Getriebe hat es zerlegt

Fragen zur Technik - Reparatur oder Tuningteilen - hier hinein
Antworten
Nachricht
Autor
blackworker
Angstrandnachmesser
Angstrandnachmesser
Beiträge: 164
Registriert: 27. Mai 2013 14:25
Typ: Z

Getriebe hat es zerlegt

#1 Beitrag von blackworker » 13. Sep 2019 07:26

Servus,

das Getriebe meiner Tenere hat es in Frankreich auf der Autobahn zerlegt. Der 5. Gang war eingelegt als es ein paar schlagende Geräusche gab und gleich danach das Hinterrad blockierte.
Nach dem Abschleppen hat die dort ansässige Werkstatt den Motor zur Diagnose nochmal angemacht. Das Getriebe hört sich an wie ein Würfelbecher, bis es dann mal wieder blockiert. Schalten geht nicht mehr.

So meine Frage: Welche Optionen habe ich bei welchen Kosten?

1. Getriebe reparieren: Macht das Sinn wenn der Motor nach dem Getriebeschaden noch kurz lief? Hats dann schon etwaige Kleinteile im Motor verteilt? Mit wievielen Arbeitsstunden/Materialkosten müsste man rechnen?

2. Austauschmotor: Zurzeit finde ich einen Motor in der Bucht für ~1400 €. Ist der Preis angemessen? Wieviele Arbeitsstunden braucht man etwa um den Motor komplett auszutauschen?

3. Resteverkauf: Maschine so wie ist verkaufen? Kommen Option 1/2 eher in den Bereich des wirtschaftlichen Totalschadens?

Ich bin erstmal froh das ich beim blockierten Hinterrad "oben geblieben" bin. War ein wilder Ritt, hatte viel Glück. Trotzdem kann ich es fast nicht glauben, dass wahrscheinlich die einfachste Option wäre einen Austauschmotor zu besorgen (um das Teil wieder zu reparieren). Muss der Motor komplett zerlegt werden um ans Getriebe zu kommen??

Viele Grüße
Thomas

InkaJoe
Inventar
Inventar
Beiträge: 4064
Registriert: 2. Jan 2009 16:03
Typ: R
Wohnort: Lima, Peru

Re: Getriebe hat es zerlegt

#2 Beitrag von InkaJoe » 13. Sep 2019 18:13

Zu Deinen Fragen:
blackworker hat geschrieben:
13. Sep 2019 07:26
1. Getriebe reparieren: Macht das Sinn wenn der Motor nach dem Getriebeschaden noch kurz lief? Hats dann schon etwaige Kleinteile im Motor verteilt? Mit wievielen Arbeitsstunden/Materialkosten müsste man rechnen?
Das kann teuer werden.
Dichtungssatz Motor etwa 160 Euro
Motor zerlegen und wieder montieren (ca 8 Std) je nach Stundensatz ca.500 - 600 Euro
Ersatzteile je nach Schaden.. ?????
Motor aus- und einbauen etwa 6 - 8 Std, je nach Stundensatz 400 - 500 Euro??
Kleinmaterial, Oel, Filter, Kuehlfluessigkeit etc....
Das lohnt eigendlich nur wenn man selbst schrauben kann oder einen passionierten Schrauberkumpel an der Hand hat.
blackworker hat geschrieben:
13. Sep 2019 07:26
2. Austauschmotor: Zurzeit finde ich einen Motor in der Bucht für ~1400 €. Ist der Preis angemessen? Wieviele Arbeitsstunden braucht man etwa um den Motor komplett auszutauschen?
Die Preise sind momentan in den Wolken, das wird sich nun im Herbst /Winter etwas normalisieren - hoffe ich.
Momentan sind auch nur wenige Motore im Angebot. Ein guter Motor duerfte - meiner Einschaetzung nach - zwischen 400 und 700 Euro kosten.
blackworker hat geschrieben:
13. Sep 2019 07:26
3. Resteverkauf: Maschine so wie ist verkaufen? Kommen Option 1/2 eher in den Bereich des wirtschaftlichen Totalschadens?
Da wirst Du sicher Abnehmer finden, besonders wenn jemand selbst schraubt ist das interessant. Fuer Dich natuerlich finanziell ein mittelmaessiges Desaster, da das Moto ja lediglich als Ersatzteiltraeger zu verkaufen waere.
blackworker hat geschrieben:
13. Sep 2019 07:26
Muss der Motor komplett zerlegt werden um ans Getriebe zu kommen??
Ja, der Motor muss komplett auseinander.
Mache das grad mit meinem Reservemotor..... ;D ;D ;D

An Deiner Stelle wuerde ich etwas abwarten, einen guten Motor besorgen und eventuell mit Hilfe (falls noetig) eines Schrauberfreundes das neue Teil einbauen.
P.S.: Schau auch nach Motoren fuer die Aprilia Pegaso 650, das erste MT03 Modell und MZ, die haben den gleichen Motor verbaut!

salu2 und viel Glueck,
Joe
Zuletzt geändert von InkaJoe am 13. Sep 2019 18:16, insgesamt 1-mal geändert.
Gruss und allzeit beulenfreie Fahrt!

"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben".
Alexander von Humboldt

Il Solitario
Inventar
Inventar
Beiträge: 755
Registriert: 19. Jul 2012 06:50
Typ: Z
Details: MJ 2011
Wohnort: Bayern - das liegt zwischen Deutschland und Österreich

Re: Getriebe hat es zerlegt

#3 Beitrag von Il Solitario » 13. Sep 2019 23:27

InkaJoe hat geschrieben:
13. Sep 2019 18:13
P.S.: Schau auch nach Motoren fuer die Aprilia Pegaso 650, das erste MT03 Modell und MZ, die haben den gleichen Motor verbaut!
Vorsicht! Nicht unseren Motor (4 Ventile, ab 2004, Einspritzer, XT660 X/R/Z) mit dem alten 660er verwechseln (5 Ventile, 1991 bis 1998, Doppelvergaser, XTZ660). In der MZ (Baghira, Skorpion) war auch der alte 5-Ventiler verbaut.

Schöne Grüße
Werner
Was zählt wirklich beim Moppedfahren? Nicht PS/kg oder L/100km sondern SMILES PER MILE


- Und ist's zum Single fahr'n zu kalt, dann trinken wir halt Single Malt

InkaJoe
Inventar
Inventar
Beiträge: 4064
Registriert: 2. Jan 2009 16:03
Typ: R
Wohnort: Lima, Peru

Re: Getriebe hat es zerlegt

#4 Beitrag von InkaJoe » 13. Sep 2019 23:32

Denke, das sollte klar sein Werner.
Hier grad mal einer aus Italien (da hab ich meinen auch her)
https://www.ebay.com/itm/Motore-complet ... ondition=4

Sieht gut aus, die Fracht war damals glaub ich um die 80 Euro

salu2,
Joe
Gruss und allzeit beulenfreie Fahrt!

"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben".
Alexander von Humboldt

Il Solitario
Inventar
Inventar
Beiträge: 755
Registriert: 19. Jul 2012 06:50
Typ: Z
Details: MJ 2011
Wohnort: Bayern - das liegt zwischen Deutschland und Österreich

Re: Getriebe hat es zerlegt

#5 Beitrag von Il Solitario » 13. Sep 2019 23:45

Den link hatte ich Thomas heute schon gesendet, und in England ist auch einer zu haben (etwas teurer).

Noch ein Tipp zum Auseinanderhalten: Der alte 660er mit 5 Ventilen hat noch ein paar Kühlrippen am Zylinderkopf, der neue für unsere Kisten nicht mehr.

Schöne Grüße
Werner
Was zählt wirklich beim Moppedfahren? Nicht PS/kg oder L/100km sondern SMILES PER MILE


- Und ist's zum Single fahr'n zu kalt, dann trinken wir halt Single Malt

InkaJoe
Inventar
Inventar
Beiträge: 4064
Registriert: 2. Jan 2009 16:03
Typ: R
Wohnort: Lima, Peru

Re: Getriebe hat es zerlegt

#6 Beitrag von InkaJoe » 14. Sep 2019 00:12

:top: :gut: :knuddel:
Gruss und allzeit beulenfreie Fahrt!

"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben".
Alexander von Humboldt

Jim Knopf
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 123
Registriert: 4. Dez 2011 16:28
Typ: noch keine

Re: Getriebe hat es zerlegt

#7 Beitrag von Jim Knopf » 14. Sep 2019 01:05

Wie viele kilometer hat die Gute durch die Welt Freude gemacht?
100? stell ihr eine mit weniger Kilometern zur Seite.
30? Ersatzmotor und im Winter den anderen überholen - auch zum lernen und Spaß am die und ich kommen weiter haben.
Dann machst Du mit Ihr und den Wechselmotoren sicher ein paar hundert tkm wenn Ihr zam passt und und das packst.

Froh dass du das blockierende Rad senkrecht gemeistert hast. wie hast du das gemacht, was hast du dabei gefühlt?

Grüße
Jim Knopf

blackworker
Angstrandnachmesser
Angstrandnachmesser
Beiträge: 164
Registriert: 27. Mai 2013 14:25
Typ: Z

Re: Getriebe hat es zerlegt

#8 Beitrag von blackworker » 14. Sep 2019 09:05

Hi!

Erstmal danke für alle Antworten. Joe, dann würde es eher Sinn machen einen anderen Motor einzubauen. Vielleicht komm ich dann mit 1200-1400€ weg. Ich wollte sie eh in den nächsten 1-2 Jahren verkaufen.. dann ist der finanzielle Verlust vielleicht nicht ganz so hoch, als wenn ich sie jetzt mit kaputten Motor loswerden möchte.

Werner vielen Dank für die Links, ich hab dir gerade geantwortet ;)

Jim, ich hab momentan ~66k auf der Uhr. Den Motor selber überholen möchte/kann ich nicht.
Zu dem blockierenden Hinterrad: Wie gesagt, ich war auf der Autobahn in einem Baustellenbereich. Ich fuhr geradeaus, was dann nicht allzuschwer ist ein blockierendes Hinterrad abzufangen.
Naja was spürt man: Zuerst ein Schlag, dann ein Rucken und halt die Verzögerung. Dann merkt man wie sie hinten leicht ausbricht. Einfach geradeaus lenken und vorne nicht bremsen! Kurz vor dem Stillstand hat sich die Blockade gelöst und ich konnte auf so einen Rettungsstreifen rollen.

Viele Grüße

muehsam
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 73
Registriert: 26. Mai 2016 23:44
Typ: Z
Details: DM02
Wohnort: Südhessen

Re: Getriebe hat es zerlegt

#9 Beitrag von muehsam » 14. Sep 2019 11:01

blackworker hat geschrieben:
14. Sep 2019 09:05

Zu dem blockierenden Hinterrad: Wie gesagt, ich war auf der Autobahn in einem Baustellenbereich. Ich fuhr geradeaus, was dann nicht allzuschwer ist ein blockierendes Hinterrad abzufangen.
Naja was spürt man: Zuerst ein Schlag, dann ein Rucken und halt die Verzögerung. Dann merkt man wie sie hinten leicht ausbricht. Einfach geradeaus lenken und vorne nicht bremsen! Kurz vor dem Stillstand hat sich die Blockade gelöst und ich konnte auf so einen Rettungsstreifen rollen.
und viel Schwein gehabt, dass nicht einer von den Dosenlenkern mit <15 m Abstand hinter dir hing. Denn im Falle so einer "Vollbremsung" ohne Bremslicht kann kein Abstandsünder schnell genug reagieren. Aber das ist denen ja wohl egal...
Dir weiterhin Daumen drücken für die Reparatur und für alle hier so einen freundlichen Schutzengel!!!

tent
Inventar
Inventar
Beiträge: 758
Registriert: 21. Dez 2007 05:55

Re: Getriebe hat es zerlegt

#10 Beitrag von tent » 23. Sep 2019 15:58

@blackworker

Hallo

Vermute deine XT660Z ist aus dem Modelljahr 2009 mit M311 Motor:
https://www.xt660.com/showthread.php?t=23501

Deine Motornummer könnte in diesem Bereich liegen:
FYI - The affected engine range based on data collected is: M311E-006404 to M311E-0009244

Getriebeprobleme in diesem Motornummernbereich hatten wir schon mal:
viewtopic.php?f=19&t=18102&start=15

Welches Gangrad hat sich bei dir zerlegt?

Gruss
Tent

blackworker
Angstrandnachmesser
Angstrandnachmesser
Beiträge: 164
Registriert: 27. Mai 2013 14:25
Typ: Z

Re: Getriebe hat es zerlegt

#11 Beitrag von blackworker » 24. Sep 2019 08:53

tent hat geschrieben:
23. Sep 2019 15:58
@blackworker

Hallo

Vermute deine XT660Z ist aus dem Modelljahr 2009 mit M311 Motor:
https://www.xt660.com/showthread.php?t=23501

Deine Motornummer könnte in diesem Bereich liegen:
FYI - The affected engine range based on data collected is: M311E-006404 to M311E-0009244

Getriebeprobleme in diesem Motornummernbereich hatten wir schon mal:
viewtopic.php?f=19&t=18102&start=15

Welches Gangrad hat sich bei dir zerlegt?

Gruss
Tent
HI Tent,

keine Ahnung welche Motornummer ich habe. Das Mopped befindet sich noch in Frankreich. Wenn es hier ist schau ich mal nach und gebe Rückmeldung.
Genauso wie welches Gangrad: Keine Ahnung. Ich war im fünften als es plötzlich blockierte. Die Tage zuvor wollte ab und zu der erste Gang nicht so richtig flutschen.
Mehr weiß ich noch nicht.

An die Threads kann ich mich erinnern, hab ich vor Jahren auch mitbekommen - aber nicht mehr drangedacht. Danke für die Erinnerung!

tent
Inventar
Inventar
Beiträge: 758
Registriert: 21. Dez 2007 05:55

Re: Getriebe hat es zerlegt

#12 Beitrag von tent » 24. Sep 2019 10:25

@blackworker

Hallo

Vielen Dank für deine Nachricht.
Dann bin ich mal auf die Rückmeldung gespannt.

Gruss
Tent

blackworker
Angstrandnachmesser
Angstrandnachmesser
Beiträge: 164
Registriert: 27. Mai 2013 14:25
Typ: Z

Re: Getriebe hat es zerlegt

#13 Beitrag von blackworker » 4. Okt 2019 14:28

So, das Motorrad ist inzwischen wieder in Deutschland - leider fehlt noch der Schlüssel :lol:

Was ich schonmal definitiv weiss: Ich werde den Motor nicht auseinanderbauen um zu sehen was in dem Getriebe defekt ist.
Hat jemand Interesse an dem Motor? Derjenige kann ihn gerne abholen.

Der Motor ist auch vor ein paar Tagen geliefert worden. Komplett ohne irgendwelche Papiere.... na ich bin gespannt ob das Ding jemals wieder laufen wird.

Im Moment vergeht mir die Lust auf die Tenere. Alleins schon der Gedanke dass das Getriebe ja wieder plötzlich blockieren könnte...

Ansonsten schönes Wochenende!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder