Interessant für Fotografen -Copter, Drohnen

Zubehör, Fahrzeugpflege, Schutzkleidung, Helme etc
Antworten
Nachricht
Autor
Mimoto
Angstrandnachmesser
Angstrandnachmesser
Beiträge: 193
Registriert: 10. Mai 2010 11:13
Typ: noch keine
Wohnort: Idar-Oberstein
Kontaktdaten:

Interessant für Fotografen -Copter, Drohnen

#1 Beitrag von Mimoto » 13. Nov 2016 10:24

Interessant für Fotografen unter den Motorradfahrern. Ich hoffe die Rubrik ist ok!?


------------------------


Moin,


da zählt ja nun schon jeder dazu der ein Handy hat, also auch Ihr.


Vielleicht bei Euch von Interesse das Thema Copter, die Teile die entweder geliebt oder gehasst werden, dazwischen gibt es nix.


Da gibt es mittlerweile ne kleine Revolution am Himmel was die Geräte angeht, vor allem was die Baugröße betrifft, wir sind mittlerweile bei Transformer Coptern gelandet die zusammen geklappt so groß sind wie ein 1 Liter Milchbeutel und locker in jeden Tankrucksack passen, dann aber eine 4K Kamera dran haben die praktisch verwacklungsfreie Fotos oder Filme in exzellenter Qualität liefern, bis zu 65km/h schnell fliegen oder in einem abgesicherten Modus knappe 45km/h dann aber über Hindernissensoren eine mögliche Kollision verhindern können.
Sie haben Follew Me Funktionen die automatisch Objekte verfolgen können (ich sag nur Hunsrück Gazelle )und bis zu 25 Minuten lang mit einem Akku fliegen können.


Aktueller Platzhirsch ist die Firma DJI mit ihrem Mavic Pro - ein Wunderding der Technik,
vor 3-4 Jahren hätte man das für kein Geld der Welt bekommen können heute
ist man mit 1.200€ dabei. :!:


>>Interesse geweckt, hier gibts einen Testbericht von meinem Mavic, einfach KLICKEN.<<


Offene Frage? frage!


Viele Grüße
Michael /mimoto


Hier mal noch 2 Beispiele was man mit dem Copter unterwegs mit dem Motorrad alles machen kann.
Die Verwendete Drohne bei den 2 Filmen war ein DJI Phantom 3.
>>Herbst im Herz<<
>>Mit Freunden im Friaul 2.0<<

kev94
ECU-Auswechsler
ECU-Auswechsler
Beiträge: 207
Registriert: 31. Mär 2014 12:15
Typ: R
Details: Mj. 2007

Re: Interessant für Fotografen -Copter, Drohnen

#2 Beitrag von kev94 » 13. Nov 2016 10:43

Ich finde die Rubrik sehr interessant, vor allem weil ich schon seit 19 Jahren Modellbau betreibe.
Für mich kam jedoch ein Kauf noch nicht in Frage, da ich den Copter nicht so oft nutzen würde, dass es sich lohnt.

Was mich jedoch oft an Quadrocoptern oder Drohnen stört, dass sich die Leute einfach einen kaufen und sich nicht richtig über die Regelungen und Bestimmungen informieren. Gerade aus diesem Grund kommt es zu den Zwischenfällen, welchen dann in der Presse erscheinen und damit dem ganzen Modellflug schaden.

Ein weiterer Punkt ist, dass glaub ich die wenigsten wissen, dass ein Quadrocopter, egal welcher Größe, wie jedes Flugmodell versicherungspflichtig ist. Dies ist meistens auch nicht von der Privathaftpflicht gedeckt. Kommt es also zu einem Unfall, kann das schnell richtig viel Geld kosten.

snark
Kurvenwetzer
Kurvenwetzer
Beiträge: 488
Registriert: 22. Mai 2015 11:37
Typ: R
Details: BJ 2014
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Interessant für Fotografen -Copter, Drohnen

#3 Beitrag von snark » 13. Nov 2016 10:50

Hi Michael,

klasse, dass du das angestoßen hast hier. Die Drohnen sind ein richtig spannendes Thema. Sobald die Preise noch etwas mehr purzeln will ich da auch zuschlagen, aber 1000 Euro ist für mich die falsche Liga für eine reine Spaß- und Hobby-Anwendung.

:bia:
snark
Getretener Quark wird breit, nicht stark. Goethe

Mimoto
Angstrandnachmesser
Angstrandnachmesser
Beiträge: 193
Registriert: 10. Mai 2010 11:13
Typ: noch keine
Wohnort: Idar-Oberstein
Kontaktdaten:

Re: Interessant für Fotografen -Copter, Drohnen

#4 Beitrag von Mimoto » 13. Nov 2016 11:02

kev94 hat geschrieben:....
Was mich jedoch oft an Quadrocoptern oder Drohnen stört, dass sich die Leute einfach einen kaufen und sich nicht richtig über die Regelungen und Bestimmungen informieren. Gerade aus diesem Grund kommt es zu den Zwischenfällen, welchen dann in der Presse erscheinen und damit dem ganzen Modellflug schaden.

Ein weiterer Punkt ist, dass glaub ich die wenigsten wissen, dass ein Quadrocopter, egal welcher Größe, wie jedes Flugmodell versicherungspflichtig ist. Dies ist meistens auch nicht von der Privathaftpflicht gedeckt. Kommt es also zu einem Unfall, kann das schnell richtig viel Geld kosten.

Ja das ist ein großes Problem, zumindest immer in der Presse ein Lückenfüller zum Leidwesen von langjährigen Modellfliegern.
Die Luftfahrtversicherung ist in der Copter-Szene absolut bekannt und ich glaube die allermeisten haben eine, ich bin mir aber gerade nicht sicher, ich glaube Drohen unter 500g sind davon befreit!? (Bebop etc.) Ich zahle so um die 70€ im Jahr.

@Snark ...brauchbares unter 1000€ gibt es heute schon!

Grüße
Michael /mimoto

kev94
ECU-Auswechsler
ECU-Auswechsler
Beiträge: 207
Registriert: 31. Mär 2014 12:15
Typ: R
Details: Mj. 2007

Re: Interessant für Fotografen -Copter, Drohnen

#5 Beitrag von kev94 » 13. Nov 2016 15:33

Die Luftfahrtversicherung ist in der Copter-Szene absolut bekannt und ich glaube die allermeisten haben eine, ich bin mir aber gerade nicht sicher, ich glaube Drohen unter 500g sind davon befreit!? (Bebop etc.) Ich zahle so um die 70€ im Jahr.
Ja wer sich länger damit beschäftigt, der weiß es natürlich und hat auch eine.

Auf jeden Fall bin ich auf weitere Erfahrungsberichte deinerseits gespannt und freue mich auch schon auf Motorradvideos mit deiner neuen Mavic.

cwimm95i
Inventar
Inventar
Beiträge: 915
Registriert: 9. Apr 2012 22:47
Typ: X
Details: 1/4 Meile 13.133sec
Wohnort: Streets of Vienna

Re: Interessant für Fotografen -Copter, Drohnen

#6 Beitrag von cwimm95i » 14. Nov 2016 09:29

Hallo.

bin auch seit mehr als 10jahren im flugmodellbau.

seit etwa 4jahren auch im dronenflug. Mittlerweile auch mit videobrille und racekopter die über 100km/h schnell werden.

leider kann ich mich beim fahren nicht selbst filmen, deshalb hab ich meiner freundin zum einsteigen ein günstiges modell gekauft mit dem sie fleissig übt. Wenn sie es dann gut kann, hab ich jemandennder mich dann beim fahren filmen kann :D

die auto following dronen sind mir noch zu teuer, aber von der idee her echt klasse.

grüsse chris
Yamaha XT660X and Honda MSX Stunt - VIDEO
Yamaha XT660X Wheelies, Burnout, Jumps - VIDEO
Yamaha XT660X 1/4 Meile Rennen - VIDEO
PROJECT XT700X - LINK

Mimoto
Angstrandnachmesser
Angstrandnachmesser
Beiträge: 193
Registriert: 10. Mai 2010 11:13
Typ: noch keine
Wohnort: Idar-Oberstein
Kontaktdaten:

Re: Interessant für Fotografen -Copter, Drohnen

#7 Beitrag von Mimoto » 20. Nov 2016 10:34

Johnny Montana...

was wie eine neue Variante eines Navi Herstellers klingt ist der Name desjenigen der mal die FollowMe Modus mit dem Motorrad getestet und einen Film davon veröffentlicht hat. :)
Sehr interessant auch als der Akku leer wird fliegt die Drohne automatisch an die Startposition und leitet die Landung ein.

Hier der Film: https://www.youtube.com/watch?v=_V5TilVFvwo

An die Skeptiker, ich kann Euch versichern - es gibt nichts was für einen Copterpiloten uninteressanter ist als Grundstücke und Gärten. :wacko:

Grüße
Michael /mimoto

cbk
Inventar
Inventar
Beiträge: 1741
Registriert: 22. Mai 2008 19:43
Typ: Z
Wohnort: Kreis Herford

Re: Interessant für Fotografen -Copter, Drohnen

#8 Beitrag von cbk » 20. Nov 2016 11:22

Mimoto hat geschrieben:Die Luftfahrtversicherung ist in der Copter-Szene absolut bekannt und ich glaube die allermeisten haben eine, ich bin mir aber gerade nicht sicher, ich glaube Drohen unter 500g sind davon befreit!? (Bebop etc.) Ich zahle so um die 70€ im Jahr.
Moin,
ich denke da muß man zwischen den "teuren" Drohnen, die auch gerne schon mal 1000,- € und mehr kosten und denen für 49,95 € bei Conrad auf dem Grabbeltisch unterscheiden. Bei den Wühltisch-Drohnen, die einfach so mitgenommen werden, glaube ich nicht, daß die Besitzer über Versicherungen nachdenken.

Hinzu kommt noch, daß man sich tunlichst die ICAO-Karten angucken sollte, um festzustellen, ob man am jeweiligen Ort überhaupt starten darf. Drohnen und Modellflugzeuge dürfen nur in den Luftraum G. Dieser geht üblicherweise vom Boden bis auf 2500ft AGL (above ground level). Alles darüger ist eh gestrichen. Hinzu kommen noch Luftbeschränkungsgebiete.

Hier gibt es entsprechende Karten für Deutschland zum Download: https://openflightmaps.org/live/ed-germany/
Wenn jemand Fragen hat, bin ich gerne beim Lesen der Karten behilflich. In manchen Regionen können sie für dne Laien etwas verwirrend sein.

Auf das ihr nicht auch versucht in der Einflugschneise eines Flughafens eine Drohne zu starten, wie es mein Arbeitskollege geplant hatte. Da darf nur ich manntragend hin. :mrgreen:
Und ja, eine Drohne durch einen Propeller oder gar eine Turbine zu schieben macht keinen Spaß. :ideee:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder