Die neue Mütze

Zubehör, Fahrzeugpflege, Schutzkleidung, Helme etc
Antworten
Nachricht
Autor
gigabass
Benzinverbrauchsausrechner
Benzinverbrauchsausrechner
Beiträge: 250
Registriert: 28. Okt 2014 20:50
Typ: Z
Details: + SR 500
Wohnort: Ratingen

Die neue Mütze

#1 Beitrag von gigabass » 27. Sep 2017 13:39

Falls jemand gerade auf der Suche nach einem neuen Helm sein sollte:

Den Held Makan hatte ich bereits vor ca. 2 Jahren nach Lektüre eines Kurztests ins Auge gefasst. (Reise/Hybrid-)Enduro-nicht-Plaste-Mützen (in diesem Fall: Fiberglass) MIT eingebauter Sonnenblende zu moderaten Preisen gibts am Markt nicht allzuviele. Allerdings hatte ich mir da gerade ein Jahr vorher nochmals den Caberg (V2R Nachfolger Ego) zugelegt und wollte nicht schon wieder in einen neuen Helm investieren.

Da mein Sohn aber gerade auch einen neuen Helm brauchte, der Makan zur Zeit im Angebot zu bekommen ist (149,-€ statt Liste 229.-/249,-), der Helm aber in den lokalen Shops nirgends vorrätig ist, haben wir einfach in der Hoffnung daß einer passt mal 2 bestellt (in den Kritiken wird öfters angegeben daß der Helm sehr klein ausfällt, was wir nicht bestätigen können. Bei gemessenem Kopfumfang von 56 bzw. 58 cm passen meinem Sohn der M und mir der L ziemlich gut – das sind auch exakt die Helmgrößen die in den Größentabellen angegeben werden). Zum Vergleich: der Caberg passt mir in M in etwa genauso gut wie der Makan in L.

Was die Sicherheit angeht müssen wir uns natürlich auf die Tests und EC Normen verlassen – selbst testen wäre da kontraproduktiv.

Positiv :

Der weiß-grau-rote Helm passt optisch perfekt zur weißen Tenere 😉

Am Kopf sitzt der Helm – bei meiner Kopfform – angenehm stramm ohne irgendwo zu drücken.

Für Z Fahrer :
Die Verwirbelungen durch das Windshield der Tenere sind mit diesem Helm kaum zu bemerken. Der Caberg fängt da bei ca. 80km/h merklich an zu rappeln, der Makan bleibt bis ca. 120km/h relativ ruhig. Überhaupt erscheint er etwas leiser als der Caberg, auch wenn er nicht wirklich leise ist. Die Windgeräusche sind aber nicht unangenehm. Eben Wind und kein Heulen oder Rappeln.

Die eingebaute Sonnenblende funktioniert zufriedenstellend. Sie lässt sich nicht so elegant weich bedienen wie beim Caberg und hat auch keine Mittelstellungen (vermisse ich aber auch nicht), aber zusammen mit dem Schirm für meine lichtempfindlichen Augen eine Wohltat.

Die Belüftung is soweit OK, es zieht nicht (trotz fehlender Abweiser unten), wird aber auch nicht stickig. Die Einstellmöglichkeiten sind zwar dürftig und während der Fahrt auch nicht gut zu bedienen, das stört mich persönlich aber weniger.

Negativ :

Das Futter ist ein klein wenig rauher und die Polsterung ein klein wenig straffer als beim Caberg, was aber lediglich beim Auf- und Absetzen ein klein wenig auffällt.

Der Helm ist – wohl bauartbedingt durch den Schirm – windanfällig, was sich insbesondere bei Seitenwind oder wenn man den Kopf aus dem Windschatten der Scheibe bewegt auffällt. Da ich aber selten mal deutlich über 100km/h unterwegs bin ist das nicht weiter tragisch. Man könnte natürlich den Schirm abbauen, aber wozu kauft man dann so einen Helm?

Die Demontage des Visiers ist ein wenig fummelig. ‚Mal eben schnell‘ das Visir abbauen um den Helm zum Enduro-Helm umzugestalten ist nicht. Man muss beide Schrauben (mit denen auch der Schirm befestigt ist) lösen (was aber nicht wie in der Kurzanleitung beschrieben mit einem Geldstück funktioniert). Dabei darauf achten daß die kleine Unterlage des Visirs nicht verloren geht. Bei der erneuten Montage ist es auch sehr fummelig, die Gewinde wieder exakt zu treffen so daß die Schrauben greifen.

Das Visir is Pinlock – vorbereitet, und ohne zusätzliche Pinlock Scheibe beschlägt das Visir vor allem bei niedrigen Temperaturen sehr schnell. Die Pinlock Scheibe schlägt nochmal mit ca. 30€ zu Buche und ist auch nicht an jeder Ecke zu bekommen.

Das Pumpsystem für die Backen ist meiner Meinung nach überflüssig. Angeblich soll es ja die Passform verbessern, aber eigentlich pustet man sich nur einen Ballon in die Backen, das ist nicht wirklich angenehm. Man könnte nun sagen benutz das doch einfach nicht – beim Auf- bzw. Absetzen kommt man aber manchmal unbewusst an die Pumpe.

Fazit

Guter Helm mit ein paar Schwächen, die aber bei dem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis (insbesondere beim derzeitigen Angebotspreis von 149,- €) zu verzeihen sind.
Nachrüsten einer Pinlock Scheibe insbesondere bei Winterfahrten ist wohl empfehlenswert.
Mich hat er jedenfalls überzeugt. Statt wie ursprünlich geplant den für meinen Sohn nicht passenden Helm zurückzuschicken haben wir beide behalten.

Grimmbart
Inventar
Inventar
Beiträge: 934
Registriert: 6. Nov 2016 20:27
Typ: R
Details: 08
Wohnort: Da unten irgendwo

Re: Die neue Mütze

#2 Beitrag von Grimmbart » 27. Sep 2017 14:08

Tolle Beschreibung - Danke -

Ich hatte den Helm letztes Jahr bei Held auf dem Kopf. War mir seitlich zu eng und v.a. krieg ich da die Brille nicht rein, da zu eng. Habe mir dann den Nolan N40 gekauft - da kann man das Kinnteil abnehmen. Sieht allerdings nicht ganz so crackig aus.
Viele Grüße
Peter

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder