Kupplung wechseln Öl ablassen

Fragen zur Technik - Reparatur oder Tuningteilen - hier hinein
Antworten
Nachricht
Autor
Lasmussen
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 4
Registriert: 4. Jun 2018 10:02
Typ: Z

Kupplung wechseln Öl ablassen

#1 Beitrag von Lasmussen » 20. Jun 2018 21:40

Hallo zusammen,
hab mal ne Frage an die Fachleute hier:
Ich möchte morgen bei meiner 2009er Z die Kupplung wechseln!
- Langt es wenn ich den kleinen Deckel abnehme?
- Wenn ja muss ich das Öl ablassen, oder langt es sie schräg (Seitenständer ) zu stellen?

Vielen Dank für die Antworten

Schöne Grüße

WOR-XT 8
Inventar
Inventar
Beiträge: 755
Registriert: 22. Jul 2014 14:31
Typ: Z
Details: BWC1
Wohnort: Wolfratshausen
Kontaktdaten:

Re: Kupplung wechseln Öl ablassen

#2 Beitrag von WOR-XT 8 » 20. Jun 2018 22:18

Servus,

der "kleine" runde Deckel reicht.
https://youtu.be/f75urnISPcs?t=769

Öl muss da wo du her kommst wohl seeeehr teuer sein? :roll:

Leicht schräg auf den Seitenständer kippen reicht nicht - auf die linke Seite legen funktioniert aber.
Beste Grüße,
Bernd

______________________________
I can't believe it - that's why you fail

WOR-XT 8
Inventar
Inventar
Beiträge: 755
Registriert: 22. Jul 2014 14:31
Typ: Z
Details: BWC1
Wohnort: Wolfratshausen
Kontaktdaten:

Re: Kupplung wechseln Öl ablassen

#3 Beitrag von WOR-XT 8 » 20. Jun 2018 23:23

Nachdem ich das Vögelchen schon wieder trapsen höre, noch eine kurze Nachfrage:

Kann es sein, dass Du das Öl deshalb nicht samt der Kupplung mit wechseln möchtest weil Du rein zufällig erst vor kurzem einen Ölwechsel mit ganz tollen und sauteuern vollsynthetischen Öl gemacht hast und jetzt auf einmal die Kupplung rutscht, obwohl das Moped noch nicht mal 100.000 KM gelaufen ist?

Wenn dem so sein sollte:
WECHSLE IN JEDEM FALL DAS ÖL UND NIMM DIESMAL DAS RICHTIGE!!!
Beste Grüße,
Bernd

______________________________
I can't believe it - that's why you fail

Lasmussen
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 4
Registriert: 4. Jun 2018 10:02
Typ: Z

Re: Kupplung wechseln Öl ablassen

#4 Beitrag von Lasmussen » 21. Jun 2018 10:20

Hallo,

du hast völlig recht! Ich habe am Samstag das ÖL gewechselt und am Sonntag die rutschende Kupplung bemerkt!
Folgendes Kit habe ich verbaut! Kann das der grund sein?


https://www.ebay.de/itm/Yamaha-XT-660-S ... 2749.l2649

Danke für die Info

Lars

WOR-XT 8
Inventar
Inventar
Beiträge: 755
Registriert: 22. Jul 2014 14:31
Typ: Z
Details: BWC1
Wohnort: Wolfratshausen
Kontaktdaten:

Re: Kupplung wechseln Öl ablassen

#5 Beitrag von WOR-XT 8 » 21. Jun 2018 10:48

Hmmm, das Öl (Motul Motorenöl 5100 4T SAE 10W-40, Technosynthese) sollte eigentlich passen laut der Produktbeschreibung des Herstellers.

Wieviel KM ist deine Z schon gelaufen und hast du etwas Spiel im Kupplungszug (nicht das der zu stramm gespannt ist - also kurz vorm Schleifpunkt)?
Unter 100.000 KM passiert es relativ selten, dass die Kupplung verschlissen ist, ausser bei extremer Beanspruchung.

Ich würde an deiner Stelle erst mal nur das Öl erneut wechseln bevor ich eine neue Kupplung spendieren würde. Filter kannst getrost drin lassen.

Dafür würde ich mir billiges mineralisches Öl 10W40 kaufen und mal gucken ob die Kupplung dann immer noch rutscht.

Kupplung kannst Du dann immer noch wechsel, wenn das nix gebracht hat...
Zuletzt geändert von WOR-XT 8 am 21. Jun 2018 10:57, insgesamt 1-mal geändert.
Beste Grüße,
Bernd

______________________________
I can't believe it - that's why you fail

Lasmussen
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 4
Registriert: 4. Jun 2018 10:02
Typ: Z

Re: Kupplung wechseln Öl ablassen

#6 Beitrag von Lasmussen » 21. Jun 2018 10:55

Hi,

Das Moped hat jetzt knapp 30000km runter!
Habe sie aber erst gerade gekauft, weiß also nicht was der Vorbesitzer damit gemacht hat!
Es ist eine Magura Hymac verbaut die das vorgeschriebene Spiel aufweist!
Ich könnte ja einfach nur "einfaches" Öl auffüllen und die bereits gelieferten stärkeren Federn verbauen!

Was meinst du?

Lars

WOR-XT 8
Inventar
Inventar
Beiträge: 755
Registriert: 22. Jul 2014 14:31
Typ: Z
Details: BWC1
Wohnort: Wolfratshausen
Kontaktdaten:

Re: Kupplung wechseln Öl ablassen

#7 Beitrag von WOR-XT 8 » 21. Jun 2018 11:07

Bei 30.000 KM kann die Kupplung unter normalen Umständen niemals runter sein.
Und auch die Kupplungsfedern nicht.

Mit der Magura Hymac kenne ich mich nicht aus, kann aber gut möglich sein, dass dadurch die Kupplung kurz vorm Schleifpunkt läuft und durch das gute Motul 5100 Technosynthese jetzt durchrutscht.

Schau mal, bevor Du was wechselst, ob Du das Spiel von der Magura Hymac vergrössern kannst. Evtl. löst dass dann schon das Problem...
Beste Grüße,
Bernd

______________________________
I can't believe it - that's why you fail

Grimmbart
Inventar
Inventar
Beiträge: 812
Registriert: 6. Nov 2016 20:27
Typ: R
Details: 08
Wohnort: Da unten irgendwo

Re: Kupplung wechseln Öl ablassen

#8 Beitrag von Grimmbart » 21. Jun 2018 11:11

Lasmussen hat geschrieben:
21. Jun 2018 10:55

Es ist eine Magura Hymac verbaut die das vorgeschriebene Spiel aufweist!
Wo ist wieviel Spiel?
Viele Grüße
Peter

Mach mit!
XT-Challenge http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17690
XT-Challenge - der Aufkleber http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17848
XT-Challenge - Herausforderung angenommen: http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=18064

Lasmussen
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 4
Registriert: 4. Jun 2018 10:02
Typ: Z

Re: Kupplung wechseln Öl ablassen

#9 Beitrag von Lasmussen » 21. Jun 2018 11:56

In der Anleitung der Hymac steht, dass man den den Zylinder unten am Kupplungsgehäuse 4 bis 6 Millimeter mit der Hand leicht aus der Aufnahme zurückziehen können muss!
Und das ist bei mir gegeben!

Gruß Lars

WOR-XT 8
Inventar
Inventar
Beiträge: 755
Registriert: 22. Jul 2014 14:31
Typ: Z
Details: BWC1
Wohnort: Wolfratshausen
Kontaktdaten:

Re: Kupplung wechseln Öl ablassen

#10 Beitrag von WOR-XT 8 » 21. Jun 2018 12:07

Ich würde vorschlagen das Spiel mal um +2 mm zu erhöhen und zu testen ob die Kupplung dann noch immer rutscht.

Geht schnell und schafft Klarheit.
Beste Grüße,
Bernd

______________________________
I can't believe it - that's why you fail

Markus S.
ECU-Auswechsler
ECU-Auswechsler
Beiträge: 239
Registriert: 26. Okt 2017 21:40
Typ: X
Details: 2007
Wohnort: Südpfalz

Re: Kupplung wechseln Öl ablassen

#11 Beitrag von Markus S. » 21. Jun 2018 14:11

Am Öl liegt es nicht, ich fahre in meiner X seit tausenden Kilometern das Gleiche und bin auch sehr überzeugt davon, die Gänge flutschen wie Butter.
Meine X ist nicht original und zeigt am Leistungsprüfstand 57PS und ist noch dazu kürzer übersetzt, da rutscht nichts aber auch gar nichts durch. Ich kann nur den Ruckdämpfern beim Zerfall zuschauen,
das ist aber auch das Einzige. Ich tippe ganz schwer auf die Hymac!! Erhöhe das Spiel, auch ruhig mal so das die Gänge schon gar nicht mehr richtig flutschen wollen und fahr mal, kannst ja etwas mit Zwischengas
arbeiten, dann geht das. Soll ja nicht für die Ewigkeit sein und wenn du den Magura-Kram nicht eingestellt bekommst schmeiß ihn raus.
Wenn der Vorbesitzer allerdings ewig mit rutschender Kupplung rumgefahren ist, können die Beläge natürlich weggeraucht sein.
Gruß Markus

Aktueller Fuhrpark:
Triumph Speed Triple 1050 Bj.2010
Yamaha XT660X Bj.2007
Suzuki DL1000 V-Strom Bj.2004
Yamaha MT-09 Bj.2014

Bild

Il Solitario
Inventar
Inventar
Beiträge: 686
Registriert: 19. Jul 2012 06:50
Typ: Z
Details: MJ 2011
Wohnort: Kolbermoor - god's own country

Re: Kupplung wechseln Öl ablassen

#12 Beitrag von Il Solitario » 21. Jun 2018 19:39

Also, auch wenn's etwas peinlich ist, aber die Kupplung kann man (zumindest ich) bei schwerem Einsatz im Gelände schon himmeln. Aber ich habe draus gelernt

Werner
Was zählt wirklich beim Moppedfahren? Nicht PS/kg oder L/100km sondern SMILES PER MILE


- Und ist's zum Single fahr'n zu kalt, dann trinken wir halt Single Malt

WOR-XT 8
Inventar
Inventar
Beiträge: 755
Registriert: 22. Jul 2014 14:31
Typ: Z
Details: BWC1
Wohnort: Wolfratshausen
Kontaktdaten:

Re: Kupplung wechseln Öl ablassen

#13 Beitrag von WOR-XT 8 » 21. Jun 2018 20:20

Il Solitario hat geschrieben:
21. Jun 2018 19:39
Also, auch wenn's etwas peinlich ist, aber die Kupplung kann man (zumindest ich) bei schwerem Einsatz im Gelände schon himmeln. Aber ich habe draus gelernt

Werner
Natürlich zweifellos geht das. Sogar in wenigen Kilometern...

Aber ich möchte mal die steile These aufstellen, dass über 90% der XT-Fahrer noch nicht mal im Ansatz an die Grenzen des machbaren des Mopeds gehen und die klassischen "Alltagsfahrer" sind.

Das ist nix Schlechtes, eben die Normalität. Bin ich auch zu über 95% als "dayli driver" unterwegs.

Ich meine wie, oft geht man wirklich mal in strammes Gelände, springt über Hügel, fährt den Winter durch, geht auf Weltreise. Und wieviel KM der Gesamtlaufleistung der XT entspricht das dann?

Meine Ténéré war auch schon zweimal in der Wüste Marokkos, einmal in der Kalahari, in ganz Europa und auf vielen Offroadpisten unterwegs. Klingt Abenteuerlich, aber bei den bisher gefahrenen Kilometern entspricht das in etwa < 10% (!!!) der Laufleistung.

Und Normal hält das Ding - ein Mindestmass an Wartung und Pflege vorausgesetzt - 100.000 KM. Mit bisschen mehr Pflege, Reparatur und Instandhaltung sogar 160.000 KM (100.000 miles)

Für diese Lebensdauer ist das Ding konzipiert.

Und wenn vorher irgendwas in A*sch geht, dann ist i.d.R. der Fahrer dran schuld.

Wenns laut Markus also nicht das Öl ist, dann tippe ich mal ganz schwer auf das Maguragedönz.

Wenns das auch ned ist, dann muss die Kupplung auf - zumindest mal zum nachmessen.

WICHTIG: Neue Dichtung nicht vergessen!
Beste Grüße,
Bernd

______________________________
I can't believe it - that's why you fail

InkaJoe
Inventar
Inventar
Beiträge: 3954
Registriert: 2. Jan 2009 16:03
Typ: R
Wohnort: Lima, Peru

Re: Kupplung wechseln Öl ablassen

#14 Beitrag von InkaJoe » 22. Jun 2018 20:32

Gruss und allzeit beulenfreie Fahrt!

"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben".
Alexander von Humboldt

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder