
Typ: X
Details: Bj. 08
Wohnort: unterm Vogelsberg nahe Schotten

kein Gefühl für das Vorderrad / schaukeln in der Kurve

#1 Beitrag von pichler » 5. Aug 2018 22:52

Hallo Männers,

ich fühle mich beim Fahren von Kurven generell und insbesondere beim Ausloten meiner Grenzen zunehmend dadurch gehemmt, kein Gefühl für mein Vorderrad zu besitzen.
Ich merke, mit anderen Motorrädern (mit strafferem Fahrwerk) besser und sicherer Kurven zu fahren.
Mein Vater (erfahrener Fahrer) meint, dass meine XT in der Kurve wahnsinnig schaukeln würde, weswegen wohl das Vorderrad in der Kurve nach außen versetzt wird. (Seine Erklärung, als er mit meiner XT eine Kurve offroad verlassen musste). Die Xt ist jetzt 10Jahre alt und hat 21.000km drauf. Vom Schaukeln merke ich ehrlich gesagt in der Kurve nix, nur dass es eben nicht so läuft wie bspw mit unserer Duke 690. Allerdings sehe ich beim Slalom fahren, dass die Gabel immer etwas eintaucht.

Deswegen würde ich gerne meine Gabelfedern austauschen.
Meine Fragen diesbezüglich, die ich trotz längerem Lesen hier im Forum nicht so recht beantworten konnte:

1. Welche Federn eigenen sich bei 85kg Fahrergesamtgewicht für sportliches Fahren auf der Landstraße am besten, um wieder mehr Gefühl für mein Vorderrad zu bekommen? (linear oder progressiv)
2. besteht bei der XT die Gefahr, dass die linearen Federn durchschlagen, ob beim Bremsen oder Schlaglöchern / Hubbeln etc?
3. Haben Gabelfedern Auswirkungen auf die Dauer des Bremswegs oder kann das nur beim hinteren Federbein passieren?
4. Droht mir bei progressiven Federn eher die Gefahr bei Hubbeln den Kontakt zur Fahrbahn zu verlieren, weil das Vorderrad nicht shcnell genug wieder raus gedrückt wird?
5. In der Regel ist bei Öhlins / Wilbers Federn ein Härtegrad von 6 angegeben. Welchen Härtegrad haben die verbauten Federn? Und könnte ich auch einfach Federn für andere Modelle wählen, die trotzdem passen und ggf einen höheren Härtegrad besitzen?

Vielen Dank für Euern Input. ;)

Catch22
Angstrandnachmesser
Angstrandnachmesser
Beiträge: 195
Registriert: 7. Sep 2011 02:30
Typ: Z
Wohnort: Rhein Nahe

Re: kein Gefühl für das Vorderrad / schaukeln in der Kurve

#2 Beitrag von Catch22 » 6. Aug 2018 02:20

Moin Moin,

das Problem kann multiple Ursachen haben.
Als erstes wuerde ich versuchen die Reifendruecke zu varieren.
Das es bei Ihm schaukelt und bei dir nicht kann auch an unterschiedlichem Gewicht oder Sitzposition liegen.

Ich fuer meinen Teilhabe an meiner (Z) die Federn getauscht weil mich die Nickneigung beim An-bremsen genervt hat.

Alternativ kannst Du dich auch an einen Fahrwerksspezi wie den Pepe wenden.
Hic sunt dracones

When it's time to dace whit a devil on your back shake it up

pete
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 42
Registriert: 18. Apr 2017 09:39
Typ: Z
Details: XT660Z /08 + XT600Z

Re: kein Gefühl für das Vorderrad / schaukeln in der Kurve

#3 Beitrag von pete » 6. Aug 2018 10:02

was ist mit den Reifen ?
als ich meine Z gekauft habe, hatte ich am Anfang das gleiche Gefühl in den Kurven, habe mich sehr unsicher gefühlt
die Reifen waren schon sehr runter und eckig gefahren
nach Aufziehen neuer Reifen (K60 Scout) war es ein anderes Motorrad
xt 660Z (2008)
xt 600Z 34L (1983)
xt 600z 3AJ (1989)

Driftix user: pete

pichler
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 12
Registriert: 8. Apr 2016 15:28
Typ: X
Details: Bj. 08
Wohnort: unterm Vogelsberg nahe Schotten

Re: kein Gefühl für das Vorderrad / schaukeln in der Kurve

#4 Beitrag von pichler » 6. Aug 2018 13:42

Fahre seit 8.000km Angel GT mit 2.1 / 2.3 bar. Die aktuellen haben keine 1.000km drauf.

Also seht ihr das Problem eher nicht in den Gabelfedern? :shock:

pitts-333
Kurvenwetzer
Kurvenwetzer
Beiträge: 413
Registriert: 30. Sep 2017 20:55
Typ: Z
Details: 2008
Wohnort: troisdorf

Re: kein Gefühl für das Vorderrad / schaukeln in der Kurve

#5 Beitrag von pitts-333 » 6. Aug 2018 15:18

nee , eher nicht , kann die chose zwar etwas mildern , aber nicht eliminieren ...........

fahr mal 2,3 vorn und 2,5 hinten ............damit liegt die "Z" wie ein brett :D
ich bin der , der die Hand nicht zum Grüßen hebt :boese: :mop:

pichler
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 12
Registriert: 8. Apr 2016 15:28
Typ: X
Details: Bj. 08
Wohnort: unterm Vogelsberg nahe Schotten

Re: kein Gefühl für das Vorderrad / schaukeln in der Kurve

#6 Beitrag von pichler » 6. Aug 2018 16:14

Bin gespannt! Ab wann wird es für die X zu viel Luftdruck, dass der Reifen nur noch schlecht hält?

pitts-333
Kurvenwetzer
Kurvenwetzer
Beiträge: 413
Registriert: 30. Sep 2017 20:55
Typ: Z
Details: 2008
Wohnort: troisdorf

Re: kein Gefühl für das Vorderrad / schaukeln in der Kurve

#7 Beitrag von pitts-333 » 6. Aug 2018 17:50

pirelli empfiehlt 2,25 und 2,5...........
ich bin der , der die Hand nicht zum Grüßen hebt :boese: :mop:

mfw
Fussrastenschleifer
Fussrastenschleifer
Beiträge: 558
Registriert: 13. Apr 2017 18:21
Typ: R
Details: 2007

Re: kein Gefühl für das Vorderrad / schaukeln in der Kurve

#8 Beitrag von mfw » 6. Aug 2018 21:07

Lange Geschichte:
- Wie meine Vorrednerschon erwähnten, macht der Luftdruck viel aus. Da muss man aber sein persönliches Maß finden. Ich steh vorn eher auf etwas weniger. Hinten ist egal, solange die Stabilität beim Rausbeschleunigen passt.
- Fahrtechnik macht extrem viel aus. Versuch mal mehr Druck auf's Vorderrad zu bringen. Also richtig weit vor mit Arsch und Oberkörper.
- Der Lenker ist nicht zum Lenken da, sondern nur, weil irgendwo der Gasgriff festgeschraubt werden muss. Häufig passiert es, dass der Fahrer durch viel zu festen Griff am Lenker und in der Folge verkrampftem Oberkörper Unruhe in die Karre bringt. Ganz falsch. Du sollst den Vogel halten, nicht erwürgen. Lockerer Griff, lockere Arme!!! Kann man erlernen in dem man am Kurveneingang mit den Ellenbogen flattert. Ja sieht lustig aus, darüber beschweren sich die Hergebrannten aber immer als letztes.
- Irgendwann fängt die Fuhre trotzdem an zu schwimmen und zu shattern. Einfach per Hinterradbremse unter Kontrolle bringen. Mit Gefühl benutzen, also micht plötzlich Bremsdruck draufbringen und auf keinen Fall blockieren.
- Ab einer gewissen Geschwindigkeit wird es eh instabil, das ist der Fahrwerksgeometrie einer Enduro geschuldet mit dem sehr kurzen Nachlauf. Man kann es auch "aussitzen", muss man aber wirklich wollen. Nur weil die XT nervös wird, wirft sie einen noch lange nicht ab.
- Dann kommt gerade bei Schwingungsbewegungen im Fahrwerk noch ganz viel Druck- und Zugstufenabstimmungsgedöhns dazu. Das wird aufwendig an der XT, weil sie es von Haus aus nicht mitbringt und keine wirklich preiswerte Option ist. Kannste machen, aber Öhlins-Federbein und WP48-Gabel kostet halt auch fast so viel wie 'ne ganze XT.

Ohne deinen Fahrstil wirklich beurteilen zu können, aber bevor du Fahrwerksumbauten machst, würde ich dir eher empfehlen mit diesen Grenzsituationen umgehen zu lernen. Das bringt für's Überleben im Verkehr viel mehr als das perfekt abgestimmte Fahrwerk und vor allem viel mehr Vertrauen. Wenn dann die Fußrasten schleifen, kannste auch das Fahrwerk umbauen. ;)

Im Grunde ist die XT ein absolut umgängliches Motorrad und dafür mag ich dieses "Schaukelpferd". Schaukelt halt, beißt aber nicht.
Schwalbe, Habicht, S50, S51, MZ ES150
Yamaha TZR 125, R6
Aprilia RSV4 RF
Yamaha XT660R

Markus S.
Benzinverbrauchsausrechner
Benzinverbrauchsausrechner
Beiträge: 269
Registriert: 26. Okt 2017 21:40
Typ: X
Details: 2007
Wohnort: Südpfalz

Re: kein Gefühl für das Vorderrad / schaukeln in der Kurve

#9 Beitrag von Markus S. » 6. Aug 2018 23:02

Also ich weiß nicht...an meiner Fuhre sind ja doch recht überschaubare Umbauten und die geht wie am Gummiseil gezogen ums Eck. Kein schaukeln, kein eiern, kein pendeln, nix! Wie oft hab ich mich schon geärgert weil ich vor einer Kurve zu viel Geschwindigkeit rausgenommen habe und dann in der Kurve gemerkt habe das da noch einiges gegangen wäre.
Ja, durch lange Federwege hat es so eine Enduro bzw. SuperMoto nicht einfach, aber dennoch kann man bissl rausholen.
Vorher sollte man checken das alles ok ist:
-alle Schrauben fest nach Vorgabe
-Gabelrohre genau gleich weit durchgesteckt
-Rad- und Lenkkopflager prüfen
-Gabelsimmerringe prüfen
-Gabel Ölstand prüfen
-Federbein prüfen (ja, wenn es hinten tanzt kann es vorne nicht rund laufen)
Ist das alles in Ordnung kann man an das Optimieren gehen, dafür braucht es um halbwegs gut klar zu kommen gar nicht so viel. Ich hatte den Vorteil das meine XT schon fertig war, habe aber selbst schon SuMos in die Richtung umgebaut.
-progressive Gabelfedern von Wirth, Wilbers und Co
-ein gutes Gabelöl nach Vorgabe
-ein gescheiter Lenker (breiter, steifer, anders gekröpft)
-eventuell eine Heckhöherlegung oder eine andere Feder für das Federbein...finde ich bei der XT kein muss, ich bin mit der Performance der Originalteile hinten zufrieden

Gruß Markus
Aktueller Fuhrpark:
Triumph Speed Triple 1050 Bj.2010
Yamaha XT660X Bj.2007
Yamaha MT-09 Bj.2014
Honda FMX 650 Bj. 2006

Bild

pichler
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 12
Registriert: 8. Apr 2016 15:28
Typ: X
Details: Bj. 08
Wohnort: unterm Vogelsberg nahe Schotten

Re: kein Gefühl für das Vorderrad / schaukeln in der Kurve

#10 Beitrag von pichler » 7. Aug 2018 01:05

pitts-333 hat geschrieben:
6. Aug 2018 17:50
pirelli empfiehlt 2,25 und 2,5...........
Wo hast du die Werte denn her? Das Letzte Pirelli-Pdf, in das ich geschaut habe, gab die mittleren Werte aus dem Handbuch an. Also 2,2 / 2,3
https://www.pirelli.com/mediaObject/pir ... 13_low.pdf

mfw hat geschrieben:
6. Aug 2018 21:07
- Fahrtechnik macht extrem viel aus. Versuch mal mehr Druck auf's Vorderrad zu bringen. Also richtig weit vor mit Arsch und Oberkörper.
- Der Lenker ist nicht zum Lenken da, sondern nur, weil irgendwo der Gasgriff festgeschraubt werden muss. Häufig passiert es, dass der Fahrer durch viel zu festen Griff am Lenker und in der Folge verkrampftem Oberkörper Unruhe in die Karre bringt. Ganz falsch. Du sollst den Vogel halten, nicht erwürgen. Lockerer Griff, lockere Arme!!! Kann man erlernen in dem man am Kurveneingang mit den Ellenbogen flattert. Ja sieht lustig aus, darüber beschweren sich die Hergebrannten aber immer als letztes.
- Irgendwann fängt die Fuhre trotzdem an zu schwimmen und zu shattern. Einfach per Hinterradbremse unter Kontrolle bringen. Mit Gefühl benutzen, also micht plötzlich Bremsdruck draufbringen und auf keinen Fall blockieren.
- Ab einer gewissen Geschwindigkeit wird es eh instabil, das ist der Fahrwerksgeometrie einer Enduro geschuldet mit dem sehr kurzen Nachlauf. Man kann es auch "aussitzen", muss man aber wirklich wollen. Nur weil die XT nervös wird, wirft sie einen noch lange nicht ab.
In den Punkten Sitzposition und Lockerheit bin ich mir ziemlich sicher, dass die Fahrtechnik passt. Allerdings arbeite ich gefühlt fast nur mit dem Lenker. o,O ...anderes Thema^^

Das von mir beschriebene Schwimmen / das Schwammige ist meine Umschreibung dafür, dass ich unter bemerklicher Zentrifugalkraft das Gefühl habe, dass das Vorderrad eben nicht zu 100% das macht, was ich vorgebe, sondern nur zu 95-98% oder so. Auf anderen Motorrädern habe ich das Gefühl, auf Schienen zu fahren. Da sind es dann 100%. Diese gefühlte Abweichung kommt nicht erst irgendwann mal in der Kurve, sondern ist bei flotter Fahrweise eben immer da. Bei entspannten Slaloms auf Geraden oder bei Geschwindigkeitsbegrenzungen passt alles.

Markus S. hat geschrieben:
6. Aug 2018 23:02
Vorher sollte man checken das alles ok ist:
-alle Schrauben fest nach Vorgabe
-Gabelrohre genau gleich weit durchgesteckt
-Rad- und Lenkkopflager prüfen
-Gabelsimmerringe prüfen
-Gabel Ölstand prüfen
-Federbein prüfen (ja, wenn es hinten tanzt kann es vorne nicht rund laufen)
Diese Punkte werde ich mal angehen.



Danke, Männers. ;)

Hat vllt noch jemand erhellende Antworten zu den oben von mir gelisteten Fragen?

Markus S.
Benzinverbrauchsausrechner
Benzinverbrauchsausrechner
Beiträge: 269
Registriert: 26. Okt 2017 21:40
Typ: X
Details: 2007
Wohnort: Südpfalz

Re: kein Gefühl für das Vorderrad / schaukeln in der Kurve

#11 Beitrag von Markus S. » 7. Aug 2018 13:06

Ich wollte das noch oben schreiben, konnte aber nicht mehr ändern, meine Umbauten:
-Wilbers Gabelfedern
-Wilbers Gabelöl
-Maguara SX 28mm-Lenker mit Klemmböcken
-Pilot Power 2CT
-hinten die Federvorspannung schon ziemlich zu, aber so das noch etwas Negativfederweg übrigbleibt
-Luftdruck 2,2/2,3...dies ist auch die Vorgabe bei mopedreifen.de

Wo kommst du her pichler?
Aktueller Fuhrpark:
Triumph Speed Triple 1050 Bj.2010
Yamaha XT660X Bj.2007
Yamaha MT-09 Bj.2014
Honda FMX 650 Bj. 2006

Bild

pichler
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 12
Registriert: 8. Apr 2016 15:28
Typ: X
Details: Bj. 08
Wohnort: unterm Vogelsberg nahe Schotten

Re: kein Gefühl für das Vorderrad / schaukeln in der Kurve

#12 Beitrag von pichler » 7. Aug 2018 15:44

Markus S. hat geschrieben:
7. Aug 2018 13:06
Wo kommst du her pichler?
Wohne unter dem Vogelsberg, nahe Schotten. Zum Motorradfahren ideal.

Markus S.
Benzinverbrauchsausrechner
Benzinverbrauchsausrechner
Beiträge: 269
Registriert: 26. Okt 2017 21:40
Typ: X
Details: 2007
Wohnort: Südpfalz

Re: kein Gefühl für das Vorderrad / schaukeln in der Kurve

#13 Beitrag von Markus S. » 7. Aug 2018 19:45

pichler hat geschrieben:
7. Aug 2018 15:44
Markus S. hat geschrieben:
7. Aug 2018 13:06
Wo kommst du her pichler?
Wohne unter dem Vogelsberg, nahe Schotten. Zum Motorradfahren ideal.
Bissl weit üm auf die Schnelle mal quer zu testen...
Aktueller Fuhrpark:
Triumph Speed Triple 1050 Bj.2010
Yamaha XT660X Bj.2007
Yamaha MT-09 Bj.2014
Honda FMX 650 Bj. 2006

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder