XT 660 X 2009 Ventile einstellen

Fragen zur Technik - Reparatur oder Tuningteilen - hier hinein
Nachricht
Autor
Can Schranz
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 30
Registriert: 11. Sep 2016 18:42
Typ: X
Details: 2009

XT 660 X 2009 Ventile einstellen

#1 Beitrag von Can Schranz » 23. Mär 2017 12:37

Servus liebe Gemeinde,
möchte am Wochenende meine Ventile prüfen und gegebenenfalls einstellen.
Der Wert für die Einlassventile ist: 0,09-0,13 mm
Für die Auslassventile: 0,16-0,20 mm
Meine Frage ist, welchen Wert soll ich nun nehmen? Habe die SuFu schon benutzt aber nichts brauchbares gefunden.
Grüße 8)
ride it like you stole it
Bild

gigabass
ECU-Auswechsler
ECU-Auswechsler
Beiträge: 223
Registriert: 28. Okt 2014 20:50
Typ: Z
Details: + SR 500
Wohnort: Ratingen

Re: XT 660 X 2009 Ventile einstellen

#2 Beitrag von gigabass » 23. Mär 2017 13:21

Die angegebenen Werte sind doch Toleranzwerte.
Wenn deine gemessenen Werte in dem Bereich liegen ist doch alles gut.
Wenn sie außerhalb liegen und du wirklich einstellen musst, dann würde ich mich am Mittelwert orientieren. Selbst wenn du den dann nicht zu 100% triffst bist du ziemlich sicher im Toleranzbereich.

cwimm95i
Inventar
Inventar
Beiträge: 909
Registriert: 9. Apr 2012 22:47
Typ: X
Details: 1/4 Meile 13.133sec
Wohnort: Streets of Vienna

Re: XT 660 X 2009 Ventile einstellen

#3 Beitrag von cwimm95i » 23. Mär 2017 15:19

lieber etwas mehr Spiel als zu wenig.

Grüße Chris
Yamaha XT660X and Honda MSX Stunt - VIDEO
Yamaha XT660X Wheelies, Burnout, Jumps - VIDEO
Yamaha XT660X 1/4 Meile Rennen - VIDEO
PROJECT XT700X - LINK

Webs
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 30
Registriert: 21. Mär 2017 14:33
Typ: Z
Details: 08

Re: XT 660 X 2009 Ventile einstellen

#4 Beitrag von Webs » 23. Mär 2017 17:39

cwimm95i hat geschrieben:
23. Mär 2017 15:19
lieber etwas mehr Spiel als zu wenig.

Grüße Chris
Würd ich nicht machen, denn die Ventile können nicht nur zu wenig Spiel haben sondern auch zu viel obwohl etwas mehr Spiel nichts beschädigt (ausser Leistungsverlust und erhöhten Verschleiß)jedoch zu wenig Spiel in viel Arbeit und noch mehr Kosten ausarten kann .
Hab ich vorgestern auch grad gemacht und ich habe sie an die obere Grenze eingestellt, d.h. Auslassventile 0.20 und Einlassventile 0.13 .

Gutes Gelingen :)

mfg

cwimm95i
Inventar
Inventar
Beiträge: 909
Registriert: 9. Apr 2012 22:47
Typ: X
Details: 1/4 Meile 13.133sec
Wohnort: Streets of Vienna

Re: XT 660 X 2009 Ventile einstellen

#5 Beitrag von cwimm95i » 23. Mär 2017 18:03

Webs hat geschrieben:
23. Mär 2017 17:39
cwimm95i hat geschrieben:
23. Mär 2017 15:19
lieber etwas mehr Spiel als zu wenig.

Grüße Chris
Hab ich vorgestern auch grad gemacht und ich habe sie an die obere Grenze eingestellt, d.h. Auslassventile 0.20 und Einlassventile 0.13 .
Diese oberen Werte hab ich eigentlich mit mehr Spiel gemeint :)

Grüße Chris
Yamaha XT660X and Honda MSX Stunt - VIDEO
Yamaha XT660X Wheelies, Burnout, Jumps - VIDEO
Yamaha XT660X 1/4 Meile Rennen - VIDEO
PROJECT XT700X - LINK

Can Schranz
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 30
Registriert: 11. Sep 2016 18:42
Typ: X
Details: 2009

Re: XT 660 X 2009 Ventile einstellen

#6 Beitrag von Can Schranz » 23. Mär 2017 20:19

Danke für die Antworten, werde es mit den oberen Werten versuchen, wenn es überhaupt nötig ist 8)
ride it like you stole it
Bild

tulf
Schönwetterfahrer
Schönwetterfahrer
Beiträge: 382
Registriert: 10. Apr 2014 14:54
Typ: Z
Details: 2013, DM04, 2 XT 500
Wohnort: Bonn

Re: XT 660 X 2009 Ventile einstellen

#7 Beitrag von tulf » 24. Mär 2017 11:47

Webs hat geschrieben:
23. Mär 2017 17:39
cwimm95i hat geschrieben:
23. Mär 2017 15:19
lieber etwas mehr Spiel als zu wenig.

Grüße Chris
Würd ich nicht machen, denn die Ventile können nicht nur zu wenig Spiel haben sondern auch zu viel obwohl etwas mehr Spiel nichts beschädigt (ausser Leistungsverlust und erhöhten Verschleiß)jedoch zu wenig Spiel in viel Arbeit und noch mehr Kosten ausarten kann .
Hab ich vorgestern auch grad gemacht und ich habe sie an die obere Grenze eingestellt, d.h. Auslassventile 0.20 und Einlassventile 0.13 .

Gutes Gelingen :)

mfg
Hi,

würde mich mal interessieren, wie Du den oberen Wert genau erwischt hast.
Denn das hieße ja, dass Du auf 100stel mm genau einstellen könntest?
Wie hast Du denn eingestellt, dass Du sicher bist, den oberen Wert erwischt zu haben.

vg arnulf
:kleeblatt: -- knowmypoetry -- ?

gigabass
ECU-Auswechsler
ECU-Auswechsler
Beiträge: 223
Registriert: 28. Okt 2014 20:50
Typ: Z
Details: + SR 500
Wohnort: Ratingen

Re: XT 660 X 2009 Ventile einstellen

#8 Beitrag von gigabass » 24. Mär 2017 13:27

Ich bin jetzt zwar keine Schraubergott aber ich behaupte mal - so 100% exakt, auf 1/100 genau, kannst Du das gar nicht einstellen. Jedenfalls nicht mit den üblichen uns zur Verfügung stehen den Mitteln. Und wohl nicht nur Du nicht, wahrscheinlich auch eine Werkstatt nicht.
Nehmen wir mal den Einlasst: 0,09-0,13 mm
Meine Standard-Fühlerlehre hat Blätter mit 0.08, 0.10, 0.12, 0.15. Damit ist für mich kar :
Das .10-er muss in jedem Fall (locker) durchgehen, das .15 darf auf keinen Fall durchgehen.
Wenn das .12 wirklich stramm durchgeht bin ich wohl am oberen Ende der Toleranzgrenze, das ist OK, wenn's gar nicht durchgeht wohl eher in der Mitte (aber da das .10er ja durchging nicht zu weit unten). Wenn das .12er noch sehr locker durchgeht könnte es auch sein daß das obere Ende der Toleranzgrenze überschritten ist ...

tulf
Schönwetterfahrer
Schönwetterfahrer
Beiträge: 382
Registriert: 10. Apr 2014 14:54
Typ: Z
Details: 2013, DM04, 2 XT 500
Wohnort: Bonn

Re: XT 660 X 2009 Ventile einstellen

#9 Beitrag von tulf » 24. Mär 2017 14:23

OK, dachte, dachte, die Blätter gäbe es nur in 0,05mm-Abständen.
wird Zeit, dass ich mehr schraube ...
vg arnulf
:kleeblatt: -- knowmypoetry -- ?

gigabass
ECU-Auswechsler
ECU-Auswechsler
Beiträge: 223
Registriert: 28. Okt 2014 20:50
Typ: Z
Details: + SR 500
Wohnort: Ratingen

Re: XT 660 X 2009 Ventile einstellen

#10 Beitrag von gigabass » 24. Mär 2017 14:41

Ich glaube ich hab die, aber meine hat tatsächlich 0.12 und nicht 0.13 (ansonsten alles gleich) - auf dem Foto ist aber auch eine 12 sichtbar:
Fühlerlehren-Set 9tlg. 0.03-0.25mm : Je ein Blatt für 0,03; 0,05; 0,08; 0,10; 0,13; 0,15; 0,18; 0,20; 0,25 (alles in mm)

Webs
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 30
Registriert: 21. Mär 2017 14:33
Typ: Z
Details: 08

Re: XT 660 X 2009 Ventile einstellen

#11 Beitrag von Webs » 24. Mär 2017 23:28

tulf hat geschrieben:
24. Mär 2017 11:47
Webs hat geschrieben:
23. Mär 2017 17:39
cwimm95i hat geschrieben:
23. Mär 2017 15:19
lieber etwas mehr Spiel als zu wenig.

Grüße Chris
Würd ich nicht machen, denn die Ventile können nicht nur zu wenig Spiel haben sondern auch zu viel obwohl etwas mehr Spiel nichts beschädigt (ausser Leistungsverlust und erhöhten Verschleiß)jedoch zu wenig Spiel in viel Arbeit und noch mehr Kosten ausarten kann .
Hab ich vorgestern auch grad gemacht und ich habe sie an die obere Grenze eingestellt, d.h. Auslassventile 0.20 und Einlassventile 0.13 .

Gutes Gelingen :)

mfg
Hi,

würde mich mal interessieren, wie Du den oberen Wert genau erwischt hast.
Denn das hieße ja, dass Du auf 100stel mm genau einstellen könntest?
Wie hast Du denn eingestellt, dass Du sicher bist, den oberen Wert erwischt zu haben.

vg arnulf

Hey ,
wie gigabass schon sagte , wenn du nur ne Lehre hast die.... 0.10 - 0.15 - 0.20.... mm hat dann darf eben die 0.10er locker durch gehen und die 0.15 nicht, ansonsten ne genauere Lehre, aber wurde ja schon gesagt :)

lg

Can Schranz
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 30
Registriert: 11. Sep 2016 18:42
Typ: X
Details: 2009

Re: XT 660 X 2009 Ventile einstellen

#12 Beitrag von Can Schranz » 25. Mär 2017 22:09

Hab mit der 0,10 und 0,15er geprüft, hat alles gepasst, also kein Nachstellen nötig :biggrin:
Danke für die Hilfe! 8)
ride it like you stole it
Bild

pitts-333
Schönwetterfahrer
Schönwetterfahrer
Beiträge: 332
Registriert: 30. Sep 2017 20:55
Typ: Z
Details: 2008
Wohnort: troisdorf

Re: XT 660 X 2009 Ventile einstellen

#13 Beitrag von pitts-333 » 26. Apr 2018 20:55

zwar trifft der trööt nicht so ganz was ich wissen will .............aber er ist gut :ideee:

was mich eher mal interessieren würde , von den selbstschraubern , ist folgendes :
ist es nötig bei 20.000km die ventile einzustellen ??
kann man es weiterrausziehen ??
wie waren euere werte ???


hab zwar ne "Z" , aber der motor ist ja gleich .........

danke schon mal
ich bin der , der die Hand nicht zum Grüßen hebt :boese: :mop:

Grimmbart
Inventar
Inventar
Beiträge: 813
Registriert: 6. Nov 2016 20:27
Typ: R
Details: 08
Wohnort: Da unten irgendwo

Re: XT 660 X 2009 Ventile einstellen

#14 Beitrag von Grimmbart » 26. Apr 2018 21:38

Ich hab bei 25.000 gemessen. Da wars in Ordnung. Gestern bei 46500 müssen sie aber alle neu eingestellt werden.
Viele Grüße
Peter

Mach mit!
XT-Challenge http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17690
XT-Challenge - der Aufkleber http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17848
XT-Challenge - Herausforderung angenommen: http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=18064

Markus S.
Benzinverbrauchsausrechner
Benzinverbrauchsausrechner
Beiträge: 250
Registriert: 26. Okt 2017 21:40
Typ: X
Details: 2007
Wohnort: Südpfalz

Re: XT 660 X 2009 Ventile einstellen

#15 Beitrag von Markus S. » 26. Apr 2018 22:01

Bei manchen Motoren ist die erste Messung die wichtigste, da fast immer eingestellt werden muss und später nicht mehr. Bei der XT weiß ich es nicht, da bei meiner vor 5.000km erst beim Vorbesitzer geprüft wurde.
Gruß Markus

Aktueller Fuhrpark:
Triumph Speed Triple 1050 Bj.2010
Yamaha XT660X Bj.2007
Suzuki DL1000 V-Strom Bj.2004
Yamaha MT-09 Bj.2014

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder