Erfahrungen Motorradanhänger

Rund um die XT 660 X, R & Z
Nachricht
Autor
Vergaser
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 49
Registriert: 7. Okt 2016 17:49
Typ: R
Details: April 2008

Erfahrungen Motorradanhänger

#1 Beitrag von Vergaser » 23. Jan 2018 19:28

Hallo zusammen,

Ich möchte für unsere 2 XT-660R einen Motorradanhänger kaufen. Was habt ihr für welche, mit welchen habt ihr gute wie schlechte Erfahrungen gemacht, was gilt es bei einem Kauf zu beachten?

Ein Kumpel von mir hat gute Erfahrungen mit Humbaur (Auto) Anhänger gemacht und hält nicht viel von Stema. Was sind eure Erfahrungen?

Gruß Vergaser
--
Gruß Vergaser

el.locko
Inventar
Inventar
Beiträge: 4644
Registriert: 14. Jun 2008 13:58
Typ: Z
Wohnort: Edelsfeld
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Motorradanhänger

#2 Beitrag von el.locko » 23. Jan 2018 19:39

Ich verwende einen normalen Hänger. Den kann man auch anderweitig nutzen. Einen Motorradhänger würde ich nur ein bis zwei mal im Jahr verwenden und da rentiert sich der
Erfahrungen sind die vernarbten Wunden unserer Dummheit.

Grimmbart
Inventar
Inventar
Beiträge: 812
Registriert: 6. Nov 2016 20:27
Typ: R
Details: 08
Wohnort: Da unten irgendwo

Re: Erfahrungen Motorradanhänger

#3 Beitrag von Grimmbart » 23. Jan 2018 19:51

Ich machs wie der „Verrückte“. Habe einen offenen Humbaur 750 Kilo Hänger. Allerdings einen tick größer als Standard, nämlich mit einer Ladefläche 2,50 x 1,30.da gehen auch 2 Mopeds gut drauf. Der Humbaur hat 6 Verzurrösen, die ganze chose wirkt, wie für immer. Zwei Vorderradwippen von Tante Luise, ne Auffahrrampe vom 3,2,1... passt wunderbar.

Meistens brauch ich ihn eh für den Gartenkrempel.
Viele Grüße
Peter

Mach mit!
XT-Challenge http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17690
XT-Challenge - der Aufkleber http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17848
XT-Challenge - Herausforderung angenommen: http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=18064

Vergaser
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 49
Registriert: 7. Okt 2016 17:49
Typ: R
Details: April 2008

Re: Erfahrungen Motorradanhänger

#4 Beitrag von Vergaser » 23. Jan 2018 19:52

@el locko: Was hast du denn für ein Hänger und wie befestigtst du das/die Bikes?
--
Gruß Vergaser

Vergaser
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 49
Registriert: 7. Okt 2016 17:49
Typ: R
Details: April 2008

Re: Erfahrungen Motorradanhänger

#5 Beitrag von Vergaser » 23. Jan 2018 19:59

@grimmbart: Das ist auch eine Option. Hat der Hänger dann auch Ladewände? Hast du ein Bild vom Hänger in Aktion?
--
Gruß Vergaser

Il Solitario
Inventar
Inventar
Beiträge: 688
Registriert: 19. Jul 2012 06:50
Typ: Z
Details: MJ 2011
Wohnort: Kolbermoor - god's own country

Re: Erfahrungen Motorradanhänger

#6 Beitrag von Il Solitario » 23. Jan 2018 20:07

Mein Anhänger ist selbstgebaut, mit 2 versenkbaren Vorderradhaltern. Ist eigentlich für den Oldtimer, aber 2 bzw. mit etwas Mühe 3 Mopeds passen drauf. Oder Bordwände für Brennholz etc.

Nimm lieber etwas größer als zu klein, dann geht das Laden leichter.

Ciao
Werner
Was zählt wirklich beim Moppedfahren? Nicht PS/kg oder L/100km sondern SMILES PER MILE


- Und ist's zum Single fahr'n zu kalt, dann trinken wir halt Single Malt

Vergaser
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 49
Registriert: 7. Okt 2016 17:49
Typ: R
Details: April 2008

Re: Erfahrungen Motorradanhänger

#7 Beitrag von Vergaser » 23. Jan 2018 20:24

Hallo Werner,

was ist denn Dein Hänger für eine Marke und welche Teile hast Du für den Umbau verwendet? Hast Du die Maße parat?
--
Gruß Vergaser

el.locko
Inventar
Inventar
Beiträge: 4644
Registriert: 14. Jun 2008 13:58
Typ: Z
Wohnort: Edelsfeld
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Motorradanhänger

#8 Beitrag von el.locko » 23. Jan 2018 20:27

Einen Auwärter Anhänger. Der Hänger hat Verzurrösen oben an den Ladebordwänden. Spanne das Motorrad gegen die vordere Bordwand ab und schraube für längere Fahrten zwei Dachlatten neben den Vorderreifen in den Hängerboden, damit das Bike nicht seitlich wegrutschen kann.

Für die schlechte Jahreszeit nehm ich aber lieber einen Sprinter. Dann ist das Bike vor Salz geschützt.
Erfahrungen sind die vernarbten Wunden unserer Dummheit.

Grimmbart
Inventar
Inventar
Beiträge: 812
Registriert: 6. Nov 2016 20:27
Typ: R
Details: 08
Wohnort: Da unten irgendwo

Re: Erfahrungen Motorradanhänger

#9 Beitrag von Grimmbart » 23. Jan 2018 20:39

Vergaser hat geschrieben:
23. Jan 2018 19:59
@grimmbart: Das ist auch eine Option. Hat der Hänger dann auch Ladewände? Hast du ein Bild vom Hänger in Aktion?
Bordwände? Ja, ganz normale
Leider kein Bild.

Statt der Dachlatten ist der Vorderradhalter ganz praktisch. Da steht die Kiste erstmal drin, ohne gleich umzufallen und man kann alleine verzurren. Und das Motorrad rutscht beim Fahren seitlich nicht raus. Dazu muss die Wippe gar nicht verschrsubt werden. Durch ihre Gummifüße und das Verzurren hält das Bombenfest.

Der recht lange Humbaur läuft mit einem Motorrad auch mit gut 120 ruhig hinter meinem Jumper her. Und wegen der 100 er Zulassung (allerdings nur mit dem großen, schweren Reisemobil) auch gar nicht so teuer im Fall der Fälle.
Viele Grüße
Peter

Mach mit!
XT-Challenge http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17690
XT-Challenge - der Aufkleber http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17848
XT-Challenge - Herausforderung angenommen: http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=18064

diekuh
Inventar
Inventar
Beiträge: 891
Registriert: 11. Jan 2012 23:42
Typ: Z
Details: MJ 2008
Wohnort: Oberbayern

Re: Erfahrungen Motorradanhänger

#10 Beitrag von diekuh » 23. Jan 2018 21:24

Servus,

hab auch einen normalen Hänger. Foto ist schon sehr alt. Nur der "Woody" ist noch da

Bild

Es handelt sich um einen Saris Woody mit 1300 Kg Zul. Gesamtgewicht. Die Pritsche ist 2,50 x 1,54 m. Groß genug für zwei erwachsene Motorräder. Boxer BMW`s können die Titten über die Bordwand hängen lassen. Der Hänger hat mittig drei Bodenösen und an der Bordwand und am Rahmen genügend Möglichkeiten, das Mopped vernünftig zu verzurren. Im Hänger hab ich Standschienen montiert, die das seitliche Wegrutschen verhindern. Sonst fährt der Hänger Gartendreck usw. Gebraucht gibts so Hänger schon für 500 €. Das beste bei meinem Hänger: er wäre 100 km/h tauglich (hab ich verfallen lassen) und liegt mit der breiten Spur wie ein Brett auf der Strasse.

VG
Roland

Vergaser
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 49
Registriert: 7. Okt 2016 17:49
Typ: R
Details: April 2008

Re: Erfahrungen Motorradanhänger

#11 Beitrag von Vergaser » 23. Jan 2018 21:27

Hallo Grimmbart, welcher Humbaur hast Du denn? Ich finde immer nur den mit einer Länge von 2,05 m. Das ist ja zu wenig. Wenn ich mich recht erinnere, haben die Bikes eine Länge von 2,20m!?
--
Gruß Vergaser

Grimmbart
Inventar
Inventar
Beiträge: 812
Registriert: 6. Nov 2016 20:27
Typ: R
Details: 08
Wohnort: Da unten irgendwo

Re: Erfahrungen Motorradanhänger

#12 Beitrag von Grimmbart » 23. Jan 2018 21:39

Der da:
https://www.humbaur.com/anhaenger/einac ... on%5D=show

Blos das Bild ist falsch, da ungbremst.
Viele Grüße
Peter

Mach mit!
XT-Challenge http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17690
XT-Challenge - der Aufkleber http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17848
XT-Challenge - Herausforderung angenommen: http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=18064

Vergaser
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 49
Registriert: 7. Okt 2016 17:49
Typ: R
Details: April 2008

Re: Erfahrungen Motorradanhänger

#13 Beitrag von Vergaser » 23. Jan 2018 21:45

Grimmbart hat geschrieben:
23. Jan 2018 21:39
Der da:
https://www.humbaur.com/anhaenger/einac ... on%5D=show

Blos das Bild ist falsch, da ungbremst.
Uiih, der kostet aber dann schnell mal 1200,- inkl. aller Kleinteile!?
--
Gruß Vergaser

Vergaser
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 49
Registriert: 7. Okt 2016 17:49
Typ: R
Details: April 2008

Re: Erfahrungen Motorradanhänger

#14 Beitrag von Vergaser » 23. Jan 2018 21:51

Der Länge der XT beträgt 2,24m reicht da dann auch ein kürzerer Hänger als 2,50 oder wir mehr Platz gebraucht?
--
Gruß Vergaser

Grimmbart
Inventar
Inventar
Beiträge: 812
Registriert: 6. Nov 2016 20:27
Typ: R
Details: 08
Wohnort: Da unten irgendwo

Re: Erfahrungen Motorradanhänger

#15 Beitrag von Grimmbart » 23. Jan 2018 21:52

Naja... billig gibts im Baumarkt.
Mit Stützrad vorne, Planennupsies und dem echt guten Original-Netz knapp tausend.

Wenn du dir über die Größe und das Gewicht Gedanken gemacht hast und er das Richtige ist, dann brauchst du dir als Privatanwender für den Rest deines Lebens keine Nachfolgegedanken mehr machen. Bei den Humbaurs merkt man aber auch rinen großen Unterschied der Serie HA zu den Steelys, geschweige denn zu Baumarktdingern. Passt halt zur XT :)
Viele Grüße
Peter

Mach mit!
XT-Challenge http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17690
XT-Challenge - der Aufkleber http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17848
XT-Challenge - Herausforderung angenommen: http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=18064

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder