Abgebrochene Schraube in Narbe

Fragen zur Technik - Reparatur oder Tuningteilen - hier hinein
Antworten
Nachricht
Autor
Stealth-Rider
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 4
Registriert: 6. Jul 2018 12:56
Typ: X
Details: 2010

Abgebrochene Schraube in Narbe

#1 Beitrag von Stealth-Rider » 6. Jul 2018 13:02

Hallo Zusammen,

Gestern ist mir ne ziemliche Scheiße passiert. Bremsscheibe hinten abmontiert, dabei ist eine der Schrauben im Gewinde der Narbe abgebrochen. Mein Vater hat versucht die Schraube rauszubohren, dabei ist der Linksausdreher abgebrochen.
Bin heute zur Werkstatt und wollte mir die Schraube professionell rausbohren lassen, die trauen sich da jetzt nicht mehr ran und meinten vielleicht kann ein Feinmechaniker noch etwas retten. Sonst neue Narbe und neu einspannen lassen für paar hundert Euro.

Hab bei allen möglichen Feinmechanikern und Werkstätten angerufen, keiner macht sowas....
Jemand ne Idee, was ich sonst tun kann?

Gruß
Stealth-Rider

der XTXrider
Inventar
Inventar
Beiträge: 1996
Registriert: 30. Jun 2012 21:47
Typ: X
Details: 2005er
Wohnort: Norderstedt

Re: Abgebrochene Schraube in Narbe

#2 Beitrag von der XTXrider » 6. Jul 2018 13:23

So teuer ist einspeichen nicht. Ich glaube da wirst du wohl nicht um eine neue Nabe drum herum kommen bzw einem neuen Rad. Ich hoffe du hast die Schrauben vor dem Herausschrauben schön heiß gemacht damit sich das Looktide aufweicht.
Ulli

geradeaus kann ja jeder...

Il Solitario
Inventar
Inventar
Beiträge: 688
Registriert: 19. Jul 2012 06:50
Typ: Z
Details: MJ 2011
Wohnort: Kolbermoor - god's own country

Re: Abgebrochene Schraube in Narbe

#3 Beitrag von Il Solitario » 6. Jul 2018 13:46

Such dir einen Formenbau, der große Formen baut, und frag mal beim Meister ganz freundlich nach, ob die dir die Schraube rauserodieren können.
Vielleicht sind die so nett. Aber so eine Erodier-Maschine ist sehr teuer, und zur Zeit normalerweise auch rund um die Uhr belegt

Werner
Was zählt wirklich beim Moppedfahren? Nicht PS/kg oder L/100km sondern SMILES PER MILE


- Und ist's zum Single fahr'n zu kalt, dann trinken wir halt Single Malt

pit
Inventar
Inventar
Beiträge: 986
Registriert: 13. Apr 2008 21:14
Typ: R
Wohnort: Maitenbeth

Re: Abgebrochene Schraube in Narbe

#4 Beitrag von pit » 6. Jul 2018 16:35

Da wär ICH echt schmerzfrei und würd auf die fünf verbleibenden vertraun.
:mrgreen:
Hintere Bremse wird total überbewertet... :mrgreen:

Stealth-Rider
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 4
Registriert: 6. Jul 2018 12:56
Typ: X
Details: 2010

Re: Abgebrochene Schraube in Narbe

#5 Beitrag von Stealth-Rider » 6. Jul 2018 16:55

Il Solitario hat geschrieben:
6. Jul 2018 13:46
Such dir einen Formenbau, der große Formen baut, und frag mal beim Meister ganz freundlich nach, ob die dir die Schraube rauserodieren können.
Vielleicht sind die so nett. Aber so eine Erodier-Maschine ist sehr teuer, und zur Zeit normalerweise auch rund um die Uhr belegt

Werner
Hab ich schon versucht, die waren zwar nett, aber die wollen meine Felge nicht in den Maschinen liegen haben. Verständlich 8)

Außerdem müsste ich dann auch die Nabe von der Felge trennen, dann käme einspeichen und zentrieren auch dazu.

Stealth-Rider
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 4
Registriert: 6. Jul 2018 12:56
Typ: X
Details: 2010

Re: Abgebrochene Schraube in Narbe

#6 Beitrag von Stealth-Rider » 6. Jul 2018 16:56

der XTXrider hat geschrieben:
6. Jul 2018 13:23
So teuer ist einspeichen nicht. Ich glaube da wirst du wohl nicht um eine neue Nabe drum herum kommen bzw einem neuen Rad. Ich hoffe du hast die Schrauben vor dem Herausschrauben schön heiß gemacht damit sich das Looktide aufweicht.
Naja 100 Euro Einspeichen, dann Zentrieren, Reifen auswuchten. Plus den Preis der Nabe sind das bestimmt 400€. Das lohnt sich nicht mehr wirklich bei meiner Xt.

Stealth-Rider
Mückenfänger
Mückenfänger
Beiträge: 4
Registriert: 6. Jul 2018 12:56
Typ: X
Details: 2010

Re: Abgebrochene Schraube in Narbe

#7 Beitrag von Stealth-Rider » 6. Jul 2018 16:58

pit hat geschrieben:
6. Jul 2018 16:35
Da wär ICH echt schmerzfrei und würd auf die fünf verbleibenden vertraun.
:mrgreen:
Hintere Bremse wird total überbewertet... :mrgreen:
Tatsächlich ist das gerade ernsthaft die einzige Option 8)
Verkaufen wird dann halt schwer :wix:

Grimmbart
Inventar
Inventar
Beiträge: 812
Registriert: 6. Nov 2016 20:27
Typ: R
Details: 08
Wohnort: Da unten irgendwo

Re: Abgebrochene Schraube in Narbe

#8 Beitrag von Grimmbart » 6. Jul 2018 17:30

Wieviel km hat se denn? In einem anderen Fred sucht grad einer nen Motor :irre:
Viele Grüße
Peter

Mach mit!
XT-Challenge http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17690
XT-Challenge - der Aufkleber http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17848
XT-Challenge - Herausforderung angenommen: http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=18064

WOR-XT 8
Inventar
Inventar
Beiträge: 755
Registriert: 22. Jul 2014 14:31
Typ: Z
Details: BWC1
Wohnort: Wolfratshausen
Kontaktdaten:

Re: Abgebrochene Schraube in Narbe

#9 Beitrag von WOR-XT 8 » 6. Jul 2018 20:25

Ich würde mir ein gebrauchtes Hinterrad kaufen und dein Hinterrad wiederum in Teilen verkaufen.

Ist wohl die billigste Lösung.
Beste Grüße,
Bernd

______________________________
I can't believe it - that's why you fail

Mac
Inventar
Inventar
Beiträge: 4305
Registriert: 20. Feb 2010 12:29
Typ: R
Details: Baujahr 11. 04
Wohnort: Merseburg

Re: Abgebrochene Schraube in Narbe

#10 Beitrag von Mac » 6. Jul 2018 22:26

Genau
Mac


Mein Beitrag ist keine Kritik und keine Anschuldigung. Es liegt mir fern, irgend wen mit meiner Aussage beleidigen oder kränken zu wollen. Außerdem enthalten meine Beiträge Ironie, Sarkasmus u. auch üblen Spaß.
Eigentlich tut es mir leid das ich überhaupt was geschrieben habe.

der XTXrider
Inventar
Inventar
Beiträge: 1996
Registriert: 30. Jun 2012 21:47
Typ: X
Details: 2005er
Wohnort: Norderstedt

Re: Abgebrochene Schraube in Narbe

#11 Beitrag von der XTXrider » 7. Jul 2018 23:59

Stealth-Rider hat geschrieben:
6. Jul 2018 16:56
der XTXrider hat geschrieben:
6. Jul 2018 13:23
So teuer ist einspeichen nicht. Ich glaube da wirst du wohl nicht um eine neue Nabe drum herum kommen bzw einem neuen Rad. Ich hoffe du hast die Schrauben vor dem Herausschrauben schön heiß gemacht damit sich das Looktide aufweicht.
Naja 100 Euro Einspeichen, dann Zentrieren, Reifen auswuchten. Plus den Preis der Nabe sind das bestimmt 400€. Das lohnt sich nicht mehr wirklich bei meiner Xt.
Dafür bekommt man nen ganzen Satz neu. Hier in Hamburg kostet das keine 60,00€ :shock:

@Pitt, du bist Schmerzfrei!
Ulli

geradeaus kann ja jeder...

Catch22
Angstrandnachmesser
Angstrandnachmesser
Beiträge: 166
Registriert: 7. Sep 2011 02:30
Typ: Z
Wohnort: Rhein Nahe

Re: Abgebrochene Schraube in Narbe

#12 Beitrag von Catch22 » 8. Jul 2018 01:11

Moin Moin,

rauserodieren ist in diesen Fall Overkill (mal abgesehen davon das sich wohl niemand sein DiEl versauen will).
Was hier helfen kann ist jemand mit einer guten Staenderbohrmaschine ( keines dieser Baumarktteile!!) und einem Hartmetallbohrer. Mit viel Gefuehl und Geduld laest sich das ausbohren. Noch besserwaere eine Fraesmaschine mit einem Hartmetallfraeser.
Deutlich einfacher wird es wenn es dir gelingt die Linksbohrer Reste raus zu bekommen (btw. tritt die Dinger in die Tonne. Mir ist es noch nie gelungen damit vernuenftig einen Schraube heraus zu holen.)

Andere Alternative ist sich mittels der Bremsscheibe eine Bohrschablone bauen. Die Linksbohrer Reste vorsichtig mit einem Stabschleifer entfernen. Auf einer (guten!) Staenderbohrmaschine mittels Bohrschablone die alte Schraube ausbohren und einen Helicoil setzen lassen.
Hic sunt dracones

When it's time to dace whit a devil on your back shake it up

Il Solitario
Inventar
Inventar
Beiträge: 688
Registriert: 19. Jul 2012 06:50
Typ: Z
Details: MJ 2011
Wohnort: Kolbermoor - god's own country

Re: Abgebrochene Schraube in Narbe

#13 Beitrag von Il Solitario » 8. Jul 2018 01:51

Catch22 hat geschrieben:
8. Jul 2018 01:11
rauserodieren ist in diesen Fall Overkill (mal abgesehen davon das sich wohl niemand sein DiEl versauen will).
Overkill vielleicht, aber die technisch beste Lösung. Und die Nabe bzw. Das Rad (ohne Reifen) kann man ja vorher reinigen..
Catch22 hat geschrieben:
8. Jul 2018 01:11
Was hier helfen kann ist jemand mit einer guten Staenderbohrmaschine ( keines dieser Baumarktteile!!) und einem Hartmetallbohrer. Mit viel Gefuehl und Geduld laest sich das ausbohren.
Ganz gefährlich: Der Bohrer wandert gerne mal von der festeren Schraube abgelenkt ins weiche Alu aus. Damit wäre die Nabe endgültig hin. So eine gute Spindel hat keine Ständerbohrmaschine. Das ginge nur, wenn man in der Schraube bzw. dem Ausdreher eine gute Zentrierung hin bekommt. Imho eher schwierig.

Daher nur so:
Catch22 hat geschrieben:
8. Jul 2018 01:11
Noch besserwaere eine Fraesmaschine mit einem Hartmetallfraeser.

Und dazu die Nabe / Das Rad gut festspannen
Das sollte jeder Maschinenbauer / Werkzeugmacher / Feinmechanische Betrieb können Dazu braucht es keine CNC-Fräse, da tut es auch was konventionelles, wenn es eine gute Fräsmaschine ist

Werner
Was zählt wirklich beim Moppedfahren? Nicht PS/kg oder L/100km sondern SMILES PER MILE


- Und ist's zum Single fahr'n zu kalt, dann trinken wir halt Single Malt

Catch22
Angstrandnachmesser
Angstrandnachmesser
Beiträge: 166
Registriert: 7. Sep 2011 02:30
Typ: Z
Wohnort: Rhein Nahe

Re: Abgebrochene Schraube in Narbe

#14 Beitrag von Catch22 » 9. Jul 2018 02:12

Il Solitario hat geschrieben:
8. Jul 2018 01:51
Ganz gefährlich: Der Bohrer wandert gerne mal von der festeren Schraube abgelenkt ins weiche Alu aus. Damit wäre die Nabe endgültig hin. So eine gute Spindel hat keine Ständerbohrmaschine. Das ginge nur, wenn man in der Schraube bzw. dem Ausdreher eine gute Zentrierung hin bekommt. Imho eher schwierig.
Da Problem laest sich, bei einer richtig guten, Staenderbohrmaschine in den Griff bekommen, in dem man das Werkstueck (aka. Nabe)
gut festspannt
mit wenig Spindelhub
ganz vorsichtigem Vorschub
und kurzem Bohrer
arbeitet.
Aber du hast schon recht:
Daher nur so:
Catch22 hat geschrieben:
8. Jul 2018 01:11
Noch besserwaere eine Fraesmaschine mit einem Hartmetallfraeser.

Und dazu die Nabe / Das Rad gut festspannen
Das sollte jeder Maschinenbauer / Werkzeugmacher / Feinmechanische Betrieb können Dazu braucht es keine CNC-Fräse, da tut es auch was konventionelles, wenn es eine gute Fräsmaschine ist
Richtig! Mit einer Unversal-Fraesmaschine geht es am besten.
Nabe auf den Teilkopf spannen, im Radlagersitz zentrieren und den halben Lochkreis rausfahren.
Danach noch an zwei guten Schrauben die Teilung kontrollieren und los kann es gehen.
So oder so aehnlich sollte es gehen ( Schei... das ist 20Jahre her. Kinners die Zeit vergeht)

Normalerweise waere das genau die richtige Arbeit fuer Lehrwerkstatt oder mit etwas Glueck laest sich ein Ausbilder an einer Berufsschule ueberreden.
Hic sunt dracones

When it's time to dace whit a devil on your back shake it up

sd-skipper
Inventar
Inventar
Beiträge: 645
Registriert: 23. Jun 2011 20:22
Typ: R
Wohnort: 48565 Steinfurt
Kontaktdaten:

Re: Abgebrochene Schraube in Narbe

#15 Beitrag von sd-skipper » 10. Jul 2018 21:32

Es gibt auch Induktionswärmegeräte, d.h. die würden dann nur die Schraube erwärmen, nicht das Alu.
Vorher einen Schlitz für nen Schraubendreher mit nem Dremel reinschneiden. Und direkt nach dem erwärmen Rostlöser mit Kälteschock aufsprühen. Manchmal dehnt sich das unterschiedliche material dann gegeneinander aus und Du kannst die Schraube rausdrehen.
Ja, ja.. Klingt komisch und gehört in den Murks-Thread.
Hat mir aber schon ein paar mal den Arsch gerettet...

Grüße und viel Glück!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder