Ruckdämpfer

Fragen zur Technik - Reparatur oder Tuningteilen - hier hinein
Antworten
Nachricht
Autor
tent
Inventar
Inventar
Beiträge: 720
Registriert: 21. Dez 2007 05:55

Ruckdämpfer

#1 Beitrag von tent » 10. Sep 2017 12:00

Hallo

Habe keinen aktuellen Beitrag zum Thema Ruckdämpfer gefunden, deshalb ein neuer erstellt.

Nach dem Motto früher war (fast) alles besser:
https://www.youtube.com/watch?v=_Zqt4T9Y0L0
Das die Ruckdämpfer beim Einzylinder etwas schneller verschleissen als bei mehrzylindrigen Motoren ist normal.
Laut dem Video sollen die Ruckdämpfer der XTZ660 von 1991 länger halten als die Ruckdämpfer der aktuellen XT660Z:
Teilenummer XTZ660 von 1991: 3YF253640000
Teilenummer XT660Z von 2008: 5Y1253640000

Gruss
Tent

Catch22
Angstrandnachmesser
Angstrandnachmesser
Beiträge: 195
Registriert: 7. Sep 2011 02:30
Typ: Z
Wohnort: Rhein Nahe

Re: Ruckdämpfer

#2 Beitrag von Catch22 » 10. Sep 2017 23:49

Wieder was gelernt.
Ich haette sie beinahe schonmal verbaut, habe dann aber bemerkt das die fuer mein anderes mopped waren.
Bei der XTZ halten die in der Tat laenger, der fuenfventiler laueft aber auch sanfter.
Hic sunt dracones

When it's time to dace whit a devil on your back shake it up

tent
Inventar
Inventar
Beiträge: 720
Registriert: 21. Dez 2007 05:55

Re: Ruckdämpfer

#3 Beitrag von tent » 20. Mai 2018 11:43

Hallo

Laut dem o.g. Video sollen die Ruckdämpfer der XTZ660 (3YF) länger halten.
Wieso?
Es muss doch einen entscheidenden Unterschied geben, und tatsächlich den gibt es.
Vor kurzem den Kettensatz mitsamt Ruckdämpfer (Ersatzteil der XTZ660 3YF) erneuert und folgendes festgestellt:

http://www.directupload.net/file/d/5093 ... vs_jpg.htm
http://www.directupload.net/file/d/5093 ... 53_jpg.htm
http://www.directupload.net/file/d/5093 ... 69_jpg.htm

Die Form des XTZ660 (3YF) Ruckdämpfers unterscheidet sich von dem der XT660 (R,X,Z), in Drehrichtung bzw. beim Beschleunigen wird die Kraft zuerst auf den kleinen Ruckdämpfer eingeleitet, bei Motorbremswirkung stemmt sich die Motorbremskraft gegen den grossen Ruckdämpfer.
Beim Ruckdämpfer der XT660(R,X,Z) ist es genau andersherum.

Wie sieht es bei anderen Herstellern aus, kommt in Drehrichtung bzw. beim Beschleunigen zuerst der kleine Ruckdämpfer und dann der grosse?
Hat Yamaha bei der XT660 (R,X,Z) einen konstruktiven Fehler gemacht?
Ist es vielleicht auch egal, an welcher Position der Ruckdämpfer gross oder klein montiert ist?

Gruss
Tent

fartox
Inventar
Inventar
Beiträge: 917
Registriert: 10. Mär 2012 15:13
Typ: Z
Details: 2008 / Schwarz
Wohnort: Donauwörth

Re: Ruckdämpfer

#4 Beitrag von fartox » 20. Mai 2018 12:10

Naja, der Große bietet mehr Federrung, das heißt beim Beschleunigen federt der bei der neuen XT besser, beim Schiebebetrieb der von der Alten.

Ich denke die Yamaha leute wollten evtl. die langlebigkeit der Kette und den Fahrkomfort erhöhen damit das sie den größeren nach vorne setzen und so einen weicheren Antritt zu bekommen.
Natürlich wird der wechsel in den Schiebebetrieb dadurch härter.

Warum sind sie eigentlich nicht gleich groß, wäre dann doch auch egal wie rum man sie Einbaut?
Bad ideas make the best memories!

cwimm95i
Inventar
Inventar
Beiträge: 915
Registriert: 9. Apr 2012 22:47
Typ: X
Details: 1/4 Meile 13.133sec
Wohnort: Streets of Vienna

Re: Ruckdämpfer

#5 Beitrag von cwimm95i » 20. Mai 2018 12:57

Ich hab erst gestern bei meiner X die Ruckdämpfer begutachtet. Sind etwa 2000km alt und haben schon mehr als 5mm spiel :cry:

Ich hab einfach mal rechtecke aus 1.5mm gummi ausgeschnitten und mit sekundenkleber an die 4 Stege des Kettenblattträgers geklebt. Ein spritzer fett vor dem einbau und die teile flutschen ineinander. Wesentlich spielfreier.

Zum Thema verkehrt einbauen, wenn man die Verbinderstege zwischen kleinem und grossem ruckdämpfer wegschneidet, kann man sie auch andersrum einbauen. Aber ob das dadurch langlebiger wird, bezweifel ich.

Am sinnvollsten halte ich die Ruckdämpfer aus Polyurethan. Hab aber bisher nur von einem Australier gehört der die herstellt.

Ich werde beim nächsten notwendigen wechsel mal welche aus Scheibenkleber giessen. Ist ja auch polyurethan. Bzw. Hab ich letztens Mehrkomponenten Giessharze mit vers. Shore Härten gesehen.

Grüsse Chris
Yamaha XT660X and Honda MSX Stunt - VIDEO
Yamaha XT660X Wheelies, Burnout, Jumps - VIDEO
Yamaha XT660X 1/4 Meile Rennen - VIDEO
PROJECT XT700X - LINK

Jay Pee
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 38
Registriert: 8. Dez 2015 20:44
Typ: Z
Details: 2008

Re: Ruckdämpfer

#6 Beitrag von Jay Pee » 21. Mai 2018 08:30

Wie hat sich die Radnabe in die Felge mit den Ruckdämpfern einbauen lassen? Ist die Passform in Ordnung?
Und hast Du einen Unterschied gemerkt bei der ersten Fahrt. Also im Vergleich zu den normalen intakten Ruckdämpfern?
Gibt es hier jemanden, der auch schon eine Langzeiterfahrung mit den Ruckdämpfern der XTZ 660 hat?

tent
Inventar
Inventar
Beiträge: 720
Registriert: 21. Dez 2007 05:55

Re: Ruckdämpfer

#7 Beitrag von tent » 21. Mai 2018 11:35

@Jay Pee

Der Kettenradträger lies sich ohne Schwierigkeiten in die Radnabe einsetzen.
Beim Fahren ist mir aufgefallen das die Maschine irgendwie direkter an das Gas geht.
Weniger Ruckeln nach dem Schaltvorgang und folgender starker Beschleunigung.
Man kann fast behaupten der Antriebsstrang hat weniger Spiel beim Beschleunigen.
Aber Achtung:
Der Kettensatz wurde auch erneuert.

In dem o.g. Video wurde mitgeteilt das die Ruckdämpfer der XTZ länger halten sollen.
Wenn man sich die Passform in der Radnabe anschaut würde ich das sofort glauben wollen.
(Gelb=XTR/X/Z / Rot=XTZ)
Die Dämpfer der XTZ liegen mit dem Rand komplett an der Radnabenwand an, die der XTR/X/Z nur an zwei Punkten, da der Rand zur Mitte leicht nach innen gebogen ist.
http://www.directupload.net/file/d/5094 ... lc_jpg.htm

Beim nächsten Kettensatzwechsel werde ich wieder die Dämpfer der XTZ einbauen.

Gruss
Tent

Jay Pee
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 38
Registriert: 8. Dez 2015 20:44
Typ: Z
Details: 2008

Re: Ruckdämpfer

#8 Beitrag von Jay Pee » 21. Mai 2018 11:57

Danke für die ausführliche Beschreibung. Auf den Bildern ist das wirklich gut ersichtlich.
Dadurch, dass die Dämpfer nun großflächig an den Anlageflächen anliegen, ergibt sich bei gleicher Belastung weniger Reibung pro Fläche.
Gut möglich, dass hierdurch die Haltbarkeit verlängert wird.
Hast Du die Gummis nun dennoch mit PTFE Fett eingecremt, wie es Vaclav Turek in seinem Video macht?
Wenn ja, dann auch mit Kry Tech PTFE Fett?

tent
Inventar
Inventar
Beiträge: 720
Registriert: 21. Dez 2007 05:55

Re: Ruckdämpfer

#9 Beitrag von tent » 21. Mai 2018 12:18

@Jay Pee

Die Ruckdämpfer habe ich trocken eingebaut.
Die Reibung zwischen Gummi und Metall ist erwünscht bzw. konstruktiv vorgegeben.
Mit einem Schmiermittel den Reibungswert herabzusetzen darin sehe ich keinen Sinn.
Ob sich durch das Schmiermittel die Lebensdauer verlängert? Vielleicht!

Gruss
Tent

DoctorFlashbang
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 121
Registriert: 24. Sep 2015 20:16
Typ: X
Details: 2013

Re: Ruckdämpfer

#10 Beitrag von DoctorFlashbang » 21. Mai 2018 19:55

Guten Abend,

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Habe Seit 9/16 die Ruckdämpfer nichtmehr gewechselt - bei jedem zweiten Reifenwechsel waren diese fällig.. Da werd ich ja arm! Mir reicht schon die Rechnung für die Reifen.

Habe dann einen neuen Schlauch gebraucht, den alten hab ich mitgenommen und einfach Stücke ausgeschnitten und aufgelegt. Kettenradträger drauf. Fertig.

Bin sehr zufrieden.

Grüße Jens

kev94
ECU-Auswechsler
ECU-Auswechsler
Beiträge: 210
Registriert: 31. Mär 2014 12:15
Typ: R
Details: Mj. 2007

Re: Ruckdämpfer

#11 Beitrag von kev94 » 22. Mai 2018 18:04

tent hat geschrieben:
20. Mai 2018 11:43

Wie sieht es bei anderen Herstellern aus, kommt in Drehrichtung bzw. beim Beschleunigen zuerst der kleine Ruckdämpfer und dann der grosse?
Hat Yamaha bei der XT660 (R,X,Z) einen konstruktiven Fehler gemacht?
Ist es vielleicht auch egal, an welcher Position der Ruckdämpfer gross oder klein montiert ist?
Also ich hatte schon die Ruckdämpfer von einer alten Africa Twin (XRV 750) und von einer KTM 990 Adventure in der Hand.
Bei der Africa Twin ist es wie bei unseren XTs, dass beim Beschleunigen der größere Teil belastet wird. Es sind aber 5 Stück und nicht nur 4 wie bei uns.
Bei der 990er sind die Ruckdämpfer symmetrisch also auf beiden Seiten gleich dick. Die sind aber kleiner, da 6 Stück verbaut sind.

deandy
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 81
Registriert: 17. Nov 2015 15:27
Typ: Z
Wohnort: am Zürichsee

Re: Ruckdämpfer

#12 Beitrag von deandy » 30. Mai 2018 09:25

Hallo Leute

Ich hatte das einmal auf xt660.com ausführlich mit Bildern beschrieben. Nicht das Spiel zur Adapterplatte ist das Hauptproblem, sondern dass die originalen Ruckdämpfer bereits Spiel haben.

Da die 660er in Italien gefertigt werden, ist das mit der Genauigkeit so eine Sache :wink: ......

Ich verwende die Ruckdämpfer original Yamaha - aber ich nehme den Ruckdämpfern das Spiel von ein paar Millimetern.
Beim letzten Kettenwechsel war da immer noch kein Spiel und ich habe nun sicher schon ein paar Jahre und paar 10'000 km Ruhe.

Hier mit Bebilderung: https://www.xt660.com/showthread.php?t=24172
Kann einfachst selber gemacht werden.

Grüsse ausem Süden

Andy
-------------------------------
XT660Z in schwarz aus 2008
XT600Z in weiss-rot aus 1985
TT600 in schwarz aus 1992

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder